Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 17:00

EHF-Cup Frauen 2018/2019

Neues Saison, neues Glück. Bitte nicht wieder vor der Gruppenphase rausfliegen. :unschuldig:

http://www.eurohandball.com/article/031021/

Metzingen muss bereits in der Ersten Runde ran. Buxtehude und Dortmund in der Zweiten.

Auslosung ist am 17. Juli.

2

Dienstag, 17. Juli 2018, 11:54

Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.

3

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:00

Und das schon in der 2. Qualifikationsrunde. :unschuldig:

YPJ161

Fortgeschrittener

    Lieblingsverein

Beiträge: 58

Beruf: Revolutionärin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Juli 2018, 13:46

Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.

5

Donnerstag, 19. Juli 2018, 14:52

Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.
"Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen."

Was ein Quatsch :rolleyes:

YPJ161

Fortgeschrittener

    Lieblingsverein

Beiträge: 58

Beruf: Revolutionärin

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Juli 2018, 16:45

Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.
"Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen."
Was ein Quatsch :rolleyes:
Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.
"Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen."
Was ein Quatsch :rolleyes:
Hast du mal Viborgs Kader gesehen und dann den von Buxtehude daneben?

7

Donnerstag, 19. Juli 2018, 17:03

Hast du mal Viborgs Kader gesehen und dann den von Buxtehude daneben?
uhhmm.....Viborg steht also schon sicher in der 2ten Runde und damit als Gegner von Buxte fest :irony: ............ na dann brauchen wir die Spiele der anderen Runden ja nicht.

8

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:48

Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.
"Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen."
Was ein Quatsch :rolleyes:
Metzingen gegen ein Team aus Bosnien, in der zweiten Runde aber gegen Astrakhan, eine verdammt schwierige Aufgabe. Buxte hat es mit (wahrscheinlich) Viborg auch nicht einfacher. Der BVB hat gegen rumänisches Zalau mehr Chance.
Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen.
"Im Normalfall sollte Buxtehude gegen Viborg völlig untergehen."
Was ein Quatsch :rolleyes:
Hast du mal Viborgs Kader gesehen und dann den von Buxtehude daneben?
Jo, den kenne ich mehr als gut. Und ich würde sagen, dass z. B. Gubernatis und Oldenburg in Normalform sicherlich stärker sind als die Halben von Viborg :)
Aber lassen wir die Spiele entscheiden ;)

9

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:56

Wenn es nur nach "hast du den Kader gesehen?" gehen würde, wäre Buxtehude nicht unbedingt auf Platz 3 in der letzten Saison gelandet. Das selbe im EHF-Cup: Vac hatte doch einige mehr 'Namen' - am Ende fehlte dann nur ein Tor.

Viborg blleibt natürlich trotzdem der Favorit.

10

Sonntag, 29. Juli 2018, 21:49

Jo, der BVB blamiert sich schonmal bei seiner Rückkehr auf die EHF-Bühne....

Dem Gegner Zalau (immerhin EHF-Viertelfinalist in der letzten Saison - der EHF-Cup ist für die eine absolute Topveranstaltung und Saisonhöhepunkt) schlug er per Fax (!) vor, beide Spiele in Deutschland auszutragen - Reaktion der rumänischen Trainerlegende Tadici: (der den Verein Ende der 1970er Jahre gegründet hat und seitdem dominiert, unterbrochen von Nationalmannschaftsengagements und bei Oltchim): er schlug dem BVB vor, beide Spiele in Rumänien auszutragen...

Ähh, wenn man ein bissel Kenntnisse beim BVB vom Gegner gehabt hätte, dann hätte man genau die Reaktion gewusst...

Von Dortmund kommt man übrigens schnell per Billiginienflug vom dortigen Flughafen nach Cluj, von da ca. 60 km mit dem Bus weiter nach Zalau - also ein Spiel mit Flug nach München wäre vermutlich teurer...(und sonderlich länger dauert das auch nicht)

Nach den Abgängen von etlichen Spielerinnen bei Zalau (u.a. Dragut - da gibts Anlass anzunehmen, dass das auch an dem Verhältnis der Spielerinnen zum eigenwilligen Trainer lag) ist der BVB sicherlich deutlich favorisiert, zumal Zalau prinzipiell keine Ausländer verpflichtet (dafür spielt jetzt die halbe U20-Nationalmannschaft in Zalau, deren Trainer Tadici ist - damit werden sie allerdings sicherlich nächste Saison zu den Abstiegskandidaten in der Liga Florilor gehören)

Borussia Dortmund vrea să joace ambele meciuri cu HC Zalău, în Germania! - Sportul Salajean - stiri sportive salaj

google translate

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl« (29. Juli 2018, 21:49)


11

Donnerstag, 13. September 2018, 10:40

Viborg blleibt natürlich trotzdem der Favorit.
Ist das jetzt nach dem Saisonstart auch noch so??? Viborg noch kein Spiel in der Liga gewonnen (gestern at Home gegen Randers verloren).


Buxte wird die aber schon stark schreiben,Leun meinte ja schon mit Viborg würde eine "fast CL-Mannschaft" kommen.Dann wird sicher wieder lang und breit über die vergangenen Erfolge von Viborg berichtet(was das immer soll verstehe ich eh nicht,weil heute steht eine ganz andere Mannschaft auf der Platte) und was das doch für ein starker Gegner ist(weil die haben ja mal in der Steinzeit die CL gewonnen)

  • »Fridulin« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 341

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. September 2018, 21:53

Habt ihr schon Mal drüber nachgedacht, dass das vielleicht auch eine Art des Marketings ist den Gegner stark zu schreiben? Die Tatsache, dass sie 2017/18 das Halbfinale des EHF Pokals erreicht haben ist doch keine Einbildung und spricht für eine gewisse Qualität. Die meisten Handball Zuschauer kennen und interessieren sich weniger für andere Ligen oder kennen gar deren Mannschaften. Das klingt vielleicht etwas fies aber am Ende wollen sie ihr Team spielen sehen und nicht den Gegner :P Gab es danach so gravierende Veränderungen im Kader, dass sie nun über deutlich weniger Qualität verfügen? Ein schlechter Saisonstart macht sie doch nicht gleich zum Abstiegskandidaten. Die Niederlagen waren nach den Ergebnissen (u.a. 29-26 Randers, 29-26 Esbjerg, 26-24 Aarhus) nicht nur deutlich oder? Ein mittelklasse Team der dänischen Liga ist weiterhin keine Laufkundschaft für ein Mittelklasse Team des Bundesliga oder? Die Verbindungen des BSV nach Dänemark sind doch bekannt und werden jedes Jahr wieder durch Freundschaftsspiele und dem Trainingslager gezeigt. Ich bin allerdings auch kein Kenner des dänischen Handballs und stelle hier nur Vermutungen an...

Das der BSV letztes Jahr mit Platz 3 besser abgeschlossen hat als es eigentlich zu erwarten war und sich auf dem Papier abliest ist doch wohl auch klar oder? Am Ende waren es bekanntlich "nur" 2 Punkte zu Platz 7... Die Mannschaft muss sich nun erstmal einspielen und daher sehe ich keinen Grund wirklich Ansprüche im Europacup zu stellen. Es wurde mehrfach öffentlich gesagt, dass es überraschend wäre wenn am Ende wieder eine so gute Plazierung dabei raus kommt. Viborg ist keine Übermannschaft aber es muss auch viel passen, damit es mehr als nur 2 Spiele im Europacup werden.

Vielleicht machen wir uns aber auch schon zu viele Gedanken zu Viborg und am Ende wirds Lviv :D Zur Ukraischen Liga kann ich aber noch weniger schreiben :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Fridulin« (14. September 2018, 20:49)


13

Donnerstag, 13. September 2018, 21:54

Gab es danach so gravierende Veränderungen im Kader, dass sie nun über deutlich weniger Qualität verfügen?

Nein.

Zitat

in schlechter Saisonstart

Der Trainer Allan Heine wurde heute entlassen.
Allan Heine Stopper i Viborg HK - Viborg HK ApS

14

Donnerstag, 13. September 2018, 23:09

Zitat von »Fridulin«
Gab es danach so gravierende Veränderungen im Kader, dass sie nun über deutlich weniger Qualität verfügen?

Nein.
Wie ? Nein? Nach 2014 gab es bei Viborg einen riesen Umbruch.Oder haben die jetzt auch nur ansatzweise die Klasse einer Isabelle Gullden,Cleopatre Darleux oder Marit Malm Frafjord im Kader? Ich glaube kaum!


uuuupppssss.....Anja Althaus hab ich vergessen(aber die ist schon früher weg)

15

Freitag, 14. September 2018, 08:06

Zitat von »Fridulin«
Gab es danach so gravierende Veränderungen im Kader, dass sie nun über deutlich weniger Qualität verfügen?

Nein.
Wie ? Nein? Nach 2014 gab es bei Viborg einen riesen Umbruch.Oder haben die jetzt auch nur ansatzweise die Klasse einer Isabelle Gullden,Cleopatre Darleux oder Marit Malm Frafjord im Kader? Ich glaube kaum!


uuuupppssss.....Anja Althaus hab ich vergessen(aber die ist schon früher weg)

Hey, Fridulin schrieb um die vorige Saison, nicht über alte Zeiten.

16

Freitag, 14. September 2018, 09:39

Man, man, jetzt war ich drei Tage ohne Internet...man glaubt garnicht, was man so alles verpasst. :(

Ich hab also gerade erst gelesen, dass Viborg den Trainer gefeuert hat. Die erste Reaktion war: "ist doch ein bisschen übertrieben??". Aber dann sehe ich, dass am Mittwoch ja ein Spiel war und das super schwache Randers es geschafft hat Viborg auswärts in deren eigenen Halle zu schlagen. Was das für das Spiel gegen Buxtehude bedeutet? Keine Ahnung, aber man muss schon sagen, dass einige Teams (Viborg und Randers) extrem schwankend in ihren Leistungen sind. :unschuldig:

  • »Fridulin« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 341

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. September 2018, 16:26

@Germanicus: Danke fürs ausmerksame Lesen :D

18

Dienstag, 18. September 2018, 00:01

Alles in allem, die Gegner der deutschen Mannschaften sind stark. Dann käme noch die dritte Quali-Runde mit noch stärkeren Gegnern.

Man kann aus deutscher Sicht nur bangen und hoffen, daß wenigstens eine Mannschaft die Gruppenphase erreicht.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

Grünfuchs

Fortgeschrittener

  • »Grünfuchs« ist männlich

Beiträge: 55

Wohnort: Südbaden

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 2. Oktober 2018, 01:56

Vhk-Bsv

... übrigens: Beste Spielerin von Viborg noch immer: Die "junge" Ann Grete Nörgaard, mit 35 Jährchen so alt wie Anita Görbicz(!) Letzte Saison 119 Tore im Grundspel, 59 im Play-Off, 91 im EHF-Pokal, weit vor ihren Kolleginnen. Das sagt wohl auch einiges aus. Und - "Steinzeit"??? Die CL-Siege waren 2006, 2009 und 2010. Der letzte EC-Titel stammt von 2014 (Pokal der Pokalsieger); keine einzige Spielerin von damals ist heute noch dabei (Ann-Grete N. spielte 2013/14 für Tvis Holstebro). Steinzeit ist für mich die 60er und 70er Jahre, aber das hängt wohl davon ab, wie alt man ist. Jedenfalls gibt's sicher ein spannendes Duell mit dem BSV!

20

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:08

Streams...

Sonntag, 14 Uhr

Astrakhanochka Astrakhan - TuS Metzingen: https://www.ehftv.com/de/livestream/astr…tzingen/1349980

Aus Viborg braucht man am Samstag auch überhaupt keinen Stream zu erwarten. Wie üblich dort. :rolleyes:

Zalau - BVB: Noch nichts bekannt.

Anzeige
handball-world.com - Partner