You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

YPJ161

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

101

Monday, November 5th 2018, 7:50pm

Der Thüringer HC mit einer ganz starken ersten Hälfte gegen die Übermannschaft aus Györ. Zwischenzeitlich das Spiel gedreht zur Führung, gegen Ende dann durch zu viele Fehler mit 4 Toren Rückstand in die Pause. Györs Abschluss ist nicht gut und der THC schafft es immer wieder erfolgreich, das Abwehrbollwerk zu knacken, teils mit sehenswerten Bällen über den Kreis durch einen der vermutlich widerstandsfähigsten Innenblöcke der Welt mit Amorim und Hansen.
Man merkt Györ bisher in diesem Spiel sehr an, dass eine Linkshänderin auf RR fehlt. Oftedal oder Hansen können dort längst nicht die Torgefahr auswirken wie auf ihren eigentlichen Positionen. Nora Mork wird wohl sehnlichst zurück erwartet, was aber noch dauern wird. Fraglich, warum man Positionen wie RL mit 3 absoluten Weltklassespielern oder -talenten besetzt aber die rechte Seite nur einzeln mit einer ohnehin extrem verletzungsanfälligen Spielerin.

  • "siebenberger" is male

Posts: 863

Location: Süddeutschland

  • Send private message

102

Monday, November 5th 2018, 7:50pm

Halbzeit >>> Györ: THC 19:15 ganz schön viele Tore. In den erstzen 10 Minuten war die THC-Abwehr wie ein schweizer Käse. Die Thüringerinnen haben sich aber gut gefangen und zwischenzeitlich geführt. Gegen Ende der Halbzeit haben die Ungarinnen wieder die Nase vorn gehabt.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

  • "siebenberger" is male

Posts: 863

Location: Süddeutschland

  • Send private message

103

Monday, November 5th 2018, 8:36pm

Györ: THC 31:28. Glückwunsch an den THC. In der 2. Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Als die Schiedsrichterinnen 2 bis 3 unglückliche Entscheidungen hintereinander zugunsten der Ungarinnen getroffenm hatten, konnten diese sich absetzen. Giegerich im Tor war ganz gut. Alicia Stolle hat mir auch prima gefallen.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

104

Monday, November 5th 2018, 8:38pm

Respekt für die Leistung des THC! Toll gekämpft - eine ganz andere Leistung als vor ein paar Wochen! Leider konnte ich nur die zweite Halbzeit sehen! Die Niederlage war sicherlich irgendwo eingeplant, aber man war nahe dran! Sehr nahe!

Bitte mal Regelkunde für Anfänger: Wieso wird 3x beim Ballaufheben abgepfiffen (woraus dann die easy-easy-easy-easy-goals entstanden sind)? Und auch wenn das irgendwo regelkonform sein sollte - meine ganz persönliche Meinung: LÄCHERLICH!
Weiterhin die 2min gegen Luzumova, die den o.g. Situationen überhaupt vorausgingen: LÄCHERLICH! Die Gegnerin lässt sich in Luzumova ganz klar reinfallen.
So rückt man als Referee schnell mal die "Verhältnisse" gerade. Györ DARF doch zu Hause nicht verlieren! ;-)

Außerdem: was soll ich von 1:4 Zeitstrafen und 7:3 Siebenmetern halten? Solche Statistiken lesen sich für mich ziemlich einseitig!

Selbstverständlich war wieder alles regelkonform (z.B. so wie bei Halle gegen Bad Wildungen).

Unterm Strich bleibt eine super Leistung der THC-Mädels. Nun heisst es anknüpfen!

YPJ161

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

105

Monday, November 5th 2018, 8:47pm

Am Ende verliert der THC mit einer Wahnsinnsleistung mit 3 Toren in Györ, gewinnt die zweite Halbzeit sogar mit einem. Bis zur 49. Minute das Unentschieden zu halten ist in dieser Halle gegen diese Mannschaft schon grandios und man kann es in Thüringen als Kompliment verstehen, dass das Spiel erst mit der Einwechselung von Leynaud zu Gunsten des Teams aus Ungarn kippte. Stolle wahrscheinlich mit dem Spiel ihres Lebens bisher, am Ende 8 Tore für sie. Györ hatte mit den Distanzschüssen des THC Probleme und war heute außerdem nicht in der Lage, das Aufbauspiel des THC, welches konsequent gute Schusspositionen generierte, zu stören. Man wird sehr zufrieden die Rückreise antreten, hat das Spiel doch verdeutlicht, dass man auch mit einem vor allem im Rückraum personell limitierten Kader große Leistungen vollbringen kann.
Györ auch in der zweiten Hälfte mit schwacher Wurfausbeute, in den Auszeiten wirken Schlüsselspielerinnen wie Groot und Oftedal als würden sie den Trainer absolut nicht ernst nehmen. Ich denke, das einzige was Györ den Titel dieses Jahr nehmen könnte wäre man selbst; interne Probleme mit dem Trainer, mit Lagerbildung der Loyalen/Unzufriedenen, der medialen Darstellung etc. könnten zu Unkonzentriertheiten wie heute führen, welche dem Team in den großen Spielen dann zum Verhängnis werden. Wer weiß, vielleicht legt Hergeirsson ja nach der WM nächstes Jahr sein Amt nieder und findet den norwegischen Trampelpfad nach Osteuropa. Wobei eine solche Lösung der ungarische Nationalismus vermutlich boykottieren würde, trotz der Erfolge schmeckt es einigen ziemlich dummen Exemplaren aus reiner Demagogik nicht, dass die Mannschaft zunehmend aus Norwegen kommt.

THC-Fan

Intermediate

  • "THC-Fan" is male
  • Favorite club

  • Send private message

106

Monday, November 5th 2018, 8:51pm

Glückwunsch an die THC-Mädels, trotz knapper Niederlage! Das Kämpferherz scheint wieder neu entfacht zu sein. Mit solch einer Leistung kann man sogar den CL-Sieger der letzten Saison in Bedrängnis bringen, bzw. jede andere Mannschaft ebenso. Irgendwann kehrt auch bestimmt die Treffsicherheit zurück. Rechnet man die Latten- und Pfostenwürfe dazu, als 100 %-ige Chancen, dann war das gar nicht so schlecht anzusehen. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Mal ehrlich, einen Sieg haben sicher nur die kühnsten Optimisten erwartet, aber das, was man vom THC sehen konnte, das war richtig gut und sie waren sehr nahe an einer Überraschung dran.
Zu den Schiedsrichterinnen, klar gab es ein paar Entscheidungen, die man hätte anders pfeifen können. Aber, alles in allem war das kein schlechtes Schiedsrichterteam, wenn ich die Schiedsrichter, die in Nordhausen von der ehf eingesetzt wurden, mit den zwei Damen heute vergleiche.

Posts: 1,162

Location: im grünen herzen deutschlands

  • Send private message

107

Monday, November 5th 2018, 9:03pm

ixh sag mal respekt..bekommt man das bei den letzten beiden spielen so auf die platte ist die hauptrunde doch noch erreichbar...ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen,das Györ sich zu hause so strecken musste um einen sieg einzufahren...da haben ganz andere mannschaften derbere klatschen bekommen...aber in den auszeiten merkte man auch,das die harmonie nicht so wirklich stimmt...die norwegische übermacht scheint dem team nicht so gut zu tun
Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

108

Monday, November 5th 2018, 9:10pm

So rückt man als Referee schnell mal die "Verhältnisse" gerade. Györ DARF doch zu Hause nicht verlieren! ;-)

Der ständige Schiedsrichterbonus für Györ ist skandalös. So entsprechen z. B. die Zeitstrafen in keiner Weise dem Abwehrverhalten beider Mannschaften. Was die beiden Damen in der Abwehr von Györ so alles laufen ließen oder nur mit Freiwurf ahndeten ... :nein:

YPJ161

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

109

Monday, November 5th 2018, 9:10pm

ixh sag mal respekt..bekommt man das bei den letzten beiden spielen so auf die platte ist die hauptrunde doch noch erreichbar...ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen,das Györ sich zu hause so strecken musste um einen sieg einzufahren...da haben ganz andere mannschaften derbere klatschen bekommen...aber in den auszeiten merkte man auch,das die harmonie nicht so wirklich stimmt...die norwegische übermacht scheint dem team nicht so gut zu tun
Ich glaube eher, dass der aktuelle Trainer hinsichtlich seiner Fachkompetenz nicht geeignet ist, um ein solches Team strategisch zu führen. Die Schlüsselspielerinnen befinden sich wie man sieht auf einem höheren taktischen Niveau als er selbst, das Team braucht einen Spitzentrainer. Danyi ist definitiv keiner und man sagt, dass der einzige Grund, warum man ein solches Weltklasseteam mit einem auf diesem Niveau vollkommen unerfahrenen Trainer ausstattet der ist, dass er Ungar ist. Erneut ist der Nationalismus dieses mittlerweise semi-autoritären Staates mit einem beinah rechtsradikalen Staatschef zu kritisieren.

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 635

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

110

Monday, November 5th 2018, 9:25pm

Habe von beiden Vergleichen Ungarn -Deutschland Ausschnitte (auf ung. Plattformen) gesehen. Die deutschen Girls haben den favoritisierten Ungarinnen scheinbar ganz schön zugesetzt, die Franzenstädterinnen haben sich wirklich schwer getan, in Hälfte 2 waren die deutschen Girls da etwa 15 Minuten sehr präsent, Györ hat sich das Spiel heute nach dem Kantersieg beim Hinspiel mMn leichter vorgestellt, dementsprechend in das Spiel gegangen. Der THC hat gut dagegengehalten, aber Györ hat nur das Notwendigste getan. Waren aber nur Zusammenfassungen, da kann ich nur bedingt urteilen.

111

Monday, November 5th 2018, 9:59pm

Ich glaube eher, dass der aktuelle Trainer hinsichtlich seiner Fachkompetenz nicht geeignet ist, um ein solches Team strategisch zu führen. Die Schlüsselspielerinnen befinden sich wie man sieht auf einem höheren taktischen Niveau als er selbst, das Team braucht einen Spitzentrainer. Danyi ist definitiv keiner und man sagt, dass der einzige Grund, warum man ein solches Weltklasseteam mit einem auf diesem Niveau vollkommen unerfahrenen Trainer ausstattet der ist, dass er Ungar ist. Erneut ist der Nationalismus dieses mittlerweise semi-autoritären Staates mit einem beinah rechtsradikalen Staatschef zu kritisieren.

M.M.n. ist es allein die Entscheidung des Vereins ETO Györ welchen Trainer sie dort verpflichten.Je schwächer, desto besser wäre es für die anderen Mannschaften in der Champions-League.

Wenn du über den ungarischen Staat und seine Politik diskutieren bzw. sie, wie in deinem letzten Satz, kritisieren möchtest---es gibt hier in der Handballecke ein gesondertes Thema zu politischen Fragen das auch lebhaft genutzt wird. Dort passt es besser hin.

112

Monday, November 5th 2018, 10:35pm


Auch wenn sowas auf dem Spielfeld nichts zu suchen hat, war Visser da ja nicht wirklich das unschuldige Opfer.

Benson ich hab das jetzt ein paar mal gelesen. Ich hoffe doch nicht, dass du meinst, dass das eine Gegnerin 'verdient' hat? :/: Na dann, 'Feuer frei' für Hafras unbestrafte Aktion bei 21:45. Oder? :unschuldig:

Nee, so meinte ich das sicher nicht. Mit dem Kommentar lag ich wohl etwas daneben. Ich hatte beim live schauen nur den Eindruck, dass das schon eine sehr grenzwertige Aktion von Visser war. Habs aber gerad noch mal im Recording angeschaut, so übel war es aber dann doch nicht.

Interessant aber, dass das ungarische Fernsehen für den Vorfall mit dem Ordner natürlich keinerlei Wiederholungen parat hatte. Alle anderen Szenen wurden meist gleich aus mehreren Perspektiven gezeigt.

113

Monday, November 5th 2018, 10:59pm

Welche Bilder von dem angeblichen Vorfall sollen denn wiederholt werden?

Mir ist rätselhaft, wann das überhaupt passiert sein soll - Visser regte sich ziemlich auf über ihre Zeitstrafe (das ist schon wirklich dreist darüber vehement zu meckern) und wurde dann von dem EHF-.Delegierten auf ihren Platz auf der Ersatzbank gewiesen, (die wurde vom eigenen Betreuer und dem EHF-Delegierten dabei leicht angepackt)

Gibt es eigentlich irgendeine Quelle dafür, dass das tatsächlich stattgefunden hat außer den autorennamenlosen Artikel auf der Bietigheimhomepage?
Raluca Băcăoanu: Wir haben Cristina nicht verloren, denn wir haben sie bei uns. Sie ist das Gehirn und die Seele der Mannschaft

("Nu am pierdut-o pe Cristina, ci o avem lângă noi. Este creierul şi sufletul echipei")

Grünfuchs

Intermediate

  • "Grünfuchs" is male

Posts: 102

Location: Südbaden

Occupation: Autor

  • Send private message

114

Monday, November 5th 2018, 11:55pm

FTC-Bietigheim, Visser-Strafe

Gibt es eigentlich irgendeine Quelle dafür, dass das tatsächlich stattgefunden hat außer den autorennamenlosen Artikel auf der Bietigheimhomepage?

Wurde doch live bei ehftv übertragen. Das Video kann sich immer noch jeder anschauen, wer das ertragen möchte.

https://www.ehftv.com/de/video/ftc-rail-…tigheim/1369406

115

Tuesday, November 6th 2018, 12:03am

Ja - und was/wann soll da was passiert sein mit dem Betreuer ab 54.10...? (ich hab mir die Aufzeichnung natürlich hinsichtlich des Vorwurfs angeguckt)
Raluca Băcăoanu: Wir haben Cristina nicht verloren, denn wir haben sie bei uns. Sie ist das Gehirn und die Seele der Mannschaft

("Nu am pierdut-o pe Cristina, ci o avem lângă noi. Este creierul şi sufletul echipei")

This post has been edited 1 times, last edit by "Karl" (Nov 6th 2018, 12:15am)


Grünfuchs

Intermediate

  • "Grünfuchs" is male

Posts: 102

Location: Südbaden

Occupation: Autor

  • Send private message

116

Tuesday, November 6th 2018, 12:04am

FTC-Bietigheim

Schwache 2.HZ von Bietigheim - da war mehr drin.
Eigentlich war sie gar nicht so schwach. Die Bietigheim-Mädels haben sich gut rangekämpft, glichen aus und führten einmal sogar kurz. Wenn man dann später aber zwei Mal die Chance zum Ausgleich per 7m hat und beide Male versemmelt (schlecht platziert), braucht man sich nicht zu wundern, wenn man die Quittung kassiert. Dazu kam zwei unglückliche Verletzungen, das war auch nicht gerade hilfreich.

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male
  • "Harpiks" started this thread

Posts: 2,668

Location: In einer Ecke.

  • Send private message

117

Tuesday, November 6th 2018, 7:51am

Sag mal, redet ihr alle an euch vorbei? :D Im Stream war davon nichts zu sehen, deshalb ist der Verweis auf die Aufzeichnung ohne Sinn.

Außerdem:

Quoted

Wurde doch live bei ehftv übertragen. Das Video kann sich immer noch jeder anschauen, wer das ertragen möchte.

"Due to existing TV rights...." :rolleyes:

Aber: "Available in your Country YES" - bei ehftv scheint das weitherhin keinen zu interessieren.

Quoted

Mir ist rätselhaft, wann das überhaupt passiert sein soll - Visser regte sich ziemlich auf über ihre Zeitstrafe (das ist schon wirklich dreist darüber vehement zu meckern) und wurde dann von dem EHF-.Delegierten auf ihren Platz auf der Ersatzbank gewiesen, (die wurde vom eigenen Betreuer und dem EHF-Delegierten dabei leicht angepackt)

Nein, sie regt sich über die Aktion auf worüber wir hier reden (einfach mal nachlesen) und sie zeigt auch in die Ecke, wo der Betreuer während des Spiels gestanden haben soll.

Quoted

Eigentlich war sie gar nicht so schwach.

Der Kommentar war von der ersten Begegnung. Das Spiel am Sonntag war stark (besonders die 2. HZ). Das Spiel wurde durch die schwachen letzten 5 Minuten in der ersten HZ weggeschenkt.

This post has been edited 1 times, last edit by "Harpiks" (Nov 6th 2018, 8:07am)


118

Tuesday, November 6th 2018, 10:26am

Visser hatte ganz vehement bei dem Schiedsrichter gemeckert, noch bevor sie die Zeitstrafe kassierte. Ich habe keine Zweifel daran, dass in der Ecke etwas passiert ist. Doch leider ist in der Aufzeichnung nichts sichtbar. Es war natürlich nicht zu erwarten, dass da in der Ecke etwas passiert, so keine Kamera hat Visser gefolgt. Ich war in der Halle und weiß ganz genau wo Herr Hemela, und noch einige Leute standen, dieser Teil der Halle liegt normalerweise außerhalb des Blickwinkels der Kamera.
Keiner der Fans in der Nähe hat etwas bemerkt.
In Ungarn war der Fall gar kein Thema, unsere einzige Quelle ist der Artikel von der SG Bietigheim. Ich könnte natürlich den Herrn Hemela, den ich seit mehr als zehn Jahren persönlich kenne, fragen, und werde es auch tun, aber seine Aussage ist in diesem Fall alles anderes als glaubwürdig.

119

Tuesday, November 6th 2018, 10:33am

man sagt, dass der einzige Grund, warum man ein solches Weltklasseteam mit einem auf diesem Niveau vollkommen unerfahrenen Trainer ausstattet der ist, dass er Ungar ist. Erneut ist der Nationalismus dieses mittlerweise semi-autoritären Staates mit einem beinah rechtsradikalen Staatschef zu kritisieren.

Also, in Ungarn ist die Grenze zwischen Handball und Politik tatsächlich hauchdünn, wenn es sie überhaupt gibt. Und du kannst sicher sein, dass ich die ungarische Politik und auch den Handball in Ungarn besser kenne, als du. So, ganz kurz: warum auch immer Győr den neuen Trainer gewählt hat, hat mit Orbán, mit seiner angeblich autoritären Führung und seiner Politik gar nichts zu tun.

YPJ161

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

120

Wednesday, November 7th 2018, 12:17am

man sagt, dass der einzige Grund, warum man ein solches Weltklasseteam mit einem auf diesem Niveau vollkommen unerfahrenen Trainer ausstattet der ist, dass er Ungar ist. Erneut ist der Nationalismus dieses mittlerweise semi-autoritären Staates mit einem beinah rechtsradikalen Staatschef zu kritisieren.

Also, in Ungarn ist die Grenze zwischen Handball und Politik tatsächlich hauchdünn, wenn es sie überhaupt gibt. Und du kannst sicher sein, dass ich die ungarische Politik und auch den Handball in Ungarn besser kenne, als du. So, ganz kurz: warum auch immer Győr den neuen Trainer gewählt hat, hat mit Orbán, mit seiner angeblich autoritären Führung und seiner Politik gar nichts zu tun.

Hättest du aufmerksam gelesen was ich schrieb, so hättest du rausgefunden, dass ich den Nationalismus Ungarns kritisiere und zu dem ich die Verbindung ziehe, wobei dieser durch die Art und Weise der Gestaltung von Orbans Politik natürlich auch ein Stück weit beeinflusst wird. Ich habe nicht das Orban-Kabinett als Verantwortlichen gezeichnet!
EDIT: Was für ein arroganter Satz mit Ungarn. Bist du dir nicht peinlich?

Anzeige