Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Februar 2016, 10:52

Handball in Ungarn

Nach dem das Kapitel Dujshebaev als ungarischer Nationaltrainer nun beendet ist und die olympischen Spiele endgültig verpasst werden, bin ich gespannt wer auf ihn folgen wird. Der Trainer soll seinen Wohnsitz zumindest in Ungarn haben.

2

Donnerstag, 3. November 2016, 09:14

Pick Szeged - Veszprem

Habe die Herbstferien zu einem Ausflug in das mir noch unbekannte Szeged genutzt und natürlich die Gelegenheit wahrgenommen, mir das ungarische Topspiel Szeged - Veszprem anzusehen. Vorweg großes Lob an den Veranstalter, welche mir die Karte wirklich hinterlegt hatten und ich sie am Spieltag problemlos bei der Kassa beheben konnte. Die Halle vermittelt im Gegensatz zu den mir bekannten Spielstätten in Györ und Veszprem noch "Ostblockcharme", sie ist aber trotzdem über nahezu alle Hallen in der HLA zu stellen. Begeisternd die Stimmung, hinter beiden Toren die Fanblocks beider Teams untergebracht, welche ihre Mannschaften das ganze Spiel über vorbildlich anfeuerten, gut 400 Gästefans vor Ort. Das Spiel für mich überraschend mit klaren Vorteilen für die Heimsieben, Gästetorwart Mikler hielt Veszprem, deren Auftreten für mich etwas enttäuschend war, mit einigen Paraden (vor allem bei 1:1-Situationen) im Spiel. Szeged führte von Beginn weg, Veszprem gelang es einige Male auszugleichen, die Führung an sich zu reißen gelang ihnen jedoch nie, was für den ung. Serienmeister in der nationalen Liga die erste Niederlage bedeutete.Das Spiel vor allem von Deiten der Hausherren emotionell, verlies jedoch nie die Grundzüge der Sportlichkeit. Positiv zu erwähnen auch die Refereeleistungen. Szeged ist auch neben dem Handballsport eine Stadt, welche es sich zu besuchen lohnt, das Pick Salami Museum und ein Spaziergang entlang der herbstlichen Tisza rundeten die schönen Tage in Südungarn ab.

Anzeige
handball-world.com - Partner