You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

heiner

immer im Vordergrund

  • "heiner" is male

Posts: 1,792

Location: B/MW

  • Send private message

41

Tuesday, January 16th 2007, 12:47pm

Nein, nur Artas wär kein wirklich richtiger gewesen. Daß sie sich den gewünscht haben, ist ja auch ein indirektes Kompliment an den FHC ;)
London? - Yes, London. You know: fish, chips, cup o' tea, bad food, worse weather, Mary fucking Poppins ... LONDON.

Wödiger ist eine Sitzgruppe von mittelblau bis gelb: 2. Gang hinten rechts.

Jens M.

Master

  • "Jens M." is male
  • "Jens M." started this thread

Posts: 664

Location: Frankfurt (Oder)

  • Send private message

42

Wednesday, January 17th 2007, 12:09pm

tut mir Leid Heiner, meine Brille war mir gestern abhanden gekommen, da konnte ich nicht so gut zwischen den Zeilen lesen.
Schöne Grüße vom Oderstrand

heiner

immer im Vordergrund

  • "heiner" is male

Posts: 1,792

Location: B/MW

  • Send private message

43

Wednesday, January 17th 2007, 4:51pm

Gut, daß wir drüber gesprochen haben ;) Aber ich sag doch eh nix gegen den FHC.
London? - Yes, London. You know: fish, chips, cup o' tea, bad food, worse weather, Mary fucking Poppins ... LONDON.

Wödiger ist eine Sitzgruppe von mittelblau bis gelb: 2. Gang hinten rechts.

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

44

Sunday, March 18th 2007, 12:58pm

Saporoshje - Leverkusen 27:26 (12:14)

Quelle: handball-world ;)
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

45

Sunday, March 18th 2007, 1:05pm

sollte reichen, oder? :hi:
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

46

Sunday, March 18th 2007, 1:53pm

Gute Ausgangposition zumindest. Die knappe Niederlage kann da vielleicht besser gewesen sein, als ein knapper Auswärtserfolg, der ja nach der Halbzeitführung möglich gewesen wäre.
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

47

Sunday, March 18th 2007, 3:19pm

ich meine schon, dass das zu hause reicht. wäre schon schön!! vor allem auch schöne reisen, die bayer erwartet ;)
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

This post has been edited 1 times, last edit by "Muravej" (Mar 18th 2007, 3:19pm)


Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

48

Sunday, March 18th 2007, 3:33pm

Quoted

Original von Muravej
ich meine schon, dass das zu hause reicht. wäre schon schön!! vor allem auch schöne reisen, die bayer erwartet ;)


wirst du es dir anschauen?

Nunja, ich denke, dass Ikast es trotz des geringen Heimsieges packen wird. Ansonsten kommen wohl Elda und Zvezda weiter. Da dürfte die Wunschliste klar sein, oder?
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.

This post has been edited 1 times, last edit by "Steinar" (Mar 18th 2007, 3:33pm)


Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

49

Sunday, March 18th 2007, 3:34pm

das rückspiel gegen saporoshje? nein, da kann ich nicht, private verpflichtungen ohne handball :(
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

50

Tuesday, March 27th 2007, 12:20pm

Leverkusen - Zvezda
Ikast - Elda Prestigio
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


zmagoválec

wohnt hier

  • "zmagoválec" is male

Posts: 7,765

Location: Handballtempel

  • Send private message

51

Tuesday, March 27th 2007, 3:06pm

sehr unangenehm für Bayer. Eigentlich gibts kaum ne Chance.
sLOVEnija

Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

52

Tuesday, March 27th 2007, 3:28pm

man soll nie nie sagen. ich habe zvezda in den haag gesehen. da waren sie echt schlecht. wenn quintus besser gespielt hätte, hätten sie zu hause gewinnen müssen. und bayer ist um einiges stärker als quintus.
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

53

Sunday, April 15th 2007, 10:57pm

immerhin hat leverkusen den russinnen die erste niederlage im ehf-cup diese saison zugefügt. ich denke, sie haben gut gespielt und vielleicht wäre noch mehr drin gewesen.
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

54

Monday, April 16th 2007, 3:02pm

Quoted

Original von www.dueren-dueren.de

KP kontra Synapsen

rdz
Elfen werden die Handballerinnen vom TSV Bayer 04 genannt. Es handelt sich bei ihnen und seit dem 14. April anno 2007 tatsächlich um jene Mittelwesen, die in Erde, Wasser und Luft zwischen den Menschen und den Göttern existieren. Die anmutigen Elfen, wenigsten die Schar der Trainerin Renate Wolf, sind nach dem Spiel gegen russische Kiloponds zu freudetrunken Nixen, der Duschausgabe der Elfen, geworden, so ist anzunehmen.


Zurück zum Anfang des merkwürdigen und dramatischen Geschehens. Evgeny Trefilov, augenscheinlich lupenrein demokratischer Trainer – „Wat is der am Schengen!“, kommentierte ein Zuschauer –, führte eine „Mannschaft“ aufs Spielfeld, Wolf, zierlich im Vergleich zum im Prinzip humorvollen Mann aus Moskau, blickt auf die Ponds, auf ihre „Elfenschaft“, lächelt, redet von der Chance der Intelligenz, ist zuversichtlich. Anpfiff der Schiedsrichter, die als gelbe Hasen zwischen den Riesen herumturnen. Die Bayer-Synapsen rattern los. Elfen haben im Grunde nur mit Zwergen ihre Händel, heute nicht. Den Ball in die Schleuder gelegt, und bevor sich der Ostdiktator heiser geschrien hat, wanken seine Damen durch die Halle. Die Elfen legen los wie Teufel. Yvonne vor allem, die filigrane Arbeit auf der linken Angriffsseite leistet, narrt mit Klassewürfen nicht nur ihre Gegenspielerin, sondern auch die sehr gute Torfrau von SC Zvezda Zvenigorod. Die Elfen, so lebendig, so schlau, spielen einen Handball vom Feinsten. Im Tor klärt Clara Woltering ein um das andere Mal, zeigt Paraden, die kund tun: Hier wächst eine junge Frau unter dem nur hin und wieder brummenden Torwarttrainer Thiel hinein in eine europäische Torfrau-Karriere. Handball vom Feinsten bedeutet: beste Deckungsarbeit, Abwehr in diesem Fall der Türme, Eroberung des Balls, schneller Angriff mit Verstand.


So ist es kurz nach 18 Uhr in der Ulrich-Haberland-Halle. Die Elfen sausen herum, meist in Kniehöhe der Gegnerinnen, sorgen bei denen für Schwindelgefühle, bringen Rasputin an den Rand des Wahnsinns, sehen, wie wenig Durchkommen in der Mitte ist, denn dort steht eine Innenverteidigung, die aus der russischen Armee zu stammen scheint, weichen aus auf die Flügel, die nicht lahmen. Denn da sind die Elfen Fillgert und Neukamp, die eine hat einen verdammt sexy Tag und versenkt sechs Bälle, die andere gibt sich mit der Hälfte zufrieden, aber nur ausnahmsweise, das Rückspiel kommt. Nadine Krause tut ihre Pflicht, auf der Bank hockt ein trauriges Gesicht, das später noch drei Mal strahlen wird; die Elfen-Daune aber, die besonders leichte Ausgabe der Anmut und an diesem herrlichen Frühlingsabend ohne Einsatz, sagt später, sie sei nicht traurig. Den Satz sprach sie aus, bevor Renate Wolf den Spielerinnen dankte, die aus taktischen Gründen nicht viel oder gar nicht aufs Feld liefen. Wer weiß, was sich die Strategin einfallen lässt für das Rückspiel? Die Daune, schnell, leichtfüßig, käme schon oft vorbei an den Kraftprotzen, müsste nur noch sicherer im Abschluss werden. Zur Halbzeit führen die Vertreterinnen der funkenden Synapsen mit zwei Toren, zwischenzeitlich lagen sie mit fünf Zählern vorn.


Halbzeit.


Verwandlungszeit.


Bald eine andere, eine dunkle Elfenzeit. War das der Tribut für die harte, schnelle und aufreibende Abwehrarbeit gegen eine der besten Mannschaften Europas? Die russischen Nationalspielerinnen, denn so muss man das sagen, kamen aus der Kabine und starteten eine Aufholjagd, dann rollte das Ganze auf die Überholspur, die Elfen waren verwirrt, die Abwehr wankte, die Schüsse auf das russische Tor waren selten erfolgreich. Nach zehn Minuten der zweiten Halbzeit hängen Elfen im Psychokrater. Bange Fragen stehen im Raum. Das an diesem Tag so muntere und engagierte Publikum arbeitet verbissen unter des Hallengurus Leitung. Die Werks-Elfen bekrabbeln sich, kämpfen sich wieder heran, kämpfen aufopferungsvoll in der Deckung, werden beim Abschluss wieder sicherer, der Zaubertrank in der russischen Kabine wirkt nicht mehr, die Wölfin sorgt dafür, nicht vom polternden Kollegen überrannt zu werden, ändert Taktiken, ändert die Richtung, holt in Unterzahl die Torfrau raus, riskiert und gewinnt, gewinnt, weil sie riskiert. Und Michaela Seiffert bringt die Elfen dann wieder in Führung.


Der Handball-David befindet sich wieder auf der Siegerstraße, eine Herkulesarbeit, das Team aus Leverkusen rackert ohne Ende, beseelt von einer inneren Kraft, die an diesem Tag unendlich scheint, die Beine schwer, das Leibchen nass, an Yvonnes Hals die Spuren des Kampfes. Das Spiel gegen Europas fette Sahne ist gewonnen, das letzte Tor erzielt Anna Loerper, die Trainerin ist stolz, der russische Trainer minutenlang baff, denn seine Damen sind im aktuellen europäischen Wettbewerb noch nicht besiegt worden, ausgerechnet von Elfen, die so unscheinbar schienen, vor dem Spiel, nicht nach dem Spiel. Doch jetzt ist vor dem Spiel, die Elfen müssen zum Bären, weit reisen nach Osten, wo die Sonne eher aufgeht als am Rhein, aber auch eher untergeht. Da Trefilov Frau Wolf eine Zeitlang warten ließ, bis er zur Pressekonferenz als anderer Mensch kam, konnte sie darüber nachzudenken, wie man den Bären in der Höhle besiegt. Leverkusen kann stolz sein, ein Handballteam wie die Elfen zu haben.




Und nun – wie versprochen – spricht der „Dichter“:
Wenn die Fillgert-Elfe sich aufschwingt zu rauschendem Lauf,
die Gegner sie klammern, das nimmt sie in Kauf.
Denn nichts hemmt ihren Willen oder lässt sie weichen,
vor den östlichen Bollwerken, die sie wolln erreichen.
Dann saust sie umher und wirbelt und schäumt
am Schluss erreicht sie, was sie sich erträumt.
15. April 2007



Autor: Rolf Dieter Zens
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

55

Friday, May 11th 2007, 11:04pm

1. finale ikast-zvezda 35:30
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

56

Sunday, May 20th 2007, 5:05pm

Ikast verliert mit 11 Toren in Russland
:(
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!

Muravej

schon süchtig

Posts: 3,808

Location: Hessen

  • Send private message

57

Sunday, May 20th 2007, 5:54pm

so geht wenigstens schon mal ein cup nach rußland....ich freu mich, überflüssig zu erwähnen!!
:love:ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA ROSSIJA :love:

Jens M.

Master

  • "Jens M." is male
  • "Jens M." started this thread

Posts: 664

Location: Frankfurt (Oder)

  • Send private message

58

Monday, May 21st 2007, 10:57am

Und wir Deutschen können stolz sein gegen den Gewinner (Leverkusen) und Finalisten (Frankfurt) ausgeschieden zu sein.
Schöne Grüße vom Oderstrand

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

59

Monday, May 21st 2007, 3:23pm

Quoted

Original von Jens M.
Und wir Deutschen können stolz sein gegen den Gewinner (Leverkusen) und Finalisten (Frankfurt) ausgeschieden zu sein.


Triers Gegner schaffte es immerhin auch ins Halbfinale ;)
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


Hawkwind

Master

  • "Hawkwind" is male

Posts: 569

Location: Nürnberg

  • Send private message

60

Monday, May 21st 2007, 5:17pm

Quoted

Original von Jens M.
Und wir Deutschen können stolz sein gegen den Gewinner (Leverkusen) und Finalisten (Frankfurt) ausgeschieden zu sein.


In der Aufstellung fehlt noch der 1. FC Nürnberg, der gegen den Sieger des Cupwinners-Cup Oltchim Valchea ausgeschieden ist.

Anzeige