You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, July 5th 2012, 2:05pm

Wechsel Amateur von EU / Ungarn nach Deutschland

Hallo Handballfachleute RECHT oder Grundsatzrechtler :)
Wer kann mir Auskunft geben für folgenden Sachverhalt:
Ein Spieler/in 23 Jahre ARMATEUER lässt sich aus beruflichen Gründen hier in Deutschland nieder und verlässt somt sein Heimatland.
Jetzt würde Er / Sie gerne wieder Handball spielen allerdings in Deutschland - somit steht ein Verbandswechsel an.
Darf das etwas kosten und wenn ja wie viel?
Wenn Kosten dafür entsehen in welcher Höhe ist so etwas legitim und als Freizeitsportler aktzeptabel?
Ich habe hier verschiedene Versionen gehört von 75 Euro an den DHB über je 400 Euro an EHF und IHF bis zu noch utopischeren Zahlen bis rund 3000 Euro?!?
Da ich das nichtr verstehen kann und keine klaren Aussagen bisher angekommen sind - frage ich einfach mal hier und hoffe auf euere Kompetenz :)
MsG
ATOM

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,845

Location: Köln

  • Send private message

2

Thursday, July 5th 2012, 3:37pm

Dafür gibt es feste Regeln: Reglement für Verbandswechsel

Quoted

Im Fall eines Amateurspielers, der als Amateurspieler transferiert wird, beträgt die an den abgebenden Verband zu entrichtende Gebühr 500,-- CHF pro Transfer.
Die an die IHF zu entrichtende Gebühr beträgt 500,-- CHF pro Transfer.

Bei einem Kontinentaltransfer müssten die ca. 400€ and die EHF anstelle der IHF gezahlt werden.


Es gibt natürlich noch einige Wenns und Abers bezüglich des Amateurstatus oder der Ausbildungsentschädigung für den abgebenden Verein.

rorotde

Trainee

  • "rorotde" is male
  • Favorite club

Posts: 46

Location: Mittendrin

  • Send private message

3

Thursday, July 5th 2012, 3:52pm

@arcosh

Gesagtes stimmt für den Bereich der IHF. Man möge bedenken, dass hier die "reichen" Verbände nicht unbedingt Mehrheiten rekrutieren können, daher kommen so groteske Wechselgebühren zustande.

Auf Intervention einiger Verbände hat die EHF daher ihre Gebühren für derartige Wechsel auf 150,-- € gesenkt. Für den abgebenden Verband bleibt es bei 400,-- €.Das gilt allerdings nur für Amateure die binnen der letzten 2 Jahre aktiv waren , sprich eine gültige Spielberechtigung hatten. Die 75,-- € an den DHB werden dagegen bei über 16-Jährigen immer fällig. Ausnahmen gibt es hier nur noch für befristete Auslandsaufenthalte von Schülern und Studenten.

Die DHB hat dementsprechend seinen "Freigabeantrag für den internationalen Verbandswechsel" per 25.06.2012 aktualisiert. (Hätte ihn auch verlinkt, aber dazu bin ich halt zu Blond ?(

4

Friday, July 6th 2012, 10:20am

Vielen Dank mal für euere Antworten.
Zusammenfassend kostet der Spass bei Umzug ins europäische Ausland und dann dort weiter Freizeithandball / Armateursport zu betreiben sage und schreibe 650 Euro - wo leben wir denn? Das eine Erstattung der Verwaltungsgebühren anfallen - kann ich verstehen - ABER diese Beträge entbehren m.E. jeglicher Grundlage und schreit nach Öffentlichkeit.
Es lebe die FREIHEIT !
MsG
ATOM

6

Friday, July 6th 2012, 5:32pm

@härter_schneller
was sagt man dazu? wo leben wir denn?
Soll amn da nicht mal einen ernsthaften Versuch starten UND RICHTIG Öffentlichkeit schaffen?
So etwas finde ich unmöglich.
MsG
ATOM

Ellob

schon süchtig

  • "Ellob" is male
  • Favorite club

Posts: 4,250

Location: HNX

Occupation: Student

  • Send private message

7

Sunday, July 8th 2012, 7:03am

Servus Tom,
ich warte auch noch 3 Monate, dann ist die letze gültige Spielberechtigung einer französischen Studentin auch abgelaufen, so dass ich sie endlich spielen lassen kann in der Frauen Bezirksliga.
Diese Wechselmodalitäten un d Preise bei Vertragsspielern kann ich ja noch verstehen, aber bei Hobby/Freizeithandballern????

8

Tuesday, July 10th 2012, 5:53pm

ellob
genau darum geht es ja - BERUF ist eines aber FREIZEIT SPORT etwas ganz anderes und den kann man mit solchen Preisen schlicht vergessen.
Habe mal die Sachlage den EUROPARLAMENTARIERN gesendet - mal sehen wie diese so etwas sehen.
Man sieht sich :)
MsG
ATOM

Anzeige