wbb.global.serviceBoxTitle

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Februar 2011, 10:04

Handballliga Austria

Nachdem nun sogar Beiträge über die finnische Liga stehen, ist es nun mal auch Zeit über die HLA etwas zu schreiben.

Das PlayOff hat letztes Wochenende begonnen, mit 2 Überraschungen.Die Größere das Serienmeister Bregenz daheim gegen Schwaz eine kräftige Klatsche erhielt, die andere, das die Wiener Fivers, im GD daheim ungeschlagen, gegen den 2.Vorarlberger den kürzeren zogen.

Das 3.Spiel- Linz gegen Krems programmgemäß. Innsgesamt spielen 6 Mannschaften um 4 Halbfinalplätze- heuer scheint hier erstmals alles möglich zu sein. Die Bregenzer nicht mehr die klaren Favoriten, aber im Halbfinale mit nur Hin/Rückspiel ist dann wieder auch für Bregenz alles offen. Jedenfalls schließe ich einen Meister Bregenz nicht aus, aber mit dem Sieg im PlayOff glaube ich wird es nichts mehr.

Die nächsten Runden aufgrund der im EC verbliebenen Bregenzer und Kremser übrigens teilweise als Rumpfrunden, deshalb heute schon das Vorarlbergderby Hard gegen Bregenz.

In der HLA 10 Vereine im GD vertreten, die letzten 4 spielen mit den ersten 4 aus der B-Liga um 4 Plätze in einer MittlerenPlayOff, die letzten 6 der B-Liga gegen den Abstieg in die Regionalliga (1 Absteiger). 2 Regionalligen (Ost/West), die beiden Sieger in Hin/Rückspiel um einen Platz in der B-Liga.

In der mittleren PlayOff übrigens Handball Westwien, erfolgreicher CL-Teilnehmer 1993/94- durch den Verlust der Sporthalle Altgasse leider praktisch ohne Fans.

HC Bruck- mehrmals Meister in den 90er Jahren, letztes Jahr aus finanziellen Gründen freiwillig aus der B-Liga ausgeschieden, ATSE WaagnerBiro Graz, Serienmeister der 80er Jahre nicht mehr existent- in Graz die Grazhopers als Nachfolgemannschaft von Post SV Graz (1 Jahr in der HLA gewesen) in der Mittleren PlayOff.

Die vielleicht älteren Handballfans noch bekannten Teams von Edelweiss Linz in der B-Liga/UnterePlayOff, UHC Salzburg in der Regionalliga West und AtzgersdorfWien (Meister in den 60erJahren) in der WienerLiga im Niemandsland.

Ich bin zwar nicht so oft im Forum, aber wenn jemand Österreichbezogene Fragen hat bitte sie hier rein stellen, ich werde mich bemühen sie zu beantworten!

LG aus Wien!

2

Donnerstag, 24. Februar 2011, 13:16

So gestern haben die Fivers Krems nach 2 Jahren die erste Heimniederlage bescherrt.
BM. Alcobendas haltet die Liga !!!!!!

3

Donnerstag, 24. Februar 2011, 18:19

Für mich auch eine Überraschung- genauso wie die Heimniederlagen der Fiver und vor allem der Bregenzer in der Startrunde der PlayOff!

Die Fivers ja ein kleiner Angstgegner der Wachauer- die meisten Entscheidungsspiele gehen an die Wiener- Ausnahme das Cupfinale 2010- mit dem Sieg haben die Kremser den Wienern wohl mehr weh getan als die Wiener mit egal welchen Sieg gegen sie den Kremsern zuvor.

Scheint wirklich alles eng beieinander zu liegen. Nächste Woche in der Hollgasse der Schlager Fivers-Bregenz!

4

Donnerstag, 7. April 2011, 15:42

Cup-Final4 in der Wachau

Dieses Wochenende findet in der Wachaumetropole Krems das Österreichische CupFinal4 statt:

Teilnehmer: Veranstalter und Titelverteidiger Krems

AonFivers, im 4telfinale überraschend in Bregenz siegreich

und die beiden Tiroler Schwaz und Innsbruck.

Halbfinalpaarungen: Fivers - Schwaz und Krems - Innsbruck.

Papierformgemäß sollte es eine Wiederholung des vorjährigen Finales in Hard geben- wo dann die Kremser als Favorit zu sehen sind. Sie gelten als sehr heimstark, haben die letzten 2 Jahre daheim nur 1x verloren, dass aber :D gegen die Fivers!

5

Sonntag, 10. April 2011, 20:19

Schwaz holt 1.Titel in der Vereinsgeschichte

Die Tiroler Mannschaft Schwaz die große Überraschung beim Final4 in der Wachau!

Am Freitag die (wie üblich wenn es um etwas geht die Nerven verlierenden) Fivers eliminiert, die sogar einen 7er in der Schlußsekunde, der den Ausgleich und damit die Verlängerung bedeutet hätte, nicht nutzen konnten :wall:

Und am Samstag beim Finale dann den Veranstalter Krems besiegt haben und somit ihren 1.Titel feiern konnten :P !

mfgsteph

Fortgeschrittener

  • »mfgsteph« ist männlich

Beiträge: 67

Wohnort: Leoben (Österreich)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2011, 16:48

Die Tiroler Mannschaft Schwaz die große Überraschung beim Final4 in der Wachau!

Am Freitag die (wie üblich wenn es um etwas geht die Nerven verlierenden) Fivers eliminiert, die sogar einen 7er in der Schlußsekunde, der den Ausgleich und damit die Verlängerung bedeutet hätte, nicht nutzen konnten :wall:


:hi: :hi:



Dafür stehen die Halbfinalmannschaften der HLA mit den Fivers, Krems, Bregenz und Hard bereits fest! Ich bin der Meinung, dass es bei den 4 Mannschaften egal ist, wer gegen wen im Halbfinale spielt, da ich die Mannschaften ziemlich gleich stark einschätze!

Interessanter gehts heuer schon im Aufstiegs-Play-Off, in der 5 Mannschaften (West Wien, Innsbruck, Graz, Leoben und Bärnbach/Köflach) um 4 Plätze in der HLA kämpfen, zu!
Bin gespannt wer da auf der Strecke bleibt!

7

Mittwoch, 20. April 2011, 16:32

In den 2 restlichen verbleibenden PlayOffRunden geht es noch um die Plätze 1-3; wichtig, da heuer das Semifinale erstmals in einer Serie BestOff3 durchgeführt wird, man als 1.und2. in einem evtl.3.Spiel Heimrecht hat. Krems trifft im Schlager auf Bregenz, die Fivers bekommen es mit Linz zu tun. Diese haben den Fivers heuer schon einige Probleme bereitet, auch das letzte Heimspiel im GD konnte nur knapp mit +1 gewonnen werden, wobei das Spiel erst in den letzten 5 Minuten kippte.

In der Auf/Abstiegsrunde geht es wirklich knapp her, Westwien und Graz scheinen die besten Karten zu haben- St.Pölten, Stockerau und Ferlach dürften wohl schon für die B-Liga planen können. Am 21.Mai könnte es da in Donawitz zum "ultimativenFinale" Leoben gegen Köflach/Bärnbach kommen. Einen der beiden wird es mMn "erwischen"-

- erwischt hat es in der Abstiegsrunde einen echten Traditionsverein- EdelweissLinz, in den 60er und 70Jahren ein absolutes Topteam, seit 25 Jahren immerhin noch fixer Bestandteil der B-Liga (Abstieg aus der StaatsligaA 1986), sich um die Jahrtausendwende nur durch Fusion mit UrfahrLinz vor der Auflösung rettend, muß zurück in die 3.Liga (Regionalliga)- die absolute Bedeutungslosigkeit. Man bekam hiermit die Abrechnung für jahrelang scheinbar katastrophale Vereinsfunktionärspolitik!

mfgsteph

Fortgeschrittener

  • »mfgsteph« ist männlich

Beiträge: 67

Wohnort: Leoben (Österreich)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. April 2011, 10:30

Meister-Play-Off:
Nach der gestrigen Runde sieht die Tabelle wie folgt aus:
1.)UHK Krems: 17 Pkt
2.) Aon Fivers: 16 Pkt
3.) A1 Bregenz: 15 Pkt
4.) HC Hard: 12 Pkt.

Da die 3 Großen der Liga (Krems, Fivers, Bregenz) in der letzten Runde auf die 3 schlechteren Teams (Hard, Linz, Schwaz) treffen wird sich an der Tabellensituation mM. nichts mehr ändern und somit hätten wir
UHK-Krems - HC Hard und
Aon Fivers - A1 Bregenz im Halbfinale.

Aufstiegs-Play-Off:
1.) West Wien 15 Pkt
2.) HC Seiersberg (Graz) 14 Pkt
3.) Hit Innsbruck 14 Pkt
4.) HSG Bärnbach/Köflach 13 Pkt
5.) Union Leoben 12 Pkt

Ich muss, aufgrund der Auslosung der letzten 4 Runden, Forum5 widersprechen und denke dass es Graz noch treffen könnte.
Hier die letzen Spiele:
West Wien: B/K (A), Stockerau (H), Ferlach (A), Graz (H)
Graz: St. Pölten (H), Leoben (A), Innsbruck (H), West Wien (A)
Innsbruck: Stockerau (A), Ferlach (H), Graz (A), St.Pölten (H)
B/K: West Wien (H), St.Pölten (A), Stockerau (H), Leoben (A)
Das leichteste Restprogramm hat Innsbruck (1x gegen einen der Top5) und das schwerste Graz (3x, davon 2x auswärts, gegen Mannschaften der Top5).

9

Donnerstag, 28. April 2011, 04:24

Ist richtig- in Anbetracht der noch ausstehenden Spiele ist wohl nur Westwien fix durch.

Innsbruck wird es wohl auch schaffen, aber dann glaube ich werden die 3 Steirer "Zwei aus drei" spielen. Da ist wirklich noch alles offen!

10

Freitag, 6. Mai 2011, 09:11

HLA-Halbfinale

Die letzte Runde der OberenPlayOff brachte noch eine faustdicke Überraschung. Tabellenführer Krems gab, genauso wie in der letzten Runde im GD, daheim noch einen Punkt gegen Hard ab, was zur Folge hatte, das die Fivers noch an ihnen vorbeizogen, und die PlayOff als Erster beendeten.

Damit ergeben sich folgende Halbfinalpaarungen:

Fivers gegen Hard

Krems gegen Bregenz

Gespielt wird erstmals nicht nur in Hin/Rückspiel sondernin einer Serie "Best of3"- wodurch der Heimvorteil jetzt noch wichtiger erscheint.

mfgsteph

Fortgeschrittener

  • »mfgsteph« ist männlich

Beiträge: 67

Wohnort: Leoben (Österreich)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Mai 2011, 16:23

Die Spannung steigt

Die Spannung in Österreich steigt!

Meister-Play-Off:
Halbfinale 1:
AON Fivers vs. HC Hard 25:23
Stand in der Best of Three Serie: 1:0

Halbfinale 2:
UHK Krems vs. A1 Bregenz 28:31
Stand in der Best of Three Serie: 0:1

Aufstiegs-Play-Off:
1.) West Wien: 19 Pkt.
2.) Hit Innsbruck: 18 Pkt.
3.) HC Seiersberg (Graz): 16 Pkt.
4.) HSG Bärnbach/Köflach: 15 Pkt.
5.) Union Juri Leoben: 15 Pkt.

Somit ist es jetzt amtlich dass es zwischen den 3 Steirer um 2 HLA Plätze geht.
Restprogramm:
HC Seiersberg: Hit Innsbruck (H), West Wien (A)
HSG Bärnbach/Köflach: UHC Stockerau (H), Union Leoben (A)
Union Leoben: St. Pölten (A), HSG Bärnbach/Köflach (H)

12

Donnerstag, 19. Mai 2011, 10:00

Das heurige HLA-Finale steht seit gestern: Fivers Margareten gegen Bregenz- nicht neu, hat es in den letzten Jahren schon des öfteren gegeben. Allerdings mit diesmal zumindest auf dem Papier geänderten Vorzeichen- die Fivers hätten in einem entscheidenden Spiel 3 Heimrecht, bisher lagen die Vorarlberger vor dem Finale immer vor den Wienern. Da die Fivers genauso wie die Kremser (haben dies bereits im HLA-Halbfinale und im Cupfinale getan :D ) dafür bekannt sind das sie in entscheidenden Spielen stets die Nerven wegwerfen ist aber Bregenz als klarer Favorit zu sehen. Habe dieses Kräftemessen Ende September in der Hollgasse gesehen übrigens, die Fiv ers siegten damals durch ein Tor wenige Sekunden vor Schluß mit +1; bester Mann auf der Platte damals der Bregenzer Torwart, der auch diesmal den Fivers wohl das Leben schwer machen wird. Spiel war damals absolute Werbung für die Sportart Handball.

1. Spieltermin ist Montag, 23.5. in Wien- zu diesem Zeitpunkt stehen die weiteren HLA-Teilnehmer 2011/12 bereits fest- denn in der Aufstiegsrunde wird bereits am Samstag die letzte Runde gespielt- hier mMn entscheidend wie ehrlich HB Westwien an die Sache ran geht. Sie sind für die HLA bereits fix qualifiziert, Gegner Graz wäre ebenfalls fix dabei- aber nur bei einem Sieg in Wien. Gleichzeitig das Steirerderby Leoben gegen Köflach/Bärnbach, hier die Hausherren bei einem Sieg ebenfalls fix dabei, ab Unentschieden fix die Gastmannschaft- bei einer Niederlage der Grazer in Wien unabhängig vom Spielergebniss in der Obersteiermark beide. Wird sicherlich eine tolle Stimmung in Leoben geben, in Wien wohl aber nur am Montag beim HLA-Finale, denn Westwien ist leider dafür bekannt, keine Fans (mehr) mobilisieren zu können.

13

Dienstag, 24. Mai 2011, 14:40

In der HLA bleibt in der nächsten Saison alles beim alten- sämtliche Teilnehmer der Saison 10/11 konnten sich wieder qualifizieren. Zum 2. Mal knapp gescheitert Graz, vl hätte man sich die beiden freiwilligen Abstiege doch etwas besser überlegen sollen (1x ATSE, 1x Post SV), hervorzuheben die ehrliche Spielweise von Hb Westwien in der Schlußrunde.

Die Westwiener machen überhaupt zuletzt Schlagzeilen, nach Patrick Fölser präsentierten sie mit Conny Wilczynski den nächsten Heimkehrer aus Deutschland. Beide wissen das ihnen aber nun wohl ein Kulturschock (Westwien trägt die Heimspiele zumeist vor Familienangehörigen und Nachwuchsspielern aus- außer beim Derby gegen die Fivers kaum mehr als 200 Zuschauer in einer der Hallen wo die Westwiener ihre Heimspiele austragen) bevorsteht.

Die Fivers übrigens im 1. Finalspiel gestern Abend vor ausverkaufter Hollgasse (1200 Zuschauer) gegen Serienmeister Bregenz (für mich überraschend) erfolgreich- könnten ihre 29. Saison welche sie in der höchsten Österreichischen Spielklasse spielen mit ihren 1. Meistertitel krönen, bisher stehen erst 2 Cupsiege und unzählige Vizemeistertitel bei ihnen zu Buche.

Gespielt wird in einer Serie "Best of 3"- ohne 2. Sieg ist gestriger Sieg aber wertlos.

mfgsteph

Fortgeschrittener

  • »mfgsteph« ist männlich

Beiträge: 67

Wohnort: Leoben (Österreich)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Mai 2011, 08:27

Hier noch ein Bericht vom Spiel Union Juri Leoben vs. HSG Bärnbach/Köflach:
http://www.youtube.com/watch?v=EQq7heJrlkk


Und vom Spiel SG West Wien vs. HC Shoppingcity Seiersberg:
http://www.sportinwien.tv/handball/tv/2329

15

Mittwoch, 1. Juni 2011, 03:23

Die Fivers haben den 1. Matchball vergeben- klarer als es das Ergebniss (27:29) zum Ausdruck bringt, man war in Minute 40 schon 12:19 zurückgelegen.

Die Entscheidung fällt jetzt am Freitag in Wien, übrigens zeitgleich mit dem Fußballländerspiel Österreich-Deutschland angesetzt. Für mich die Langatmigkeit dieser Finalserie hinterfragenswert, vor allem, wenn man dann gleichzeitig mit einem Großereigniss spielen muß.

Die Frage hierbei ob es den Fivers gelingt einmal nicht an ihrer Nervenschwäche zu zerbrechen, sehr spielentscheidend werden auch die Torwartleistungen beidseitig werden.

16

Samstag, 4. Juni 2011, 10:41

Fivers Margareten Wien erstmals Österreichischer Meister!

Nach 2 Cupsiegen und unzähligen Vizemeistertiteln gelang den AonFivers gestern der große Wurf:

Österreichischer Handballmeister!

Man hatte dieses Ziel schon lange verfolgt, ist immer wieder knapp gescheitert, durch vergebene (1999 in Stockerau) und unberechtigte (2007 in Bregenz) 7Meter in den Schlußsekunden, ihr Manager Menzel hat bereits Galgenhumor kreiert, und einen Song "Alle werden Meister nur die Fivers nicht" bei einer Ligasitzung vorgesungen.

Das ist nun alles Vergangenheit- die Truppe, welche großteils schon seit Jahren zusammenspielt, und immer wieder gescheitert ist, hat mMn gestern deutlich gezeigt, das sie bereit sind MEHR (und das war gestern ALLES!) zu geben um den Traum Österreichischer Meister zu realisieren, sie gingen hoch konzentriert ans Werk und für mich überraschend die Bregenzer ziemlich chancenlos gewesen.

Damit lacht trotz des gestrigen für Österreich recht unglücklich verlaufenden Fußballspiels in Wien zumindest über dem 5. Bezirk (darum der Name Fivers) die Sonne :lol:

17

Mittwoch, 22. Juni 2011, 19:59

Saisonauftakt 2011/12 unter freien Himmel!

In Planung- Spielort das Waldstadion in Pasching (einen Vorort von Linz- Werder Bremen hat dort im Europacup vor ein paar Jahren mal 0:4 verloren)- Anfang September mit HC Linz - UHK Krems!

Quelle: www.orf.at!

Frisch Auf Fan

Fortgeschrittener

  • »Frisch Auf Fan« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 202

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Juli 2011, 17:19

Westwien holt fünf neue Spieler Partille Cup: Starker Abschluss der 94er
< 94er-Burschen siegen sechsmal!
<- Zurück zu: News
Mit der Bekanntgabe der Transfers der Nationalteamspieler Conny Wilczynski und Patrick Fölser hat die SG Handball Westwien bereits im Frühsommer für Aufsehen im österreichischen Handball gesorgt. Jetzt wurden drei weitere Spieler verpflichtet, die Mannschaft für die kommende HLA-Saison 2011/2012 steht somit.

Die SG Handball WESTWIEN wird mit einer gestärkten Aufbaureihe in die neue Saison starten: im Mitte Aufbau heuert der litauische Teamspieler Augustas STRAZDAS bei den Wienern an. Strazdas, 31, hat zuletzt in der ersten spanischen Liga, der Liga ASOBAL, bei Lábaro Toledo BM gespielt. Coach Gerald Grabner: "Wir sind froh, dass sich so ein Spieler für WESTWIEN entschieden hat. Er ist ein ähnlicher Spielertyp wie Vitas Ziura und ist nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr stark. Wir hoffen, in ihm den fehlenden Spielführer gefunden zu haben."

Mit einem weiteren Neuzugang im WESTWIEN-Team hat Augustas Strazdas bereits bei Toledo im Aufbau zusammengespielt: der serbische Linkshänder Milan IVANOVIC ist in der HLA bereits bekannt, hat nach einer langen Verletzungspause 2010 bei A1 Bregenz gespielt. Der 29-Jährige ist aufgrund seiner Größe gut in der Deckung einsetzbar. Grabner: "Strazdas und Ivanovic waren in Toledo ein gutes Duo, wir erwarten uns, dass er uns - nicht zuletzt durch seine Größe mit 2,02 Meter - weitere Impulse geben kann." Ivanovic, 30, hat in seiner Karriere zuletzt bei Toledo gespielt, davor u.a. bei HC Metalurg Skopje oder Novi Sad.

Neben Patrick Fölser und Conny Wilczynski ist Sebastian RIEGLER von Bundesligaklub St.Pölten der letzte Neuzugang: Riegler hat bei den Niederösterreichern eine sehr gute Bundesligasaison gespielt. Grabner: "Er hat sich dafür entschieden, noch einmal Vollgas zu geben. Er ist ein großes Talent am linken Aufbau und ich bin mir sicher, dass er Potential für noch mehr hat - eventuell sogar das Nationalteam."

Die Spieler Emil Feuchtmann Perez sowie Aleksandar und Bratislava Stankovic haben den Verein verlassen. Roland Knabl hat seine Karriere beendet.

Die Mannschaft der SG Handball WESTWIEN wird am Montag, den 18. Juli 2011, zusammentreffen. Nach den ersten Trainingseinheiten geht es in die Steiermark zum Teambuilding. Im August sind Testspiele geplant.
  • Die Tradition lebt, die Hölle Süd brennt :cool:

19

Sonntag, 10. Juli 2011, 17:25

Westwien holt fünf neue Spieler Partille Cup: Starker Abschluss der 94er
< 94er-Burschen siegen sechsmal!
<- Zurück zu: News
Mit der Bekanntgabe der Transfers der Nationalteamspieler Conny Wilczynski und Patrick Fölser hat die SG Handball Westwien bereits im Frühsommer für Aufsehen im österreichischen Handball gesorgt. Jetzt wurden drei weitere Spieler verpflichtet, die Mannschaft für die kommende HLA-Saison 2011/2012 steht somit.

Die SG Handball WESTWIEN wird mit einer gestärkten Aufbaureihe in die neue Saison starten: im Mitte Aufbau heuert der litauische Teamspieler Augustas STRAZDAS bei den Wienern an. Strazdas, 31, hat zuletzt in der ersten spanischen Liga, der Liga ASOBAL, bei Lábaro Toledo BM gespielt. Coach Gerald Grabner: "Wir sind froh, dass sich so ein Spieler für WESTWIEN entschieden hat. Er ist ein ähnlicher Spielertyp wie Vitas Ziura und ist nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr stark. Wir hoffen, in ihm den fehlenden Spielführer gefunden zu haben."

Mit einem weiteren Neuzugang im WESTWIEN-Team hat Augustas Strazdas bereits bei Toledo im Aufbau zusammengespielt: der serbische Linkshänder Milan IVANOVIC ist in der HLA bereits bekannt, hat nach einer langen Verletzungspause 2010 bei A1 Bregenz gespielt. Der 29-Jährige ist aufgrund seiner Größe gut in der Deckung einsetzbar. Grabner: "Strazdas und Ivanovic waren in Toledo ein gutes Duo, wir erwarten uns, dass er uns - nicht zuletzt durch seine Größe mit 2,02 Meter - weitere Impulse geben kann." Ivanovic, 30, hat in seiner Karriere zuletzt bei Toledo gespielt, davor u.a. bei HC Metalurg Skopje oder Novi Sad.

Neben Patrick Fölser und Conny Wilczynski ist Sebastian RIEGLER von Bundesligaklub St.Pölten der letzte Neuzugang: Riegler hat bei den Niederösterreichern eine sehr gute Bundesligasaison gespielt. Grabner: "Er hat sich dafür entschieden, noch einmal Vollgas zu geben. Er ist ein großes Talent am linken Aufbau und ich bin mir sicher, dass er Potential für noch mehr hat - eventuell sogar das Nationalteam."

Die Spieler Emil Feuchtmann Perez sowie Aleksandar und Bratislava Stankovic haben den Verein verlassen. Roland Knabl hat seine Karriere beendet.

Die Mannschaft der SG Handball WESTWIEN wird am Montag, den 18. Juli 2011, zusammentreffen. Nach den ersten Trainingseinheiten geht es in die Steiermark zum Teambuilding. Im August sind Testspiele geplant.

Wenn du schon komplette Artikel hier rein kopierst dann bitte immer die Quelle angeben.

20

Dienstag, 12. Juli 2011, 13:13

Das größte Problem von Hb Westwien sind nicht die Finanzen sondern die fehlende Heimhalle im Bezirk. In den 80er und 90er Jahren, der goldenen Ära, spielte man in der Altgasse vor stets großer Zuschauermenge, diese aber nicht mehr handballtauglich, seitdem führt man ein MEM-Dasein; Stadthallennebengebäude, Tellgasse, Atzgersdorf, Purkersdorf vor meist nur Familienangehörigen. Am 13. August will man es in der Donaustadt (am anderen Ende von Wien) probieren, die neue Eishockeyhalle3 der ViennaCapitals (Fassungsvermögen etwa 1500 Zuschauer) soll mit Hb Westwien gegen BerlinerFüchse eröffnet werden, danach wird in dieser Halle aber Eishockey gespielt und Westwien pendelt wieder in diversen Hallen hin und her. So lange dieses Problem nicht gelöst ist wird Hb Westwien bei den Fans nicht ankommen.

Lokalrivale AonFivers hatte selbiges Problem bis 2004- man führte ein MEM-Dasein, seit der Eröffnung der SporthalleMargareten ist man aber bei den Fans angekommen, hat steigende Zuschauerzahlen, einen gut organisierten Nachwuchs und wurde heuer erstmals ÖsterreichischerHandballmeister!

Anzeige
handball-world.com - Partner