You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

21

Wednesday, February 9th 2011, 11:20pm

Mal was ganz neues... Ein Trainer, dessen Mannschaft alle 45 Meisterschaftsspiele seiner aktuellen Amtszeit gewonnen hat, wird von seinem Verein entlassen, weil die Nationalmannschaft (die jemand anderes trainiert) bei der WM scheiße spielt... :respekt:

Kurz: Klajic jr. wurde in Zagreb der Stuhl vor die Tür gestellt, weil Slavko Goluza der Meinung ist, Klajic hätte die Spieler (spielen ja fast alle beim RKZ) schlecht auf die WM vorbereitet. Kann's so nur auf dem Balkan geben, oder?

The complete news in funny english here: http://www.handball-planet.com/2011/02/n…o-zagreb-coach/

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

22

Sunday, February 13th 2011, 10:25pm

Slowenien

RK Cimos Koper - RK Gorenje Velenje 28:25 (14 :11)
Am 19. Spieltag ist die Siegesserie von Velenje gerissen. Damit beträgt der Rückstand von Koper auf den Spitzenreiter "nur" fünf Punkte, die man in der Meisterrunde durchaus noch aufholen kann.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

23

Sunday, February 13th 2011, 11:23pm

Slowakei / Polen

Tatran Prešov hat wenig überraschend zum fünften mal nacheinander den slowakischen Pokal gewonne. Sparringspartner im Finale war MŠK Hlohovec.
DIe beiden Verfolger in der Liga, Považská Bystrica und MHK Košice hat Prešov im Halb- und Viertelfinale ausgeschaltet, man kann also davon sprechen, daß der Pokalsieg verdient war.

In Polen staht das Final Four Turnier fest, das am 19./20.März abgehalten wird:
Wisla Plock - Miedz Legnica
OKPR Olsztyn - KS Kielce

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

24

Friday, March 4th 2011, 2:03am

Slowenien

RK Maribor Branik - RK Celje 27:26 (14:16)
Am letzten Spieltag bricht Celje seinen eigenen Negativ-Rekord aus der Saison 2008/09 und beendet die Hauptrunde mit 12 Minuspunkten. Sofern Velenje und Koper am Wochenende ihre Spiele gewinnen sollten, betrüge der Rückstand Celjes auf den Champions-League Platz bereits zehn Punkte und fünf Punkte würden zur Teilnahme am EHF-Pokal fehlen. Zweifelt jemand daran, dass sich das GCH-Mitglied über eine Einladung der EHF zum CL-Wild-card-Turnier wird freuen dürfen?

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

25

Friday, March 18th 2011, 11:06pm

Slowenien

Überraschung zum Auftakt der Meisterrunde:
RD Skofja Loka - RK Gorenje Velenje 30:26 (17:13)

Edit:
Celje verliert einaml mehr zu Hause:
Celje Pivovarna Lasko - Maribor Branik 30:33
Cimos Koper - Trimo Trebnje 37:31

Koper ist auf drei Punkte an Gorenje heran und der Vorsprung auf den Tabellendritten Celje wächst auf sieben Zähler an.

This post has been edited 1 times, last edit by "Arcosh" (Mar 20th 2011, 3:14pm)


Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

26

Sunday, March 20th 2011, 7:44pm

Puchar Polski

Halbfinale:
Wisla - Miedz Legnica 31:15
Olsztyn - KIelce 28:32

Das Finale ist am heutigen Sonntag um halb sechs:
Wisla - Kielce... welches Kielce überaus deutlich mit 35:22 gewinnt und damit zum achten mal polnischer Pokalsieger ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hereticus" (Mar 20th 2011, 7:44pm)


Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

27

Thursday, April 7th 2011, 10:55am

Norge

Die Hauptrunde ist um. Stord und Vålerenga steigen ab, Oppsal muß in die Relegation gegen Sandford. Nøtterøy IF und HK Herfulf sind die Direktaufsteiger und für Runar IL (9.Platz) ist Saison vorbei. Das Viertelfinale findet schon am 09./13.04. statt, anschließend am 29. und 30.04. das Final Four (bzw. Final Eight, denn die Veranstaltung beinhaltet auch die Endspiele der Frauen) in Drammen. Die Teams der Plätze 5-8 wurden gegen die Plätze 1-4 gelost, Viertelfinale ist mit Hin- und Rückspiel. Halbfinale wird dann wieder ausgelost, ein Setzsystem gibt es nicht.

Sechs der Teilnehmer waren schon mal Meister (interessanterweise aber keiner öfter als zwei mal), für Follo und ØIF wäre ein Titelgewinn eine Premiere. Für BSK/NIF wäre es der erste Meistertitel seit fünfzig Jahren (damals Nordstrand IF alleine), was europaweit die zweitlängste Spanne zwischen zwei Meistertiteln eines Vereins ergäbe (Den "Rekord" hält Haukar aus Island mit 57 Jahren zwischen 1943 und 2000).

Follo HK (8) - Haslum HK (1)
BSK/NIF (7) - Elverum IL (2)
Fyllingen IL (5) - Drammen HK (3)
Viking Stavanger (6) - ØIF Arendal (4)

Als europaweite Besonderheit qualifiziert sich der eigentliche Meister nach Play Offs (Slutspillvinnere) "nur" für den EHF-Cup.
Als Gewinner der Ligaserie (Seriemestere) steht Haslum HK als Norwegens Teilnehmer an der kommenden Champions League fest.
Da Haslum auch Pokalsieger (Norgesmestere) ist, wird Finalist Follo HK wohl im CWC starten dürfen.

DIe Begriffsverwirrung (zB "Mestere" für den Pokalsieger) ist historisch begründet. Bis 1965 gab es landesweit nur einen KO-Wettbewerb, in dem der Meister ermittelt wurde. Mit der Einführung der Liga hat man diesen Wettbewerb abgeschafft und 1976 neben der Liga wieder eingeführt, seitdem ist es der Pokal. Es wird bei der Auflistung zwischen dem Gewinner der Play Offs und dem Gewinner der Liga unterschieden.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hereticus" (Apr 7th 2011, 10:55am)


Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

28

Thursday, April 7th 2011, 11:26am

Polen Play Off

In Polen ist auch die Hauptrunde zu Ende. Hier wird gesetzt. Viertelfinale wird im Best-of-Three, Halbfinale und Finale im Best of Five-System ausgetragen.

Viertelfinale (09./16./23. April):
KS Kielce (1) - Zaglebie Lubin (8)
Wisla Plock (2) - Azoty Pulawy (7)
MMTS Kwidzyn (3) - Chobry Glogów (6)
Stal Mielec (4) - OKPR Plsztyn (5)

Halbfinale (30.04 - 14.05.)
Sieger Kielce / Lubin - Sieger Mielec / Olsztyn
Sieger Plock / Pulawy - Sieger Kwidzyn / Glogów

Realistischerweise ist anzunehmen, daß Kielce und Plock das Endspiel bestreiten werden. Außer diesen beiden und Zaglebie (2007) war noch kein anderer Play Off-Teilnehmer Meister und wird es aller Wahrscheinlichkeit nach auch in diesem Jahr nicht werden.

MKS Nielba, Miedz Legnica, MKS Piotrkowianin und Gorzów Wielkopolski bestreiten noch eine Abstiegsrunde (je 6 Spiele), da die Punkte aber komplett aus der Hauptrunde mitgenommen werden, stehen die beiden Letztgenannten schon so gut wie als Absteiger fest. Aufsteiger sind Powen Zabrze und entweder Jurand Ciechanów oder Pogon Stettin.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

29

Friday, April 8th 2011, 4:03pm

Slowenien, Pokal

Die Halbfinal-Paarungen für das slowenische Final Four am 09./10.04. in Celje sind ausgelost worden.

RK Celje Pivovarna Lasko - RK Cimos Koper
RD Ribnica - RK Gorenje Velenje

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

30

Sunday, April 10th 2011, 8:08pm

Die Ergebnisse dazu:
Halbfinale:
RK Celje Pivovarna Lasko - RK Cimos Koper 27:29
RD Ribnica - RK Gorenje Velenje 30:33
Platz 3:
RD Ribnica - RK Celje 26:25
Finale:
RK Koper - RK G.Velenje 22:20

Koper damit zum dritten mal nach 2008 und 2009 Pokalsieger.
__
Frankreich LNH

Chambéry verliert in Nantes beim 26:28 die ersten Punkte der Saison und verdaddelt damit wohlmöglich noch die Meisterschaft. Das vermutlich entscheidende Spiel in Montpellier (beide jetzt zwei Minuspunkte) ist am 14.Mai
___
Österreich
ULZ Schwaz hat durch ein 25:24 gegen Krems zum ersten mal den ÖHB-Cup gewonnen
___
Belarus
Dinamo Minsk ist in der Meisterrunde nicht mehr einzuholen und gewinnt den dritten Titel in Serie.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

31

Wednesday, April 20th 2011, 9:32pm

Momentum

RK Cimos Koper - RK Gorenje Velenje 26:21 (15:14)
Der Amerikaner spricht im Sport gerne vom Momentum. Zum Ende der regulären Saison hatte Velenje fast schon einen Matchball. Hätten sie damals Mitte Februar in Koper gewonnen so wären sie verlustpunktfrei mit einem Neun-Punkte-Vorsprung in die Meisterrunde eingezogen. Doch stattdessen läutete Koper damals die Wende ein. Dank eines 28:25-Sieges betrug der Rückstand auf Spitzenreiter Velenje am Ende der Hauptrunde nur fünf Punkte. Koper verlor danach kein Spiel mehr, holte in der Hinserie der Meisterunde fünf Siege aus fünf Spielen (u.a. auswärts in Celje und heute zuhause gegen Velenje), gewann mit Siegen gegen Celje und Velenje den slowenischen Pokal und zog ins Halbfinale des Challenge Cups ein. Velenje hingegen wurde im EHF-Pokal von Göppingen deklassiert und musste nach den Niederlagen in Velenje und Koper heute erstmals die Tabellenführung abgeben. Noch ist der Kampf um die Meisterschaft offen, denn Koper und Velenje trennt nur ein Punkt bei fünf ausstehenden Partien und Velenje wird am letzten Spieltag in eigener Halle auf Koper treffen. Aber das Momentum liegt bei Koper.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

32

Saturday, May 28th 2011, 8:50am

Slowenien

RK Gorenje Velenje - RK Cimos Koper 23:34 (11:20) 8o

Koper ist zum ersten Mal slowenischer Meister und erst der vierte Verein überhaupt dem dieses Kunststück gelang. Das gestrige "Endspiel" um die Meisterschaft zwischen Velenje und Koper geriet zur Demonstration der Stärke des neuen slowenischen Meisters und Triple-Gewinners (Meisterschaft, Pokal, EHF Challenge Cup) RK Cimos Koper. 2009 verlor Koper am letzten Spieltag in eigener Halle die Meisterschaft an Velenje, doch dieses Jahr gelang die Revanche. Mit neun Siegen und nur einer Niederlage in der Meisterschaftsrunde bewiesen sie eine beeindruckende Saisonendform. Velenje hätte einen Fünf-Tore-Sieg gebraucht um am letzten Spieltag noch an Koper vorbeiziehen zu können, doch beim Stand von 5:13 in der 17. Minute war diese Ziel bereits in weite Ferne gerückt.


Für RK Celje bleibt dank eines Sieges am letzten Spieltag immerhin Platz 3 und die Qualifikation für den EHF-Pokal.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

33

Sunday, May 29th 2011, 11:07pm

Überraschung in Polen

Eine Überraschung gab es im Meisterschaftsfinale in Polen. In der Best-of-five-Serie gelang heute Wisla Plock der dritte Sieg zum 3:1-Erfolg gegen Titelverteidiger KS Kielce. Kielce wollte mit den Neuzugängen Slawomir Szmal und Denis Buntic in der kommenden Saison erneut das Final Four in der Champions-League in Angriff nehmen. Stattdessen bleibt ihnen nur der Pokal der Pokalsieger - oder die Champions-League-Wild-card. ;)

Für Wisla Plock ist es der siebte Meistertitel und der sechste in den letzten zehn Jahren.


KS Kielce - Wisla Plock
Spiel 1: 31:25
Spiel 2: 30:32
Spiel 3: 25:32
Spiel 4: 23:26

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

34

Friday, June 3rd 2011, 1:02pm

Landesmeister und Pokalsieger 2010/11 Männer

Alle Meister und Pokalsieger bei den Männern stehen fest (soweit recherchierbar).

Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Liechtenstein und Monaco trugen in dieser Saison keine Vereinswettbewerbe aus. Andorra, Liechtenstein und Monaco machen das nie, in Armenien und Aserbaidschan wurden sie mangels Masse an Teilnehmern abgeblasen. Über Handball in Albanien ist wie seit Jahren absolut nichts in Erfahrung zu bringen, vermutlich gibt es keine Meisterschaften. Ob der Männer-Pokal in Moldau ausgetragen wurde, noch wird oder nicht, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

AG Kopenhagen und RK Mojkovac (Montenegro) wurden als Aufsteiger Meister und haben beide ihren jeweils ersten Titel gewonnen. Ebenfalls die erste Meisterschaft brachte dieses Jahr für HC West (FIN), AEK Athen, RK Koper (SLO) und WAT Maragareten (AUT).

Die knappste Entscheidung fiel in Griechenland: AEK brauchte im letzten Endrundenspiel bei Tabellenführer und Titelverteidiger PAOK einen Sieg, lag wenige Minuten vor Ende mit vier hinten und und setzte dann eine 5:0-Tore-Serie mit dem letzten Treffer quasi mit der Schlußsirene - Endstand 22:23. Great Dane hat in England nach einem +19 am letzten Spieltag den Titel mit zwei Toren Differenz Vorsprung gewonnen, was die Absurdität der Tordifferenz als Entscheidungskriterium im Handball ein weiteres mal verdeutlicht.

RK Zagreb hat den 21. Meistertitel in Folge gewonnen (den ersten davon noch in Jugoslawien), und Dukla hat am Sonntag mittag seinen insgesamt 31.Meistertitel (davon 28 in der CSSR/CSR/CSFR) gewonnen und ist damit wieder alleiniger "Rekordmeister" in Europa (seit 2007 hat Kyndil Tórshavn / Färöer 30 Titel). FH (ISL) hat zwar seinen insgesamt 16. Meistertitel gewonnen, aber den ersten seit 1992 und damit die längste in diesem Jahr beendete "Meisterpause" hinter sich.

AUT WAT Margareten / Cup: ULZ Schwaz - WAT Margareten 32:31
BEL HC Initia Hasselt / Cup: UHC Tongeren - KV Sasja 34:24
BIH RK Bosna Sarajevo / Cup: RK Borac B. Luka - Izvidjac Ljubuški 28:22
BLR HC Dinamo Minsk / Cup: Brest HC - HC Masheka Mahiljou 34:27
BUL SKH DIU Shumen / Cup: Dobrudja Dobrich - SKH DIU Shumen 25:21
CRO RK Zagreb / Cup: RK Zagreb - RK Porec 37:19
CYP SPE Strovolos Nikosia / Cup: SPE Strovolos - EU Cyprus (ehem. C.College) 31:26
CZE HC Dukla Prag / Cup: Banik Karviná - HC Zubrí 34:27
DEN AG Kopenhagen / Cup: AG Kopenhagen - Århus HB 26:20
ENG Great Dane HC / Cup: Great Dane HC - Ruislip Eagles HC 28:25
ESP FC Barcelona / Cup: BM Ciudad Real - BM Valladolid 31:22
EST HC Põlva Serviti / Cup: HC Põlva Serviti- HC Kehra 37:30 (A) und 35:22 (H)
FAR HF Neistín / Cup: HF Neistín - Kollafjørdur ÍF 30:25
FIN HC West Kauniainen / Cup: Riihimäen Cocks - Sjundeå IF 37:35
FRA Montpellier HB / Cup: US Dunkerque - Chambéry Savoie HB 28:27
GEO HC GSAU Tiflis / kein Pokalwettbewerb
GRE AEK Athen / Cup: ESN Vrilissia - AEK Athen 19:18
HUN Veszprém KC / Cup: Veszprém KC - PLER KC Budapest 37:19
IRL Dublin International HC / kein Pokalwettbewerb
ISL FH Hafnarfjördur / Cup: Valur Reykjavik - Akureyri HB 26:24
ISR Maccabi Rishon Le Zion / Cup: Maccabi RLZ- Hapoel RLZ 32:28
ITA AS Conversano / Cup: AS Conversano - PM Noci 31:30
KOS KH Kastrioti Ferizaj / Cup: KH Besa Famiglia Pejë - KH Prishtina 21:19
LAT HK LSPA Riga / Cup: HK LSPA Riga - HK Tenax Dobele 31:22
LTU RK Dragunas Klaipeda / Cup: RK Dragunas - Vilnius Hb.Centre 26:24
LUX HC Berchem / Cup: HB Esch - HBC Bascharage 32:20
MDA Olimpus-85Chisinau / Cup: keine Angaben
MKD RK Metalurg Skopje/ Cup: RK Metalurg - RK Pelister 08 Bitola 22:20
MLT Aloysians HC/ Cup: La Salle HC (8-0 P.; Pokal im Ligaformat)
MNE RK Mojkovac/ Cup: RK Lovcen Cetinje - RK Mojkovac 31:25
NED HV Volendam/ Cup: HV Hurry-Up Zwartemeer - E&O Emmen 27:25
NOR Haslum HK/ Cup: Haslum HK - Follo HK 24:20
POL Wisla Plock/ Cup: KS Kielce - Wisla Plock35:22
POR FC Porto/ Cup: SL Benfica - Madeira Andebol 29:24
ROU HCM Constanta/ Cup: HCM Constanta - CSE Targu Jiu 35:28
RUS Medwedi Tschechow/ Cup: Medw. Tschechow - Kaustik Wolgograd48:32
SCO Tryst 77 HC / Cup: Tryst 77 HC - Gracemount Edinburgh HC 33:29
SLO RK Koper/ Cup: RK Koper - RK Velenje 22:20
SRB RK Partizan/ Cup: RK Vojv./Žel. Novi Sad - RK Roter Stern Belgrad 22:21
SUI Kadetten Schaffhausen/ Cup: Kadetten - BSV Bern Muri 34:30
SVK Tatran Prešov / Cup: Tatran Prešov - MŠK Hlohovec 30:23
SWE IK Sävehof/ kein Pokalwettbewerb
TUR Besiktas JK/ Cup: Besiktas JK - Maliye Milli P. SK Ankara 38:26
UKR ZTR Saporoschje/ Cup: ZTR Saporoschje - MZZ Saporoschje 20:18

This post has been edited 10 times, last edit by "Hereticus" (Jun 5th 2011, 10:27pm)


Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • Favorite club

  • Send private message

35

Friday, June 3rd 2011, 1:26pm

Juhu, damit steht der Weg frei für ein erneutes Aufeinandertreffen mit Besa im CWC. :ball:

Und anschließend geht es gegen Benfica aus Portugal. Das verlangt die Tradition. :D

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

36

Friday, June 3rd 2011, 3:28pm

Juhu, damit steht der Weg frei für ein erneutes Aufeinandertreffen mit Besa im CWC. :ball:
Nope.

Kosovo hat besondere Bedingungen und bekommt nur einen Startplatz insgesamt, formal ein EHF-Cup-Platz. Dieser kann aber auch im CWC gemeldet werden (bzw. wird wohl von der EHF nach Bedarf - sprich Meldungen CWC- platziert) und wird vom Meister beansprucht. Es kann also möglicherweise nochmal gegen Kastrioti gehen, aber nicht gegen Besa.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hereticus" (Jun 3rd 2011, 3:28pm)


Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • Favorite club

  • Send private message

37

Friday, June 3rd 2011, 3:51pm

Und warum durfte der Kosovo in der abgelaufenen Saison jeweils einen Starter in EHFC (Kastrioti) und CWC (Besa) stellen, obwohl ihm laut EHF Place Distribution auch damals nur ein Platz insgesamt zugestanden hätte?

This post has been edited 1 times, last edit by "Gummersbacher" (Jun 3rd 2011, 3:51pm)


Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

38

Friday, June 3rd 2011, 5:44pm

Frag die EHF :)
Wahrscheinlich weil im CWC sonst ein Freilos zu vergeben gewesen wäre (ohne KOS waren es 31 Starter). Regulär jedenfalls hat Kosovo erstmal nur den einen Platz. 2009/10 ist nur ein Kosovare gestartet (Kastrioti im CWC), ein Jahr davor wieder zwei. Ich schätze daß (u.a.) Kosovo zum Beschicken eingeladen wird, wenn die Anzahl der Starter sonst nicht aufgeht, nach dem Motto: Besser Besa als Freilos :)

Ich habe eh den Eindruck, daß es je weiter es im Ranking nach unten geht, immer mehr eine Frage des Gutdünkens ist. England schickt auch jedes Jahr drei in den CHC, obwohl sie dafür nur zwei Plätze hätten. Dafür beschicken sie die beiden anderen Wettbewerbe nicht, wo ihnen drei Plätze zustehen (zweimal EHF, einmal CWC).

Aber mit der anstehenden Reform wird sich das ja künftig eh alles ändern, wenn der CWC wegfällt.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,777

Location: Köln

  • Send private message

39

Friday, May 23rd 2014, 10:41pm

Slowenien, 2013/14

RK Celje ist slowenischer Meister
Nach dreijähriger Abstinenz hat sich Rekordmeister RK Celje wieder die slowenische Meisterschaft geholt. Nach Abschluss der Hauptrunde hatte es noch danach ausgesehen als könne Velenje, Meister der vergangenen beiden Jahre, den Titel-Hattrick schaffen. Ungeschlagen zog der Titelverteidiger mit 43:1 Punkten und fünf Zählern Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft aus Celje in die Meisterrunde der besten sechs Mannschaften ein. Im Spielmodus Jeder-gegen-Jeden mit Hin- und Rückrunde kam Velenje jedoch ins Stocken. Ein Unentschieden beim Tabellendritten Maribor und eine Niederlage in Celje ließen den Vorsprung schmilzen und als am drittletzten Spieltag der erste Punktverlust in eigener Halle (25:26 gegen Maribor) hinzu kam, war Celje plötzlich gleichauf, denn sie hatten die Meisterrunde bis dahin ohne Punktverlust absolviert. Es lief also auf das heutige "Endspiel" am letzten Spieltag zwischen Velenje und Celje hinaus. Velenje benötigte in eigener Halle einen Sieg zum Titelgewinn. Doch der Titelverteidiger war chancenlos und wurde in zuhause mit 27:36 (13:17) vom neuen slowenischen Meister RK Celje deklassiert.

hamster-gestreift

immer im Vordergrund

  • "hamster-gestreift" is male
  • Favorite club

Posts: 1,667

Location: Kiel

  • Send private message

40

Sunday, May 25th 2014, 5:13pm

Neben Deutschland stehen auch in anderen Ländern die neuen Titelträger fest:
Herzlichen Glückwunsch an:

Initia Hasselt (BEL)
RK Zagreb (CRO)
SSK Talent Plzen (CZE)
HC Kehra (EST)
Riihimäki Cocks (FIN)
ÍBV Vestmannaeyjar (ISL)
Maccabi Tel Aviv (ISR)
Junior Fasano (ITA)
Dobelex Tenax (LAT)
Zemaitijos Dragunas (LTU)
Eurotech/Bevo (NED)
Elverum Handball (NOR)
FC Porto (PRT)
Tatran Presov (SVK)
Alingas HK (SWE)
Besiktas (TUR)
Motor Saporischschja (UKR)

HCM Constanta reicht heute gegen Bacau Remis zur Meisterschaft.

Anzeige