You are not logged in.

321

Tuesday, August 13th 2019, 9:25pm

Elverum will Rekord gegen PSG feiern

"In der ersten Saison in der Gruppe A der VELUX EHF Champions League geht Elverum Handball voll durch (aufs Ganze).


Der erste große Besucher des norwegischen Meisters ist Paris Saint Germain in Runde 3, und zu diesem Anlass wird das Spiel am 28. September um 17:30 Uhr in der Håkons Hall in Lillehammer mit 11.500 Plätzen ausgetragen.


Elverum hofft, den bisherigen Besucherrekord von 6.042 zu brechen und den Rekord für die höchste Besucherzahl bei einem Handballspiel in Norwegen zu übertreffen - 11.200 beim Finale der Frauen-Weltmeisterschaft 1999.
"In dieser Saison erhalten wir den ultimativen Test, wie gut wir sowohl auf dem Platz als auch außerhalb sein können. Wir werden während der gesamten Saison auf große Mannschaften treffen, und das Heimspiel gegen die PSG wird das größte Klubspiel in Norwegen in den letzten 22 Jahren sein, vielleicht überhaupt", sagte Elverum-Geschäftsführer Mads Fredriksen.


Zu den Stars der PSG gehört Sander Sagosen, der für die einheimischen Fans ein großer Publikumsmagnet und ein persönliches Highlight für den norwegischen Nationalspieler sein wird.


"Es ist ein Traum für mich, in der Champions League in Norwegen zu spielen. Lasst uns dieses Spiel zum größten Klubspiel aller Zeiten in Norwegen machen."


Die Tickets für den Kampf am 28. September werden am Sonntag, den 18. August, auf der Website des Elverumer Clubs veröffentlicht."

Übersetzt mit 301 Moved Permanently

322

Tuesday, August 13th 2019, 9:40pm

Elverum will Rekord gegen PSG feiern

"In der ersten Saison in der Gruppe A der VELUX EHF Champions League geht Elverum Handball voll durch (aufs Ganze).


Der erste große Besucher des norwegischen Meisters ist Paris Saint Germain in Runde 3, und zu diesem Anlass wird das Spiel am 28. September um 17:30 Uhr in der Håkons Hall in Lillehammer mit 11.500 Plätzen ausgetragen.


Elverum hofft, den bisherigen Besucherrekord von 6.042 zu brechen und den Rekord für die höchste Besucherzahl bei einem Handballspiel in Norwegen zu übertreffen - 11.200 beim Finale der Frauen-Weltmeisterschaft 1999.
"In dieser Saison erhalten wir den ultimativen Test, wie gut wir sowohl auf dem Platz als auch außerhalb sein können. Wir werden während der gesamten Saison auf große Mannschaften treffen, und das Heimspiel gegen die PSG wird das größte Klubspiel in Norwegen in den letzten 22 Jahren sein, vielleicht überhaupt", sagte Elverum-Geschäftsführer Mads Fredriksen.


Zu den Stars der PSG gehört Sander Sagosen, der für die einheimischen Fans ein großer Publikumsmagnet und ein persönliches Highlight für den norwegischen Nationalspieler sein wird.


"Es ist ein Traum für mich, in der Champions League in Norwegen zu spielen. Lasst uns dieses Spiel zum größten Klubspiel aller Zeiten in Norwegen machen."


Die Tickets für den Kampf am 28. September werden am Sonntag, den 18. August, auf der Website des Elverumer Clubs veröffentlicht."


Übersetzung: deepl.com

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

323

Wednesday, August 14th 2019, 7:49am

THW hat bislang über 6.000 Champions-Cards verkauft (Ticket für alle 7 Vorrundenspiele).

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

324

Wednesday, August 14th 2019, 5:13pm

Zitat

Nach Höhen und Tiefen strebt Montpellier das Viertelfinale an.
Zuerst der Titel. Dann die Eliminierung in der Gruppenphase. Die VELUX EHF Champions League war für Montpellier HB in den letzten beiden Spielzeiten ein Achterbahnerlebnis.

Die Franzosen wollen sich von ihrer enttäuschenden Bilanz der vergangenen Saison erholen und streben eine Rückkehr ins Viertelfinale an.

Drei Fragen vor der neuen Saison:

- Kann Montpellier diesmal mit einer sehr konkurrenzfähigen Gruppe besser zurechtkommen?

Der Kampf mit Barça, Veszprém, Kielce und Rhein-Neckar Löwen war für den Meister 2018 in der vergangenen Saison etwas zu viel. Diesmal wird die Gruppe B genauso hart sein, denn die amtierenden Meister Vardar sowie Kielce, Veszprém und Kiel werden voraussichtlich um die Spitzenplätze kämpfen. "Wieder einmal befinden wir uns in einer sehr starken Gruppe. Beim VELUX EHF FINAL4 in der vergangenen Saison haben drei Teams teilgenommen, Kiel ist wieder auf dem höchsten Niveau, während Zaporozhye, Porto und Brest gegen jeden gewinnen können", sagt Kapitän Valentin Porte.

- Ist ein Viertelfinalplatz ein realistisches Ziel?

Zumindest hat sich der Club das als Ziel gesetzt. "Die Champions League ist sehr wichtig für die Stadt Montpellier, aber auch für das gesamte Gebiet, da jeder hier eine internationale Sichtbarkeit wünscht", sagt Patrice Canayer, der seit 1994 im Trainerstab des Clubs und seit 1996 als Cheftrainer tätig ist. "Es wird der erste Schritt sein, aus der Gruppe B herauszukommen, und das wird nicht einfach sein. Aber danach ist es, wie wir alle wissen, schwer, etwas in der Champions League vorherzusagen."

- Wer sind die beiden Torhüter, die in der Champions League spielen?

Montpellier ist einer der wenigen Vereine, der mit drei Torhütern auf Champions-League-Niveau aufwarten kann. Während Nikola Portner seit 2016 für den Club tätig war, wurde Marin Sego in diesem Sommer aus Szeged und Kevin Bonnefoi von der französischen Konkurrenz Nantes verpflichtet. Patrice Canayer hat angedeutet, dass es keine Rotation geben wird, so dass in dieser Saison ein Torhüter ins B-Team wechseln muss. Aber es wurde noch keine Entscheidung getroffen.

Im Rampenlicht: Diego Simonet

Es ist lange her, dass Diego Simonet eine ganze Saison ohne Verletzung gespielt hat. Tatsächlich gab es seit seiner Ankunft in Montpellier im Jahr 2013 kaum eine solche Saison. In der vergangenen Saison hatte er die meiste Zeit der Saison mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen. Wenn der MVP des EHF FINAL4 2018 wieder auf seinem Spitzenniveau spielt, sollte Montpellier in dieser Saison anders aussehen.

Selbstwertgefühl

Die neue Champions-League-Saison wird die letzte im Rahmen des aktuellen Spielsystems sein. Die Veränderungen ab 2020 sind vielen Spielern bereits in den Sinn gekommen. Darunter Valentin Porte's, der weiß, dass ein Verein, der in den letzten 20 Jahren zweimal die Champions League gewonnen hat, in einem solchen Wettbewerb vertreten sein muss. "Wir wollen zeigen, dass der Verein immer noch zu den besten europäischen Mannschaften gehört und Teil des neuen Wettbewerbs sein sollte", sagt der Kapitän.

Lustige Tatsache

Jonas Truchanovicius war 2018 der erste litauische Spieler, der sich für das VELUX EHF FINAL4 qualifiziert hat und es auch gewann. Diesmal ist der junge Linkshänder Giorgi Tskhovrebadze aus Montpellier einer der ersten Spieler aus Georgien, der in der Champions League spielt.

Was die Zahlen sagen

Diese Saison wird Patrice Canayer's 24. als Cheftrainer von Montpellier sein, ein Rekord in der Champions League. Dabei gewann Montpellier zweimal die Trophäe und spielte nur drei dieser 24 Saisons nicht in der Champions League.


VELUX EHF Champions League 2019/20 > News (Übersetzung durch Deepl.com)

This post has been edited 2 times, last edit by "Lelle1605" (Aug 15th 2019, 11:52am)


Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

326

Thursday, August 15th 2019, 11:47am

Zitat

Celje geht mit großen Erwartungen in die 25. Saison.

Fans von RK Celje Pivovarna Lasko haben sich in den letzten Jahren an große Änderungen gewöhnt. Diesmal sind neun Spieler übrig geblieben und acht sind neu im slowenischen Klub.

In der 25. Saison der VELUX EHF Champions League bleiben die Ambitionen jedoch die gleichen: endlich wieder auf die letzten 16 zurückzukommen, die der ehemalige Meister fünf Saisons in Folge verpasst hat.

Drei Fragen vor der neuen Saison:

- Viele Trupps ändern sich noch einmal, also wer ersetzt wen?

Celjes Handballphilosophie der letzten anderthalb Jahrzehnte hat sich nicht geändert: Die Jugendlichen werden wieder in die Fußstapfen der erfahrenen Spieler treten, die gegangen sind. Aber der slowenische Meister wird diesmal viel slowenischer sein, denn Vid Poteko kehrt aus Weißrussland zurück, Jan Grebenc kehrt aus Dänemark zurück und Patrik Leban aus Kroatien. Auch der Kreditvertrag mit dem FC Porto Sofarma für talentierte, rechtsextreme Diogo Silva scheint sehr vielversprechend. Trainer Tomaz Ocvirk hatte die Chance, das Team zum ersten Mal zu bilden, nachdem er Anfang der vergangenen Saison von Branko Tamse übernommen hatte. Der Spielstil könnte sich etwas ändern, wobei der Schwerpunkt auf Hochgeschwindigkeitsangriffen liegt.

- Kann Celje unter die letzten 16 kommen - zum ersten Mal seit 2014?

Die Gruppe A bietet die Chance dazu. Kein Team wird die Zlatorog-Halle verlassen, ohne viel Schweiß zu hinterlassen. Im vergangenen Jahr waren durchschnittlich 4500 Fans pro Spiel wie Celjes achter Spieler. Die Rivalität mit PPD Zagreb wird sich fortsetzen und könnte ein Schlüsselfaktor im Kampf um ein Top-Sechser-Finale sein. Celje spielt zum ersten Mal gegen Elverum, hat sich aber zuvor mit allen anderen Gegnern gekreuzt.

- Die wichtigsten außergerichtlichen Nachrichten in Celje?

Luka Zvizej kehrt in den Club zurück. Nach dem Ende seiner Karriere bei der GWD Minden in der Bundesliga kehrt der ehemalige Mannschaftskapitän in das Büro des Vereins zurück, in dem er insgesamt 10 Saisons lang gespielt hat. Celje kann von seiner Erfahrung und Autorität nur profitieren, außerhalb und auf dem Platz.

Im Rampenlicht: Diogo Silva

Celjes lange Suche nach einem geeigneten Ersatz auf der rechten Seite endete mit einer Vereinbarung mit Porto. Diogo Silva, 21, spielte bereits in der Zlatorog-Halle auf höchstem Niveau, als er im vergangenen Sommer in Slowenien zum MVP der M20 EHF EURO ernannt wurde. Aber der Beitritt zu einem Champions-League-Club ist der bisher größte Schritt in seiner Karriere. Trotz seiner mangelnden Erfahrung und möglicher Schwankungen könnte er bereits in dieser Saison zur wichtigsten Angriffskraft von Celje werden.

Selbstwertgefühl

In der vergangenen Saison sicherte sich Celje den slowenischen Titel mit mehr Herausforderungen, als sie es in den letzten Jahren gewohnt waren. Aber schon die Zugehörigkeit zu dem Verein, der ständig auf europäischem Spitzenniveau spielt, bringt den meisten jungen Spielern Mut. "Wir glauben, dass dieses Team zu großen Dingen fähig ist. Jedes Jahr präsentieren wir neue Spieler, die in der Champions League spielen können. Und das ist unser Ziel", sagt Teamchef Rok Plankelj. "Aber natürlich versuchen wir immer, alles zu erreichen, was möglich ist, um Spiele zu gewinnen und in die nächste Runde zu gehen. In diesem Jahr ist unser Team noch jünger, aber wir haben noch einige erfahrene Spieler, die jungen Talenten helfen können. Wir sind von Anfang an Teil des Spitzenhandballs und wollen auch in Zukunft dort bleiben."

Was die Zahlen sagen

Celje setzt mehr denn je auf slowenische Spieler. Es gibt nur zwei Ausländer im Kader, die beide noch Mitglieder ihrer Jugendnationalmannschaften sind: Diogo Silva (Portugal) und Josip Sarac (Kroatien).


Quelle: VELUX EHF Champions League 2019/20 > News (übersetzt mit Deepl.com)

Timothin

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

327

Thursday, August 15th 2019, 11:49am

Optimistisch.


Inwiefern?

328

Thursday, August 15th 2019, 12:31pm

Nach der letzten Saison halte ich das Ziel für etwas hoch gesteckt.

Zeitzi20

Master

  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 948

Location: Kiel

  • Send private message

329

Thursday, August 15th 2019, 1:58pm

talentierte, rechtsextreme Diogo Silva
Made my day :D :D :D

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

330

Thursday, August 15th 2019, 2:05pm

Ich hatte die Original-Übersetzung von Deepl mal gelassen :D

331

Thursday, August 15th 2019, 4:11pm

Ich hatte die Original-Übersetzung von Deepl mal gelassen

Ich würde sagen 1:0 für google + co, dafür weniger unterhaltsam:

"Auch der Leihvertrag (nächster Vorteil google, besser als Kreditvertrag) mit dem FC Porto Sofarma für den talentierten Rechtsverteidiger Diogo Silva scheint vielversprechend."

Wie auch immer, die Leistung der Übersetzungsmaschinen von heute sind schon sehr, sehr gut :)

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

332

Friday, August 16th 2019, 9:00pm

Zitat

Kielce nach Squad-Revolution bereit zum Rocken

Ein echtes Erdbeben erschütterte Kielce in diesem Sommer. Da das Team von sechs Spielern verlassen wurde, darunter die Torhüter Vladimir Cupara und Filip Ivić, der Spielmacher Luka Cindrić und der Mannschaftskapitän Michal Jurecki, sind neun neue Gesichter in die Mannschaft eingetreten.

Mit sieben Spielern, darunter Torhüter Andreas Wolff, Igor Karacić und Branko Vujović, und zwei Mitarbeitern, dem Vorbereitungstrainer Krzysztof Paluch und dem Torwarttrainer Slawomir Szmal, stärkte sich der polnische Meister.

PGE VIVE Kielce, angeführt von Talant Dujshebaev und Uros Zorman, befindet sich noch im Wiederaufbau und ist eine Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten aus der ganzen Welt.

Sie wollen ihre multinationale Erfahrung nutzen, um Europa wieder zu rocken. Schafft es der Meister und Viertplatzierte der vergangenen Saison 2016 wieder nach Köln?

Drei Fragen vor der Saison:

- Wie werden die Coaches mit einem weiteren Jahr des Teamaufbaus umgehen?

In diesem Jahr erlebt das Team eine weitere persönliche Revolution. Mit sechs verbleibenden Spielern und sieben neuen Mitgliedern hat das Trainerduo Talant Dujshebaev und Uros Zorman keine leichte Aufgabe. "Das neue Projekt, das wir gemeinsam gestalten, ist sehr interessant. Es ist toll, ein Teil davon zu sein. Gemeinsam können wir ein tolles Team bilden, das das VELUX EHF FINAL4 wieder erreicht", sagt Trainer Talant Dujshebaev.

Mit zwei neuen Torhütern und fünf neuen Feldspielern ist es ein klares Ziel, sich zuerst auf die Abwehrformation zu konzentrieren, und genau das übt das Team in den Vorbereitungen. "So sieht es normalerweise aus, man beginnt immer mit dem Aufbau der Mannschaft, beginnend mit den Torhütern, der Verteidigung und dann dem Angriff", sagt Krzysztof Lijewski.

Wenn alles gut geht, wird eine Komposition aus alten Namen wie Dujshebaevs, Lijewski, Janc, Aguinagalde und Newcomern wie Karacić, Wolff oder Pehlivan den Wettbewerb wieder rocken. "Wir haben gut eingekauft", sagt Uros Zorman lächelnd. "Ich kann es kaum erwarten, die Saison zu beginnen."

- Wie wird das Duo der neuen Torhüter aussehen?

Nach dem Ausscheiden der beiden Kielce-Torhüter Vladimir Cupara und Filip Ivić haben die polnischen Meister den deutschen Spitzenspieler Andreas Wolff und das polnische Talent Mateusz Kornecki ersetzt, das vom ehemaligen Kielce-Torhüter und Weltfussballer des Jahres 2009, Slawomir Szmal, trainiert wurde.

"Alle Fans kennen Andreas aus seinen spektakulären Einsparungen bei der EHF EURO 2016 in Polen", sagt Slawomir Szmal. "Sein großer Vorteil ist seine körperliche Vorbereitung, wenn man ihn ansieht, sieht man eine ideale Athletenfigur, also werden wir hauptsächlich an der mentalen Zone arbeiten, so dass er bereit ist, der Leiter des Teams zu sein. Mateusz ist noch ein junger Spieler, der eine ganze Karriere vor sich hat, aber er hat bereits in der Nationalmannschaft gezeigt, dass er auf höchstem Niveau spielen kann, und jetzt wird er mit einem der besten Torhüter der Welt konkurrieren."

Wie in der vergangenen Saison werden die Haupttorhüter von dem 17-jährigen Milosz Walach unterstützt, der im März 2018 sein spektakuläres Debüt in der Champions League hatte, als er einen Elfmeter gegen Rhein-Neckar Löwen einstellte.

- Wird es Kielce gelingen, Köln wieder zu erreichen?

Ein Muss für das Team von Talant Dujshebaev ist das Viertelfinale. Nach Spielen wie dem Finale 2016 gegen Veszprém oder dem Viertelfinale der vergangenen Saison gegen PSG weiß jeder Handballfan, dass man bei Kielce nie weiß. Kielce wird gefährliche Gegner wie PSG oder Barça in der Gruppenphase vermeiden, der Druck, die Gruppe zu gewinnen, wird höher sein.

"Vardar hat in der vergangenen Saison die Champions League gewonnen und wir müssen niemandem sagen, wer Veszprém ist, sie stehen seit vielen Jahren an der Spitze des europäischen Handballs. Das THW Kiel kehrt zum Wettbewerb zurück. Aber ich würde die Gruppe mit Barça und PSG bevorzugen", sagt der Präsident des Clubs, Bertus Servaas. "Die Hauptfavoriten sind in der anderen Gruppe, was nicht gut für uns ist. Um in der nächsten Runde nicht gegen sie zu spielen, müssen wir in unserer Gruppe den ersten oder zweiten Platz belegen."

Im Rampenlicht: Andreas Wolff

Seit fast zwei Jahren wird der deutsche Torhüter in Kielce erwartet, da der Transfer bereits 2017 angekündigt worden war. Nach dem Sieg im EHF-Cup mit Kiel kehrt Wolff in die VELUX EHF Champions League zurück. Wolff, der wegen seiner Offenheit, seines Sinnes für Humor und seines schnellen Sprachenlernens geschätzt wird, wurde zum neuen Kapitän des Teams ernannt. "Ich fühle mich ziemlich wohl, am Anfang war ich natürlich etwas überrascht, denn Kapitän zu werden an deinem ersten Tag mit einer neuen Mannschaft ist keine alltägliche Entscheidung", sagt Wolff. "Ich denke, ich bin jemand, der eine starke Meinung hat und in der Lage ist, seine eigene Meinung zu vertreten, also wenn es also etwas für das Team zu tun gibt, werde ich die Einheit des Teams repräsentieren."

Selbstwertgefühl

Die Ziele von Kielce haben sich in den letzten Jahren nicht verändert. Der Verein will weiterhin alle heimischen Titel verteidigen und am VELUX EHF FINAL4 Turnier in Köln teilnehmen, aber vor allem ist es das Ziel, einen Platz unter den acht besten Mannschaften Europas zu finden. "Es ist mir eine große Freude zu sehen, wie unsere Spieler als Mannschaft für die höchsten Ziele kämpfen, wie die älteren Spieler ihre Erfahrungen mit den jüngeren teilen und wie die Debütanten ihre ersten Erinnerungen in der Champions League gewinnen, die unsere Stadt, Region und unser Land repräsentiert", sagt Präsident Bertus Servaas.

Lustige Tatsache

Seit der Übernahme von Talant Dujshebaev im Jahr 2014 hatte das Team in diesem Sommer zum zweiten Mal sein Trainingslager in den polnischen Bieszczady-Bergen. Für Kielce ist es ein Glücksfall: Das erste Mal, dass sich Kielce hier auf eine Saison vorbereitet hat, war 2015 - 10 Monate vor dem Gewinn der Champions League und der beiden heimischen Titel.

Was die Zahlen sagen

Kielce hat ein paar "Einsen": Doruk Pehlivan ist der erste türkische Spieler in der polnischen Liga, Romaric Guillo der erste französische Spieler und Andreas Wolff der erste nicht-polnische Kapitän der Mannschaft. Es gibt auch zwei: Dies ist das zweite Mal, dass Kielce den MVP eines aktuellen EHF-FINAL4 unterzeichnet hat - jetzt ist es Igor Karacić, letztes Jahr war es Luka Cindrić.


Quelle: VELUX EHF Champions League 2019/20 > News (Übersetzung mit Deepl)

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

333

Sunday, August 18th 2019, 12:58am

Zitat



Kristianstad verfolgt den Erfolg an zwei Fronten

Nach dem Sieg in der heimischen Liga Handbollsligan vier Jahre in Folge endete die Dominanz von IFK Kristianstad in der vergangenen Saison mit dem Titelgewinn von IK Sävehof. Die neue Saison wird für den Verein sehr wichtig sein, mit dem Ziel, den Ligatitel zurückzugewinnen und in der VELUX EHF Champions League auf hohem Niveau zu spielen.

IFK Kristianstad und Cheftrainer Ljubomir Vranjes, der im März Ola Lindgren ersetzt hat, haben eine große Aufgabe vor sich. Wichtige Spieler wie Arnar Freyr Arnarsson und Stig Tore Moen Nilsen haben den Verein verlassen und andere Spieler müssen aufsteigen.

Die letzte Saison endete mit Tränen, aber kann sich IFK Kristianstad rehabilitieren? Und können sie mit ihrer fünften Teilnahme an der VELUX EHF Champions League erstmals das Viertelfinale erreichen?

Drei Fragen vor der neuen Saison:

- Wird es der IFK Kristianstad zum zweiten Mal in der Geschichte des Vereins über die Gruppenphase schaffen?

Vor zwei Spielzeiten erreichte IFK Kristianstad nach mehreren beeindruckenden Leistungen in der Gruppenphase das Finale 16. Die letzte Saison war etwas anders und IFK verpasste die Chance, aus der Gruppenphase auszusteigen. In dieser Saison sieht sich IFK in Gruppe D mit einer anderen Situation konfrontiert.

"Wir hatten eine harte letzte Saison mit den vier VELUX EHF FINAL4 Teams in unserer Gruppe. Wir holten fünf Punkte, hatten aber trotzdem die Chance, vor unserem letzten Spiel in Brest in die Letzten 16 zu kommen. In diesem Jahr sieht es nach einem sehr offenen Unentschieden in Gruppe D aus und wir werden auf jeden Fall versuchen, unter die ersten beiden zu kommen", sagt Teamchef Jesper Larsson.

- Kann der IFK Kristianstad an zwei Fronten gut abschneiden: der schwedischen und der Champions League?

Der Druck auf die IFK Kristianstad ist groß, sowohl in der heimischen Liga als auch in Europa gut zu sein, vor allem nach der letzten Saison, als der Verein die Liga nicht gewinnen konnte. IFK wollen mit den großen Löwen in Europa konkurrieren und haben sowohl ihre eigenen großen Erwartungen als auch die ihrer großen Fangemeinde. "Für uns ist es entscheidend, international zu spielen, um junge Talente und neue Spieler gewinnen zu können. Jede Saison verlieren wir ein paar unserer besten Spieler, weil wir anderswo bessere finanzielle Möglichkeiten haben", sagt Jesper Larsson.

Olafur Gudmundsson ist der Mannschaftskapitän und einer der Spieler, die wissen, was die VELUX EHF Champions League für jeden im und um den Verein bedeutet. "IFK will unter den besten Teams in Europa spielen und es ist wirklich wichtig für unser junges Team und unsere Fans, die Möglichkeit zu haben, die besten Teams und Spieler zu treffen", sagt er.

- Wie wird Trainer Vranjes die Neueinsteiger Simon Birkefeldt und Jihed Jaballah in das Team integrieren?

Arnar Freyr Arnarsson und Stig Tore Moen Nilsen hatten große Rollen im Team - Arnarsson für seine Ziele als Linienspieler und auch als großer und starker Verteidiger, Moen vor allem als Torschütze der Spitzenklasse. In dieser Saison sind beide Spieler zu IFKs Gruppenphasengegnern GOG aufgebrochen, und die Neueinsteiger Simon Birkefeldt und Jihed Jaballah haben die schwere Aufgabe, sie zu ersetzen. Birkefeldt hat sich als großer Verteidiger einen Namen gemacht, aber er hat in Melsungen nicht viel im Angriff gespielt und in der Vorsaison Verletzungen erlitten. Jihed Jaballah ist vor allem eine offensive Bedrohung mit seiner Größe und Torgefährlichkeit. Allerdings hat der tunesische Nationalspieler in seiner Karriere nicht viel in der Verteidigung gespielt. Vielleicht muss IFK Kristianstad zwei Änderungen vornehmen, vom Angriff zur Verteidigung und umgekehrt. Wie passt das zu Ljubomir Vranjes' Art, Handball zu spielen? Vranjes will, dass sein Team schnell spielt und legt großen Wert auf Konterangriffe.

Im Rampenlicht: Philip Henningsson

Der junge Linksverteidiger hat vor einigen Jahren in der VELUX EHF Champions League den Durchbruch geschafft. Henningsson zeigte seine Fähigkeiten am offensiven Ende und spielte mit viel Herz und Mut. Kombiniert mit der Fähigkeit, überall in der Verteidigung zu spielen, war er einer der Schlüssel zum Erfolg des IFK Kristianstad in Europa. Dann spielte Henningsson aus irgendeinem Grund immer weniger in der Offensive und verlor die Form. Er war weiterhin ein hervorragender Abwehrspieler, den er auf internationaler Ebene mit Schweden zeigte, aber im Angriff war er ein Schatten seines alten Selbst. In dieser Saison steht Henningsson an einem Scheideweg: Wird Vranjes ihm Zeit geben, sich wieder an das Offensivspiel anzupassen, oder wird er mit 24 Jahren nur in der Verteidigung spielen? Henningsson hat definitiv die Fähigkeit und das Potenzial, ein Schlüsselspieler für den IFK Kristianstad zu sein, sowohl in der Verteidigung als auch in der Offensive.

Lustige Tatsache

Unabhängig vom Ergebnis feiert der Verein diese Saison: IFK Kristianstad wird im November 120 Jahre alt.

Was die Zahlen sagen

IFK Kristianstad nimmt in dieser Saison zum fünften Mal in Folge an der VELUX EHF Champions League teil. Der Verein hat es nur einmal über die Gruppenphase geschafft, aber ohne die Gruppen A/B sollten sie eine echte Chance haben, das zweite Mal in der Geschichte des Vereins voranzukommen.


Quelle: VELUX EHF Champions League 2019/20 > News (übersetzt mit Deepl)

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

334

Sunday, August 18th 2019, 1:25pm

Zitat

Bidasoa feiert Silberjubiläum der Champions League mit Rückkehr

Bidasoa Irun kehrt in der gleichen Saison in die VELUX EHF Champions League zurück, in der sie das 25-jährige Jubiläum ihres einzigen Sieges im Wettbewerb feiern.

Die baskische Mannschaft besiegte Zagreb im Finale 1995 und wurde im folgenden Jahr Zweiter, aber es ist 13 Jahre her, dass sie zuletzt in Europa gespielt hat. Bidasoa wurde von BM Aragon im Viertelfinale des EHF-Pokals 2006/07 ausgeschieden.

Sie haben ihren Platz in der Champions League nach einer großartigen Saison gebucht, die mit dem zweiten Platz in der ASOBAL League endete, dem höchsten Platz der letzten 25 Jahre.

Drei Fragen vor der neuen Saison

- Was sollte das Ziel von Bidasoa sein?

Es ist schwer zu sagen, denn nach so vielen Jahren, in denen man nicht auf europäischer Ebene gespielt hat, gibt es für Bidasoa keine wirkliche Referenz. Ihr Hauptziel ist es zunächst, in jedem Spiel so wettbewerbsfähig wie möglich zu sein. Aber Kapitän Iker Serrano sagt, dass es ein nicht verhandelbares Ziel gibt, "die Fans aus Irun und dem Baskenland stolz auf ihre Mannschaft zu machen".

- Kann das Team mit der gleichen Aufstellung wie im Vorjahr konkurrenzfähig sein?

Es könnte positiv sein, die Aufstellung aus dem Vorjahr weitgehend beizubehalten, da sich das Team gut kennt und auch mit den Systemen von Trainer Jacobo Cuetara vertraut ist. Cuetara hat die Tendenz, die Spielzeit gleichmäßiger auf seine Spieler zu verteilen als viele Trainer. Die einzige Änderung in der Liste ist der Rücktritt von Iñigo Aldaba, aber Bidasoa hat gesagt, dass sie vor Beginn der Saison einen Ersatz unterzeichnen wollen.

- Was bedeutet es für den Club, wieder in Europa zu sein?

Es bedeutet mir viel. Bidasoa ist seit drei Spielzeiten wieder in der ASOBAL League vertreten und hat seitdem schnell an Bedeutung gewonnen. Die Kampagne der letzten Saison und die Rückkehr zum europäischen Spitzenwettbewerb werden dem Verein helfen, Stabilität zu erlangen und in Zukunft zu wachsen. Die Teilnahme an der Champions League ist hilfreich, um neue Sponsoren zu gewinnen, aber auch um Sichtbarkeit und Präsenz nicht nur in Irun, sondern im gesamten Baskenland zu gewinnen.

Im Rampenlicht

Der rechte Kauldi Odriozola (22 Jahre) ist einer der vielversprechendsten jungen Spieler für den spanischen Handball. In der vergangenen Saison wurde er nur zwei Jahre nach Erhalt der Trophäe als bester Nachwuchsspieler zum besten rechten Flügel der ASOBAL League gewählt. Er wird seine fünfte Saison in Irun spielen, nachdem er 2015 angekommen ist, als Bidasoa in der zweiten Liga war, und das Spielen in der Champions League wird eine große Gelegenheit zum Lernen und Wachsen sein. Odriozola hat bereits sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gegeben, nachdem er 2016 Gold bei der U20 EHF-Europameisterschaft und 2017 bei der Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen hatte.

Selbstwertgefühl

Als die ASOBAL-Saison im vergangenen Jahr begann und Bidasoa an erster Stelle stand, dachten die meisten, dass es nur eine Frage der Zeit sein würde, bis sie in der Rangliste zurückgingen. Im weiteren Verlauf der Runden konnte jedoch nur Barça sie überwinden. Bidasoa war auch Zweiter im ASOBAL-Cup, ebenfalls hinter Barça. Nach einer solchen Saison kann das kollektive und individuelle Selbstwertgefühl im Verein nicht besser sein, denn die Mannschaft hat erkannt, dass nichts unmöglich ist.

Lustige Tatsache

Der Franzose Leo Renauld ist wahrscheinlich der einzige Spieler in der Champions League, der ein Tattoo seiner Mannschaft hat. Nach der Qualifikation für Europa in der vergangenen Saison verlängerte er seinen Vertrag bei Bidasoa um ein Jahr und ließ sich mit dem Schild des Clubs auf dem linken Arm tätowieren - was zu viel mehr Tinte auf dem Rest seines Körpers führte.

Was die Zahlen sagen

Bidasoa wird in der vierten Runde der Champions League ihr 100. europäisches Spiel bei Sportsing CP bestreiten. Vor Beginn dieser Saison hat CD Bidasoa 96 Partien in europäischen Wettbewerben gespielt (32 in der Champions League, 32 im EHF-Cup-Siegerpokal, 30 im EHF-Cup und zwei in der Champions Trophy).


Quelle: VELUX EHF Champions League 2019/20 > News (übersetzt mit Deepl)

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,828

Location: Köln

  • Send private message

335

Sunday, August 18th 2019, 1:50pm

Volltext-Zitate sind nicht unbedingt gern gesehen hier im Forum. Würde eine Link-Sammlung zu den täglichen Mannschaftsvorstellungen nicht genügen?

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

336

Sunday, August 18th 2019, 2:07pm

Kann ich gern machen. Hatte den Voll-Text nur wegen der Übersetzung hier eingefügt.

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • "Lelle1605" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,597

Location: Kiel

  • Send private message

337

Tuesday, August 20th 2019, 8:08pm

This post has been edited 5 times, last edit by "Lelle1605" (Today, 4:33pm)


Timothin

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

338

Wednesday, August 21st 2019, 7:39am

Elverum target record-breaking occasion against PSG

VELUX EHF Champions League 2019/20 > News


Sieht nach Rekord aus: 8.800 Karten schon verkauft

Nudelfan

Beginner

  • "Nudelfan" is male

Posts: 1

Location: Bremen

  • Send private message

339

Thursday, August 22nd 2019, 6:03pm

Ich finde es schön, dass Handball weltweit immer beliebter wird und mehr Zuschauer erreicht. Natürlich ist PSG eine große Nummer und Elverum wird laut den Wettanbietern kaum eine Chance haben. Aber der Bekanntheit des Vereins wird es helfen.
Bevor ihr aber auf PSG eine Handball Wette abschließt, verschafft euch erst einmal einen Überblick über die ganzen Wettanbieter auf sportwette.net

toelky

Intermediate

Posts: 59

Location: Hallbergmoos

  • Send private message

340

Today, 10:19am

@toelky: Hast du schon wegen der Heimspielstätte etwas in Erfahrung können? Also wo Veszprem in der CL seine Heimspiele austragen wird?


Erst einmal Danke an Hellrider für die Info und nach Rücksprache in Veszprém kann ich bestätigen, dass vom Ausbau der Veszprémarena Abstand genommen wurde.

Quelle: VESZPRÉM ARÉNA Sport- és rendezvénycsarnok

Gruß und nochmals Danke an Hellrider für die Info :hi:

Anzeige