You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

881

Wednesday, October 23rd 2019, 9:50pm

Welche Hauptrunde? Wenn ich nicht irre kommen nur die ersten drei weiter in der Sechsergruppe. Auf den ersten Blick gilt es Australien, brasilien und Korea hinter sich zu lassen. Frankreich und Dänemark halte ich für gesetzt. Wenn es schlecht läuft steht ein Sieg gegen Australien zu buche. Bra halte ich auch für machbar. Beim Rest fehlt mir der Glaube.

Ja, diesen Worst-Case wollte ich unausgeschrieben lassen. ;) Aber natürlich ist auch der President's Cup nicht so unwahrscheinlich.

  • "siebenberger" is male

Posts: 912

Location: Süddeutschland

  • Send private message

882

Thursday, October 24th 2019, 12:45am

Das Ziel ist Olympia, also ist mindestens der 3. Platz in der Gruppe Pflicht. 301 Moved Permanently
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

883

Thursday, October 24th 2019, 11:17am

Das Ziel ist Olympia, also ist mindestens der 3. Platz in der Gruppe Pflicht. 301 Moved Permanently

Da muss dchon ein Handball-Wunder passieren, um unter die ersten Sieben zu kommen.

884

Thursday, October 24th 2019, 11:30am

Wie jetzt, "das Ziel ist Olympia". ? Ich dachte man "fährt nicht hin um irgendwas zu erreichen"?

Jetzt bin ich verwirrt :hi:

  • "siebenberger" is male

Posts: 912

Location: Süddeutschland

  • Send private message

885

Thursday, October 24th 2019, 3:08pm

Das Ziel der DHB-Verantwortlichen als auch der Mannschaft und des Trainers ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Einige oder viele hier im Forum trauen der Mannschaft das Erreichen dieses Zieles nicht zu. Wir weden sehen. Ich sage 50/50.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

This post has been edited 1 times, last edit by "siebenberger" (Oct 24th 2019, 3:35pm)


  • "siebenberger" is male

Posts: 912

Location: Süddeutschland

  • Send private message

886

Thursday, October 24th 2019, 3:34pm

wir haben zu ~ 95% den Kader gesehen, der auch beim Turnier antreten wird.
Wenn Evgenija Minevskaja, Julia Behnke und Luisa Schulze hinzu kommen haben wir genau 81,25 % des Kaders gesehen. Mit Sicherheit hast Du die Mathestunde, in der ihr das Prozentrechnen gelernt habt, geschwänzt. [b]:D :D :D
[/b]
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

This post has been edited 1 times, last edit by "siebenberger" (Oct 24th 2019, 3:33pm)


887

Saturday, October 26th 2019, 6:07pm

Lauenroth jetzt erste Kraft auf Linksaußen?

  • "siebenberger" is male

Posts: 912

Location: Süddeutschland

  • Send private message

888

Saturday, October 26th 2019, 8:22pm

Lauenroth jetzt erste Kraft auf Linksaußen?
Zu Recht. Das Spiel in Hanover war besser als in Croatien. Die Abwehr stand kompakter und war konzentrierter. Und vorne gab es schon einige Tempogegenstöße. Die Spielerinnen hatten richtig Spass bei der Kulisse, nach dem Männerspiel haben nicht so viele Zuschauer die Arena verlassen, wie ich befürchtet hatte.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

889

Sunday, October 27th 2019, 2:12pm

Beim Spiel der Männer ging es auch richtig Ernst zur Sache, da war ganz schon viel Feuer drin für ein unbedeutendes Freundschaftsspiel. Bei den Frauen wurde dagegen schon in den ersten Minuten deutlich, dass der Gegner überhaupt nicht auf Augenhöhe ist. Vielleicht war das eine gute Vorbereitung auf das Australien-Spiel. Denn viel schlechter als die Kroatinnen gestern phasenweise verteidigt haben, kann Australien das auch nicht machen.

Was man aber auch gesehen hat: Der nun etwas besser eingespielte Rückraum mit Bölk, Naizinavicius und Stolle ist aktuell Deutschlands Prunkstück. Muß man jetzt nur hoffen, dass alle drei bis zur WM so fit bleiben.

890

Sunday, October 27th 2019, 8:22pm

Vielleicht war das eine gute Vorbereitung auf das Australien-Spiel. Denn viel schlechter als die Kroatinnen gestern phasenweise verteidigt haben, kann Australien das auch nicht machen.

Etwas spitz formuliert, aber in der Sache hast Du recht. Der Angriff lief steckenweise nicht schlecht, wird aber zur WM ganz andere Nüsse zu knacken haben. Da muss sich zeigen, was insbesondere der Rückraum Bölk-Naizinavicius-Stolle (wer sonst, solange Smits verletzt ist?) wirklich drauf hat. Die Abwehrarbeit war zwar engagiert, aber im entscheidenden Moment oft nicht konsequent genug oder nicht gut sortiert. Auch in diesem Bereich sind wir von der Weltspitze weit entfernt. Man kann nur darauf hoffen, dass den Mädels - im Vergelich zum gegenwärtigen Niveau - eine positive Überraschung gelingt.

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male

Posts: 2,930

Location: stay away.

  • Send private message

891

Tuesday, October 29th 2019, 2:06pm


Plymsupp

Professional

Posts: 253

Location: Köln

  • Send private message

892

Tuesday, October 29th 2019, 4:47pm

Vielleicht war das eine gute Vorbereitung auf das Australien-Spiel. Denn viel schlechter als die Kroatinnen gestern phasenweise verteidigt haben, kann Australien das auch nicht machen.

Etwas spitz formuliert, aber in der Sache hast Du recht. Der Angriff lief steckenweise nicht schlecht, wird aber zur WM ganz andere Nüsse zu knacken haben. Da muss sich zeigen, was insbesondere der Rückraum Bölk-Naizinavicius-Stolle (wer sonst, solange Smits verletzt ist?) wirklich drauf hat. Die Abwehrarbeit war zwar engagiert, aber im entscheidenden Moment oft nicht konsequent genug oder nicht gut sortiert. Auch in diesem Bereich sind wir von der Weltspitze weit entfernt. Man kann nur darauf hoffen, dass den Mädels - im Vergelich zum gegenwärtigen Niveau - eine positive Überraschung gelingt.

Das sah ja in Hannover ganz nett aus, trotzdem fehlt mir der Glaube für Platz 7, dafür benötigt man Torhüterinnen auf CL Niveau ( Clara Woltering, Katja Schülke ), diese Torhüterinnen gibt es zur Zeit leider nicht in Deutschland. Aber glauben wir mal an einen Erfolg. Wünsche ganz viel Erfolg!!

893

Tuesday, October 29th 2019, 4:52pm



Find ich ja schon ein bisschen schade für Frau Maidhof und Frau Zapf ...


@Plymsupp: Bei den Fußball-Herren hat man immer gesagt "Deutschland ist eine Turniermannschaft" - warum soll das nicht auch für die Handball-Damen (in diesem Jahr) zutreffen? Dass den Mädels das Rampenlicht gut bekommt, hat man am Samstag gesehen. Ich bin erstmal zuversichtlich. Woran es im Falle eines Falles gelegen hat, können wir doch hinterher diskutieren. Ich drücke jedenfalls die Daumen.

894

Tuesday, October 29th 2019, 7:05pm

Find ich ja schon ein bisschen schade für Frau Maidhof und Frau Zapf ...

Berger, Behrend und Zapf sind etwas gleich stark einzuschätzen, und da hat sich Groener für die Jugend, also für die Zukunft entschieden. Das ist nach vollziehbar. Anders ist die Situation auf RR. Da gibt es keinen annähernd gleichwertigen Backup für Stolle - weder in der Abwehr noch im Angriff. Maidhof ist zwar im Angriff bissiger als Weigel, kann aber Abwehr (noch) nicht, und Groener müsste ständig Abwehr-Angriff wechseln. Das ist ein zusätzlicher Risikofaktor, da ausrechenbar - zumal auch die daneben stehenden Außen Berger/Behrend nicht so erfahrene Abwehrspielerinnen sind. Stolle wird viel spielen müssen, wobei auch eine der anderen nominierten Rückraumspielerinnen auf RR aushelfen kann, wenn Stolle eine Pause bekomt. Kreis, RM, RL und LA sind erwartungsgemäß besetzt worden, wobei ich von Zschocke nicht viel halte. Aber wo wäre eine Alternative? Außer den nominierten Spielerinnen und einigen Nachwuchskräften gibt es in Bundeliga fast nur Ausländerinnen als echte RMs. Über die Nominierung von Giegerich freue ich mich, auch wenn sie voraussichtlich nur auf der Bank (oder sonstwo) sitzen wird. Die hat sie sich mit guten Leistungen in dieser Saison unbedingt verdient. Vor 7 Jahren hatte sie ja schon mal 1 Länderspiel.

895

Tuesday, October 29th 2019, 9:34pm

Mich würde der offizielle 28er Kader interessieren, aber den scheint der DHB nirgends kommuniziert zu haben. Irgendwann wird der vielleicht dann auf der Turnier-Webseite der IHF einsehbar sein.
Wenn ich die DHB Pressemeldung richtig interpretiere, plant man aber ohnehin nicht, möglicherweise verletzte Feldspielerinnen im Turnierverlauf durch andere Spielerinnen aus dem 28er Kader zu ersetzen.

896

Tuesday, October 29th 2019, 9:44pm

plant man aber ohnehin nicht, möglicherweise verletzte Feldspielerinnen im Turnierverlauf durch andere Spielerinnen aus dem 28er Kader zu ersetzen.

Bei diesem Abstand und dieser Zeitverschiebung ist es schwieriger als bie europäsichen Turnieren. Fällt eine Schlüsselspielerin im ersten Spiel aus (ähnlich wie vor zwei Jahren), soll man überlegen, vielleicht eine Ersatzspielerin nach Japan zu senden. Fällt eine in der Hauptrunde aus, kann eine Spielerin die zunächst durch die halbe Welt reisen muss, und danach tagelang mit Jetlag kämpft wahrscheinlich nicht viel helfen.

897

Tuesday, October 29th 2019, 10:03pm

Find ich ja schon ein bisschen schade für Frau Maidhof und Frau Zapf ...

Berger, Behrend und Zapf sind etwas gleich stark einzuschätzen, und da hat sich Groener für die Jugend, also für die Zukunft entschieden. Das ist nach vollziehbar. Anders ist die Situation auf RR. Da gibt es keinen annähernd gleichwertigen Backup für Stolle - weder in der Abwehr noch im Angriff. Maidhof ist zwar im Angriff bissiger als Weigel, kann aber Abwehr (noch) nicht, und Groener müsste ständig Abwehr-Angriff wechseln. Das ist ein zusätzlicher Risikofaktor, da ausrechenbar - zumal auch die daneben stehenden Außen Berger/Behrend nicht so erfahrene Abwehrspielerinnen sind. Stolle wird viel spielen müssen, wobei auch eine der anderen nominierten Rückraumspielerinnen auf RR aushelfen kann, wenn Stolle eine Pause bekomt. Kreis, RM, RL und LA sind erwartungsgemäß besetzt worden, wobei ich von Zschocke nicht viel halte. Aber wo wäre eine Alternative? Außer den nominierten Spielerinnen und einigen Nachwuchskräften gibt es in Bundeliga fast nur Ausländerinnen als echte RMs. Über die Nominierung von Giegerich freue ich mich, auch wenn sie voraussichtlich nur auf der Bank (oder sonstwo) sitzen wird. Die hat sie sich mit guten Leistungen in dieser Saison unbedingt verdient. Vor 7 Jahren hatte sie ja schon mal 1 Länderspiel.
Für Mich ist es eine Farce, dass weder Marlene Zapf noch Julia Maidhof dabei sind.

Zapf ist seit Jahren eine der Top 3 Rechtsaußen in Deutschland. Sie bringt konstant gute Leistung und besitzt zudem sehr viel Erfahrung, also genau das was es bei einem großen Turnier braucht. Da sind Behrend und Berger deutlich schlechter, was auch die Statistik bei der hbf belegt!!
Wenn der DHB nicht auf Erfahrung sondern Jugend setzt, warum ist dann Antje Lauenroth als Linksaußen dabei?!




Des Weiteren kommt mir nicht in den Sinn, wie man Julia Maidhof daheim lassen kann.. letzte Saison Top 3 Torschützen in der Liga und diese auch wieder ganz vorne mit dabei! Da hätte ich lieber Maren Weigel, die nach langer Verletzung einige unterdurchschnittliche Spiele gemacht hat, daheim gelassen!


Ich bin der Meinung, dass es mit dem Weiterkommen schon schwer werden wird dieses Jahr!! Dem Team und dem Handball in Deutschland wünsche ich es nicht, dem Verband DHB hingegen umso mehr!!!

898

Friday, November 8th 2019, 12:37am

WM-Kaderzusammenstellung
Habe mal anhand des HBF-Livetickers die Feldtor-Quoten der einzelnen Spielerinnen ermittelt:

LA: Großmann (6 Spiele) 7/16 – 43,8 % - / Lauenroth (6 Spiele) 11/20 – 55 %
Großmann spielt fast nur, wenn Sazdovska verletzt ist; Lauenroth auf LA, wenn Woller und Braun ausfallen, ansonsten am Kreis hinter Aardahl und Schulze. Reicht ein Spiel gegen die zweite Garnitur von Kroation aus, um auf LA nominiert zu werden?

HL: Bölk (6 Spiele) 26/43 – 60,5 %

HM: Naidzinavicius (6 Spiele) 14/30 – 46,7 % / Zschocke (5 Spiele) 6/20 – 30 % / Grijseels (5 Spiele 11/18 – 61,1 %
Naidzinavicius bekommt mittlerweile viele Auszeiten, steht oft nicht in der Startaufstellung oder spielt nur Abwehr. Warum, nicht fit oder bereits Schonung für die WM?

HR: Stolle (6 Spiele) 27/46 – 58,7 % / Weigel (5 Spiele) 12/20 – 60 % (nicht nominiert: Maidhof ( 5 Spiele) 29/48 – 60,4 % / Rode (5Spiele) 21/48 – 43,7 %)
Warum Maidhof nicht nominiert wurde, verstehe wer will. Sie ist noch jung, spielt jedes Spiel, übernimmt bereitsin Bensheim viel Verantwortung, hat im letzten Jahr schon überzeugt und dieses Jahr wieder.

RA: Berger 7/11 – 63,6 % / Behrend 12/20 – 60 % (nicht nominiert: Zapf (5 Spiele) 16/19 – 84,2 %)
Noch zum Vergleich: Malestein (6 Spiele) 22/35 – 62,9 %
Berger bekommt fast nur Einsätze, wenn Malestein eine Zeitstrafe absitzen muss oder bei klarer Führung, obwohl die Quote von Malestein auch nicht berauschend ist. Warum?
Laut Aussage von Groener in der Handballwoche, sind sowohl Berger als auch Behrend von der Leistung nicht weit weg von Zapf. Die Zahlen sprechen aber etwas anderes. Wenn beide wegen ihres Alters und der Perspektive mitgenommen werden und nicht weil sie besser sind, müsste Maidhof erst recht dabei sein. Zu einem WM-Turnier sollten auf jeden Fall die besten Spielerinnen fahren.

Kreis: Schmelzer (6 Spiele) 16/24 – 66,7 % / Schulze (3 Spiele) 4/5 – 80 %

Minevskaja und Behnke spielen in ihrem Verein, zumindest auf EHF-Bühne, gar keine Rolle. Sie sind aber doch dorthin gewechselt, um Champions-Leage zu spielen, um sich weiter zu entwickeln und nicht, wie in der Handballwoche steht, wegen des guten Krafttrainings. Sie waren in Metzingen schon Vollprofis. Sind unsere A-Lizens-Trainer nicht in der Lage, entsprechendes Krafttraining durchzuführen?
Voraussetzung um Nationalmannschaft zu spielen, sollten zuerst mal die Leistungen und die entsprechende Spielpraxis im Verein sein. Um sich ein Bild über den Leistungsstand der einzelnen Spielerinnen zu machen, müsste sich der BT auch Spiele vor Ort anschauen, oder zumindest im Livestream. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Habe bei den Sportdeutschland-Übertragungen bislang nur beim Spiel Dortmund gegen Metzingen gehört, dass er anwesend ist. Wenn die Spiele der Nationalmannschaft gegen zweitklassige Teams für einige Spielerinnen als Spielpraxis dienen sollen und maßgebend sind für eine WM-Nominierung, stimmt etwas nicht. Wir haben in Japan auf jeden Fall die ausgeruhteste Mannschaft.

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male

Posts: 2,930

Location: stay away.

  • Send private message

899

Friday, November 8th 2019, 7:39am

Habe mal anhand des HBF-Livetickers die Feldtor-Quoten der einzelnen Spielerinnen ermittelt:

Danke dafür. :) Ich finde es ja immer gut, wenn sich jemand Zeit nimmt den Dingen auf den Grund zu gehen.

Reicht ein Spiel gegen die zweite Garnitur von Kroation aus, um auf LA nominiert zu werden?

Ob das reicht...keine Ahnung, aber die Gegenstöße macht Lauenroth sehr gut, besser als viele andere in Deutschland. Abwehr ebenso. Denke mal, dass das ein wichtiger Punkt war. Allerdings zeigt es auch, dass es auf dieser Position (wieder einmal) in Deutschland an einer Spezialistin mangelt...

...obwohl die Quote von Malestein auch nicht berauschend ist. Warum?

Bei den Statistiken muss man auch noch beachten: Wer sich nicht traut zu schießen ("ich nehm mir nur die 100%-igen"), wird natürlich auch eine viel bessere Quote haben als jemand der Verantwortung übernimmt und es immer und immer wieder versucht. Letztere hat dann aber vielleicht in einem Spiel die entscheidenden 1-2 Tore mehr für ihr Team erzielt - eben weil sie sich etwas trauen.

Zu einem WM-Turnier sollten auf jeden Fall die besten Spielerinnen fahren.

Ja, aber leider haben wir in Deutschland nicht die große Auswahl. Wenn ich mir da anschaue, aus welchem großen Topf z.b. die Niederlande schöpfen können (trotz einiger Abgänge in letzter Zeit)... :/: Von Norwegen und anderen ganz zu schweigen.

Wir haben in Japan auf jeden Fall die ausgeruhteste Mannschaft.

:D

This post has been edited 1 times, last edit by "Harpiks" (Nov 8th 2019, 7:52am)


900

Friday, November 8th 2019, 1:04pm

Voraussetzung um Nationalmannschaft zu spielen, sollten zuerst mal die Leistungen und die entsprechende Spielpraxis im Verein sein. Um sich ein Bild über den Leistungsstand der einzelnen Spielerinnen zu machen, müsste sich der BT auch Spiele vor Ort anschauen, oder zumindest im Livestream. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Habe bei den Sportdeutschland-Übertragungen bislang nur beim Spiel Dortmund gegen Metzingen gehört, dass er anwesend ist. Wenn die Spiele der Nationalmannschaft gegen zweitklassige Teams für einige Spielerinnen als Spielpraxis dienen sollen und maßgebend sind für eine WM-Nominierung, stimmt etwas nicht. Wir haben in Japan auf jeden Fall die ausgeruhteste Mannschaft.

Danke für Deine Analyse. Aber Deine Sicht ist einseitig. Groener geht es vor allem um eine stabile Abwehr, denn dort werden - nach der alten Handballweisheit - die Spiele gewonnen. Aber selbst gegen Mannschaften wie Kroatien und Weßrussland konnte man mit der Abwehr nicht zufrieden sein. Deshalb hat sich Groener aus dem Kreis der zur Auswahl stehenden Spielerinnen - mit Ausnahme von Zapf - jeweils für die stärkere Abwehrspielerin (für Lauenroth und gegen Braum, für Weigel und gegen Maidhof) entschieden. Für mich ist das nachvollziehbar.

Das mit der "ausgeruhtesten Mannschaft" stimmt nur teilweise. Wenn ich z. B. an Bölk oder Stolle denke, dann ist deren Akku durch ihren Dauereinsatz für diesen frühen Saisonzeitpunkt schon ziemlich runter. Hoffentlich können sie ihn bis zur WM wieder etwas aufladen.

Similar threads

Anzeige