You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jenny

Super Moderator

  • "Jenny" is female
  • "Jenny" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

1

Sunday, March 17th 2002, 10:00pm

Reform in der Schweizer Bundesliga !!!!

SHL öffnet Grenzen

München - Reform im Land der Eidgenossen: Ab dem 1. Juni 2002 werden Spieler aus EU-Staaten und den EFTA-Staaten denen aus der Schweiz in der Swiss Handball League gleichgesetzt.


Das haben die Präsidentsaen der SHL auf Grund laufender bilateraler Verträge entschieden. Für Ausländer aus anderen Nationen bleibt die bisherige Regelung bestehen, dass pro Verein pro Partie maximal zwei Akteure eingesetzt werden dürfen. Die Änderung gilt vorerst nur für die Spielzeit 2002/2003.

Zudem wird es in der nächsten Saison wieder 28 Spieltage in der SHL-Meisterschaft geben. In der Playoff-Runde gibt es nur noch Best-of-three- statt Best-of-five-Duelle.

by Sport 1 !!!!

Summer85

immer im Vordergrund

  • "Summer85" is male
  • Favorite club

Posts: 1,737

Location: Essen

Occupation: travel consultant

  • Send private message

2

Sunday, March 17th 2002, 10:06pm

Hört sich ja recht kompliziert an.
Weiss jemand wie hoch so die Zuschauerzahlen bei Schweizer Bundesligaspielen sind?

jonasbay

Trainee

  • "jonasbay" is male

Posts: 34

Location: Schweiz

Occupation: Informatiker

  • Send private message

3

Wednesday, June 12th 2002, 2:27pm

Es heisst nich Bundesliga sondern SHL (Swiss Handball League). Ich weiss das tönt blöd, aber machen kann ich nichts dagegen.

Zuschauerzahlen :

Die Playoffspiele waren allesamt ausverkauft. In Winterthur passen etwas über 2000 Zuschauer rein.
Während der Saison ist es von Klub zu Klub unterschiedlich. Bei den besseren Vereinen sind es wohl ca. 1000 Zuschauer pro Spiel.
--
Jonas

4

Wednesday, June 12th 2002, 8:50pm

Die teuerste Dauerkarte bei den Grashoppers (Vizemeister) kostet 120 Sfr (ca. 74 €)....

ALI

Sage

  • "ALI" is male

Posts: 1,219

Location: magdeburg

  • Send private message

5

Thursday, June 13th 2002, 7:16am

Quoted

Original von Helge
Die teuerste Dauerkarte bei den Grashoppers (Vizemeister) kostet 120 Sfr (ca. 74 €)....


also daran könnte BUH sich ruhig mal ein beispiel nehmen ;)
woo woo woo - you know it, bro

6

Thursday, June 13th 2002, 10:34am

Quoted

Original von Helge
Die teuerste Dauerkarte bei den Grashoppers (Vizemeister) kostet 120 Sfr (ca. 74 €)....


Inclusive Europapokalspiele, versteht sich!

jonasbay

Trainee

  • "jonasbay" is male

Posts: 34

Location: Schweiz

Occupation: Informatiker

  • Send private message

7

Friday, June 14th 2002, 8:28am

Quoted

Original von Helge

Quoted

Original von Helge
Die teuerste Dauerkarte bei den Grashoppers (Vizemeister) kostet 120 Sfr (ca. 74 €)....


Inclusive Europapokalspiele, versteht sich!


Die waren letztes Jahr nicht im Europapokal. Vielleicht wird die nun aufschlagen. ?(
--
Jonas

8

Friday, June 14th 2002, 9:52am

Die Preise sind für die kommende Serie und das sind sie im EHF-Pokal dabei!


  • "Man in Black" is male

Posts: 7

Location: Basel (Schweiz)

  • Send private message

9

Friday, July 5th 2002, 5:46pm

in st. gallen kommen in den playoffs immer etwa 4000 zuschauer - und zwar bei den männern und frauen.

in zürich hingegen interessiert handball keine sau (und fussball eigentlich auch nicht).

krass ist's in basel. dort gehen zu jedem fussballspiel 30000 leute hin, aber andere sportarten werden nicht beachtet.

... und am schweizer fernsehen herrscht tote hose :mad:

Anzeige