Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. Juni 2017, 16:45

EHF-Pokal 2017/2018

Ich eröffne das Thema mal. Habe es jedenfalls nocht nicht gefunden.

Mit der (erwarteten) WC für Kiel in der CL ist ein rein deutsches Final4 diesmal schon vor dem Viertelfinale "abgewendet".
Wenn ich die Regularien richtig in Kopf habe, starten damit Berlin, Magdeburg und Göppingen in der kommenden Saison im EHF Cup.
Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, in welcher Runde die drei einsteigen müssen.

Wie ich hier Magdeburg in diesem Jahr in Naumburg nicht gegen Füchse sondern gegen Leipzig gelesen habe fliegt ja Berlin wieder vorher zum "Geldcup" nach Katar.

Lelle1605

wohnt hier

  • »Lelle1605« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 7 138

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Juni 2017, 17:12

Es könnte immer noch ein deutsches Final4 werden. Über Wildcards im EHF-Cup ist noch nichts entschieden worden.

3

Samstag, 24. Juni 2017, 23:01

Es könnte immer noch ein deutsches Final4 werden. Über Wildcards im EHF-Cup ist noch nichts entschieden worden.
Wer hat den eine Wildcard beantragt?

Lelle1605

wohnt hier

  • »Lelle1605« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 7 138

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Juni 2017, 23:54

Scheinbar die HBL für Wetzlar

5

Mittwoch, 28. Juni 2017, 09:01

Der SCM steigt wie erwartet wieder in Runde drei ein. Eine Runde vor der Gruppenphase.

SCM startet wieder in Runde 3 in die neue EHF-Cup-Saison

Lelle1605

wohnt hier

  • »Lelle1605« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 7 138

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Juni 2017, 12:39

Holstebro hat eine Wildcad von der EHF erhalten. Wie sieht es bei Wetzlar aus?

8

Mittwoch, 5. Juli 2017, 14:29

Putzig ist die Formulierung.."der THW hatte mehr Glück"..das war kein Glück sondern reine Formsache :P

Hereticus

schon süchtig

  • »Hereticus« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 841

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Juli 2017, 09:13


Wetzlar baut damit seinen Rekord aus, der Verein zu sein, der am längsten ununterbrochen in der Bundesliga (19 Jahre) spielt ohne sich dabei (in der Zeit als Erstligist*) jemals für einen Europapokal qualifiziert zu haben. Ich glaube der zweite Platz in dieser Liste stand bei elf Jahren oder sowas und aus der Zeit, in der es nur zwei Europapokale gab (-> TuS Wellinghofen).

* Ich weiß daß Wetzlar sogar schon im EC-Finale stand, aber die Qualifikation dafür erfolgte ja noch als Zweitligist. Und es gibt auch positive Serien: die HSG (bzw bis 1992 der TSV Dutenhofen) ist jetzt in 41 Spielzeiten nacheinander nicht mehr abgestiegen (letzter Abstieg 1976 aus der Oberliga in die Landesliga, danach vier mal auf- aber nie mehr abgestiegen). Außer Gummersbach (seit 1946 nie), Magdeburg (seit 1955 nie), Lemgo (nach 1972 nicht mehr abgestiegen, für den Zeitraum davor habe ich keine Daten) und Kiel (einziger Abstieg 1973) dürfte es da wenige Vereine in Deutschland geben, die eine vergleichbare Serie aufweisen können. Genaueres müsste ich aber nachschauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hereticus« (6. Juli 2017, 09:13)


ALF

schon süchtig

  • »ALF« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 675

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Juli 2017, 09:35

Freundschaft!

Lemgo ist übrigens sportlich mal aus der Bundesliga abgestiegen, durfte dann aber durch den Zwangsabstieg von Göppingen wegen der Causa Klempel drin bleiben.

Ist Gummersbach mal aufgestiegen in der Zeit oder war der VfL immer erstklassig?
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

Hereticus

schon süchtig

  • »Hereticus« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 841

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Juli 2017, 13:06

Druschba!

Es ist zwar off-topic, aber zur Beantwortung: "Sportlich Abgestiegen" ist ja eigentlich nur eine Reporterfloskel. Sie sind halt nicht abgestiegen, weil Göppingen sich durch die Geschichte selbst rausgekegelt hat. Damit gab es eben mit Günzburg und Nürnberg nur zwei sportliche Absteiger. Gummersbach war 1950 der erste Mittelrheinmeister (noch Endrundenformat) und danach regelmäßiger Teilnehmer an den Mittelrheinendrunden (Oberliga wurde erst 1964 eingeführt). Man darf also davon ausgehen, daß der VfL seit Beginn des Regelspielbetriebs Hallenhandball immer in der höchsten Spielklasse gespielt hat.

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 615

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Juli 2017, 13:12

Alle drei deutschen Teilnehmer wurden für die dritte Runde gesetzt und müssen somit erst Mitte November in den Wettbewerb einsteigen.

Die in der Champions-League trotz Startrecht nicht berücksichtigten OCI Lions müssen hingegen schon in der zweiten Runde antreten.

13

Dienstag, 18. Juli 2017, 12:41

Qualirunden des EHF-Pokals ausgelost

Heute fand die Auslosung für die Qualifikationsrunden des EHF-Pokals der Männer statt. Vladimir Orsag (HC Dukla Praha/CZE) zog die Lose. Hier sind die Paarungen

1. Runde
GRE A.C. Doukas - SRB Vojvodina
KOS KH BESA Fam Gas - TUR Beykoz BLD SK
LTU Klaipeda Dragunas - CRO RK Dubrava
CZE HC Dukla Praha - ISL FH Hafnarfjardar
CZE Talent Robstav M.A.T. Plzen - GRE IEK Xyni Dikeas
MNE RK Partizan 1949 Tivat - BEL Achilles Bocholt
ISL Valur FC - ITA SSV Bozen Loacker Volksbank
POR S.L. Benfica - SRB HC Dinamo Pancevo
MKD HC Ohrid 2013 - NED KRAS/Volendam
SUI HC Kriens-Luzern - UKR ZTR Zaporozhye
MDA HC Olimpus-85-USEFS - ISR Maccabi Srugo Rishon Lezion
ISL Afturelding - NOR BSK Handball Elite
LUX Handball Esch - NOR OIF Arendal
AUT SG INSIGNIS Handball Westwien - AUT Bregenz Handball
HRK Gorica - EST Pölva Serviti

2. Runde
Sieger SUI HC Kriens-Luzern / UKR ZTR Zaporozhye - DEN TTH Holstebro
Sieger MNE RK Partizan 1949 Tivat / BEL Achilles Bocholt - 4. der Champions-League Qualifikation
Sieger KOS KH BESA Fam Gas / TUR Beykoz BLD SK - SWE HK Malmö
Sieger MKD HC Ohrid 2013 / NED KRAS/Volendam - POR Futebol Clube do Porto
ROU HC Dobrogea Sud Constanta - Sieger ISL Afturelding / NOR BSK Handball Elite
Sieger HRK Gorica - EST Pölva Serviti - CRO RK Nexe
NED OCI-LIONS - Sieger LUX Handball Esch / NOR OIF Arendal
Sieger CZE HC Dukla Praha / ISL FH Hafnarfjardar - RUS St. Petersburg HC
SUI Pfadi Winterthur - Sieger GRE A.C. Doukas / SRB Vojvodina
ESP Helvetia Anaitasuna - Sieger CZE Talent Robstav M.A.T. Plzen / GRE IEK Xyni Dikeas
AUT SG INSIGNIS Handball Westwien / AUT Bregenz Handball - Wacker Thun
HUN Balatonfüredi KSE - Sieger ISL Valur FC / ITA SSV Bozen Loacker Volksbank
ROU CSM Bucuresti - BLR SKA Minsk
Sieger POR S.L. Benfica / SRB HC Dinamo Pancevo - POL Gwardia Opole
Sieger MDA HC Olimpus-85-USEFS / ISR Maccabi Srugo Rishon Lezion - FRA Chambery Savoie Mont Blanc Handball
HUN Csurgói KK - Sieger LTU Klaipeda Dragunas / CRO RK Dubrava

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Funkruf« (24. Juli 2017, 12:08)


14

Montag, 24. Juli 2017, 11:44

Westwien - Bregenz

In Wien freut man sich nach 6 Jahren wieder auf ein internationales Pflichtspiel im Vereinshandball
:irony:

foerdefuchs

immer im Vordergrund

  • »foerdefuchs« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 374

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

15

Samstag, 29. Juli 2017, 12:52

Hier ist wieder die Übersicht über alle Teams und Termine...
FINAL_MEHF_System.pdf

16

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:32

Gestrige Heimniederlage von Westwien daheim gegen Wacker Tnun bestätigte leider, dass die HLA zu den schwächsten Ligen Europas gehört. Zehn starke Minuten genügten den Schweizern um den Aufstieg in die nächste Runde mehr oder weniger schon im Auswärtsspiel zu fixieren. Chancen für Erfolge auf internationaler Ebene gibt es für Vereine dieser Liga scheinbar nur wenn es durch die Auslosung bedingt zu Ligainternen Duellen kommt.

kickers

Meister

  • »kickers« ist männlich

Beiträge: 838

Wohnort: Ort auf der Schwäbischen Alb

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:54

Pfadi Winterthur - RK Vojvodina Novi Sad

Heute live beim Spiel.
Sehr positiv, das WLAN in der Halle und die netten Leute hier.
Der Zuschauerzuspruch und die Unterstützung der Heimmannschaft
ist ernüchternd, entspricht in Deutschland einem durchschnittlichen
3.-Ligaspiel. :(
Enttäuschend der Auftritt der Gäste, die im Faltblatt zum Spiel,
in eigenen Worten, als die Mannschaft Serbiens angekündigt wird - 17:26 ?(
Die Siebenmeter von Novi Sad fast alle tief und die dann überwiegend vom Torwart gehalten. :nein:
Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

kickers

Meister

  • »kickers« ist männlich

Beiträge: 838

Wohnort: Ort auf der Schwäbischen Alb

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Oktober 2017, 10:58

Auslosung der nächsten Runde: 17. Oktober live auf ehf.tv
Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

foerdefuchs

immer im Vordergrund

  • »foerdefuchs« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 374

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Oktober 2017, 16:11

Die 1. und 2. Runde sind mittlerweile gespielt :

1. Runde (2./3. September + 9./10. September)
GRE A.C. Doukas - SRB Vojvodina..................................... 13:33 / 24:26
KOS KH BESA Fam Gas - TUR Beykoz BLD SK......................... 29:21 / 23:35
LTU Klaipeda Dragunas - CRO RK Dubrava............................ 36:36 / 35:36
CZE HC Dukla Praha - ISL FH Hafnarfjardar.......................... 27:30 / 25:31
CZE Talent Robstav M.A.T. Plzen - GRE IEK Xyni Dikeas............ 21:21 / 29:18
MNE RK Partizan 1949 Tivat - BEL Achilles Bocholt.................. 19:38 / 20:32
ISL Valur FC - ITA SSV Bozen Loacker Volksbank.......................34:27 / 30:31
POR S.L. Benfica - SRB HC Dinamo Pancevo...........................39:20 / 35:28
MKD HC Ohrid 2013 - NED KRAS/Volendam............................24:24 / 24:23
SUI HC Kriens-Luzern - UKR ZTR Zaporozhye......................... 24:20 / 21:23
MDA HC Olimpus-85-USEFS - ISR Maccabi Srugo Rishon Lezion....20:39 / 28:46
ISL Afturelding - NOR BSK Handball Elite..............................25:26 / 27:29
LUX Handball Esch - NOR OIF Arendal..................................25:29 / 25:28
AUT SG INSIGNIS Handball Westwien - AUT Bregenz Handball.....30:28 / 27:27
HRK Gorica - EST Pölva Serviti..........................................21:21 / 22:25

2. Runde (7./8. Oktober + 14./15. Oktober)
SUI HC Kriens-Luzern - DEN TTH Holstebro.......................................... 16:27 / 16:38
BEL Achilles Bocholt - FIN Cocks....................................................... 40:35 / 25:37
TUR Beykoz BLD SK - SWE HK Malmö................................................. 27;36 / 21:35
MKD HC Ohrid 2013 - POR Futebol Clube do Porto................................. 20:37 / 26:44
ROU HC Dobrogea Sud Constanta - NOR BSK Handball Elite....................... 24:22 / 27:24
EST Pölva Serviti - CRO RK Nexe...................................................... 25:27 / 21:32
NED OCI-LIONS - NOR OIF Arendal.................................................... 25:28 / 26:29
ISL FH Hafnarfjardar - RUS St. Petersburg HC...................................... 32:27 / 33:37
SUI Pfadi Winterthur - SRB Vojvodina................................................ 35:22 / 26:17
ESP Helvetia Anaitasuna - CZE Talent Robstav M.A.T. Plzen....................... 40:26 / 30:23
AUT SG INSIGNIS Handball Westwien - SUI Wacker Thun........................... 22:27 / 27:32
HUN Balatonfüredi KSE - Sieger ISL Valur FC......................................... 27:22 / 28:19
ROU CSM Bucuresti - BLR SKA Minsk.................................................. 26:30 / 30:33
POR S.L. Benfica - POL Gwardia Opole................................................ 28:24 / 21:26
ISR Maccabi Srugo Rishon Lezion - FRA Chambery Savoie Mont Blanc Handball..24:29 / 27:31
HUN Csurgói KK - CRO RK Dubrava..................................................... 33:24 / 26:36

Und hier sind die beiden Lostöpfe für morgen... es wird Lostopf 1 gegen Lostopf 2 gelost.

Lostopf 1:
GER Frisch Auf! Göppingen
HUN Grundfos Tatabanya
GER Füchse Berlin
ESP BM Logrono La Rioja
SLO RK Ribnica
HUN CYEB Budakalasz
POL KS Azoty-Pulawy SA
GER SC Magdeburg
ESP Fraikin BM Granollers
FRA St. Raphael var Handball
DEN Ribe Esbjerg HH
SLO RD Koper
SWE Lugi HF
AUT Alpla Hard HC (Zweiter der CL Quali)
SVK TATRAN Presov (Dritter der CL Quali)

Lostopf 2 (alle Sieger der Runde 2):
DEN TTH Holstebro
FIN Cocks
SWE HK Malmö
POR Futebol Clube do Porto
ROU HC Dobrogea Sud Constanta
CRO RK Nexe
NOR OIF Arendal
ISL FH Hafnarfjardar
SUI Pfadi Winterthur
ESP Helvetia Anaitasuna
SUI Wacker Thun
HUN Balatonfüredi KSE
BLR SKA Minsk
POL Gwardia Opole
FRA Chambery Savoie Mont Blanc Handball
CRO RK Dubrava[/color]

20

Montag, 16. Oktober 2017, 19:21

Protest gegen Spielwertung nach Aus von St. Petersburg

Der russische Verein St. Petersburg hat nach seinem Aus gegen die isländische FH Hafnarfjördur im EHF-Pokal Protest gegen die Spielwertung eingelegt. Dies wurde vom EHF bestätigt. Dabei soll es sich um einen Regelfehler bei der Spielentscheidung durch den Technischen Deligierten aus Finnland handeln.

Laut Mitteilung wurde nach Ablauf der 60 Minuten im Rückspiel das Ergebnis der Hinrunde insgesamt ausgeglichen, es stand also unentschieden. Es sollte laut Wettbewerbsbestimmung 7m-Werfen geben. Doch das Spiel wurde mit Verlängerung von 2x5 Minuten fortgesetzt. Obwohl die Vertreter von St. Petersburg sowie das litauische SR-Gespann auf diesen Irrtum hingewiesen haben, setzte der Delegierte die Verlängerung an, die 6:5 an FH Hafnarfjördur ging.

Wenn der Protest Erfolg haben sollte, könnte es eine Neuansetzung des Rückspiels geben oder aber es gibt ein weiteres Entscheidungsspiel.

St. Petersburg protestiert nach Aus im EHF-Pokal (handball-world.news)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Funkruf« (16. Oktober 2017, 21:28)


Anzeige
handball-world.com - Partner