You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

pullmann

Intermediate

Posts: 172

Location: Ungarn

  • Send private message

41

Saturday, November 17th 2012, 7:35pm

Larvik-Ferencváros : 30-23

Waere schön wenn Larvik endlich mal zu Hause bei neutralen Schiris spielt. Solche Heimvorteil- nicht nur gegen FTC- bekommt man selten.

42

Sunday, November 18th 2012, 4:44pm

Hypo scheitert in der CL

Randers hat sich im Duell um den zweiten Platz mit einem 29:20-Heimsieg durchgesetzt. Hypo hielt das Spiel nur etwa 20 Minuten lang offen, ließ sich dann von den sehr kämpferischen und energischen Däninnen das Spiel aufzwingen. Der Ausfall von Gori Acimovic bedeutete eine gewisse Schwächung in der Deckung. Der dänische Coach hatte heute eine 5:1-Deckung spielen lassen, die sich gut bewährte.

Was aber problematischer war: Spielmacherin Temes erwischte einen rabenschwarzen Tag, ihr unterliefen bei den Angriffen immer wieder Abspielfehler. In der zweiten Hälfte gelangen ihr gegen Ende auch einige gute Aktionen. Cavaleiro wurde intensiv abgeschirmt, die anderen Aufbauspielerinnen sind im Wurf zu wenig gefährlich. Hypo wird daran arbeiten müssen. Was auffiel: die Körpersprache der Randers-Spielerinnen war um vieles besser als jene der Südstädterinnen! In Hälfte 2 leistete Hypo in der Defense über eine Phase von 10 Minuten erschreckend wenig Widerstand, da konnte auch eine Arenhart nichts machen.

Unterm Strich ein in dieser Höhe verdienter Heimsieg von Randers HK. Der Coach hat seine Mannschaft sehr gut auf die Stärken und Schwächen Hypos vorbereitet. Ein Wort zu den ungarischen Schiris: sie haben in verschiedenen Situationen Regelwidrigkeiten der Däninnen übersehen - aber das darf nicht als Ausrede für die unterdurchschnittliche Leistung Hypos gelten!!

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

43

Sunday, November 18th 2012, 10:46pm

Schade um Hypo- eine aufgrund der hohen Niederlage der Franzenstädterinnen in Norwegen- nun möglich gewesene Gruppe Hypo, Györ und FTC wäre doch sehr reizvoll gewesen.
MMn wäre aber dann in der Hauptrunde für Hypo nicht mehr viel möglich gewesen, damit wäre der Zenit erreicht gewesen, im EHF-PokalsiegerCup, wo Hypo ja nun weiterspielt, ist aber noch sehr viel möglich für die Niederösterreicherinnen.
Würde mich nicht wundern, könnten sie den Pokal gewinnen. Frage: wer sind hier nun die größten Konkurentinnen von Hypo- oder sehe ich das ganze zu sehr durch die Rot-weiss-rote Brille?

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

44

Monday, November 19th 2012, 1:29am

A1, B1, C2, D2 und A2, B2, C1, D1 (hier müsste bei Gruppensieg Valcea und Cluj oder Zvezda und Volgograd nicht gelost werden)
A1, B2, C1, D2 und A2, B1, C2, D1
A1, B2, C2, D1 und A2, B1, C1, D2 (hier müsste bei Gruppensieg Györ und FTC oder THC und Buxte oder Randers und Viborg nicht gelost werden)


Füllen wir das ganze Szenario der Hauptrundengruppen mal mit Namen.

Variante 1: Valcea, Györ, Budapest, Podgorica und Randers, Ljubljana, Larvik, Zvenigorod
Variante 2: Valcea, Ljubljana, Larvik, Podgorica und Randers, Györ, Budapest, Zvenigorod
Variante 3: Valcea, Ljubljana, Budapest, Zvenigorod und Randers, Györ, Larvik, Podgorica
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


45

Monday, February 4th 2013, 6:14pm

Ausblick auf das Frühjahr 2013

Ich denke, für Hypo ist der Sieg im CWC möglich - es wird aber schwierig. Bei den übrigen CL-Gruppendritten schätze ich Podravka Koprivnica und HC Thüringen als gleichwertige Konkurrenten ein. Auch den Sieger aus dem Duell Byasen Trondheim - HC Leipzig und Rostov-Don darf man nicht unterschätzen. Zur Zeit sind einige Spielerinnen bei Hypo verletzt, werden aber im Jänner wieder das Training aufnehmen können.

In der CL halte ich heuer Audi ETO Györ für den größten Favoriten. Bei allen Unwägbarkeiten traue ich ihnen am ehesten von allen den Einzug ins Finale zu. Aber jeder kann den Sprung unter die besten 4 schaffen; Larvik HK schätze ich ebenfalls als ein wenig stärker als den Rest ein. - Oltchim Valcea war zwar stark, ich glaube aber, dass es nicht zum CL-Gewinn reichen wird. Da hätte der Abstand zu Hypo und den Randers in der Gruppenphase größer sein müssen ...

This post has been edited 1 times, last edit by "manson" (Feb 4th 2013, 6:14pm)


Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

46

Wednesday, February 6th 2013, 1:57am

Hypo hat gegen Bayer mehr oder weniger nach über 2 Monaten das 1. Bewerbsspiel gegen einen Gegner auf Augenhöhe gespielt, das hat man der Mannschaft in diesen 2 Spielen angemerkt. Der Weg in das Finale wird noch sehr steinig, ist aber machbar. Trotzdem trägt Hypo das Handicap in einer Liga ohne Konkurenz zu spielen. Vor etwa 10 Jahren hat man für ein Jahr in Ungarn mitgespielt, ist damals im Vorderfeld gelandet, sollte man vl wieder Überlegungen diesbezüglich anstellen. Interessant wäre für mich, wie Hypo in der deutschen Liga abschneiden würde.
Total überraschend für mich in der CL der Auswärtssieg der Franzenstädterinnen in Valcea, scheinbar scheint Fradi noch Luft nach oben zu haben. Ein Halbfinale FTC-Györ nicht ganz auszuschließen. Toll wäre natürlich ein Finale dieser beiden Teams gegeneinander, würde sicher tolle Stimmung geben.

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

47

Friday, February 8th 2013, 9:31pm

Handballeuphorie in Budapest!
Laut www.ftc.hu plant man evtl. für entscheidende CL-Spiele der Damen die PappArena (Fassungsvermögen 10.000/Finalort der Damen EMs 2004 und 2014) anzumieten!
Auch die Fußballer sollen ein neues, tolles Stadion erhalten, Bilder auf der Homepage.

pullmann

Intermediate

Posts: 172

Location: Ungarn

  • Send private message

48

Friday, February 8th 2013, 11:02pm

Na ja, das beliebteste Club Ungarns findet vielleicht den ricthigen Weg.
Stimmung ist auch ganz besonderes in Dabas, wo die momentan spielen , die Papp Arena waere aber perfekt .

49

Monday, February 11th 2013, 10:03pm

Das Achtelfinale des CWC hat einige Überraschungen gebracht. Von den vier CL-Gruppendritten sind jetzt nur noch drei dabei. Erwischt hat es Podravka Koprivnica, die das Hinspiel gegen NKSE Vac mit 23:15 gewonnen hatten. In Ungarn setzte es für die Kroatinnen jedoch ein 19:29-Debakel, mit dem wohl niemand gerechnet hat.

Aufsehenerregend war auch das Duell zwischen Laczpol Gdynia (Polen) und Bera Bera (Spanien). Die Polinnen siegten im ersten Spiel zu Hause mit 32:20 – das sollte doch reichen!? – Aber der scheinbar riesige Polster reichte nicht, Bera Bera gewann das Rückspiel mit 29:17 und stieg aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore auf!

Noch ein Wort zu Hypo Niederösterreich – Bayer Leverkusen. Der Managerin der Gäste konnte man es nicht recht machen; sie haben sich beschwert, weil es im Hotel (das Hypo immer für die Gastmannschaften organisiert) zum Frühstück keine Eier und außerdem keine Nudeln gegeben habe. Eine professionelle Teamführung deponiert solche Wünsche natürlich vorher bei Hypos Sekretariat, dann wird das Gewünschte auch am Tisch stehen. – Ich hatte das Gefühl, dass sich die Managerin auch über eine Unterbringung im Ritz beschwert hätte. Hypos deutschem CL-Gegner Buxtehude war es hingegen recht.

Bei der zweiten Partie fiel kurz vor Schluss das 26:25 für Hypo; dabei wurde die deutsche Verteidigerin beim Zusammenstoß am Solarplexus getroffen und blieb liegen. Wenn man schon weder Arzt noch Masseur dabei hat, sollte man doch froh sein, wenn der Mediziner von Hypo sich die Sache ansehen will. Aber als er hin ging, wurde er von der Bayer-Torfrau weggeschubst. Na ja, da kann man nur den Kopf schütteln ...

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

50

Wednesday, February 13th 2013, 12:53am

Wenn Bayer so unzufrieden war kann man nur einen Rat geben- in Zukunft selbst beide Spiele in Leverkusen zu veranstalten... ;)
Nicht sehr gejubelt haben dürfte Hypo nach der Auslosung des 4telFinales- mit Wolgograd das wohl unangenehmste Los erwischt. Neben der Spielstärke der Russinnen kommt noch die etwas schwierige Anreise hinzu. Da wird man 2 gute Tage erwischen müssen um diese Hürde zu nehmen- im Halbfinale gäbe es dann wohl das interessante Duell gegen Thüringen- hoffe das es dazu kommen wird.

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • "Hereticus" started this thread
  • Favorite club

Posts: 3,843

Location: Chemnitz

  • Send private message

51

Wednesday, February 13th 2013, 11:20pm


Aufsehenerregend war auch das Duell zwischen Laczpol Gdynia (Polen) und Bera Bera (Spanien). Die Polinnen siegten im ersten Spiel zu Hause mit 32:20 – das sollte doch reichen!? – Aber der scheinbar riesige Polster reichte nicht, Bera Bera gewann das Rückspiel mit 29:17 und stieg aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore auf!

Im EHF-Cup hat Cankaya Ankara dasselbe erlebt, aber mit beiden Spielen zu Hause gegen Itxako. Das Hinspiel (nominelles Heimspiel) am Samstag 37:24 gewonnen und das "Auswärtsspiel" in eigener Halle tags darauf mit 23:36 verloren.

pullmann

Intermediate

Posts: 172

Location: Ungarn

  • Send private message

52

Saturday, February 16th 2013, 10:10pm

Győr machte in der CL den 9. Sieg in folge, diesmal gegen Larvik. ( 24 :18 )

53

Monday, February 18th 2013, 3:19pm

Ftc


Ftc Rail Cargo Hungaria 30:26 RK Krim Mercator

damit auch die 2 ungarische manschaft ungeschlagen!

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

54

Wednesday, February 20th 2013, 6:34pm

Der Ungarische Damenhandballsport scheint zurück zu sein! Nach Jahren des überschaubaren Erfolges jetzt Bronze für die Nationalmannschaft bei der EM und die beiden CL-Hauptrundengruppen werden von Györ bzw. Ferencvaros angeführt.
Die beste Werbung für die Euro 2014 ;)
Vl klappts doch ENDLICH mal mit einem CL-Sieg :)

kickers

Master

  • "kickers" is male

Posts: 841

Location: Ort auf der Schwäbischen Alb

Occupation: Industriekaufmann

  • Send private message

55

Wednesday, February 20th 2013, 8:46pm

Verbindlichkeiten?

Der Ungarische Damenhandballsport scheint zurück zu sein! Nach Jahren des überschaubaren Erfolges jetzt Bronze für die Nationalmannschaft bei der EM und die beiden CL-Hauptrundengruppen werden von Györ bzw. Ferencvaros angeführt.
Die beste Werbung für die Euro 2014 ;)
Vl klappts doch ENDLICH mal mit einem CL-Sieg :)
Top-Mannschaften finanziert auf Pump? ?(
Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

pullmann

Intermediate

Posts: 172

Location: Ungarn

  • Send private message

56

Wednesday, February 20th 2013, 8:56pm

Top-Mannschaften finanziert auf Pump? ?(

Was meinst Du mit diesem Beitrag ?





Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 636

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

57

Monday, February 25th 2013, 2:30am

Also die Topmannschaften Ungarns im Handball sind so etwas wie die Vorzeigemannschaften des Landes, sie sind allesamt schon längere Zeit kontinuierlich erfolgreich tätig, hinter allen steht ein recht starker Sponsor. Ich meine hier Veszprem, Szeged, Györ und FTC, ich habe noch nie gehört, dass es bei ihnen finanzielle Turbulenzen gibt.
Sie gelten als seriös, Handball hat in Ungarn ein sehr gutes Ansehen, und es ist leichter für diese Vereine einen Sponsor zu finden, als für einige Fußballvereine im Niemandsland in der Nb1.
Ich glaube sie stehen alle auf gesunden Beinen und erwarte auch nicht, dass es kurz- oder mittelfristig zu irgendwelchen Abstürzen kommen wird.
Dunaujvaros, vor ca. 10 Jahren EC-Sieger hat mit dem Rückzug des Werkes als Sponsor zu kämpfen (Dunafer- zu deutsch Donaukraft), sie waren um die Jahrtausendwende Meister im Fußball, Eishockey und Damenhandball. Fußball ist zu Grunde gegangen (in einem sehr schönen Stadion), Eishockey hat sich selbstständig gemacht, die Damenhandballmannschaft kann an die Erfolge nicht mehr anschließen.
Sonst sind mir aber im Zusammenhang mit Handball in Ungarn in diesem jahrtausend keine Talfahrten bekannt.

Steinar

vorm. meteokoebes

  • "Steinar" is male
  • Favorite club

Posts: 20,625

Location: CCAA

  • Send private message

58

Monday, February 25th 2013, 9:02am

Ich meine hier Veszprem, Szeged, Györ und FTC, ich habe noch nie gehört, dass es bei ihnen finanzielle Turbulenzen gibt.


zumindest Ferencvaros stand vor ein paar Jahren kurz vor dem Aus. Ist aber auch jetzt erst einmal Vergangenheit.
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


kickers

Master

  • "kickers" is male

Posts: 841

Location: Ort auf der Schwäbischen Alb

Occupation: Industriekaufmann

  • Send private message

59

Friday, March 1st 2013, 6:26pm

Also die Topmannschaften Ungarns im Handball sind so etwas wie die Vorzeigemannschaften des Landes, sie sind allesamt schon längere Zeit kontinuierlich erfolgreich tätig, hinter allen steht ein recht starker Sponsor. Ich meine hier Veszprem, Szeged, Györ und FTC, ich habe noch nie gehört, dass es bei ihnen finanzielle Turbulenzen gibt.
Sie gelten als seriös, Handball hat in Ungarn ein sehr gutes Ansehen, und es ist leichter für diese Vereine einen Sponsor zu finden, als für einige Fußballvereine im Niemandsland in der Nb1.
Ich glaube sie stehen alle auf gesunden Beinen und erwarte auch nicht, dass es kurz- oder mittelfristig zu irgendwelchen Abstürzen kommen wird.
Dunaujvaros, vor ca. 10 Jahren EC-Sieger hat mit dem Rückzug des Werkes als Sponsor zu kämpfen (Dunafer- zu deutsch Donaukraft), sie waren um die Jahrtausendwende Meister im Fußball, Eishockey und Damenhandball. Fußball ist zu Grunde gegangen (in einem sehr schönen Stadion), Eishockey hat sich selbstständig gemacht, die Damenhandballmannschaft kann an die Erfolge nicht mehr anschließen.
Sonst sind mir aber im Zusammenhang mit Handball in Ungarn in diesem jahrtausend keine Talfahrten bekannt.

Das hört sich sehr solide an. :) Skandale sind hoffentlich nicht zu befürchten.

War ja auch nur so eine Frage, weil es in der Region letzter Zeit und Jahren immer wieder "finanzielle" Probleme bei Europapokal-Mannschaften gab (Rumänien, Serbien, Slowenien, Kroatien).
Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

pullmann

Intermediate

Posts: 172

Location: Ungarn

  • Send private message

60

Friday, March 1st 2013, 8:53pm

Und welche Mannschaft aus der "Region " siehts Du finanziell parallel zb. mit Győr ?
Die originale Nachricht vom Forum5 war von ungarischen Damenhandballsport. Darauf deine Antwort auf die " Region " ist merkwürdig. :wall:

Anzeige