You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

highnote

Master

  • "highnote" is male
  • Favorite club

Posts: 612

Location: Kiel

  • Send private message

41

Tuesday, July 31st 2012, 5:34pm

Nun, einen Artikel der über Dragicevic so schreibt würde ich nicht gerade als Referenz heranziehen. Vujin sollte nach Gummersbach, das stimmt. Alfred wollte ihn auch, für Gummersbach, das stimmt auch. Für Kiel hätte er lieber was anderes, zB. einen Anderson.

Ich bin übrigens ohnehin der Meinung, dass Anderson zumindest verbandsrechtlich einen Vertrag beim THW hat, da ja die Ablöse nicht geflossen ist, bzw. nicht fließen wird. Oder gibt es da andere Quellen?

Ich würde den Artikel schon alleine deshalb heranziehen, da Alfred seit 2008 Trainer in Kiel ist und daher im Jahr 2010 sicherlich keinen Spieler vorgesetzt bekommen hat,den er nicht wollte. Ob er mit der bisherigen Entwicklung von Vujin zufrieden ist und ob der sich besser entwickelt als Dragicevic steht sicher auf einem anderen Blatt.
Ob die Ablöse für Kim Andersson geflossen ist oder nicht , würde ich auch gerne wissen. Aber dazu hab ich noch nichts gelesen.

42

Tuesday, July 31st 2012, 5:59pm

Herr Nielsen sollte jetzt aber in der Zukunft Kopenhagen lieber weitläufig meiden

highnote

Master

  • "highnote" is male
  • Favorite club

Posts: 612

Location: Kiel

  • Send private message

43

Tuesday, July 31st 2012, 6:22pm

Herr Nielsen sollte jetzt aber in der Zukunft Kopenhagen lieber weitläufig meiden

Vielleicht geht er ja über die Brücke nach Schweden!

Bilbo

IG-Handball: Mitglied

  • "Bilbo" is male
  • Favorite club

Posts: 2,872

Location: Kiel

Occupation: Erzieher

  • Send private message

44

Tuesday, July 31st 2012, 6:23pm

ob er noch Geld für die Maut hat? ^^
Wyrd bid ful aræd!

Godes vrende unde al der werlt vyande

Zebra vs. Löwe

ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,737

Location: Potsdam

  • Send private message

45

Tuesday, July 31st 2012, 6:26pm

Freundschaft!

Ich bin übrigens ohnehin der Meinung, dass Anderson zumindest verbandsrechtlich einen Vertrag beim THW hat, da ja die Ablöse nicht geflossen ist, bzw. nicht fließen wird. Oder gibt es da andere Quellen?

Mit Sicherheit hat Andersson keinen Vertrag beim THW. Der wurde ja aufgelöst, gegen eine Transferentschädigung seitens AG Kopenhagen. Jetzt hat der THW Ansprüche gegen AG Kopenhagen, die entweder bereits beglichen sind oder nicht oder teilweise. Ist noch etwas offen, dann hat der THW Ansprüche an der Insolvenzmasse, falls vorhanden. Kim Anderssons Vertrag mit AG Kopenhagen dürfte nichtig sein oder vom Insolvenzverwalter aufgelöst werden und er kann ablösefrei wechseln.
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

46

Tuesday, July 31st 2012, 7:22pm

Diese Sicherheit besteht nicht so einfach. Die Vertragsauflösung hatte eine Bedingung, nämlich das eine Ablöse fließt. Wenn diese nicht geflossen ist, kann es je nach Vertragsgestaltung durchaus sein, das der Vetrag weiter besteht. Und ich glaube nicht, das die Rechtsanwälte in Kiel ausgerechnet bei Kasi-Jesper unvorsichtig gewesen sein sollten. Vom Gegenteil ist auszugehen.
Dann ist auch die verbandsrechtliche Sache nicht ganz ohne. EIn Anderson hat ja seinerzeiteine Vertragsanzeige analog zum Anstellungsvertrag unterschrieben. Auch hier werden die RA aufgepasst haben. Ich gehe mal stark davon aus, das die Spielberechtigung wieder beim THW liegen könnte.

Übrigens habe ich nicht geschrieben, das Alfred gegen Vujin ist sondern das er kein Fan von ihm ist. Er war halt der beste verfügbare RR auf dem Markt. Abert sicher kein gleichwertiger Ersatz für Anderson. Oder sieht das wer anders?

Ustra

Master

  • "Ustra" is male
  • Favorite club

Posts: 569

Location: Exil-Kieler ;-) im tiefen Süd.-Westen lebend...

Occupation: Hab ich auch...

  • Send private message

47

Tuesday, July 31st 2012, 8:14pm

Liebe Leute, angebliche HHandballexperten...

ich kenne Jesper persönlich, habe jahrelang mit ihm zusammen gearbeitet und kann nur sagen: Vieles, was über ihn geschrieben ist einfach falsch. Er hat ein großes Herz, engagiert sich sozial und ist ein bisschen verrückt. Jedoch nur im positiven Sinne. Egal, was er auch angepackt hat, er war erfolgreich. Nur der NEID ist in Dänemark wohl noch größer als in Deutschland. Erfolg bringt leider immer NEIDER mit sich und in seinem Fall einfach zu viele davon. Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß.


Ja sicher kennst Du den und bist ganz neutral...deshalb hast Du auch schon so viele Beiträge hier...

Man oh man...den neidet man nichts...den meidet man in Dänemark...und nicht erst seit gestern...

ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,737

Location: Potsdam

  • Send private message

48

Tuesday, July 31st 2012, 8:22pm

Freundschaft!

Diese Sicherheit besteht nicht so einfach. Die Vertragsauflösung hatte eine Bedingung, nämlich das eine Ablöse fließt. Wenn diese nicht geflossen ist, kann es je nach Vertragsgestaltung durchaus sein, das der Vetrag weiter besteht. Und ich glaube nicht, das die Rechtsanwälte in Kiel ausgerechnet bei Kasi-Jesper unvorsichtig gewesen sein sollten. Vom Gegenteil ist auszugehen.

Nein, die Vertragsauflösung hatte die Bedingung, dass man sich auf eine Ablöse einigt(!). Ist der Vertrag unterschrieben, dann kann Kiel die Ablösezahlung als aktiven Rechnungsabgrenzungsposten in die Bilanz einstellen und hat damit einen Wert geschaffen. Fließt die Ablöse dann, wird dieser ARAP ausgebucht und das Geld eingebucht. Wenn der Schuldner AGK jetzt ausfällt, gibt es eben die Möglichkeit, dass die Zahlung irgendwie abgesichert war (z.B. über eine Bankbürgschaft, über eine Sicherheit oder vielleicht hat auch Nielsen selbst gebürgt). Dann kann es sein, daß der THW sein Geld teilweise oder komplett bekommt. Es kann aber auch sein, daß der THW sich nicht abgesichert hat. Dann ist das Geld weg und der ARAP muss abgeschrieben werden.

Dann ist auch die verbandsrechtliche Sache nicht ganz ohne. EIn Anderson hat ja seinerzeiteine Vertragsanzeige analog zum Anstellungsvertrag unterschrieben. Auch hier werden die RA aufgepasst haben. Ich gehe mal stark davon aus, das die Spielberechtigung wieder beim THW liegen könnte.

Die liegt in keinem Fall beim THW. Dafür müßte Kim Andersson einen Vertrag mit dem THW haben (siehe Fall Bielecki und Tkaczyk 2007). Der wurde aber aufgelöst - mit einem Vertrag zwischen Andersson und dem THW. Gegen die Vereinbarung einer Zahlung einer Ablösesumme - Vertrag zwischen AGK und THW. Und gegen den hat der THW dann eventuell noch eine (nicht erfüllbare) Forderung offen.

Andersson ist außen vor. Sieht man ja auch am Interesse einiger schwedischer Klubs. Sonst könnte sie ja gar nicht mitbieten.

Übrigens mal die sokratische Gegenfrage. KA ist nach Kopenhagen gewechselt und der THW hat das Geld bereits vollständig erhalten. Jetzt ist AGK insolvent. KA wechselt zurück nach Kiel. Müßte der der THW jetzt die bereits erhaltene Ablösesumme in die Insolvenzmasse zurückführen?
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

Lord Vader

Krösti

  • "Lord Vader" is male
  • Favorite club

Posts: 6,147

Location: Östringen

  • Send private message

49

Tuesday, July 31st 2012, 8:51pm

@ Alf

Für die offene Ablöse wäre eine Forderung einzubuchen

ARAP wird gebildet für die an andere Vereine gezahlte Ablöse

(Hat auf die Bilanz allerdings gleiche Auswirkung)
Platz



Möge die Macht mit Euch sein

Borah

schon süchtig

  • "Borah" is male
  • Favorite club

  • Send private message

50

Tuesday, July 31st 2012, 9:03pm


Nein, die Vertragsauflösung hatte die Bedingung, dass man sich auf eine Ablöse einigt(!). Ist der Vertrag unterschrieben, dann kann Kiel die Ablösezahlung als aktiven Rechnungsabgrenzungsposten in die Bilanz einstellen und hat damit einen Wert geschaffen. Fließt die Ablöse dann, wird dieser ARAP ausgebucht und das Geld eingebucht. Wenn der Schuldner AGK jetzt ausfällt, gibt es eben die Möglichkeit, dass die Zahlung irgendwie abgesichert war (z.B. über eine Bankbürgschaft, über eine Sicherheit oder vielleicht hat auch Nielsen selbst gebürgt). Dann kann es sein, daß der THW sein Geld teilweise oder komplett bekommt. Es kann aber auch sein, daß der THW sich nicht abgesichert hat. Dann ist das Geld weg und der ARAP muss abgeschrieben werden.

Deine Buchhaltungskenntnisse sind ja schön und gut, aber ob das ganze bei der Vertragsgestaltung zwischen den bieden Vereinen überhaupt zum tragen kommt, ist doch völlig unbekannt.

Übrigens mal die sokratische Gegenfrage. KA ist nach Kopenhagen gewechselt und der THW hat das Geld bereits vollständig erhalten. Jetzt ist AGK insolvent. KA wechselt zurück nach Kiel. Müßte der der THW jetzt die bereits erhaltene Ablösesumme in die Insolvenzmasse zurückführen?

Wieso? Das Rechtsgeschäft (der Transfer) ist doch mit der Zahlung der Ablöse abgeschlossen. Jetzt hat Kopenhagen alle seine Spieler freigestellt, sie sind also vertragslos. Warum sollte der THW in einem solchen Fall die Ablöse eines abgeschlossenen Transfers zurückzahlen, wenn sie einen vertragslosen Spieler verpflichten? Macht keinen Sinn.

Davon ab, glaube ich nicht an eine Rückkehr Anderssons nach Kiel. Wenn seine familiären Wechselgründe nicht vorgeschoben waren, kommt jetzt nur ein Wechsel nach Schweden, oder ggf. noch zu einem anderen dänischen Verein in Frage.

Frage mich, wo es die anderen Spieler unterhalb der 35 hinzieht. Bei Hvidt, Ege, Jörgensen, Boldsen dürfte ein Karriereende eine realistische Option sein.

51

Tuesday, July 31st 2012, 9:22pm

Alf, um es kurz zu machen: Kennst Du den Vertrag? Ja, dann ok. Nein, dann sind beide-also auch meine- Lösungen möglich. Freigabe gegen ERFOLGTE Ablöse ist auch so selten nicht.

Ronaldo

wohnt hier

  • "Ronaldo" is male

Posts: 9,717

Location: Ebensee

  • Send private message

52

Tuesday, July 31st 2012, 9:26pm

für die Spieler tut es einem wirklich leid.


Ganz ehrlich: nein! Die tun mir nicht wirklich leid. AGK war immer von Nielsen abhängig und es war daher schon länger bekannt, dass es ein wackliges Gebilde ist, zumindest eben von Nielsen abhängig und nicht breit aufgestellt. Letztlich haben sich die meisten Spieler das Risiko durch überhöhte Gehälter vergüten lassen und jetzt ist eben erst einmal Schluss. Und dann gibt es jetzt eben vorerst keine 20 T€ netto oder mehr im Monat. Für unter 10 T€ netto im Monat wird sich der eine oder andere Club finden, der dafür noch die Reserven hat.

Ich habe eben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Spieler vermehrt bei der Wahl ihres Arbeitgebers auch auf dessen Seriösität achten. So eine Pleite wie bei AGK ist wieder eine kleine Chance auf eine kleine Bewusstseinsänderung. Letztlich kommt sie den über Jahren hinweg seriös arbeitenden Vereinen zugute.

  • "research-it" is male
  • Favorite club

Posts: 568

Location: Lemgo

  • Send private message

53

Tuesday, July 31st 2012, 9:59pm



Ganz ehrlich: nein! Die tun mir nicht wirklich leid. AGK war immer von Nielsen abhängig und es war daher schon länger bekannt, dass es ein wackliges Gebilde ist, zumindest eben von Nielsen abhängig und nicht breit aufgestellt. Letztlich haben sich die meisten Spieler das Risiko durch überhöhte Gehälter vergüten lassen und jetzt ist eben erst einmal Schluss. Und dann gibt es jetzt eben vorerst keine 20 T€ netto oder mehr im Monat. Für unter 10 T€ netto im Monat wird sich der eine oder andere Club finden, der dafür noch die Reserven hat.

Ich habe eben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Spieler vermehrt bei der Wahl ihres Arbeitgebers auch auf dessen Seriösität achten. So eine Pleite wie bei AGK ist wieder eine kleine Chance auf eine kleine Bewusstseinsänderung. Letztlich kommt sie den über Jahren hinweg seriös arbeitenden Vereinen zugute.


Wirklich gut gesagt, ich schliesse mich an.

Es ist doch so, dass beim Handball (und beim Basketball?) die Popularität relativ hoch ist, Mäzene aber mit relativ (!) geringem Einsatz in den Olymp aufsteigen können. Das zieht natürlich Emporkömmlinge mit schnell oder leicht verdientem Geld an. Wobei das schnell oder leicht verdiente Geld meist nicht aus unendlichen Quellen sprudelt.
Aber die Spieler sind natürlich immer der Versuchung ausgesetzt, die große Welle zu reiten...
Im Fussball würde man doch über Jesper oder Dagobert nur lachen. (Weil man das Geld vom Fernsehen bekommt - ÖR = Brot und Spiele - aber das ist eine andere Geschichte.)

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

54

Tuesday, July 31st 2012, 10:57pm

Da musst du den THW fragen, ob sie schon die Freigabe erteilt haben oder mit Andersson einen Auflöseungsvertrag geschlossen haben ;)
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,737

Location: Potsdam

  • Send private message

55

Wednesday, August 1st 2012, 11:00am

Freundschaft!

@ Alf

Für die offene Ablöse wäre eine Forderung einzubuchen

ARAP wird gebildet für die an andere Vereine gezahlte Ablöse

(Hat auf die Bilanz allerdings gleiche Auswirkung)


Ja, mein Fehler. Gehört in die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. ARAP schreibt sich leider schneller. Was ich meinte ist aber angekommen.
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,737

Location: Potsdam

  • Send private message

56

Wednesday, August 1st 2012, 11:14am

Freundschaft!

Alf, um es kurz zu machen: Kennst Du den Vertrag? Ja, dann ok. Nein, dann sind beide-also auch meine- Lösungen möglich. Freigabe gegen ERFOLGTE Ablöse ist auch so selten nicht.

Wenn Du Auskunft von jemanden haben willst, der Einblick in die Verträge hat, dann hättest Du die Frage nicht hier posten müssen, sondern Dich an den THW oder AGK wenden müssen. Hier kannst Du nur Einschätzungen bekommen.

Das Problem ist doch hier, dass der Spieler seit dem 1.7.2012 für AGK spielberechtigt ist. Also ist die Freigabe doch erfolgt. Das steht doch zu definitiv fest. Ob dabei die Ablöse schon ganz geflossen ist, ist dafür völlig unerheblich.

Nun noch einmal die Frage: gibt es irgendeinen Hinweis, dass der neue Verein von KA eine Zahlungsverpflichtung an den THW hätte? Dann würden die Schweden nicht reihenweise interessiert sein.

Und es stellt sich die verbandsrechtliche Frage. Vereinbaren THW und AGK die Zahlung der Ablöse zum 1.3.2013 und die bleibt dann aus, dann spielt KA ab März wieder in Kiel? Dann darf man doch gar nicht mehr wechseln. Und stellt Dir mal vor, dass ein Verein mehrere Spieler auf dieser Basis abgibt. Und dann sind die neuen Vereine alle pleite und der Verein muss dann 19 Spitzenspieler bezahlen. Wovon denn?

Also die Konstruktion gibt es mit Sicherheit nicht. Eventuell wäre das eine Möglichkeit gewesen, wenn AGK noch vor dem 30. Juni 2012 in Insolvenz gegangen wäre. Das könnte ich mir vorstellen.
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

Halblinks

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "Halblinks" is male
  • Favorite club

Posts: 648

Location: Berlin

  • Send private message

57

Wednesday, August 1st 2012, 2:49pm

für die Spieler tut es einem wirklich leid.


Ganz ehrlich: nein! Die tun mir nicht wirklich leid. AGK war immer von Nielsen abhängig und es war daher schon länger bekannt, dass es ein wackliges Gebilde ist, zumindest eben von Nielsen abhängig und nicht breit aufgestellt. Letztlich haben sich die meisten Spieler das Risiko durch überhöhte Gehälter vergüten lassen und jetzt ist eben erst einmal Schluss. Und dann gibt es jetzt eben vorerst keine 20 T€ netto oder mehr im Monat. Für unter 10 T€ netto im Monat wird sich der eine oder andere Club finden, der dafür noch die Reserven hat.

Ich habe eben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Spieler vermehrt bei der Wahl ihres Arbeitgebers auch auf dessen Seriösität achten. So eine Pleite wie bei AGK ist wieder eine kleine Chance auf eine kleine Bewusstseinsänderung. Letztlich kommt sie den über Jahren hinweg seriös arbeitenden Vereinen zugute.
Ronald, ich glaube, du machst es dir auch einfach, wenn du den Spielern dieses Bewußtsein und diese Sensibilität pauschal unterstellst. Da sind sehr wohl ja auch Spieler drunter, die ihr Geld garnicht von Nielssen oder dem Klub, sondern direkt vom Hauptsponsor bekommen haben. Da kann man als Spieler durchaus ja auch davon ausgehen, dass man dadurch ein stückweit vom Mäzen entfernt ist (abgesichert ist).
Es wurde in der letzten Zeit doch auch öffentlich gerne davon gesprochen, dass AGK ein tragfähiges, innovatives Marketingkonzept fahren würde und der Zuschauerzuspruch so hoch wäre. An welchem Punkt werde ich denn dann als Spieler mißtrauisch, dass das Gebilde so kurzfristig zusammenbrechen könnte?
Und was ist denn dann in Kopenhagen anders, als in Hamburg bspw.?
Mir tun natürlich die Spieler nicht leid, weil sie unfähig waren, das grundsätzliche Risiko der Finanzierung einer Topmannschaft zu erkennen. Mir tun die Spieler leid, dass sie zu einem Zeitpunkt auf den Markt "geworfen" werden, wo sie nicht mehr viele Optionen haben dürften.

Und den Lerneffekt will ich sehen, dass Spieler lukrative Verträge nicht mehr unterschreiben, weil ihnen die Gesamtfinanzierung zu wackelig für einen (sagen wir) 2-Jahresvertrag ist. Dann unterschreibt Niemand mehr Verträge!
Ne Signatur kann ich mir nicht leisten

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • Favorite club

Posts: 7,575

Location: Kiel

  • Send private message

58

Wednesday, August 1st 2012, 2:52pm

Aus den Kieler Nachrichten:

Quoted

Sicher ist, dass das vorgesehene Ablösespiel für Kim Andersson, der sich dem Pleiteclub angeschlossen hatte, ausfallen wird. Möglich sei, dass es ein Spiel gegen den neuen Verein von Andersson geben werde, so Elwardt. Der Weltklasse-Linkshänder wird mit dem schwedischen Club IFK Kristianstad in Verbindung gebracht.

59

Wednesday, August 1st 2012, 3:05pm

Alf, Du verstehst -glaube ich zumindest - nicht um was es mir geht. Ich sage nicht, dass deine Lösung falsch ist, aber genauso gut kommen noch andere in Betracht. Und die von Dir negierten Szenarien hat es tatsächlich schon gegeben, das eine Freigabe an die finale Zahlung gebunden ist, kommt vor, immer wieder. Das daraus wieder neue Schwierigkeiten erwachsen können ist auch unstrittig, aber dennoch möglich. Sicher wissen es nur der THW und Kim Anderson. Ich hoffe (und eigentlich gehe ich davon aus) das die Ablöse schon geflossen ist und der THW an diese Zahlung die Freigabe gekoppelt hat. Aber - denkbar sowie möglich sind andere Szenarien. Und das das mit Kopenhagen verhandelte Ablösespiel jetzt durchaus mit einem anderen Klub durchzuführen ist - spricht eher dafür denn dagegen.

60

Wednesday, August 1st 2012, 3:35pm

nun ich bin eigentlich ziemlich sicher dass die freigabe schon erteilt war, da die saison in dänemark ja schon begonnen hatte und dann der spieler ja seine freigabe benötigt um eingesetzt zu werden...theorethisch ist zwar auch anderes möglich aber daran glaube ich ehrlich gesagt nicht...möglich sind ja zB auch ratenzahlungen der ablöse und dann muss die freigabe ja zwangsläufig erteilt worden sein bevor die letzte rate fliesst da der spieler ansonsten gar nicht spielberechtigt ist

abgesehen davon hat der THW auch gar kein Interesse Andersson wieder im Kader zu haben da man ja definitiv ohne ihn geplant hat...also wird es sicher keine Rückkkehr nach Kiel geben

Anzeige