You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 3

Location: NRW

Occupation: Etwas langweiliges ...

  • Send private message

41

Saturday, February 21st 2004, 8:16pm

Ich war heute beim TBV-Spiel.

Vor dem Spiel war ich recht optimistisch - natürlich, wenn man mit 8 Toren zu Hause gewinnen muß genen eine Mannschaft, die alles andere als "Laufkundschaft" ist, darf nicht allzuviel schiefegehen, doch das Spiel fing schon so an: Der TBV lag 0-3 zurück, bis zu diesem Zeitpunkt hatte man schon 2 Tempogegenstöße vergeben ( der Keeper der Slowenen war - auch heute - herausragend. Dann führte der TBV circa 5 min vor der Halbzeit dennoch mit 13-11, denn ähnlich wie der TBV hat sich auch Pivovarna sehr viele Fehler im Angriff erlaubt. 13-11 in MIn. 25/26 war eine Grundlag, um anzugreifen, wenn man diese Führung rübernimmt in die zweite Halbzeit ist m. E. fast alles offen.

Celje nahm offensichtlich zum richtigen Zeitpunkt die Auszeiti bei der 1. ( und einzigen ) zwei-Tore-Führung des TBV, danach war alles vorbei. Warum, wieso, weshalb, weiß ich nicht, in den letzten ca. 5 Minuten der ersten Halbzeit hat sich der TBV um Kopf und Kragen geworfen ( gespielt sollte man nicht sagen, denn wir / der TBV sind aufs Tor gelaufen und haben uns geworfen und nicht getroffen ). Zur Hälfte führte Celje "auf einmal" mit 17-13, profitierend von einem konzeptionslosen Lemgoer Geschwindigkeitswahn. Wenn das klappt, ist es halt der Zauber-/Traumhandball des letzten Jahres, wenn es nicht klappt sieht es halt unüberlegt und überhastet aus.

Das Lemgoer Dilemma hat man heute gesehen: die Leistungsträger werden nicht jünger, der 2.te Anzug sitzt nicht so wie man es gern hätte ( deswegen ziehen wir ja mal ins GW-Stadion nach Halle ). Dem TBV fehlt es schwer, Alternativen zu schaffen.

Alles in allem war Celje ab Minute 25/26 nie ernsthaft in Gefhar, zum verdienten Weiterkommen kann ich nur gratulieren. (Negativ ) Überrascht hat mich allerdings unser blindwütiges Spiel Ende der ersten Halbzeit, als man in Führung lag danach versuchte um jeden Preis zu treffen.

Von 5 Europameistern ( meinen persönlichen Respekt vor Markus Baur, der heute Einsatzzeiten hatte, jedoch dokumentiert genau das das TBV-Problem ) sollte man Ender der ersten Hälfte meiner Meinung nach etwas mehr Ruhe erwarten können - anmdererseits sagt sich das recht leicht mit `nem Pils auf der Tribüne stehend.

Schönen Abend noch & c u
Ich bin ein sturer Westfale ;-)

Anzeige