Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

YPJ161

Fortgeschrittener

    Lieblingsverein

Beiträge: 58

Beruf: Revolutionärin

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 30. September 2018, 22:20

Nora Mörk von Gyori Audi ETO muss nach ihrem Kreuzbandriss im Februar erneut operiert werden und wird damit wenn sich der aktuelle Verdacht bestätigt die gesamte Saison verpassen, was ein herber Schlag für ihre Mannschaft wäre. Die hat allerdings die Champions League letzte Saison auch ohne sie gewonnen, dennoch ist(war) sie eine der besten; wenn nicht sogar die beste Spielerin auf der Welt. Norwegen wird die EM ohne sie auskommen müssen, ist jedoch mit Armanda Kurtovic von CSM nicht desto trotz auf Rückraum Rechts absolut Weltklasse besetzt.

Grünfuchs

Fortgeschrittener

  • »Grünfuchs« ist männlich

Beiträge: 55

Wohnort: Südbaden

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 2. Oktober 2018, 01:19

CL-Quali usw.

Wer blickt bei der EHF-Rangliste schon so richtig durch? Müßig, darüber zu diskutieren. Für Craiova bitter, gewiss - aber der Frauenhandball in Hrvatska lebt durch den Sieg des Teams nahe der ungarischen Grenze wieder auf, und das ist gut so! Ob das wiederum für den THC so toll ist, bleibt abzuwarten. Zu Hause sollte ein Sieg drin sein, aber in Koprivnica könnte es schwierig werden. Gegen Craiova wäre es vielleicht noch schwieriger geworden... Und Larvik? Vier Spiele, vier Siege in der norwegischen Liga! Das Team gehört in die CL, auch ohne Heidi Löke (ihre großen Zeiten sind eh vorbei).
Norwegische Liga hier: https://www.handball.no/system/kamper/tu…2511#allmatches

Viborg - BSV finde ich großartig, fast schon ein Derby! Ich bin ja mehr für den VHK, der leider in der Krise ist (ein einziger Sieg nach fünf Niederlagen, allerdings mit 32:25 beim Meister in Kopenhagen). Für den EHF-Pokal muss das gar nichts heißen.Dänische Liga hier:
Kampe: Pulje-Stilling

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grünfuchs« (2. Oktober 2018, 01:25) aus folgendem Grund: Linkbearbeitung.


YPJ161

Fortgeschrittener

    Lieblingsverein

Beiträge: 58

Beruf: Revolutionärin

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 2. Oktober 2018, 16:03

Und Larvik? Vier Spiele, vier Siege in der norwegischen Liga! Das Team gehört in die CL, auch ohne Heidi Löke (ihre großen Zeiten sind eh vorbei).

Man muss fairerweise dazu sagen, dass das Niveau der norwegischen Liga nicht sonderlich hoch ist. Vipers sind die stärkste Mannschaft, danach kommen Larvik, Storhamar und Byasen in der Reihenfolge, wobei Larvik noch deutlich stärker ist als die anderen zwei. Alles andere bewegt sich auf einem international ziemlich durchschnittlichen Niveau, dennoch würde ich die Eliteserien in der Breite besser als die Damen-Bundesliga in Deutschland einstufen.
Das große Problem in Norwegen ist, dass das Land zwar in jedem Jahrgang eine Vielzahl an Riesentalenten produziert, diese jedoch alle relativ zügig das Land (vornehmlich gen Dänemark) verlassen, da es in Norwegen kein echtes Topteam mehr gibt, welches kontinuierlich auf CL-Viertelfinalniveau spielt und entsprechend den Spielerinnen die nächsten Schritte ermöglicht. Dass die ganz großen Stars dem Ruf des Geldes von Audi und Co. folgen ist klar, aber Norwegen muss aufpassen, dass der Verband und die Liga international nicht an Boden verlieren. Dazu wäre es wichtig, dass die CL-Teilnehmer dieses Jahr weiter kommen als nur Gruppenphase, den Vipers traue ich das auch definitiv zu, bei Larvik wird viel von der Tagesform abhängen, denn was ich bisher gesehen habe ist mit Metz, welches schwächer ist als letzte Saison, und Odense auf einem ungefähr gleichen spielerischen Niveau, allerdings sind bei den Franzosinnen und den Däninnen die deutlich stärkeren Individualistinnen.

Im übrigen traue ich bei gleich bleibender stetiger Entwicklung den Larvik-Damen nächste Saison die Mainround ohne Probleme zu, der Kader macht große Schritte, ist sehr gut verstärkt (Molid ist derzeit Toptorschützin der Liga, hätte auch niemand mit gerechnet) und hat endlich einen Trainer, der weiß er mit dem jungen Spielermaterial möglichst effektiv arbeitet.

24

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 21:35

Endlich startet auch die CL bei den Frauen. Für den THC wäre alles andere als ein Auftaktsieg gegen Podravka eine Enttäuschung. Und Bietigheim traue ich auch einen Sieg gegen die Vipers zu.

25

Samstag, 6. Oktober 2018, 19:46

Vd Heijden bekommt viele Pausen, dabei spielt sie eigentlich immer ganz gut. Woller, Naidzinavicius und Visser müssen dagegen meistens durchspielen. Ich denke mit Vd Heijden über 60 Minuten hätte man heute das eine Tor mehr gemacht.

26

Samstag, 6. Oktober 2018, 20:38

Vd Heijden bekommt viele Pausen, dabei spielt sie eigentlich immer ganz gut. Woller, Naidzinavicius und Visser müssen dagegen meistens durchspielen. Ich denke mit Vd Heijden über 60 Minuten hätte man heute das eine Tor mehr gemacht.

Ja, da war heute mehr drin. Die Pausen von vd Heijden sind mir auch aufgefallen, vielleicht ist sie nicht topfit?

BTW: Der ehfTV Player im Browser kann jetzt einen TV im Netzwerk erkennen und direkt darauf streamen (Google Cast). Ziemlich nettes Feature. Wäre toll, wenn sportdeutschland.tv auch mal solche Features einbauen würde.

27

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:40

THC mit recht holpriger erster HZ, da brauchen wohl einige Neue noch etwas Zeit, um in der CL anzukommen und ihre Nervosität abzulegen. Aber klar, war halt insgesamt auch ein recht großer Umbruch. Dennoch sollte man Podravka zu Hause schon schlagen, um die Chancen des Weiterkommens aufrechtzuerhalten.
sLOVEnija

28

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:44

Also, so wie Podravka spielt macht mir Handball keinen Spaß. :verbot: Da war mir doch gestern Kopenhagen-Brest und Vipers-BBM 100 mal lieber.

29

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:52

THC mit recht holpriger erster HZ, da brauchen wohl einige Neue noch etwas Zeit, um in der CL anzukommen und ihre Nervosität abzulegen.

Es gilt allerdings auch für die kroatische Truppe.

30

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:05

Meine Güte, was für Fehler leistet sich der THC. So schwach hat man die Mannschaft ja selten gesehen.

31

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:20

Der THC in doppelter Überzahl. Und Stolle wirft gegen zwei Abwehrspielerinnen... Ein taktischer Fehler, den man normalerweise vielleicht in der zweiten Liga sieht.

32

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:35

Es gilt allerdings auch für die kroatische Truppe.

Und man hat es gerade in der Schlussphase gesehen.

33

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:54

OK die CL-Debutantinnen des THC haben einige haarstäubende Fehler gemacht, allerdings auch Iveta Luzumova und andere etablierte Spielerinnen. Am Ende wurde es nochmal eng und spannend. Mal schauen, wie sich die Mannschaft fängt. Die Abwehr MUSS noch zulegen. THC : Podravka 26:28. In den ersten 10 Minuten gelang dem THC gerade mal ein Tor. Der Anfang war total nervös. Auch in der zweiten Halbzeit nachdem die Mannschaft erstmas in Führung gegangen war, folgte ein Einbruch mit letztendlich einem Siebentore-Rückstand.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

34

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:19

Ich muss ehrlich sagen, ich habe selten ein nervöseres Spiel des THC gesehen. Wer solch viele technische Fehler und Abschlussschwächen sich international erlaubt, darf nicht enttäuscht sein, gegen eine mittelklassige kroatische Mannschaft verloren zu haben, und das mit Spielerinnen, die zwar neu integriert werden müssen, aber auch schon einige internationale Erfahrungen haben!

Nichtsdestotrotz sollte man sich auch bei der ehf mal Gedanken machen, ob es weiterhin sinnvoll ist, bei Spielen einer deutschen Mannschaft gegen eine Mannschaft aus Osteuropa ein Schiedsrichtergespann aus Osteuropa einzusetzen. Dieses "Glück" hatte der THC in den letzten Jahren häufiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »THC-Fan« (7. Oktober 2018, 18:39)


35

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:38

Nichtsdestotrotz sollte man sich auch bei der EHF mal Gedanken machen, ob es weiterhin sinnvoll ist, bei Spielen einer deutschen Mannschaft gegen eine Mannschaft aus Osteuropa ein Schiedsrichtergespann aus Osteuropa einzusetzen. Dieses "Glück" hatte der THC in den letzten Jahren häufiger.

... und gegen nordeuropäische Mannschaften hatte der THC sehr oft nordeuropäische Schiedsrichterinnen. Aber heute waren die Schiedsrichterinnen einfach nur schlecht und haben bei den Kroatinnen viel zu viel durchgehen lassen (trotz der 5 Zeitstrafen), Offensivfouls und Schrittfehler fast ausschließlich beim THC gepfiffen. Ständig hatte eine Spielerin der Gäste die Hand im Gesicht oder am Hals einer THC-Spielerin. Davon haben sich insbesondere die jungen Spielerinnen beeindrucken lassen.

Doch das erklärt die Niederlage nicht. Spiele werden bekanntlich in der Abwehr gewonnen, und die war heute bei Podravka einfach basser (einschließlich Torfrau). Und weil Luzumova einen gebrauchten Tag hatte, zeigte sich, wie wichtig für sie ein Backup in der Art von Mitrovic gewesen wäre.

Nun kann man gespannt sein, wie die THC-Spielerinnen diese (völlig verdiente) Niederlage mental verarbeiten. Schon nächsten Samstag bei Krim wird sich ein Stück weit zeigen, wie realistisch die Chance des THC auf die Hauptrunde noch ist - vom möglichen Viertelfinale, von dem Müller gesprochen hat, ganz zu schweigen ...

netter59

Erleuchteter

Beiträge: 1 074

Wohnort: im grünen herzen deutschlands

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:50

Nur zur Info es waren 10 Zeitstrafen und eine Rote Karte....aber ansonsten geb ich dir recht...und Iveta ist in den ersten 10 Minuten 4 mal so grob gefault wurden,das sie einfach zurückgezogen hat...bereits nach 15 Minuten hatten sie einem massiven Pferdekuss,deshalb hat dann auch Emily Bölk mehr gespielt..ich glaube es war auch das erste CL Spiel dieses SR Gespanns,und Herbert Müller und Rumänische Schiedsrichter hat noch nie gepasst.. :irony:
Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

37

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:59


... und gegen nordeuropäische Mannschaften hatte der THC sehr oft nordeuropäische Schiedsrichterinnen. Aber heute waren die Schiedsrichterinnen einfach nur schlecht und haben bei den Kroatinnen viel zu viel durchgehen lassen (trotz der 5 Zeitstrafen), Offensivfouls und Schrittfehler fast ausschließlich beim THC gepfiffen. Ständig hatte eine Spielerin der Gäste die Hand im Gesicht oder am Hals einer THC-Spielerin. Davon haben sich insbesondere die jungen Spielerinnen beeindrucken lassen.

Das Strafenverhältnis ging schon in Ordnung. Die Kroatinnen haben 10(!) Zeitstrafen kassiert.

Wo war eigentlich Hubinger? Da war noch ein Platz frei im Kader. Dass sie nicht auf der Bank saß, hat mich gewundert.

38

Sonntag, 7. Oktober 2018, 19:26

...

Wo war eigentlich Hubinger? Da war noch ein Platz frei im Kader. Dass sie nicht auf der Bank saß, hat mich gewundert.

Anne Hubinger wurde vorige Woche für 4 Wochen aus dem (Trainings-) und Spielbetrieb genommen, weil sie noch immer mit den Nachwirkungen ihrer schlimmen Verletzung zu kämpfen hat. Es wurde ein Behandlungsplan mit dem Trainergespann abgestimmt, so dass sie danach wieder angreifen kann. Ich drücke ihr die Daumen!

39

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:40

Die Kroatinnen haben 10(!) Zeitstrafen kassiert.

Danke, ich hatte Strafen und Strafminuten verwechselt. Dennoch wurden einige böse Fouls der kroatischen Spielerinnen leider nicht progressiv geahndet. Doch das Kernproblem bestand darin, dass der THC diese Überzahlsituationen völlig ungenügend genutzt hat

40

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:50

"Herbert Müller und Rumänische Schiedsrichter hat noch nie gepasst.."...vielleicht weil er ihnen in ihrer Sprache die Leviten lesen kann :PAllerdings an den vielen Fehlern der THC-Spielerinnen waren die Schiedsrichterinnen nicht Schuld.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

Anzeige
handball-world.com - Partner