Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. September 2016, 13:36

Frauen-Nationalmannschaft

Anbei der aktuelle Kader, Kommentare sind ausdrücklich erwünscht :)

Das aktuelle Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)
Linksaußen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Maria Kiedrowski (Thüringer HC)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Saskia Lang (HC Leipzig)
Rückraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Caroline Müller (VfL Oldenburg), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC)
Rückraum rechts: Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
Rechtsaußen: Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Maike Schirmer (Buxtehuder SV)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)
Reserve: Alina Grijseels (BVB 09 Dortmund), Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (NBC Nantes/FRA), Evgenija Minevskaja (HC Leipzig), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Luisa Schulze (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Marlene Zapf (TuS Metzingen)
sLOVEnija

2

Montag, 19. September 2016, 14:24

Also, ich bin mit diesem Kader sehr zufrieden

3

Montag, 19. September 2016, 17:50

In jedem Fall ist es eine sehr mutige Nominierung. Ich hätte trotzdem in jedem Fall Smits + Naidzinavicius dabei behalten. Der rechte Rückraum ist mir zu unerfahren und was 3 RA sollen, verstehe ich auch nicht so ganz - am Ende wird jeder Trainer an den Ergebnissen gemessen :)
sLOVEnija

4

Montag, 19. September 2016, 18:35

Aber ich finde es gut, dass er nicht alles einfach so lässt, wie es war, sondern neue Wege geht. Okay, mit den drei RA verstehe ich auch nicht so ganz, aber irgendwann muss ja mal jemand einen Umbruch starten. Und das geht nur noch jetzt, 2017 wäre es zu spät.

5

Montag, 19. September 2016, 20:44

ich sehe das auch so,
dass halbrechts das Risiko am Grössten ist weil beide nominierten Spielerinnen doch noch recht jung sind.
Potential sehe ich bei ihnen aber auf jeden Fall.
Und irgendwann muss man mit Veränderungen ja mal anfangen und zumindest den Versuch machen.
Wenn es noch nicht funktionieren sollte ist ja noch genug Zeit etwas zu ändern.

zu den drei RA könnte ich mir vorstellen dass es das eigentliche Ziel der jetzigen Nominierung ist herauszufinden wer sich am besten in die Mannschaft einfügt.Ich glaube nicht dass der Bundestrainer mit drei RA antritt wenn es ernst wird.

7

Montag, 19. September 2016, 21:30

dass halbrechts das Risiko am Grössten ist weil beide nominierten Spielerinnen doch noch recht jung sind.

Was für ein Risiko? Pflichtspiele gibt es nicht. Zwei Testspiele gegen Spanien, na, sie haben ihre Mannschaft nach den Olympischen Spielen weitgehend erneuert, und wenn doch beide Spielen 45-10 verloren werden, ist das zwar unangenehm aber gar kein Problem. Also ich sehe hier kein Risiko.
Der Bundestrainer möchte einige Spielerinnen in Testspielen ausprobieren, bzw. besser kennenlernen. Um Gottes Willen, wer nur ein bisschen Ahnung von Handball hat, kann nicht glauben dass beide Rode und Stolle besser sind als Hubinger! :-) Und Naidzinavicius würde auch kein Trainer auslassen (vorausgesetzt dass alle gesund sind).

8

Montag, 19. September 2016, 21:43

Na ,das Risiko dass es noch nicht funktioniert.Nicht mehr und nicht weniger.
Ist schon klar dass es ein Test ist und keine echten Auswirkungen hätte.

9

Montag, 19. September 2016, 21:43

Einspruch, Germanicus. Eine durch und durch subjektive Sichtweise :-)))

10

Montag, 19. September 2016, 21:48

Na ,das Risiko dass es noch nicht funktioniert.Nicht mehr und nicht weniger.
Ist schon klar dass es ein Test ist und keine echten Auswirkungen hätte.

OK :-)

11

Montag, 19. September 2016, 22:02

also für meinen Geschmack wurde jetzt erst mal genug gewechselt, iwann sollte sich da auch mal was finden, was in den letzten Jahren nicht erkennbar war - und meiner Meinung nach bislang auch noch nicht vom aktuellen Bundestrainer
sLOVEnija

12

Montag, 19. September 2016, 22:13

Die Europameisterschaft fängt in 2 1/2 Monaten an....

Die kann man schlecht abschenken - ein ordentliches Auftreten dort, wäre die beste Werbung für die WM (und gegen Niederlande, Frankreich und Polen muss man erstmal 3. werden - wenn das klappen sollte, wäre die DHB-Auswahl in der deutlich leichteren Turnierhälfte und hätte eine Chance, für positives Aufsehen zu sorgen)

Ein Ausscheiden in der Vorrunde wäre schon ein arger Schlag.....bin auch schon überrascht, dass die Spanienspiele anscheinend auf einigen Positionen zum Experimentieren genutzt werden

13

Dienstag, 20. September 2016, 09:42

Wann soll man denn testen, wenn nicht in Testspielen? Jedenfalls sollte man in der Gruppe schon Dritter werden, die Polen haben zuletzt wieder abgebaut. Frankreich und die Niederlande werden nicht zu schlagen sein. Ist aber auch psycholigisch schwer, wenn ein Spiel wieder alles entscheidet. Druck ist nicht der Liebling des deutschen Frauenteams...

14

Mittwoch, 21. September 2016, 03:07

Biegler ist in der Zwickmühle: Er muss drei Dinge gleichzeitig tun:
- für die EM eine Mannschaft zusammenbastelten, die mindestens die 1. Gruppenphase übersteht (dafür stehen ihm noch 4 Testspiele zur Verfügung);
- eine Mannschaft zu entwickeln, die bei der WM 2017 das Halffinale erreicht;
- langfristig den Generationswechsel durchführen.

Das ist fast wie die Quadratur des Kreises; da ist er nicht zu beneiden. Im Hinblick auf die EM gehen mir folgende Gedanken durch den Kopf:

Die Nominierung (und auch eine Nichtnominierung!) für einen Kader hat - gerade für junge Spielerinnen - immer auch eine Signalwirkung und soll motivieren. Wieviele Spielanteile sie bekommen, ist noch einmal eine ganz andere Frage. Ich denke schon, dass Biegler gegen Spanien und Schweden vor allem im Hinblick aif die EM spielen lassen wird,

Allerdings verstehe ich unter diesem Gesichtspunkt dreierlei nicht:
- Warum nominiert Biegler nicht Lang für Linksaußen, wo sie zuletzt in der Nationalmannschaft überragend gespielt hat?
- Der rechte Rückraum macht so wenig Sinn: Stolle hat Talent, wird aber erst in 3 - 4 Jahren soweit sein (vor allem in der Abwehr - da hat sie noch nicht einmal Liganiveau), dass sie in der Nationalmannschaft brauchbar ist (also für Olympia 2020). Und das Potential von Rohde wird m. E. überschätzt: Gutes LIganiveau, aber kein internationales Format.
- Mazucco nicht einmal in der Reserve - das halte ich für ein falsche Signal.

15

Mittwoch, 21. September 2016, 08:41

2,5 Monate sind eine lange Zeit ... da kann viel passieren. Als die Männer Europameister geworden sind hat sich (hinterher) auch keiner beschwert, dass Sigurdsson bei zentralen Ausfällen im Vorfeld und während der EM Spieler in der Hinterhand hatte, die die Abläufe schon kannten ...

16

Samstag, 24. September 2016, 13:57

Was mir auffällt: Es gab zuletzt bei den Spielen der Nationalmannschaft immer einen sehr großen HCL Block, der auch mit viel Spielanteilen bedacht war. Von diesen Spielerinnen sind gleich vier nur noch Reserve oder gar nicht mehr dabei (Minevskaja, Schulze, Hubinger, Mazzuco). Zufall oder hat Biegler diese Leipziger Gruppe gezielt aufgebrochen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benson« (24. September 2016, 15:00)


17

Samstag, 24. September 2016, 14:27

@Benson
Es gibt dazu noch eine dritte mögliche Begründung.
Vielleicht ist die Eine oder Andere einfach im Moment nicht gut genug oder nicht passend für seine Spielphilosophie/Strategie die er diesmal ausprobieren möchte ?
Das ist ja noch nicht der Weisheit letzter Schluss.

18

Dienstag, 27. September 2016, 13:46

Zum "HCL-Block" in der Nationalmannschaft

Das muss man wohl differenziert sehen:
Minevskaja, Hubinger: keine Form
Schulze: Behnke und Schmelzer klar besser, ist ja zurzeit selbst beim HCL nicht die Nr. 1 am Kreis
Maccucco: Nichtbenennung unerklärlich

Herbie

Schüler

  • »Herbie« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 36

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 27. September 2016, 20:25

Ich bin sicherlich nicht auf dem laufenden...

...aber was ist eigentlich mit Susann Müller?

Zurückgetreten? In Ungnade gefallen? Verletzt? Ist ja nicht mal mehr Reserve!
"Religion ist der Katalysator zwischen den legitimierten Interessen und dem Status Quo" - Das Leben des Brian

20

Dienstag, 27. September 2016, 21:00

...aber was ist eigentlich mit Susann Müller?

Zurückgetreten? In Ungnade gefallen? Verletzt? Ist ja nicht mal mehr Reserve!

Hochzeitsstress? ;)
sLOVEnija

Anzeige
handball-world.com - Partner