You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Olaf

Urgestein

  • "Olaf" is male
  • "Olaf" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,800

Location: Köln

  • Send private message

1

Tuesday, November 4th 2003, 9:51pm

WM 2005 doch in Deutschland?

Dieser Artikel wird morgen in mehreren großen Tageszeitungen erscheinen. Der IHF-Präsident ist seitens Tunesiens mit Bestechungsvorwürfen konfrontiert, zudem scheinen - das ist der vordergründige Grund - die Hallen in Tunesien nicht so gebaut zu werden, wie das versprochen worden ist.

Quoted


Nachspiel

Tunesien wird vielleicht die Handball-WM 2005 entzogen – dann könnte Deutschland einspringen

Von Erik Eggers

Köln. Wird Deutschland doch noch Ausrichter der Handball-Weltmeisterschaft 2005? Diese Frage ist noch unbeantwortet und kompliziert und hat zu tun mit vielen Dingen: mit Hallenkapazitäten, einer skandalumwitterten Olympia-Ausscheidung in Angola, mit offenkundiger Schiedsrichterbestechung und einem schwer beleidigten Präsidenten des Handball-Weltverbandes IHF.

Die Chancen Deutschlands stehen jedenfalls wieder gut. Womöglich wird Tunesien, das auf dem IHF-Kongress 2003 in St. Petersburg für alle Beobachter überraschend die WM 2005 zugesprochen bekam, diese Veranstaltung noch kurzfristig entzogen. Damit drohte jedenfalls der ägyptische IHF-Präsident Hassan Moustafa am Rande des Supercups in Leipzig und Riesa. „Der tunesische Verbandspräsident hat Dinge bei der Bewerbung versprochen, die nun nicht eingehalten werden“, sagt Moustafa. Streitpunkt sind vor allem die Hallenkapazitäten für die Halbfinals und das Endspiel, die mindestens 10 000 Zuschauern Platz bieten müssen und nun laut IHF-Präsident nicht fertig sind oder überhaupt nicht gebaut werden. Dem Ägypter zufolge spielen die tunesischen Veranstalter bei diesem Problem auf Zeit, er aber möchte eine Wiederholung der peinlichen Vorfälle bei der WM 2003 in Portugal verhindern. Dort waren einige Hallen bei WM-Beginn nicht fertig gestellt.

Wenn nun auch Tunesien ausfällt, wird es knapp bis zum WM-Turnier im Januar 2005. Doch der Präsident ist sich sicher, dass die seinerzeit unterlegenen Mitbewerber Deutschland, Norwegen und Russland „ein solches Turnier schnell organisieren können“. Dass die IHF eine derartige Veranstaltung kurzfristig entziehen und neu vergeben kann, zeigt das Beispiel der anstehenden Frauen-WM in Kroatien, die ursprünglich nach Holland gegangen war. Eine Kommission soll nun die tunesischen Bedingungen kontrollieren und dem 18-köpfigen IHF-Rat einen Bericht vorlegen. Diese Exekutive des Weltverbandes tagt Ende November am Rande eines außerordentlichen IHF-Kongresses in Basel. „Für gewöhnlich folgt der Rat dem Vorschlag des Präsidenten, wenn die Gründe stichhaltig sind“, verlautete dazu von der IHF aus Basel.

Die Stichhaltigkeit der Gründe scheint freilich nicht unbeeinflusst von einer Fehde zwischen dem ägyptischen IHF-Präsidenten und dem tunesischen WM-Ausrichter. Diese nahm ihren Ausgang beim Ausscheidungsturnier im September in der angolanischen Hauptstadt Luanda um das einzige afrikanische Olympiaticket für die Spiele 2004 in Athen. Dort kam es vor dem entscheidenden Spiel zwischen Tunesien und Ägypten zu seltsamen Dingen: Das portugiesische Schiedsrichtergespann Goulao/Macau, das angesetzt war und sich bereits warm gelaufen hatte, wurde zur Überraschung eine Viertelstunde vor Spielbeginn durch die Slowenen Pozeznik/Repensek ersetzt. Offizieller Grund: Ein Ägypter, der als Wache vor dem Schiedsrichter-Hotel postiert worden war, hatte am Abend zuvor beobachtet, dass die Portugiesen mit dem tunesischen Botschafter um den Block gefahren waren. Der Bestechungsversuch war offenkundig. Die Slowenen pfiffen, Ägypten gewann 31:29. Kurz vor Schluss zettelten die Tunesier eine Massenschlägerei an, Fans warfen Flaschen auf das Feld und auf die ägyptische Bank. Und sie beschimpften den IHF-Präsidenten Moustafa, der den Sieg seiner Ägypter auf der Ehrentribüne verfolgte. Dabei waren die Handzeichen, die Spieler und Offizielle Richtung Moustafa sandten, eindeutig: Sie warfen dem Ägypter Bestechung vor.

Und tatsächlich, so verlautet aus IHF-Kreisen, sollen die Slowenen mit 5000 Dollar mehr im Gepäck nach Hause gereist sein. Seitdem sind sie nicht wieder aufgetaucht, eine Einladung für die Frauen-Weltmeisterschaft in Kroatien beantworteten sie nicht einmal mehr. Erinnerungen werden wach an einen Eklat bei der Asien-Meisterschaft im vergangenen Jahr. Dort war ein Schiedsrichtergespann, das den skandalösen 14-Tore-Sieg Katars gegen den hohen Favoriten Südkorea gepfiffen hatte, lebenslang gesperrt worden. Der offizielle Bericht des Weltverbandes zum Eklat von Luanda steht noch aus.

Im Vergleich zu Serdarusic muss man sich Elefanten als vergessliche, etwas schusselige Tiere vorstellen. (Süddeutsche Zeitung v. 10.2.09)

ozzi

Beginner

  • "ozzi" is male

Posts: 22

Location: Stralsund

Occupation: IT-System-Elektroniker

  • Send private message

2

Tuesday, November 4th 2003, 9:58pm

RE: WM 2005 doch in Deutschland?

Sollten sich der Rat umentscheiden und Deutschland die Handball WM zusprechen, erhöht dass sicherlich den Stellenwert des deutschen Handballs weiter...

Wer schaut schon gerne ne WM im Ausland, und zu dem noch in kleinen Hallen. Und ich denke für die Zuschauer ist der Standort Deutschland sicher interessanter, da man auch in Sachen Logistiv deutlich bequemer sein darf. Und gute Hallen haben wir genügend, mal von Stralsund abgesehen :lol: , die ist zwar stimmungstechnisch Geil, fasst aber leider nur 1.000 Zuschauer und ist weit ab vom Schuss *g*...

*Mal am Rande* :D
ozzi

Ganz nach Dieter Nurr:
"Wenn man keine Ahnung hat,
einfach mal die Fresse halten!"

jhl

IG-Handball: Premium-Mitglied

  • "jhl" is male
  • Favorite club

Posts: 3,564

Location: Schlüchtern

Occupation: Selbst und ständig ;)

  • Send private message

3

Tuesday, November 4th 2003, 11:37pm

Ich habe schonmal die Karten fürs Finale in der Schalke Arena bestellt. ;)

Im Ernst: Das wäre doch eine tolle Sache!!!

Gruß Jan

SilverSurfer

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • "SilverSurfer" is male
  • Send private message

4

Wednesday, November 5th 2003, 2:06am

RE: WM 2005 doch in Deutschland?

dreizehn Monate Vorbereitung für eine WM, da glaube ich nicht auf ein Finale Auf Schalke ... es steht zu befürchten dass der Großteil der Hallen zumindest teilweise schon gebucht ist, man sollte den logistischen Aufwand nicht unterschätzen, zudem hat der DHB derzeit überhaupt nicht das notwendige Personal eine solche Aufgabe zu bewältigen und das meine ich jetzt nicht nur qualitativ ;-), sondern insbesondere quantitativ, vielleicht wäre es besser auf die Chance zu verzichten... Das Risiko ist hoch und bei der letzten WM in Deutschland (frauen) gab es für den deutschen Handball alles andere als Aufbruchstimmung, schlechte Publicity (attentat) und hohe Schulden mussten danach bewältigt werden ... nicht, dass ichd er Meinung bin, dass sich das nun wiederholt, aber eine missglückte WM wäre sicherlich alles andere als Werbung für den Handball in Deutschland ...

Zudem mal eine Frage an Experten Olaf ;-) Wie sieht das eigentlich mit den Fernsehrechten aus, der DHB hat einen Vertrag mit der ARD und dem ZDF das die alle Spiele einer DHB-Auswahl in Deutschland übertragen dürfen, ich frage mich ob eine WM da explizit ausgeklammert wurde ;-) Gab beim LS DEN-GER, dass der dänische Verband in Flensburg austragen wollte und schließlich auch hat, damals schon große Probleme wegen der TV-Rechte, aber wie steht bei handball-world.com, man muß halt, wenn man die WM will, Ende November nach der Entscheidung einen fertigen Plan aus der Schublade ziehen, bei dem all diese Fragen bereits geklärt sind, ansonsten ist das in dreizehn Monaten keineswegs zu schaffen ...

Übrigens nur mal so nebenbei, das Ganze ist doch einfach ein Skandal allererster Güte ... wie kann sich nach diesen Vorfällen ein Mann wie Moustapha überhaupt noch halten ? Gibt es da keine Möglichkeit eines Mißtrauensvotums innerhalb der IHF, da scheinen die Verhältnisse ja noch schlimmer zu sein als beim DHB ;-) und den sehe ich ja schon immer als Kleingärtnerverein, wobei ich keinem Heger einer solchen Parzelle zu nahe treten möchte, da gehen mir dann doch die Vergleiche aus, vielleicht hat ja jemand nen guten ;-) vielleicht wie ein ägyptischer Kleingärtnerverein ;-)

Doch eigentlich ist es doch auch egal, wo wir Weltmeister werden, oder ? Ich werde auf jeden Fall zum Finale reisen, auch nach Tunesien, alleine schon um nachzuzählen, ob da wirklich 10.000 Leute reinpassen ;-)

Guido

Sage

  • "Guido" is male
  • Favorite club

Posts: 1,270

Location: Magdeburg

  • Send private message

5

Wednesday, November 5th 2003, 7:51am

Ich halte die Arena zwar für Handball ungeeignet, aber ein Treffen von 10000en Handballfans wäre doch mal was.
Eine ausverkaufte Arena auf Schalke und alles Handballfans. Geile Vorstellung.
Ich wäre jedenfalls dabei und einige andere tausend Fans aus Magdeburg auch.

Stiegl

Master

  • "Stiegl" is male
  • Favorite club

Posts: 768

Location: Isny im Allgäu

  • Send private message

6

Wednesday, November 5th 2003, 12:28pm

Ich will auch Handball "Auf Schalke" sehen!

Wo gibts Karten... :D

Ne, im Ernst: Wär ne tolle Sache, wenn wir die WM doch noch
bekommen. Denn offensichtlich ist es ja schon bei der Vergabe
an Tunesien nicht mit rechten Mitteln zugegangen.

Allerdings sind die Bedenken, die "SilverSurfer" erwähnt, auch
nicht von der Hand zu weisen.

Ich würde sagen: schau mer mal, dann seh mer scho...
Heimat ist, wo das Herz weh tut!

jhl

IG-Handball: Premium-Mitglied

  • "jhl" is male
  • Favorite club

Posts: 3,564

Location: Schlüchtern

Occupation: Selbst und ständig ;)

  • Send private message

7

Wednesday, November 5th 2003, 10:37pm

Also ich denke weiterhin, dass es eine große Chance ist, auch wenn es natürlich wegen der Kürze der Zeit nicht einfach wird. Aber der DHB hatte sich ja beworben und eine einigermaßen fertiges Konzept in der Tasche. Da sollte das schon gelingen und zu einem Erfolg werden.

Es gibt doch nicht besseres das Attentag und die damit verbunde schlechte Publicity durch ein schönes Turnier vergessen zu machen.

Gruß Jan

Olaf

Urgestein

  • "Olaf" is male
  • "Olaf" started this thread
  • Favorite club

Posts: 7,800

Location: Köln

  • Send private message

8

Thursday, November 6th 2003, 9:53am

Die TV-Rechte an einer WM vergibt die IHF. Da hat der derzeitige TV-Vertrag nix mit zu tun.

Anzeige