You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, July 29th 2019, 8:46am

Klub-WM: Zamalek SC wird Afrika bei dem jährlichen Event repräsentieren

Der 2019 IHF Super Globe, wie das Turnier offiziell genannt wird, findet dieses Jahr zwischen 26. August und 1. September statt. Das Turnier wird in Damman, Saudi Arabien statt. Hier werden auch dieses Jahr einige der besten Handballvereine der Welt um den Titel Klubweltmeister kämpfen. Das Teilnehmerfeld wird dabei dieses Jahr das erste Mal von acht auf zehn Teilnehmer ausgeweitet.

Bei dem Wettbewerb sind traditionell Vereinsmannschaften von fast allen Kontinenten vertreten. Südamerika wird von Handebol Taubaté vertreten. Der brasilianische Vizemeister konnte die „South and Central American Men's Club Handball Championship 2019“ gewinnen, die dieses Jahr erstmals stattfand und zur Qualifikation für die Klub-WM diente.

Nordamerika wird von New York City THCvertreten. Der Verein aus der größten Stadt Nordamerikas ist einer der bekanntesten Handballvereine der USA und konnte sich durch den Sieg bei der „North American and the Caribbean Senior Club Championship“ für das Event qualifizieren.

Australien wird von dem Handballklub Sidney University vertreten. Sie sind aktuell Titelträger in Australien und somit zur Teilnahme berechtigt.

Asien ist besonders stark im Teilnehmerfeld vertreten. Neben dem Sieger der „Asian Club League Championship“, Al-Duhail SC aus Bahrain, sind auch zwei Teams aus Saudi Arabien im Teilnehmerfeld vertreten. Al Mudhar wurde mit einer Wildcard ausgestattet und Al Wehda darf als Gastgeber ebenfalls teilnehmen.

Europa wird vom FC Barcelona vertreten. Auch die Handballer des FC Barcelona gelten als einer der besten Clubs in Europa. Zwar wurden sie im letzten EHF Handball Champions League Final Four im Mai vom späteren Sieger Skopje im Halbfinale düpiert, trotzdem gelten sie bei jedem Wettbewerb, an dem sie Teilnehmen als absoluter Favorit. Qualifiziert sind sie, weil sie die letzte Ausgabe der Klub-WM in Doha, Bahrain, für sich entscheiden konnten. Der deutsche Rekordmeister THW Kiel wurde zudem mit einer Wildcard ausgestattet und ist somit zweiter europäischer Vertreter.

Am spannendsten und emotionalsten war wohl der Wettkampf der afrikanischen Teilnehmer um die Qualifikation für das Event in Saudi-Arabien. Im Finale des „African Handball Super Cup“, der auch zu Ehren des ersten Vorsitzenden des Afrikanischen Handballbundes Babacar Fall Super Cup genannt wird, setze sich der ägyptische Handballklub Zamalek SC erst in der Verlängerung durch. Das Team aus Kairo schlug im April den Rivalen aus Gizeh 38-35. Das Spiel war sehr intensiv und es ging, trotz des geringen Zuschauerzuspruchs auf dem Feld hoch her. Es wurden mannschaftsübergreifend 25 2-Minuten-Strafen ausgesprochen und die Partie lebte somit mehr von der Spannung als vom Spielfluss. So eine hohe Intensität ist in Saudi Arabien nicht zu erwarten.

Similar threads

Anzeige