You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,407

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

1,701

Tuesday, March 13th 2018, 2:48pm

brauch ich nicht....
du magst ja im osteuropäischen sprachraum vlt. bewandert sein-
aber mit noch so viel geschwafel und rumdreherei von wörtern und bedeutungen
kannst du den englischen text nun mal nicht verfälschen...

genau das willst du aber...

1,702

Tuesday, March 13th 2018, 4:02pm

Sehr interessant (und für ein weiteres Handeln der EHF natürlich auch ungemein wichtig) ist die internationale Perspektive auf den gegenwärtigen Sachverhalt....Handball-Planet in einem sehr lesenswerten (und auch differenzierten) Artikel von Zika Bogdanovic (der kommt übrigens aus Belgrad):

Appetithappen (zur Argumentation und Kontext dann den Artikel lesen):

Quoted

Whether rest of handball Europe has to be a hostage of German handball? It’s not and will never be. Whatever some national Championship is strong and as long as Germans put Huttenberg in front of Wisla Plock or Meshkov Brest, hierarchy must to exist and it has to be clearly emphasized. If whole Europe can adapt, they have to also.


Dann wird dagegen argumentiert, eine CL-Reform 2020 nach deutschen Wünschen zu gestalten: If they don't want, EHF has to show, who is the boss

Quoted

More money for teams, more quality setup, higher level of organization, that’s all we have to see since 2020 in League with 12 teams. We will lose because 70% of Europe won’t be directly included in that project. If that is a price for level up, then, Germans have to pay it also, not only rest of Europe. If they don’t want, EHF has to show who is the boss. Vienna has to show capability for that.


Ganzer Artikel: BLOG: Huttenberg or Wisla? The time is now... | Handball Planet
Raluca Băcăoanu: Wir haben Cristina nicht verloren, denn wir haben sie bei uns. Sie ist das Gehirn und die Seele der Mannschaft

("Nu am pierdut-o pe Cristina, ci o avem lângă noi. Este creierul şi sufletul echipei")

1,703

Tuesday, March 13th 2018, 4:15pm


More money for teams, more quality setup, higher level of organization, that’s all we have to see since 2020 in League with 12 teams. We will lose because 70% of Europe won’t be directly included in that project. If that is a price for level up, then, Germans have to pay it also, not only rest of Europe. If they don’t want, EHF has to show who is the boss. Vienna has to show capability for that.

Ganzer Artikel: BLOG: Huttenberg or Wisla? The time is now... | Handball Planet


Nun, Hüttenberg packt Plock vielleicht ganz gut, aber ob sie in der deutschen Liga unter die besten 5 oder 10 kommen könnten? Das wäre eine andere Frage. Zudem die Fragestellung auch doppelt fragwürdig ist, weil Plock in einer 12er-Liga glaube ich höchstens vorgesehen ist, wenn die EHF neben der Konfrontation mit den deutschen auch spezielle "nette" Deals mit anderen Ligen aushandelt (auch von wegen Doppelmoral, es ist leicht zu kritisieren, wenn man selbst einen guten Deal hat). Denn wenn man die Türkei oder Rumänien pushen will, sind bei 12 Mannschaften nicht viele Plätze für Vizemeister...ob das dann die beste Liga wäre ist dann natürlich auch fragwürdig. Plock vielleicht lieber als Hüttenberg, aber eher als Flensburg/Berlin/Kiel/Magdeburg...eher nicht.

Nebenbei frage ich mich dann auch wie das ganze denn überhaupt mehr Geld bringen soll, wenn man im Zweifel auf die deutschen verzichten möchte. Ich nehme an es ist eher die Interpretation des Artikelschreibers, aber ich glaube halt schon das es darum geht zu zeigen wer hier der Boss ist...und wenn man das für professionelle Vorgehensweise eines Verbandes hält, dann wundert mich auch nicht wie man den Rest des 12er-Elitenprodukts und dem Marketinggebrabbel drumherum schluckt. In der Türkei warten jedenfalls keine versteckten zweistelligen Millionenbeträge für irgendwelche TV-Rechte.

immerweiter

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • "immerweiter" is male
  • Favorite club

Posts: 280

Location: Süden

  • Send private message

1,704

Tuesday, March 13th 2018, 4:21pm

brauch ich nicht....
du magst ja im osteuropäischen sprachraum vlt. bewandert sein-
aber mit noch so viel geschwafel und rumdreherei von wörtern und bedeutungen
kannst du den englischen text nun mal nicht verfälschen...

genau das willst du aber...


Naja, da muss ich Karl beispringen: Im Kontext von Frage, Antwort und sonst üblicher diplomatischer Zurückhaltung in solchen sportpolitischen Fragen lese ich da auch eine kaum verhohlene Drohung gegen die RNL heraus. Aber gut...

Wichtiger finde ich etwas anderes: Die Personalisierung dieses Konflikts ebenso wie die schlichte Unterstellung von Geldgier ist mir erheblich zu kurz gegriffen. Mag sein, dass sich Wiederer und Bohmann nicht riechen können, aber angesichts der vielschichtigen Interessen wäre das Problem auch nicht unter Männerfreunden mal eben so lösbar.
Im aktuellen Fall liegt die "Schuld" m.E. hauptsächlich bei der HBL, weil sie sehenden Auges in diesen Konflikt marschiert ist. Die CL-Termine waren nun mal bereits bekannt, als die HBL ihrem TV-Vertragspartner offenbar die Zusicherung gegeben hat, trotzdem an diesen Tagen Bundesligaspiele anzusetzen - wohl wissend, dass die interessanten Vereine für Livespiele höchstwahrscheinlich in der CL spielen.
Das ändert aber nichts daran, dass spätestens ab 2020 schlicht zu wenig Termine zur Verfügung stehen, um selbst bei gutem Willen konfliktfrei durch die Saison zu kommen. Nun, jeder Verband versucht, sein Produkt zu pushen. Im Erfolgsfall gibt das schließlich Geld und Macht. Nun agiert aber jeder Verband nicht im luftleeren Raum, sondern ist zugleich ein Ergebnis von Einzelinteressen seiner Mitglieder. Und es ist nun mal so, dass...
... es bei der HBL 12-14 Vereinen sch...egal sein kann, ob vorne jemand Probleme in der CL bekommt. Mit einer Reduzierung der BL würden die aber dafür bezahlen, dass EHF, CL-Vereine im Ausland und ihre direkten Konkurrenten in der Liga profitieren.
... es bei den meisten europäischen Ligen offenbar keine oder wenige Bedenken gegen eine aufgeblähte CL gibt, dafür aber wenig Bereitschaft, sich an den Vorstellungen der HBL zu orientieren.
... in der EHF die HBL tatsächlich nur eine von vielen Ligen ist, deren Bedeutung dazu abzunehmen scheint.

Im Grunde sehe ich nur zwei Alternativen: Man rauft sich im eigenen Interesse so gut es geht zusammen und versucht sich an gesichtswahrenden Kompromissen. Oder die HBL überschätzt ihre Bedeutung (bzw. die des deutschen Marktes für die EHF) nicht und geht auf Konfrontationskurs. In der Konsequenz hieße das: auf deutsche Starter in der CL zu verzichten, bis die EHF mit ihrem entwerteten CL-Produkt zu Kreuze gekrochen kommt. Ob das realistisch ist...?

1,705

Tuesday, March 13th 2018, 4:22pm

Hier mal ein paar kurze Anmerkungen:

1.) Karl, Du verknüpfst deutlich zu sehr Politik in Osteuropa und Handball miteinander. Und nein, Wiederer droht den Löwen nicht, er nennt nur Tatsachen.

2.) Die Löwen werden als Meister oder Zweiter kommende Saison natürlich für die CL zugelassen, warum denn auch nicht?

3.) Kiel wird keine Wild Card für die CL erhalten, weil die EHF nur zwei feste Plätze an die Bundesliga vergibt und das war es. Würden sie dann eine Wild Card an die HBL vergeben, so schwächen sie ihre eigene Argumentation. So blöd ist die EHF dann doch nicht.

4.) Die Chancen auf eine Wild Card wären für Berlin bestimmt nicht schlechter als für Kiel, denn die EHF will auch in die Metropolen. Ich hörte Berlin soll eine sein, Kiel nicht. Aber ist sowieso egal, siehe Punkt 3.

Crusty

schon süchtig

  • "Crusty" is male
  • Favorite club

Posts: 4,684

Location: SH-Mitte

  • Send private message

1,706

Tuesday, March 13th 2018, 4:31pm

So blöd ist die EHF dann doch nicht.


Ob man das Argument so gelten lassen kann?..... ;)

1,707

Tuesday, March 13th 2018, 4:41pm

Wie gesagt weiß ich nicht warum man der EHF hier plötzlich Professionalität unterstellt, wenn sie sich noch vor dieser Saison bei ihren eigenen Regeln immer so verhalten hat wie es gerade passte. Da kann man ja nicht einmal sagen das das in der Vergangenheit passiert ist und nen Richtungswechsel unterstellen. St. Raphael keine WC sondern ne Mannschaft die schlechter war, Istanbul in a/b, spanische Vize trotz Ranking in Liga c/d, Nichtzulassung von Mannschaften die sich nach Ranking für die CL qualifiziert haben usw.

Also daher...es mag sein das man diese Überlegungen jetzt hat, das man irgendwie als rationaler Akteur wirken muss. Normal aber ist Kiel dabei wenn sie es auf Platz 4 schaffen würden, eventuell sogar noch schlechter, weil Montpellier nicht den Status von Kiel hat.

1,708

Tuesday, March 13th 2018, 5:26pm

Kiel wird es, Stand heute, schwer haben überhaupt einen Platz in der Bundesliga zu belegen, der zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb berechtigt. Unter den Top 3 werden sie keinesfalls landen. Da reicht ein Blick auf den Spielplan. Bei zwei Niederlagen im restlichen Saisonverlauf käme man schon auf 21 Minuspunkte. So viele wird Hannover keinesfalls sammeln und Magdeburg traue ich das auch nicht zu. Ich weiß, im Sport kann man nichts planen. Aber in gewissem Maße ist das ja reine Mathematik.

roadrunn0r

Professional

  • "roadrunn0r" is male
  • Favorite club

  • Send private message

1,709

Tuesday, March 13th 2018, 5:52pm

Ich bin auch eher bei Karls Interpretation des Zitats von Wiederer. Hier mal meine Version der Übersetzung, nehme gerne Verbesserungsvorschläge entgegen:

ehfCL.com: Rhein-Neckar Löwen hat angekündigt, dass sie ihr Champions-League-Spiel in Kielce mit ihrer zweiten Mannschaft bestreiten werden. Was wären die Konsequenzen, wenn dies der Fall wäre?

Michael Wiederer: Es wird keine Konsequenzen geben, solange sie die in Frage kommenden Spieler aus ihrem Kader einsetzen. Dies ist jedoch ein wichtiger Punkt für die Kriterienliste der zukünftigen Champions-League-Teilnahme, nämlich wie ein Verein den Wettbewerb angeht und wertschätzt.

Ich verstehe das so: natürlich gibt es keine "akuten" kurzfristigen Konsequenzen, aber keine Mannschaft, die den Wettbewerb nicht ernst nimmt (und zum Beispiel die zweite Mannschaft in die CL schickt), brauch sich nicht wundern, wenn es eine Anpassung der Kriterienliste gibt und dann nicht nominiert wird.

Da der "angedrohte" zukünftige Kriterienkatalog sich aber direkt auf das konkrete Beispiel der Löwen bezieht, kann man durchaus von einer "Drohung" gegen die RNL sprechen.
Natürlich ist das verklausuliert und vllt ist es eher der erhobene Zeigefinger als eine Drohung, aber zu leugnen, dass sich das an die RNL richtet, kann ich nicht nachvollziehen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

1,710

Tuesday, March 13th 2018, 5:57pm

Sei es wie es sei....die RNL haben es sicher nicht nötig sich von so einer Person drohen zu lassen....wenn es denn eine Drohung gewesen sein sollte

Im Moment gelten die aktuellen Regularien...alles andere ist Spekulation

roadrunn0r

Professional

  • "roadrunn0r" is male
  • Favorite club

  • Send private message

1,711

Tuesday, March 13th 2018, 6:20pm

Quoted

Im Moment gelten die aktuellen Regularien...alles andere ist Spekulation


Andere nennen es "Drohung" :)

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

1,712

Tuesday, March 13th 2018, 6:23pm

Wenn es eine sein sollte wird sie die RNL kalt lassen ..die CL gerade in der neuen Form hat da nur sekundäre Bedeutung..

roadrunn0r

Professional

  • "roadrunn0r" is male
  • Favorite club

  • Send private message

1,713

Tuesday, March 13th 2018, 6:32pm

Aber sicherlich monetäre Bedeutung.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass es die RNL kalt lässt.
Ich hoffe es sogar - nicht aus Gehässigkeit, sondern weil die weder das Problem verursacht haben, noch große Möglichkeiten haben es zu lösen. Das ist ein Thema, das auf Verbandsebene zwischen EHF und HBL gelöst werden muss und ich finde es gut, daß die Löwen sich nicht zwischen zwei Betonköpfen zerreiben lassen. Drohungen - egal von welche Seite, zeigen auch genau das Problem: Es ist ein reiner Machtkampf auf Kosten der Vereine.
Das war übrigens auch in dem Interview von Sascha mit Jennifer Klettemann rauszuhören. Bei den Löwen hat sich noch kein offizieller zu der aktuellen Situation gemeldet. Früh angekündigte Bedenken und Warnungen vor dieser Situation wurden ignoriert und nicht kommentiert.
Ich hoffe, dass ist endlich ein Weckruf für die Alphatiere HBL und EHF.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

1,714

Tuesday, March 13th 2018, 6:38pm

Monetär? Viel verdient hat man an der CL diese Saison glaube ich nicht

Dafür nächste Saison 22 Spiele weniger würde die nationalen Chancen sicher extrem erhöhen

roadrunn0r

Professional

  • "roadrunn0r" is male
  • Favorite club

  • Send private message

1,715

Tuesday, March 13th 2018, 6:47pm

Quoted

Monetär? Viel verdient hat man an der CL diese Saison glaube ich nicht

Dafür nächste Saison 22 Spiele weniger würde die nationalen Chancen sicher extrem erhöhen


Beim THW wird gesagt, daß das Verpassen der CL ca. 1Mio kostet. Das ist im Handball schon nicht zuvernachlässigen - sind immerhin 2 Prokops.

Und eine Reduzierung der Teilnehmer sollte bei mindestens gleichbleibender Gesamtprämiensumme (ich gehe nicht davon aus, dass es insgesamt weniger wird) eine höhere Ausschüttung pro Team bedeuten.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

1,716

Tuesday, March 13th 2018, 7:25pm

Quoted

Monetär? Viel verdient hat man an der CL diese Saison glaube ich nicht

Dafür nächste Saison 22 Spiele weniger würde die nationalen Chancen sicher extrem erhöhen


Beim THW wird gesagt, daß das Verpassen der CL ca. 1Mio kostet. Das ist im Handball schon nicht zuvernachlässigen - sind immerhin 2 Prokops.

Und eine Reduzierung der Teilnehmer sollte bei mindestens gleichbleibender Gesamtprämiensumme (ich gehe nicht davon aus, dass es insgesamt weniger wird) eine höhere Ausschüttung pro Team bedeuten.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Das sind aber hauptsächlich die fehlenden Zuschauereinnahmen und nicht die Prämien von der EhF. Da die Löwen einen viel niedrigeren Schnitt haben, wäre auch der Verlust geringer.

1,717

Tuesday, March 13th 2018, 7:40pm

Das war übrigens auch in dem Interview von Sascha mit Jennifer Klettemann rauszuhören. Bei den Löwen hat sich noch kein offizieller zu der aktuellen Situation gemeldet. Früh angekündigte Bedenken und Warnungen vor dieser Situation wurden ignoriert und nicht kommentiert.


Gerade diesen beiden Punkte finde ich sehr bedenklich. Hinzu kommt, dass manch ein Funktionär die Vereine ein wenig an der Nase herum geführt hat. Auch das kann natürlich nicht sein.

1,718

Tuesday, March 13th 2018, 8:10pm

Es hört sich komisch an, aber worüber hätten denn die EHF und die HBL mit den Löwen IM OKTOBER detailliert sprechen sollen?

Bei der EHF ist klar, die Viertelfinalspiele haben Vorrang, werden bei einer Auswärtsspielkonstellation in 95% der Fälle am Samstag oder Sonntag angesetzt (richtet sich nach den Wünschen der Heimmannschaft). Alles andere ist allein das Problem der HBL und der Löwen...

Die HBL war sich mit den Löwen einig, das auf jeden Fall das Fernsehspiel am Samstag durchgezogen wird.

Worüber sollten die sich im Oktober über damals noch ungelegte Eier unterhalten?

Auch jetzt gibt es überhaupt keinen Gesprächsbedarf zwischen Löwen und EHF - die EHF hat die Partie angesetzt, den Mannheimern den Termin mitgeteilt - das wars...
Raluca Băcăoanu: Wir haben Cristina nicht verloren, denn wir haben sie bei uns. Sie ist das Gehirn und die Seele der Mannschaft

("Nu am pierdut-o pe Cristina, ci o avem lângă noi. Este creierul şi sufletul echipei")

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

1,719

Tuesday, March 13th 2018, 8:13pm

Das IOC beobachtet sehr interessiert die Sportart Handball mit all dem Theater.

Für den Verbleib der Sportart im olympischen Programm ist dieses Theater sicherlich nicht förderlich.
Es möge hinterher keiner kommen und sagen, oh, das tut uns leid, das wollten wir nicht.

1,720

Tuesday, March 13th 2018, 8:13pm

Worüber sollten die sich im Oktober über damals noch ungelegte Eier unterhalten?


Meinst Du Kettemann spricht das an, obwohl es nicht wichtig ist?

Anzeige