You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

#11

Beginner

  • "#11" is male
  • "#11" started this thread

Posts: 6

Location: Schweiz

  • Send private message

1

Monday, May 22nd 2006, 1:09pm

Kadetten Schaffhausen wieder Meister

Die Kadetten Schaffhausen sind dank dem ersten Heimsieg im Playoff-Final erneut Schweizer Handballmeister.

Das Team von Trainer Goran Perkovac setzte sich gegen Qualifikationsgewinner Grasshoppers 29:21 durch und entschied die Serie mit 3:1 für sich.

Im Gegensatz zum ersten Heimspiel 20:28 waren die Kadetten diesmal von Beginn weg hoch konzentriert. Aus den ersten 14 Angriffen erzielten sie zwölf Tore und gingen bis zur 20. Minute 12:7 in Führung. Zwar gaben die Gäste nie auf, doch näher als drei Tore (12:9) kamen sie nicht mehr heran. Spätestens mit dem 20:12 in der 40. Minute war die Partie vor den 1500 fantastischen Zuschauern in der Schweizersbild-Halle entschieden.
Titel sammler
Die Gastgeber spielten ihre grössere Routine vollumfänglich aus und zeigten den Gästen die Limiten auf. Zu den besten Werfern bei den Kadetten avancierten Linksaussen Leszek Starczan und Kreisläufer Markus Krauthoff mit je fünf Treffern. Letzterer blieb ohne Fehlschuss und schoss vier der ersten zehn Tore des Heimteams. Ganz stark präsentierte sich auch Kadetten-Goalie Patrick Bläuenstein, dem 16 Paraden gelangen. Als Krönung traf er noch zum 29:19.

Für Perkovac war es bereits der sechste Titel (drei mit Pfadi Winterthur) in seiner vierten Saison als reiner Trainer. Der Südkoreaner Chi-Hyo Cho, der in der nächsten Saison für Wacker Thun spielt, wurde zum achten Mal Schweizer Meister, zum fünften Mal hintereinander.

Bei den Grasshoppers lief im Angriff nicht viel zusammen, sie fanden kaum eine Lücke in der Deckung der Schaffhauser. In der ersten Hälfte vermochte einzig der rechte Aufbauer Uros Lazarevic, der auf seiner Position nur die Nummer 2 ist, Akzente zu setzen; er erzielte sämtliche fünf Tore vor der Pause. In der zweiten Halbzeit verzeichnete er allerdings nur noch Fehlschüsse (4). Der lange verletzt gewesene polnische Shooter Damian Moszczynski traf ebenfalls fünfmal.

This post has been edited 1 times, last edit by "#11" (May 22nd 2006, 1:09pm)


InesK

immer im Vordergrund

  • "InesK" is female
  • Favorite club

Posts: 2,281

Location: Nordhorn

Occupation: SOFA

  • Send private message

2

Monday, May 22nd 2006, 9:04pm

Dann mal Glückwunsch nach Schaffhausen. :hi:
Gemeinsam sind wir stark!

Brummsel

schon süchtig

  • "Brummsel" is male
  • Favorite club

Posts: 3,549

Location: Hamburg / Ofterdingen

  • Send private message

3

Tuesday, May 23rd 2006, 11:39am

Herzlichen Glückwunsch nach Schaffhausen und an Matthias "Servus" Rauh zur Schwiizer Meisterschaft! Viel Glück in der Champions-League in der nächsten Saison... :hi:
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

Anzeige