You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

841

Thursday, November 9th 2017, 10:36pm

Das Final4 in Köln war auch ohne deutsche Mannschaft ausverkauft. Alternativ trägt die EHF das Final4 zukünftig an einem anderen Standort aus.

ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,737

Location: Potsdam

  • Send private message

842

Thursday, November 9th 2017, 11:36pm

Freundschaft!

Weil viele Karten vorher verkauft werden. Wenn man definitiv weiß, daß keine deutsche Mannschaft dabei ist, dann kann das schon ganz anders aussehen. Daß man diese Anzahl an Karten zu diesem Preis irgendwo anders regelmäßig sicher verkauft, würde ich gern erstmal sehen.
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

843

Thursday, November 9th 2017, 11:43pm

Siehst Du ja dann anhand der Verkaufszahlen 2018.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,553

Location: München

  • Send private message

844

Friday, November 10th 2017, 12:04am

Das Final4 in Köln war auch ohne deutsche Mannschaft ausverkauft. Alternativ trägt die EHF das Final4 zukünftig an einem anderen Standort aus.

Na dann viel Spaß dabei, eine Halle zu finden, wo du zu ähnlich hohen Preisen (-> Einnahmen!!) genauso sicher an die 20 tausend Tickets verkaufen kannst. So viele so große Hallen gibt es in Europa eh nicht!

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

845

Friday, November 10th 2017, 8:16am

Bis 2020 gibt es auch eine Option das Final4 einmalig in einer anderen Arena auszutragen. Paris wurde meines Wissens als Option genannt. Ich denke schon, dass diese Arena sehr gut gefüllt sein würde. Aber wir werden es abwarten müssen.

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

846

Friday, November 10th 2017, 8:33am

Köln ist unterdessen Kult, in keiner anderen Stadt würde das so funktionieren

847

Friday, November 10th 2017, 8:58am

Es kann sicherlich auch wo anders funktionieren, aber erstens kaum in dieser Größe zu diesen Ticketpreisen und wenn doch, dann sicher nicht sofort. Das wäre ein großes Risiko von der EHF.

Ich glaube aber auch nicht das das die Konsequenz dieses Streites wäre, da das Final4 in Köln ja nichts mit der HBL zu tun hat.

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,681

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

848

Friday, November 10th 2017, 8:59am

Bis 2020 gibt es auch eine Option das Final4 einmalig in einer anderen Arena auszutragen. Paris wurde meines Wissens als Option genannt. Ich denke schon, dass diese Arena sehr gut gefüllt sein würde. Aber wir werden es abwarten müssen.

Paris hat eine schöne Halle, hat auch sehr viel zu bieten und ist verkehrstechnisch auch sehr gut angebunden. Wäre auch in meinen Augen durchaus eine Option. Ich glaube nur, dass die Kapazität beim Handball nicht an Köln heranreicht. Eine genaue Zahl habe ich aber nicht.

849

Friday, November 10th 2017, 9:28am

Bis 2020 gibt es auch eine Option das Final4 einmalig in einer anderen Arena auszutragen. Paris wurde meines Wissens als Option genannt. Ich denke schon, dass diese Arena sehr gut gefüllt sein würde. Aber wir werden es abwarten müssen.

Paris hat eine schöne Halle, hat auch sehr viel zu bieten und ist verkehrstechnisch auch sehr gut angebunden. Wäre auch in meinen Augen durchaus eine Option. Ich glaube nur, dass die Kapazität beim Handball nicht an Köln heranreicht. Eine genaue Zahl habe ich aber nicht.


Das letzte CL-Finale in Köln zwischen PSG und Vardar hatte nach offizieller Angabe 19750 Zuschauer
Die AccorHotels Arena in Paris hatte bei der Handball WM 2017 vor einigen Monaten ein Fassungsvermögen von 15700 Zuschauern

nehmen wir mal an das durchschnittliche Ticket kostet 300€ und man kann folglich 4000 weniger absetzen, macht das ne stattliche Differenz beim Ticketverkauf von 1,2 Mio Euro, nicht gerade Peanuts

Und klar hat Paris sehr viel zu bieten, ganz sicher noch mal die ein oder andere Sehenswürdigkeit mehr als Köln, die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung für die anreisenden Fans dürfte aber das Kölner Niveau noch einmal deutlich übersteigen.
Aber klar das ist dann dass Problem der Fans aus Skopje, Veszprem, Mannheim oder sonst wo her und nicht das Problem der EHF.....

850

Friday, November 10th 2017, 12:05pm

mich würde auch mal interessieren was velux zu einem evtl. wegfall/reduzierung ( werbetechnisch )des marktes deutschland sagt

851

Friday, November 10th 2017, 12:07pm

Kündigung des Sponsoring Vertrages aus wichtigem Grund?

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

852

Friday, November 10th 2017, 12:59pm

Bis 2020 gibt es auch eine Option das Final4 einmalig in einer anderen Arena auszutragen. Paris wurde meines Wissens als Option genannt. Ich denke schon, dass diese Arena sehr gut gefüllt sein würde. Aber wir werden es abwarten müssen.

Paris hat eine schöne Halle, hat auch sehr viel zu bieten und ist verkehrstechnisch auch sehr gut angebunden. Wäre auch in meinen Augen durchaus eine Option. Ich glaube nur, dass die Kapazität beim Handball nicht an Köln heranreicht. Eine genaue Zahl habe ich aber nicht.


Das letzte CL-Finale in Köln zwischen PSG und Vardar hatte nach offizieller Angabe 19750 Zuschauer
Die AccorHotels Arena in Paris hatte bei der Handball WM 2017 vor einigen Monaten ein Fassungsvermögen von 15700 Zuschauern

nehmen wir mal an das durchschnittliche Ticket kostet 300€ und man kann folglich 4000 weniger absetzen, macht das ne stattliche Differenz beim Ticketverkauf von 1,2 Mio Euro, nicht gerade Peanuts

Und klar hat Paris sehr viel zu bieten, ganz sicher noch mal die ein oder andere Sehenswürdigkeit mehr als Köln, die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung für die anreisenden Fans dürfte aber das Kölner Niveau noch einmal deutlich übersteigen.
Aber klar das ist dann dass Problem der Fans aus Skopje, Veszprem, Mannheim oder sonst wo her und nicht das Problem der EHF.....


Den Sicherheitsaspekt sollte man auch berücksichtigen

853

Friday, November 10th 2017, 1:42pm

Es kann immer und überall etwas passieren, in Paris wie in Köln wie auch im kleinsten Kaff. Wenn sich 20.000 Menschen irgendwo tummeln, dann ist das immer so. Aber eine Einnahmedifferenz von über einer Millionen kann sich auch die EHF nicht entgehen lassen. In Köln wissen sie, dass die Halle voll sein wird. Aber woanders und in der Größe?

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,553

Location: München

  • Send private message

854

Friday, November 10th 2017, 2:27pm

@capitano: und eben mit den gleichen Ticketpreisen. Wenn man in Zagreb spielen lässt, sind die Leute dort ganz gewiss nicht bereit, ähnliche horrende Preise wie die Deutschen in Köln zu zahlen. Dafür ist der Lebensstandard einfach zu gering. Insofern denke ich, dass wir hier über Beträge von mehr als einer Million Euro sprechen.

855

Friday, November 10th 2017, 2:33pm

Ohne die Garantie, dass eine einheimische Mannschaft definitiv dabei ist, bekommst du in keinem anderen Land eine Halle mit 20.000 Zuschauern beim Handball voll, nur in Deutschland.
Das ist peinliches Gebrülle von der EHF. Mit diesem Pseudodruck wollen sie die HBL zu einem Kompromiß bewegen.
Jetzt kann die HBL zeigen, wie stark sie ist, wie sehr die Vereine zusammen stehen. Bundesliga stärken oder weiter Marionette der EHF sein? Gibt es ein geschlossenes Auftreten der HBL oder sieht jeder nur seine Eigeninteressen?
Wieso darf die EHF 4 Tage in einer Spielwoche blocken, die HBL nicht einmal 2? Und die EHF macht den Freitag auch noch platt, also 5 Tage.
Hoffentlich knallt morgen die Quote bei der ARD, dann wird die EHF noch neidischer auf diesen TV-Vertrag.

856

Friday, November 10th 2017, 2:52pm

Das Final4 hat wie gesagt nichts mit diesem Konflikt zu tun. Natürlich kann man sich fragen ob die mittelfristig gefüllt wird, wenn keine deutschen Mannschaften mehr hinkommen, aber das die EHF diese Halle benutzt, betrifft die HBL ja nicht.

Was diese Spieltagsgeschichte angeht befremdet mich dieser Konflikt einfach grundsätzlich. Per se ist es doch kein Thema mit Donnerstag und Sonntag, wenn man in der EHF von Mittwoch bis Sonntag spielen kann. Maximal könnte man seitens der HBL eben doch den Mittwoch festlegen, um auch ja nur die Ränder zu besetzen. Das ist einfach unter der Oberfläche noch ein bisschen mehr was hier ausgetragen wird.

Diese Sanktion ist doch gerade ohne Vorwarnung viel zu extrem, wenn man das irgendwie anders betrachtet. Es ist ja nicht mal wirklich ein Verhandlungsangebot, sondern mehr schon eine Ankündigung das das jetzt so passieren wird. Zumal ich mich frage wann denn die anderen Mannschaften in ihren Ligen so spielen, damit sie auch ja nie Terminhatz haben? Alle Dienstag und Mittwoch?

857

Friday, November 10th 2017, 3:18pm

also eine gewisse terminhatz hat jeder mal, zb einen donnerstag - samstag rythmus mit buli und europa, daß das jetzt so eskaliert liegt an den 2 läppischen spielen die die ard überträgt. im grunde genommen unfassbar. wetzlar-melsungen ist doch ein klasse spiel, problem dabei ist nur - die kennt keiner von der normalen sportschau klientel. den deutschen meister rnl schon ein paar mehr und da kann man ja auch mit dem meister werben. am besten wird die mt meister, die haben kein hallenproblem und dann klappt das auch mit den terminen.

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,681

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

858

Friday, November 10th 2017, 3:22pm

In einem anderen Beitrag ist das schon mal deutlich gesagt worden. Die ehf geht davon aus, dass sie den ersten Zugriff auf die Spieltage hat. Dann können sich die nationalen Ligen ihre Termine festlegen. Deshalb gab es in den vergangenen Jahren auch soviele Spielverlegungen mit den Mannschaften die europäisch gespielt haben. Je nachdem konnte dann auf den Dienstag, Mittwoch, Samstag oder Sonntag ausgewichen werden. Wenn jetzt die ehf ein Spiel auf den Samstag legt bleibt für die Bundesliga nur der Donnerstag. Wenn am Donnerstag dann die Halle belegt ist, wird es schwierig, weil dann das Spiel ganz woanders einsortiert werden muss.
Und wie auch von der ehf geschrieben, gibt es nationale Verbände, bei denen die ehfcl Heimspiele wegen TV Verträgen am Samstag stattfinden sollen. Sie haben aber nicht geschrieben welche das sind.
Die Ursache des ganzen Problems ist, dass es keinen verbindlichen Rahmenterminplan wie beim Fußball gibt. Dort ist eine Kollision ausgeschlossen. Leider wird es dazu aber nicht kommen, da nur die Bundesliga dieses Problem zu haben scheint.
Das Vorgehen der ehf ist auf Konfrontation und nicht auf Kooperation ausgerichtet. Leider befürchte ich, dass zumindest Kiel sich einer harten Haltung der Bundesliga verweigern wird. Eventuell auch Flensburg. Kiel noch mehr als Flensburg brauchen die Einnahmen aus der ehfcl.

859

Friday, November 10th 2017, 3:34pm

Ich weiß auch nicht ob eine harte Haltung der Bundesliga die richtige Antwort darauf ist. Das sind ja letztendlich dann zwei Vollidioten die die Köpfe aneinander schlagen. So löst man schon auf individueller Ebene keine Konflikte und schon gar nicht bei internationalen Verbänden.

Ich hoffe doch sehr das das angekündigte Treffen der HBL im November zu einer einheitlichen, aber auch konstruktiven Vorgehensweise führen wird. Das betrifft dann übrigens auch die nicht international spielenden Vereine, die sich in der Vergangenheit auch nicht immer solidarisch mit den internationalen Teilnehmern gezeigt haben.

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,681

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

860

Friday, November 10th 2017, 4:08pm

Kompromissbereitschaft ist schön und gut; doch müssen beide Seiten kompromissbereit sein. Darum ist es wichtig zuerst einmal ein klares Einvernehmen darüber zu erzielen, welche Position man vertreten will.
Auch in diesem Forum war bisher der weitgehende Konsens dass verläßliche Spieltage wichtig sind. Uneinigkeit herrschte bei den Zeiten, insbesondere beim Sonntagsbeginn um 12 Uhr 30.
Die Frage ist, will man das jetzt alles wieder aufgeben, nur weil es der ehf zuviel Aufwand ist?
Ich schaue gerne ehfcl, allerdings wird es erst ab dem Achtelfinale interessant.
Und wie schon mehrfach geschrieben, ich könnte gut mit nur einem deutschen Vertreter leben. Die Frage ist, ob die ehf, sky und die anderen Vereine auch mit nur einem deutschen Vertreter leben können.
Die SEHA League habe ich bisher nicht so beobachtet. Wie sind denn dort die Zuschauerzahlen wenn als Gegner nicht Veszprem oder Vardar kommt?

Anzeige