You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • "Gummersbacher" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

1

Sunday, April 10th 2011, 6:48am

"European Cup" ab der Saison 2012/13

Was lange überlegt wurde ist nun beschlossene Sache. EHF-Pokal und Europapokal der Pokalsieger verschmelzen ab der Saison 2012/13 zu einem Wettbewerb.

Quoted


European club competitions to merge
Following approval from the EHF Executive Committee at its meeting on 8 and 9 April 2011, the two men’s EHF club competitions, EHF Cup and Cup Winners' Cup, are to merge and become a “new” European Cup. The change will be introduced from the 2012/2013 season.

The new concept, which was presented to Europe’s top clubs in January 2011 at the Forum Club Handball in Copenhagen, has been developed in conjunction with all stakeholders within men’s professional handball.

Although the exact format of the qualification rounds in the competition has yet to be decided, the final round will be played as a tournament with four teams, in one venue and over one weekend.

The requirements and standards for the competition will be lower than for the VELUX EHF Champions League but higher than for the Challenge Cup.

The long term strategy of the EHF is to create a three tier men’s competition system, with the VELUX EHF Champions League as the premium product, followed by the European Cup and then Challenge Cup. The changes will be made in the men's competition only at this stage.

Following the decision of the Executive Committee to support the proposal, the plans and format of the competition will be further developed by the Competitions Commission and a further proposal tabled for the next Executive Committee meeting in June 2011.



TEXT: EHF

Quelle: eurohandball.com

Ich hoffe wenigstens, dass bereits vor der nun kommenden Saison definitiv feststeht, welche Plätze in HBL und DHB-Pokal für die Europapokal-Teilnahme berechtigen.

Spannend wird auch sein, wie hoch die Hallenstandards sein werden und was für Teams durch diese bereits von vornherein in den Challenge Cup abgeschoben werden und wo das Final Four stattfinden wird.
Man stelle sich ein Final Four mit vier deutschen Teams vor, das irgendwo in Spanien ausgetragen wird. Das könnte schnell zum Flop werden.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,845

Location: Chemnitz

  • Send private message

2

Monday, April 11th 2011, 1:11pm

Was lange überlegt wurde ist nun beschlossene Sache. EHF-Pokal und Europapokal der Pokalsieger verschmelzen ab der Saison 2012/13 zu einem Wettbewerb.
...

Ich hoffe wenigstens, dass bereits vor der nun kommenden Saison definitiv feststeht, welche Plätze in HBL und DHB-Pokal für die Europapokal-Teilnahme berechtigen.
Das kannste wohl knicken. Die Platzverteilung kommt - in offizieller Ausführung - bislang immer irgendwann mitten in der Saison, manchmal erst im Januar/Februar. Ich schätze, daß die Teilnehmerzahlen aus EHF-C, CWC und CHC addiert und dann auf zwei gleichformatige Wettbewerbe verteilt werden. In dieser Saison waren es 126 Teilnehmer an allen drei Cups (32 CWC+55 EHF+39 CHC) und das ist sehr nah an der Turnierzahl 128. Mit einer Einrichtung von 64 als Basiszahl für beide Wettbewerbe könnte man sie terminlich analog mit der CHL abhalten. Das Format wird dann wohl der UEFA Europa League ähneln und terminlich dem derzeitigen EHF CHL-Kalender angepasst sein, d.h. KO-Filter über zwei Runden und dann eine breit angelegte Gruppenphase.

Für Deutschland würde das bedeuten, daß wir nach wie vor drei Teams schicken, und die würden wohl auch alle im neuen Cup spielen. Ich denke, daß die "kleineren" Länder wieder mal bluten müssen und zumindest ihre zweiten EHF-Plätze (ab Rang 28 gibt es statt CHL-Platz einen zweiten EHF-Platz) verlieren werden. Es wäre auch vorstellbar, daß nicht wie bisher alle 50, sondern weniger Verbände für den neuen Cup startberechtigt wären, die dann unterschiedliche Zuteilungen bekommen. In jedem Fall riecht es nach einer Begrenzung der Startplätze für die "kleineren" Länder. Ich denke, daß die Regelteilnehmerzahl für die Nicht-CHL-Teilnehmer von 5 auf 3 zusammenschrumpfen wird, damit die Teilnehmerzahlen nicht explodieren. Bisher nehmen ja lange nicht alle Länder ihr gesamtes Kontingent in Anspruch. Würden sie das tun, würden die Wettbewerbe quasi "gesprengt". Also ist es logisch, die Kontingente zu reduzieren. Für uns freilich ändert sich damit vermutlich nichts.

Interessant ist auch, daß die EHF in der Mitteilung von der Einrichtung von drei "Tiers" spricht. Das würde ein stufiges System bedeuten, das eine Art "Auf- und Abstieg" beinhalten könnte. Es darf also schonmal davon ausgegangen werden, daß mindestens der vorherige CHC-Gewinner Startrecht im EUC haben wird (wie bisher), dazu kommt vielleicht der Cupeigene TV-Platz (wenn der nicht in die CHL "aufsteigt"), dann wären 62 Plätze übrig. Mit einer Verteilung EHF-Ranking 1-6 je 3 (18) und 7-28 je 2 Plätze (44) wäre zum Beispiel eine Analogie zur Platzverteilung für die CHL hergestellt. Die Verteilung für den CHC würde dann analog umgekehrt (pro Land 3 Plätze abzgl. EUC-Plätze -> Für Deutschland 0) sein.

Formattechnisch könnte das etwa so aussehen:
1.Runde: 48 Teilnehmer -> 24 + 8 Gesetzte in die 2.Runde
2.Runde: 32 Teilnehmer -> 16 + 8 Gesetzte in die 3.Runde (1. und 2.Runde natürlich auch tauschen)
3.Runde: 24 Teilnehmer in der Gruppenphase (4 á 6 Teams, Restprogramm wie CHL)

Der Haken dabei wäre natürlich, daß Teams direkt in die Gruppen gesetzt werden, aber das ist bei der EHF ja nix neues. Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß das genau so oder jedenfalls sehr ähnlich laufen wird.

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • "Gummersbacher" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

3

Tuesday, July 5th 2011, 4:58pm

Die EHF hat heute die Place Distribution bekannt gegeben:

HBL und ASOBAL erhalten jeweils 3 CL- und nur 2 EC-Plätze. Das ist ein Fix-Starter im Europapokal weniger als bislang.
Das bedeutet wohl, dass der 1.-3 der Bundesliga in der CL, der 4. und der Pokalsieger im neuen EC starten, wobei der 4. ja u.U. ins WC-Turnier geht, falls das auch weiterhin ausgetragen wird.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

4

Tuesday, July 5th 2011, 5:13pm

Das neue Europapokal-Ranking der EHF für die Saison 2012/13 ist veröffentlicht worden: LINK

Deutschland ist natürlich weiterhin auf Platz 1, aber dafür gibt es neben den drei Champions-League-Plätzen ab 2012 nur noch 2 Startplätze im neuen European cup anstelle der bisherigen drei Plätze im EHF-Pokal und Pokal der Pokalsieger zusammen. Doch Deutschland ist nicht allein bei diesem Europapokalplatz-Schwund. Auch allen anderen Nationen wird ein Europapokalteilnehmer gestrichen (siehe: Place distribution) (Teilweise gibt es Verschiebungen zwischen den Wettbewerben). Aussagen über den Spielmodus oder Plätze für die Titelverteidiger der Saison 2011/12 gibt es bislang nicht.

Unterm Strich ließt sich das so als ob einfach der Pokal der Pokalsieger ersatzlos gestrichen und in der Modus des EHF-Pokals geändert wird. :/:

Damit ergeben sich 57 Teilnehmer im European cup - je zwei aus den besten 13 Nationen des Rankings und jeweils 1 aus den Ländern bis Platz 44.


Edit:
Gummersbacher war schneller während mich ein Telefonat abgelenkt hat. ;)

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • "Gummersbacher" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

5

Tuesday, July 5th 2011, 5:41pm

Es bleiben für mich zu diesem Zeitpunkt aber noch einige Fragen offen:

Wie sieht es in Zukunft mit Titelverteidigerplätzen aus? Bekommt die Liga des EC-Gewinners einen zusätzlichen Startplatz für die Folgesaison? Wird ggf. der Titelverteidiger der CL wieder direkt qualifiziert sein, wie es bis vor ein paar Jahren der Fall war?

Gibt es eventuell sogar zusätzliche Möglichkeiten sich für den EC zu qualifizieren (z.B. über ein WC-Turnier wie in der CL)?

Wird die heute veröffentlichte Place Distribution nur für 2012/13 gelten oder auch für die folgenden Saisons? Man stelle sich vor, man hätte Deutschland für 2012/13 drei Startplätze im EC zugesprochen. Dazu wären ja dann noch (mit durchaus hoher Wahrscheinlichkeit) die beiden Titelverteidiger im EHF-Cup und im CWC gekommen, was eine Premierensaison mit fünf deutschen Teams bedeutet hätte. Vielleicht hat diese Überlegung auch eine Rolle gespielt.

@Arcosh: Bezüglich der Titelverteidiger aus der Saison 2011/12 hat sich die EHF bereits in den Durchführungsbestimmungen geäußert. Es gibt sowohl für den Sieger im EHFC als auch im CWC einen Startplatz in neuen EC.

Quoted


2.2.2 Men’s European Cup: The winner of the EHF Cup as well as the Cup Winners’
Cup earns the right to participate in the New European Cup.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

6

Wednesday, July 6th 2011, 12:43am

@Gummersbacher
Danke, bis zu den Durchführungsbestimmungen war ich noch nicht vorgedrungen.


Die Zeiten von "die halbe Liga spielt in Europa" sind ab 2013 endgültig vorbei.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,845

Location: Chemnitz

  • Send private message

7

Wednesday, July 6th 2011, 2:07am

Wird die heute veröffentlichte Place Distribution nur für 2012/13 gelten oder auch für die folgenden Saisons?
Es gibt auch ein schematisches Paper mit alter und neuer Platzverteilung, das sieht für mich danach aus, als wäre die Verteilung erstmal dauerhaft. Macht ja auch keinen Sinn, einen neuen Cup einzuführen und schon im zweiten Jahr die Teilnehmerzahlen (= den Modus) zu ändern.

Quoted

Gummersbacher
Gibt es eventuell sogar zusätzliche Möglichkeiten sich für den EC zu qualifizieren (z.B. über ein WC-Turnier wie in der CL)?

Wozu? Damit es dann doch wieder sieben, acht, neun deutsche/spanische Teams sind? Braucht kein Mensch.

Quoted

Arcosh
Die Zeiten von "die halbe Liga spielt in Europa" sind ab 2013 endgültig vorbei.

... und das ist auch gut so. Künftig gibt es maximal sechs Teilnehmer aus einem Land (3xCL, 2xEC + Titelverteidiger EC) statt bisher acht oder bis vor zwei Jahren neun. Ich finde, fünf bis sechs Plätze sind völlig ausreichend. Übrigens verlieren nicht nur Deutschland und Spanien, sondern alle Länder einen Startplatz. Bei uns und Spanien sind es jetzt fünf statt sechs, bei den anderen vier statt fünf. Hart trifft es die ganz kleinen (28+), die nur noch einen statt drei Teilnehmer außerhalb des Challenge Cup melden dürfen, dafür in diesem dann drei statt zwei. Plätze 14-27 (darunter Österreich) verlieren ebenfalls einen Starter und kriegen nicht mal einen CHC-Platz dazu. Andere sind also wesentlich härter von den wegfallenden Plätzen betroffen als die bisher überaus üppig ausstaffierte Bundesliga.

Quoted

Arcosh
Damit ergeben sich 57 Teilnehmer im European cup - je zwei aus den besten 13 Nationen des Rankings und jeweils 1 aus den Ländern bis Platz 44.
plus Titelverteidiger, Challenge-Cup-Sieger und Ausscheider aus der Champions League-Quali, das macht dann unter Berücksichtigung der notorischen Nichtmelder so Pi mal Daumen rund 64 Mannschaften = sechs KO-Runden. Ist doch wie gemalt. Jedenfalls wenn man nun (hoffentlich) die Freirunden für die Großkopferten endlich mal abschafft. Vielleicht gibt es aber ja auch eine Gruppenphase, was ich der EHF ohne Weiteres zutrauen würde (und ehrlich gesagt auch irgendwie vermute).

Insgesamt wird es jedenfalls kompakter. Aus deutscher Sicht konzentriert sich das Geschehen ja sowieso nur auf die dann zwei "großen" Pokale. Der neue Pokal wird sicher schwerer zu gewinnen sein als EHF-Cup und CWC jetzt und vielleicht sogar nicht jedes Jahr nach Deutschland gehen. Entsprechend wird er auf Dauer ein größeres Renomée als die beiden bisherigen Cups bekommen.

Über den deutschen Tellerrand hinaus gesehen wird der Challenge-Cup massiv ausgebaut. Ich zähle 107 theoretische Startplätze im Ranking (allerdings inkl. über 20 an Länder, die gar keinen Spielbetrieb haben oder "traditionell" nicht teilnehmen). In der letzten Saison haben ganze 39 Mannschaften teilgenommen, nächstes Jahr werden es schätzungsweise etwa doppelt so viele sein und damit wird der Challenge-Cup voraussichtlich der zumindest teilnehmerstärkste Europacup sein.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

8

Wednesday, October 5th 2011, 11:42pm

Die Handballwoche berichtet, dass die EHF Exekutive für den neuen European Cup ein Final Four-Turnier im Mai 2013 beschlossen hat um dessen Austragung sich alle acht Viertelfinalisten bewerben können. Weitere Entscheidungen zum Spielmodus sollen im Januar 2012 getroffen werden.

Boysenskjern

Unregistered

9

Thursday, October 6th 2011, 10:30am

Die Handballwoche berichtet, dass die EHF Exekutive für den neuen European Cup ein Final Four-Turnier im Mai 2013 beschlossen hat um dessen Austragung sich alle acht Viertelfinalisten bewerben können. Weitere Entscheidungen zum Spielmodus sollen im Januar 2012 getroffen werden.
Sehr gut Idee, trotzdem es gibt einen grossen Vorteil für das Heimmanschaft in der Final Four-Turnier.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

10

Thursday, October 6th 2011, 1:47pm

Die Handballwoche berichtet, dass die EHF Exekutive für den neuen European Cup ein Final Four-Turnier im Mai 2013 beschlossen hat um dessen Austragung sich alle acht Viertelfinalisten bewerben können. Weitere Entscheidungen zum Spielmodus sollen im Januar 2012 getroffen werden.
Sehr gut Idee, trotzdem es gibt einen grossen Vorteil für das Heimmanschaft in der Final Four-Turnier.

Der mögliche Heimvorteil ist sicherlich ein Aspekt, aber wenigstens wäre dann eine gut besuchte Halle garantiert. Skeptisch bin ich bezüglich des Zeitplans. Wenn sich der neue European Cup am Zeitplan der Champions-League orientiert, dann wäre das Achtelfinale Mitte März, die Auslosung fürs Viertelfinale Ende März und das Final Tour Mitte Mai - wahrscheinlich eine Woche vor der Champions-League-Endrunde. Es blieben also nur sechs bis sieben Wochen für Bewerbung, Vergabe und Organisation des Turniers. Zudem bleibt abzuwarten welche Anforderungen die EHF an den Austragungsort stellt und wer für Kosten des Final Tours zu tragen hat.

Nehmen wir zum Beispiel die letztjährigen Halbfinalisten des EHF-Pokals und
des Pokals der Pokalsieger als mögliche Viertelfinalisten im neuen European Cup:

Lemgo, Großwallstadt, Göppingen, Logroño, San Antonio, Tremblay, Gummersbach und Vardar Skopje

Da blieben nicht viele übrig mit der passenden Halle und dem nötigen Budget für die Ausrichtung des Final Fours.

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

11

Thursday, October 6th 2011, 8:15pm

Blödsinn. Wie viele Final 4 soll es denn noch geben? Hamburg, Köln und dann noch so ein Ding. Und dann alles im Mai, Schwachsinn hoch drei.

Brummsel

schon süchtig

  • "Brummsel" is male
  • Favorite club

Posts: 3,536

Location: Hamburg / Ofterdingen

  • Send private message

12

Friday, October 7th 2011, 1:31pm

Die Handballwoche berichtet, dass die EHF Exekutive für den neuen European Cup ein Final Four-Turnier im Mai 2013 beschlossen hat um dessen Austragung sich alle acht Viertelfinalisten bewerben können.

Und das findet dann wo statt? Wenn die Viertelfinalisten feststehen, liegt doch der Termin für ein Final Four-Turnier nach den bisherigen Erfahrungen maximal 6-7 Wochen in der Zukunft. In welcher repräsentativen Halle soll denn dann noch ein Wochenende frei sein? Das ist doch an den Realitäten vorbeigeplant. Mal wieder.
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

  • "Geraldo" is male
  • Favorite club

Posts: 1,286

Location: Hamburg Meiendorf

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

13

Friday, October 7th 2011, 6:54pm

Vielleicht kann man das mit Köln verbinden und die Spiele von Freitag bis Sonntag verbinden.Kombitickets für alle Spiele?
Ich denke mal das man vom Verband her günstige Tarife für die Arena aushandeln kann

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,845

Location: Chemnitz

  • Send private message

14

Tuesday, October 11th 2011, 1:40am

Nehmen wir zum Beispiel die letztjährigen Halbfinalisten des EHF-Pokals und
des Pokals der Pokalsieger als mögliche Viertelfinalisten im neuen European Cup:

Lemgo, Großwallstadt, Göppingen, Logroño, San Antonio, Tremblay, Gummersbach und Vardar Skopje

Da blieben nicht viele übrig mit der passenden Halle und dem nötigen Budget für die Ausrichtung des Final Fours.
Stimmt, da ist eigentlich nur ein Kandidat dabei - aber in Skopje brennt wenigstens die Halle :-)

Quoted

Celje
Blödsinn. Wie viele Final 4 soll es denn noch geben? Hamburg, Köln und dann noch so ein Ding. Und dann alles im Mai, Schwachsinn hoch drei.

Was genau hat die EHF mit dem FF Hamburg zu tun? Erfahrungsgemäß machen die Jungs in Wien ihre Terminplanung erstmal sowieso vollkommen frei von Bedenken bezüglich nationaler Wettbewerbe, wie wir ja alle jedes Jahr aufs neue sehen, wenn die EC-Termine immer noch am Wochenende liegen. Davon abgesehen ginge das auch gar nicht, irgendwo ist schließlich immer Pokalendspiel (Dänemark im Dezember, Färöer im Januar, Spanien im April, Rumänien im Juni, Moldau sogar schon nächste Woche...).

Quoted

Geraldo
Vielleicht kann man das mit Köln verbinden und die Spiele von Freitag bis Sonntag verbinden.Kombitickets für alle Spiele?
Ich denke mal das man vom Verband her günstige Tarife für die Arena aushandeln kann

Man könnte. Aber dann wäre man bei der EHF mit dem Klammerbeutel gepudert - man will natürlich zwei Events in zwei Hallen und vor allem zwei mal Tickets verkaufen - und nicht etwa verbilligte Kombitickets. Das wäre ja kaufmännisch ein bischen bescheuert. Außerdem soll die CHL das "Exklusivmerkmal" behalten und als FF Köln als Abschluß der Saison das Highlight bleiben, das geht aus dem bisher gesagten der EHF-Jungs ziemlich eindeutig hervor. Das FF des anderen Wettbewerbs wird selbst bei Gummersbacher Teilnahme ziemlich sicher nicht im Henkelmännchen, sondern in einer etwas kleineren Halle an einem etwas weiter entfernten Ort sein. Je weiter weg, desto kleiner die Schnittmenge an Kundschaft, desto größer der Umsatz an den einzelnen Standorten.

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • "Gummersbacher" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

15

Friday, December 2nd 2011, 9:31pm

Neue Informationen zum "European Cup":

Quoted


New European Cup format announced
Following a decision of the EHF Executive Committee at its meeting in Vienna on 16 November 2011, the EHF has announced the playing format for the European Cup, a new competition formed from the merging of the EHF Cup and Men’s Cup Winners’ Cup.

The new system to be played from the 2012/13 season will see three qualification rounds played in the traditional home and away, knock-out format as teams look to qualify for the Group Phase. These rounds will be played in September, October and November/December 2012.

16 teams will qualify for the Group Phase, which will be played in February and March 2013, in four groups of four teams, playing home and away.

The Group Phase will be followed by the Quarter-finals to be played over two legs in April 2013 and a then the Final Event with four teams, playing semi-finals and finals in one venue, on the weekend of 18/19 May 2013.

Six teams will qualify for the Quarterfinal stage, with one team – the organiser and host of the final weekend – qualifying directly for the Final Event.

Final decisions relating to the competition including the distribution of rights, organisational issues and playing venue standards will be tabled for the next meeting of the EHF Executive to take place in Serbia during the final weekend of the Men’s EHF European Championship.


Quelle: eurohandball.com

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich im Kräfteverhältnis nicht viel ändern wird. Durch die K.O.-Phasen vor der Gruppenphase werden die schwachen Teams gnadenlos ausgesiebt, so dass die üblichen Verdächtigen die Gruppenspiele unter sich ausmachen, es sei denn in Runde 1-3 wird komplett auf eine Setzliste verzichte, aber wer glaubt das denn ernsthaft.

Bedeutet der eigenwillige Viertelfinalmodus mit Wildcard für den Gastgeber, dass wohl die vier Gruppenersten weiterkommen, sowie die drei besten Gruppenzweiten? Anders geht das doch nicht auf.

Spielt man wirklich von Runde 1 bis zum Final Four, so kommt die Mannschaft auf 16 Spiele (ggf. durch Wildcard 14). Das wäre schon eine deutliche Mehrbelastung für die Teams, die bislang in CWC bzw. EHFC erst ab Runde 3 ins Geschehen eingriffen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gummersbacher" (Dec 2nd 2011, 9:31pm)


foerdefuchs

schon süchtig

  • "foerdefuchs" is male
  • Favorite club

Posts: 2,528

Location: Kiel

  • Send private message

16

Friday, December 2nd 2011, 10:03pm

Quoted

Bedeutet der eigenwillige Viertelfinalmodus mit Wildcard für den Gastgeber, dass wohl die vier Gruppenersten weiterkommen, sowie die drei besten Gruppenzweiten? Anders geht das doch nicht auf.

Ich glaube, es ist sogar noch schlimmer... der Gastgeber des Final Four bekommt gleichzeitig eine WildCard für's Final Four !

Sportlich qualifizieren sich ja nur 6 Teams für das Viertelfinale -
Bei 4 Gruppen mit jeweils 4 Teams in der Gruppenphase könnte das bedeuten, dass die vier Gruppenbesten sich qualifizieren - und je 2 Gruppenzweite eine Zwischenrunde spielen...

6 Teams im Viertelfinale bedeutet also nur 3 Teams für das Final Four... das 4. Team ist dann das Team des Gastgebers, der wieder nach Gutdünken bestimmt werden kann... :wall:

Ide71

Master

  • "Ide71" is male
  • Favorite club

Posts: 897

Location: Schlat

  • Send private message

17

Friday, December 2nd 2011, 10:10pm

Vielleicht wird in Zukunft der Titelverteidiger automatisch Gastgeber des F4?


Sent from my iPhone using Tapatalkm

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

18

Friday, December 2nd 2011, 10:12pm

Bedeutet der eigenwillige Viertelfinalmodus mit Wildcard für den Gastgeber, dass wohl die vier Gruppenersten weiterkommen, sowie die drei besten Gruppenzweiten? Anders geht das doch nicht auf.

Ehrlich gesagt verstehe ich das System nicht. Vier Gruppen a vier Mannschaften hieße klassischer Weise, dass die ersten beiden jeder Gruppe ins Viertelfinale einziehen und dort Gruppensieger gegen Gruppenzweite spielen. Wenn nun der Gastgeber (der gemäß früherer Meldungen aus dem Kreis der Viertelfinalisten kommen wird) direkt für die Endrunde gesetzt wird, dann würde dies bedeuten, dass die drei verbleibenden Plätze von nur sechs Viertelfinalisten ausgespielt werden würden. Die Frage ist nur nach welchem Modus diese sechs Viertelfinalisten aus vier Gruppen ausgesucht werden sollen.


Spielt man wirklich von Runde 1 bis zum Final Four, so kommt die Mannschaft auf 16 Spiele (ggf. durch Wildcard 14). Das wäre schon eine deutliche Mehrbelastung für die Teams, die bislang in CWC bzw. EHFC erst ab Runde 3 ins Geschehen eingriffen.

Die beiden deutschen Mannschaften werden sicherlich wieder für Runde 3 gesetzt werden.

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • "Gummersbacher" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

19

Friday, December 2nd 2011, 10:16pm

Mal was anderes: Was ist denn los, wenn keiner der Gruppensieger bzw -zweiten das FF ausrichten will/kann? Wird der Titel dann nicht vergeben oder wird kurzfristig der Modus geändert und es gibt wieder Hin- und Rückspiele?
Die Champions Trophy wollte ja zuletzt auch keiner mehr ausrichten. Wie das im EC mit den Kosten geregelt werden soll, wurde ja noch nicht erläutert.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,845

Location: Chemnitz

  • Send private message

20

Friday, December 2nd 2011, 11:48pm

Ehrlich gesagt verstehe ich das System nicht. Vier Gruppen a vier Mannschaften hieße klassischer Weise, dass die ersten beiden jeder Gruppe ins Viertelfinale einziehen und dort Gruppensieger gegen Gruppenzweite spielen. Wenn nun der Gastgeber (der gemäß früherer Meldungen aus dem Kreis der Viertelfinalisten kommen wird) direkt für die Endrunde gesetzt wird, dann würde dies bedeuten, dass die drei verbleibenden Plätze von nur sechs Viertelfinalisten ausgespielt werden würden. Die Frage ist nur nach welchem Modus diese sechs Viertelfinalisten aus vier Gruppen ausgesucht werden sollen.
Es ist bei der EHF auch möglich, daß vorab zwei Gruppen bestimmt werden, aus denen sich nur der Erste und zwei, aus denen sich die ersten Beiden qualifizieren. So gehabt im Challenge Cup letzter Saison, in dem aus drei Gruppen fünf Teams gesucht wurden. Aus der Gruppe C qualifizierte sich nur einer, aus A und B zwei. Ohne "Bestenmodus", sondern im Voraus so festgelegt.

Interessant wäre vor allem die Frage, aus welchem Kreis der FF-Gastgeber nun genau kommt, und ab wann der feststeht. Ab diesem Zeitpunkt braucht der ja nicht mehr mitzuspielen - kann er gar nicht, denn was wäre, wenn er sportlich rausfliegt? Kann also eigentlich nur aus dem Kreis der "Viertelfinalisten" kommen, wie es bisher ja auch hieß. Aber andererseits ist nach der Gruppenphase doch eigentlich ein bischen spät - was passiert dann? Am Dienstag Vormittag bei der Auslosung wird der Host bestimmt, und die restlichen Sieben ziehen Hölzchen für die sechs Plätze?

Wenn der Host aus dem Kreis der 16 Gruppenteilnehmer kommen soll (wovon ich mal ausgehe), könnte man auch drei Fünfergruppen bilden, aus denen sich dann je zwei für das "Drittelfinale" qualifizieren. Das wäre zumindest sportlich halbwegs gerecht, sofern man davon bei diesem Quatsch überhaupt reden kann, denn ein Europapokal, bei dem eine Mannschaft für das Halbfinale (!) gesetzt wird (bzw. das Viertelfinale überspringen darf), hat doch schon etwas mehr als nur ein Bischen was von Lächerlichkeit. Der Modus, wie er bis jetzt (so vage das bisher alles ist) bekanntgegeben wurde, ist meiner Meinung nach jedenfalls Lachhaft.

Quoted

Arcosh
Die beiden deutschen Mannschaften werden sicherlich wieder für Runde 3 gesetzt werden.

Es können nächstes Jahr bis zu vier deutsche Mannschaften sein (Titelverteidiger EHF-Cup und CWC haben Extraplätze ohne Kontingentabzug). Davon, daß die im Zweifelsfall alle für die dritte Runde gesetzt werden, gehe ich allerdings auch aus. In den Runden eins und zwei werden sich die "Kleinen" wieder schön gegenseitig rauskegeln, alles eben wie gehabt.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hereticus" (Dec 2nd 2011, 11:48pm) with the following reason: ...weil die Zitierfunktion im WBB 3 einmalig besch... ist!?


Anzeige