You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

kuestentanne

schon süchtig

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 4,626

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

21

Monday, August 28th 2006, 2:14pm

Hammarby IF

Als Neu-Stockholmer kann ich mir ja nicht die Chance entgehen lassen und hab mir zum Geburtstag Tickets gegönnt für Kozina und natürlich Barcelona im Globen. Bin mal gespannt auf die Stimmung in dieser riesigen Arena.
"so einen Kapitän wie Stefan Lövgren wird es nie wieder geben"

Jenny

Super Moderator

  • "Jenny" is female
  • Favorite club

  • Send private message

22

Saturday, September 2nd 2006, 7:55pm

Der rumänische Meister HCM Constanta hat sich im Qualifikations-Hinspiel zur Champions League in eigener Halle mit 38:24 (18:10) gegen den italienischen Double-Gewinner Indeco Conversano durchgesetzt.

Quelle : www.thw-provinzial.de/thw - Forum !

klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

23

Tuesday, September 5th 2006, 6:11pm

Quoted

Zwei statt bisher eine Gruppenphase?

Champions League vor Reform
Die Champions League im Handball steht nach einer Meldung des Handelsblattes offenbar vor einer Umstrukturierung. So soll der Wettbewerb ab der Saison 2007/08 in zwei statt bisher einer Gruppenphase ausgespielt werden.


Die Sieger der zweiten Gruppenphase sollen dann nach Plänen der Europäische Handball-Föderation (EHF) ein Final-Four-Turnier austragen. Möglicher Austragungsort: Kölnarena.

Die Pläne müssen auf der nächsten Sitzung der EHF-Exekutive am 16. September in Bratislava noch durchgeboxt werden.

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Exekutive diese Vorlage absegnet", sagte der EHF-Generalsekretär Michael Wiederer.

Aus Deutschland regt sich Protest. "Ich höre davon das erste Mal. Ich würde vorher gern mehr über die Vorteile für die teilnehmenden Klubs erfahren", erklärte der Manager der SG Flensburg-Handewitt, Thorsten Storm. Sein Pendant beim deutschen Meister THW Kiel, Uwe Schwenker, kritisiert: "Wir kooperieren sehr gut mit der EHF. Aber ich bin strikt gegen diese Reform, das habe ich den Funktionären auch ganz klar zum Ausdruck gebracht."

Derzeit wird die "Königsklasse" im Handball in einer Gruppenphase (acht Vierergruppen) gespielt. Im Anschluss an die Vorrunde ermitteln die 16 verbliebenen Klubs den Sieger ab dem Achtelfinale im K.o.-Modus. Ab 2007 soll sich der ersten Gruppenphase eine weitere anschließen — mit vier Teams pro Gruppe. Der jeweilige Sieger zieht dann in das Final Four.

Ab der Saison 2008/09 will die EHF dann noch ein Viertelfinale dazwischenschalten.


Quelle: kicker online

This post has been edited 6 times, last edit by "klabauterchen" (Sep 5th 2006, 7:22pm)


Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

24

Tuesday, September 5th 2006, 6:36pm

Der Vorteil liegt doch auf der Hand. Weitere garantierte 6 Spiele statt bisher 2 für eventuelle jetzige Achtelfinalkandidaten. Natürlich fehlt ein wenig der Reiz der KO-Runde, wenn man mehr oder weniger alles in Gruppenphasen ausspielt, aber grundsätzlich geht es auch um die Wirtschaftlichkeit und die scheinen Gruppenphasen eher zu ermöglichen, als KO-Runden, denn man kann mit einer größeren Zuverlässigkeit die Anzahl der Spiele einkalkulieren.

Die deutschen Vereine bei den Männern sind ja alles Kandidaten für die zweite Gruppenphase.
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

25

Tuesday, September 5th 2006, 6:42pm

Aber alle Bundesliga-Clubs beschweren sich doch, das die Spieler ( auch wegen Einsätzen in den Nationalmannschaften) zu viele Spiele in den Knochen haben- und jetzt kommen noch mehr dazu!?

Was ist denn falsch an der derzeitigen Durchführung der Champions League?

Ronaldo

wohnt hier

  • "Ronaldo" is male

Posts: 9,765

Location: Ebensee

  • Send private message

26

Tuesday, September 5th 2006, 6:59pm

Quoted

Original von klabauterchen
Aus Deutschland regt sich Protest. "Ich höre davon das erste Mal. Ich würde vorher gern mehr über die Vorteile für die teilnehmenden Klubs erfahren", erklärte der Manager der SG Flensburg-Handewitt, Thorsten Storm. Sein Pendant beim deutschen Meister THW Kiel, Uwe Schwenker, kritisiert: "Wir kooperieren sehr gut mit der EHF. Aber ich bin strikt gegen diese Reform, das habe ich den Funktionären auch ganz klar zum Ausdruck gebracht."


Interessant:
Storm fällt aus den Wolken (bildliche Vergleiche mit dem HSV-Mannschaftsfoto sind rein zufällig) und Schwenker ist informiert. Während Storm zum ersten Mal davon hört hat sich Schwenker schon mit der EHF gezofft.
Entweder ist der eine professioneller als der andere oder er gibt die clevereren Antworten ;)

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

27

Tuesday, September 5th 2006, 8:29pm

Quoted

Original von klabauterchen
Aber alle Bundesliga-Clubs beschweren sich doch, das die Spieler ( auch wegen Einsätzen in den Nationalmannschaften) zu viele Spiele in den Knochen haben- und jetzt kommen noch mehr dazu!?

Was ist denn falsch an der derzeitigen Durchführung der Champions League?


Naja, wer den Titel holen will, der wird genauso viele Spiele absolvieren, wie bisher.

bislang: 14 Partien
Gruppenphase (6 Partien), Achtelfinale (2 Partien), Viertelfinale (2 Partien), Halbfinale (2 Partien), Finale (2 Partien)

neues Modell: 14 Partien
1. Gruppenphase (6 Partien), 2. Gruppenphase (6 Partien), Final-Four-Turnier (2 Partien)

Früher war es halt nur 4 Mannschaften vergönnt auf 12-14 Partien im Wettbewerb zu kommen. Nach dem neuen Modus wären es 16 Mannschaften. Dadurch kommt mehr Material für ein Champions-League Magazin zu Stande, welches dann wiederum besser vermarktet werden kann. Die Vereine bekommen eine Planungssicherheit und können auch die Belastungen ihrer Spieler vorher kalkulieren.

Für die Offiziellen, die an der Durchführung solcher Wettbewerbe beteiligt sind mit Sicherheit interessant. Für den gemeinen Fan, der ja durchaus einen gewissen Reiz in diesen KO-Runden sieht, ist es allerdings nicht unbedingt eine tolle Lösung.

Bis auf die möglich fehlende Spannung sehe ich da kaum Nachteile.
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

28

Tuesday, September 5th 2006, 8:32pm

Quoted

Original von meteokoebes

Quoted

Original von klabauterchen
Aber alle Bundesliga-Clubs beschweren sich doch, das die Spieler ( auch wegen Einsätzen in den Nationalmannschaften) zu viele Spiele in den Knochen haben- und jetzt kommen noch mehr dazu!?

Was ist denn falsch an der derzeitigen Durchführung der Champions League?


Naja, wer den Titel holen will, der wird genauso viele Spiele absolvieren, wie bisher.

bislang: 14 Partien
Gruppenphase (6 Partien), Achtelfinale (2 Partien), Viertelfinale (2 Partien), Halbfinale (2 Partien), Finale (2 Partien)

neues Modell: 14 Partien
1. Gruppenphase (6 Partien), 2. Gruppenphase (6 Partien), Final-Four-Turnier (2 Partien)

Früher war es halt nur 4 Mannschaften vergönnt auf 12-14 Partien im Wettbewerb zu kommen. Nach dem neuen Modus wären es 16 Mannschaften. Dadurch kommt mehr Material für ein Champions-League Magazin zu Stande, welches dann wiederum besser vermarktet werden kann. Die Vereine bekommen eine Planungssicherheit und können auch die Belastungen ihrer Spieler vorher kalkulieren.

Für die Offiziellen, die an der Durchführung solcher Wettbewerbe beteiligt sind mit Sicherheit interessant. Für den gemeinen Fan, der ja durchaus einen gewissen Reiz in diesen KO-Runden sieht, ist es allerdings nicht unbedingt eine tolle Lösung.

Bis auf die möglich fehlende Spannung sehe ich da kaum Nachteile.


Vielen Dank, das hab ich wohl falsch gesehen...

Banater

Professional

  • "Banater" is male
  • Favorite club

Posts: 471

Location: Bergisch Gladbach

  • Send private message

29

Tuesday, September 5th 2006, 10:47pm

Quoted

FinalFour auch in der Championsleague? Köln als Finalort im Gespräch

Die Europäische Handball-Föderation (EHF) plant einem Bericht des Handelsblattes (Mittwochsausgabe) zufolge eine umfassende Reform der Championsleague und stößt damit auf wenig Gegenliebe aus Deutschland. Ab der Saison - so schreibt die Zeitung - soll es zwei Gruppenphasen geben, wobei die Sieger der zweiten Phase in eimem Final-Four-Turnier den Gewinner ausspielen. Als Austragungsort für das Finalturnier sei Europas größte Arena, die Kölnarena, im Gespräch.


Bereits auf der nächsten Sitzung der EHF-Exekutive in 10 Tagen in Bratislava soll der Plan beschlossen werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Exekutive diese Vorlage absegnet", sagte der EHF-Generalsekretär Michael Wiederer dem Handelsblatt.

"Ich höre davon das erste Mal. Ich würde vorher gern mehr über die Vorteile für die teilnehmenden Klubs erfahren", ziziert die Zeitung Thorsten Storm, den Manager der SG Flensburg-Handewitt. Sein Kollege in Kiel scheint da besser informiert zu sein und sagte: "Wir kooperieren sehr gut mit der EHF. Aber ich bin strikt gegen diese Reform, das habe ich den Funktionären auch ganz klar zum Ausdruck gebracht."

Die Champions League wird aktuell in einer Gruppenphase mit acht Vierergruppen gespielt. Die jeweils ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen in das Viertelfinale ein, ab dem in einem K.o.-Modus bis zum Finale gespielt wird. Schon ab der nächsten Saison will die EHF statt der K.o.-Spiele eine zweite Gruppenphase mit vier Gruppen zu je vier Teams anschließen, was die Anzahl der garantierten Spiele für die beteiligten Teams erheblich erhöhen würde. Nur der Sieger der einzelnen Gruppen zieht dann in das Final Four. Ab der Saison 2008/09 will die EHF dann noch ein Viertelfinale dazwischenschalten.


quelle: www.handball-world.com (Olaf Nolden)
Das Runde muss in das Eckige...

This post has been edited 1 times, last edit by "Banater" (Sep 5th 2006, 10:47pm)


horny01

schon süchtig

  • "horny01" is male
  • Favorite club

Posts: 3,184

Location: Flensburg

  • Send private message

30

Wednesday, September 6th 2006, 9:02am

Ich halte von dieser angestrebten Reform überhaupt nichts. Im Fussball wurde es schon versucht und ist eingestampft worden. Daher befürchte ich, dass es im Handball trotzdem versucht wird. (man kennt ja die EHF) Der Reiz der ko Spiele kann durch eine Gruppenphase nicht ersetzt werden.

Ronaldo

wohnt hier

  • "Ronaldo" is male

Posts: 9,765

Location: Ebensee

  • Send private message

31

Wednesday, September 6th 2006, 9:30am

Für mich ist das der Versuch einer Europaliga durch die Hintertür.

Olaf

Urgestein

  • "Olaf" is male
  • Favorite club

Posts: 7,800

Location: Köln

  • Send private message

32

Wednesday, September 6th 2006, 10:13am

Es ist ein wirtschaftlicher Wahnsinn und würde die Sache nicht attraktiver machen. Wenn in einer zweiten Gruppenphase nur der erste weiterkommt, ist da ziemlich schnell die Spannung raus und es gibt Spiele, die keinen itneressieren, wie schon jetzt in der Vorrunde.

Und ein FinalFour-Turnier mag ja ganz nett sein, aber der gewöhnliche Handballfan ist kein Groundhopper, der mal eben quer durch Europa düst, um sich Spiele anzusehen. Finalturnier in Köln ohne deutsche Mannschaft ist sicher nicht so der Bringer. Dazu sind die ausländischen Teams einfach zu unbekannt, hier wird ja nirgends über die berichtet. Und wenn das Finalturnier in Celje ausgetragen wird oder in Barcelona, erwartet da jemand - bei Teilnahem des SCM oder des THW - einen Fanstrom zu Tausenden? Ich nicht.
Im Vergleich zu Serdarusic muss man sich Elefanten als vergessliche, etwas schusselige Tiere vorstellen. (Süddeutsche Zeitung v. 10.2.09)

klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

33

Wednesday, September 6th 2006, 4:55pm

Quoted

Original von Olaf
Es ist ein wirtschaftlicher Wahnsinn und würde die Sache nicht attraktiver machen. Wenn in einer zweiten Gruppenphase nur der erste weiterkommt, ist da ziemlich schnell die Spannung raus und es gibt Spiele, die keinen itneressieren, wie schon jetzt in der Vorrunde.

Und ein FinalFour-Turnier mag ja ganz nett sein, aber der gewöhnliche Handballfan ist kein Groundhopper, der mal eben quer durch Europa düst, um sich Spiele anzusehen. Finalturnier in Köln ohne deutsche Mannschaft ist sicher nicht so der Bringer. Dazu sind die ausländischen Teams einfach zu unbekannt, hier wird ja nirgends über die berichtet. Und wenn das Finalturnier in Celje ausgetragen wird oder in Barcelona, erwartet da jemand - bei Teilnahem des SCM oder des THW - einen Fanstrom zu Tausenden? Ich nicht.


So betrachtet hast du natürlich recht, ein Champions League Finale(bzw Final Four) in einer leeren Köln Arena ist garantiert nicht der Renner!
Aber was haben sich die Herren denn dann bei diesen Änderungen gedacht?! Welchen Sinn macht das dann?

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • Favorite club

Posts: 7,702

Location: Kiel

  • Send private message

34

Wednesday, September 6th 2006, 5:30pm

Der Sinn dabei ist,dass die kleineren Vereine mehr Spiele in der CL haben sollen/wollen.


Verstehe das aber nicht,denn die kleineren Vereine müssten nach dem neuen Modus auch unter die ersten zwei Plätze in der ersten Gruppe kommen und das ist doch recht unwahrscheinlich.

This post has been edited 2 times, last edit by "Lelle1605" (Sep 6th 2006, 5:30pm)


35

Wednesday, September 6th 2006, 6:00pm

Quoted

Aus den Kieler Nachrichten vom 06.09.2006:

Düsseldorf - Die Europäische Handball-Föderation (EHF) plant eine umfassende Reform der Champions League - gegen den Willen der deutschen Spitzenklubs. Von der Saison 2007/ 08 an soll der Wettbewerb in zwei Gruppenphasen abgewickelt werden, am Ende wird der Sieger in einem Final Four-Turnier an einem Wochenende ausgespielt. Dies wird die EHF-Exekutive nach Auskunft ihres Generalsekretärs Michael Wiederer auf ihrer nächsten Sitzung am 16. September in Bratislava aller Voraussicht nach beschließen.

Hintergrund sind die Wünsche vieler kleiner Verbände, mit ihren Klubs länger auf europäischer Ebene präsent sein zu können.

Derzeit wird die Champions League in nur einer Gruppenphase gespielt; danach ermitteln die 16 verbleibenden Klubs den Sieger ab dem Achtelfinale im K.O.-Modus. Ab 2007 nun soll sich der ersten Gruppenphase eine weitere anschließen - mit vier Gruppen a vier Teams. Der jeweilige Sieger zieht in das Final Four. Als Austragungsort für das Finalturnier ist auch die Kölnarena im Gespräch. Großer Widerstand regt sich bei den betroffenen deutschen Klubs. "Ich höre davon das erste Mal", sagt Thorsten Storm, Manager der SG Flensburg, "ich würde vorher gern mehr über die Vorteile der teilnehmenden Klubs erfahren". Uwe Schwenker, Geschäftsführer des THW Kiel, beklagt, dass die beteiligten Vereine nicht mit den Reformplänen konfrontiert worden seien. "Wir kooperieren sehr gut mit der EHF", sagt Schwenker, "aber ich bin strikt gegen diese Reform."

Das Generalargument des Kieler Managers lautet, dass den Vereinen dann die Einnahmen aus den Finalspielen fehlen würden. Auch das Final-Four-Turnier hält er strukturell für falsch: "Wie will man denn die Hallen füllen, wenn das Turnier in Barcelona oder Zagreb stattfindet?" Man stelle sich vor, Kiel könne tatsächlich Champions-League-Sieger werden, "muss aber seinen Fans sagen: Wenn ihr dabei sein wollt, kommt mit nach Zagreb." Diese Reform werde nicht nur das Interesse an diesem Wettbewerb senken, befürchtet Schwenker, "sondern das wirtschaftliche und sportliche Aus für viele Klubs bedeuten". Alle Beteiligten sollten sich, so Schwenker, auf breiter Basis dagegen wehren, dass die EHF diesen Beschluss im Handstreich durchboxe. Schwenker will die EHF-Vertreter und die Vereine beim Champions-League-Workshop am 12. September in Wien von der Gefährlichkeit der Reform überzeugen.

Der Eifer der EHF steht für Schwenker im Zusammenhang mit der bevorstehenden Gründung der "Group Club Handball", die sich, vergleichbar der Fußball-G 14, am 24. November in Düsseldorf konstituiert: "Das sieht so aus, als wollte die EHF noch diese Sache durchziehen, bevor die Vereine sich wehren können."

(Von Erik Eggers/Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 06.09.2006)


Ich finde die Argumentation von Schwenker ziemlich gut. Man stelle sich mal vor, ein Verein wie der THW oder die SG kämen ins Finale. Dann müssten sie möglicherweise nach Spanien reisen, um ihre Mannen zu sehen. Wieviele Fans würden dann kommen? ?(

Ein Austragungsort in Deutschland wäre schon ok, aber dazu muss es ja nicht zwangsläufig kommen...
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

This post has been edited 2 times, last edit by "KielerZebra" (Sep 6th 2006, 6:02pm)


horny01

schon süchtig

  • "horny01" is male
  • Favorite club

Posts: 3,184

Location: Flensburg

  • Send private message

36

Wednesday, September 6th 2006, 6:00pm

Quoted

Original von klabauterchen

Quoted

Original von Olaf
Es ist ein wirtschaftlicher Wahnsinn und würde die Sache nicht attraktiver machen. Wenn in einer zweiten Gruppenphase nur der erste weiterkommt, ist da ziemlich schnell die Spannung raus und es gibt Spiele, die keinen itneressieren, wie schon jetzt in der Vorrunde.

Und ein FinalFour-Turnier mag ja ganz nett sein, aber der gewöhnliche Handballfan ist kein Groundhopper, der mal eben quer durch Europa düst, um sich Spiele anzusehen. Finalturnier in Köln ohne deutsche Mannschaft ist sicher nicht so der Bringer. Dazu sind die ausländischen Teams einfach zu unbekannt, hier wird ja nirgends über die berichtet. Und wenn das Finalturnier in Celje ausgetragen wird oder in Barcelona, erwartet da jemand - bei Teilnahem des SCM oder des THW - einen Fanstrom zu Tausenden? Ich nicht.


So betrachtet hast du natürlich recht, ein Champions League Finale(bzw Final Four) in einer leeren Köln Arena ist garantiert nicht der Renner!
Aber was haben sich die Herren denn dann bei diesen Änderungen gedacht?! Welchen Sinn macht das dann?


Bei der EHF macht leider nicht so wirklich viel Sinn. Man denke nur an die alle zwei Jahre ausgetragene EM :rolleyes:

37

Wednesday, September 6th 2006, 6:05pm

Quoted

Original von horny01

Quoted

Original von klabauterchen

Quoted

Original von Olaf
Es ist ein wirtschaftlicher Wahnsinn und würde die Sache nicht attraktiver machen. Wenn in einer zweiten Gruppenphase nur der erste weiterkommt, ist da ziemlich schnell die Spannung raus und es gibt Spiele, die keinen itneressieren, wie schon jetzt in der Vorrunde.

Und ein FinalFour-Turnier mag ja ganz nett sein, aber der gewöhnliche Handballfan ist kein Groundhopper, der mal eben quer durch Europa düst, um sich Spiele anzusehen. Finalturnier in Köln ohne deutsche Mannschaft ist sicher nicht so der Bringer. Dazu sind die ausländischen Teams einfach zu unbekannt, hier wird ja nirgends über die berichtet. Und wenn das Finalturnier in Celje ausgetragen wird oder in Barcelona, erwartet da jemand - bei Teilnahem des SCM oder des THW - einen Fanstrom zu Tausenden? Ich nicht.


So betrachtet hast du natürlich recht, ein Champions League Finale(bzw Final Four) in einer leeren Köln Arena ist garantiert nicht der Renner!
Aber was haben sich die Herren denn dann bei diesen Änderungen gedacht?! Welchen Sinn macht das dann?


Bei der EHF macht leider nicht so wirklich viel Sinn. Man denke nur an die alle zwei Jahre ausgetragene EM :rolleyes:


Andererseits könnten die SG und der THW dann zum Final4 nach Barcelona zusammen ne Maschine chartern. Wär das nicht was? :baeh:
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

38

Wednesday, September 6th 2006, 6:51pm

Quoted

Original von KielerZebra
[Andererseits könnten die SG und der THW dann zum Final4 nach Barcelona zusammen ne Maschine chartern. Wär das nicht was? :baeh:


Ja, das wäre wirklich was...und unterwegs verbrüdern sich die Fans der SG und des THW...und wenn sie nicht gestorben sind... :lol: :lol:

horny01

schon süchtig

  • "horny01" is male
  • Favorite club

Posts: 3,184

Location: Flensburg

  • Send private message

39

Wednesday, September 6th 2006, 7:05pm

Quoted

Original von klabauterchen

Quoted

Original von KielerZebra
[Andererseits könnten die SG und der THW dann zum Final4 nach Barcelona zusammen ne Maschine chartern. Wär das nicht was? :baeh:


Ja, das wäre wirklich was...und unterwegs verbrüdern sich die Fans der SG und des THW...und wenn sie nicht gestorben sind... :lol: :lol:


wir kriegen auch alleine eine Maschine voll :baeh: im A380 ;)

klabauterchen

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "klabauterchen" is female
  • Favorite club

Posts: 730

Location: Stuttgart

  • Send private message

40

Wednesday, September 6th 2006, 7:17pm

Quoted

Original von horny01
wir kriegen auch alleine eine Maschine voll :baeh: im A380 ;)


siehste wohl, wir haben die Hand ja gereicht, aber ihr wolltet ja nicht ;)

Anzeige