Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Juni 2017, 14:33

EM 2018 - Kroatien

Es ist geschafft, das Teilnehmerfeld für die Endrunde um die Europameisterschaft 2018 in Kroatien ist fertig. Die Teams wurden nun den Lostöpfen zugeteilt, Deutschland ist im 1. Topf drin.

Topf 1: Deutschland, Spanien, Kroatien (Gruppe A in Split), Frankreich
Topf 2: Dänemark, Weißrussland, Schweden, Mazedonien
Topf 3: Norwegen (Gruppe B in Porec), Serbien, Montenegro, Tschechien
Topf 4: Ungarn (Gruppe D in Varazdin, Slowenien (Gruppe C in Zagreb), Österreich, Island

2

Montag, 19. Juni 2017, 14:38

Kann mit Dänemark/Schweden, Norwegen und Ungarn (dann mit Vranjes als Trainer) schon in der Vorrunde eine ziemliche Todesgruppe für eine der Topf1-Mannschaften geben.

3

Montag, 19. Juni 2017, 14:51

Bitte verschone mich mit diesem unsäglichen Begriff "Todesgruppe"..gerade in den heutigen Zeiten sollte man soclhe Begriffe im Sport ( immer noch Nebensache ) möglichst vermeiden..Danke

4

Montag, 19. Juni 2017, 16:13

Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, als Europameister mit weiterhin sehr starken Spielern sollte man in jeder Gruppe weiterkommen. Allerdings spricht nichts dagegen, wenn man aus Topf 2 nicht Dänemark erwischt, aus Topf 3 nicht Norwegen und aus Topf 4 nicht Slowenien. Geht eh nicht, aber in jedem Topf gibt es Teams, die deutlich hinterherhinken (außer in Topf 1).

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 615

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Juni 2017, 16:23

Kann mit Dänemark/Schweden, Norwegen und Ungarn (dann mit Vranjes als Trainer) schon in der Vorrunde eine ziemliche Todesgruppe für eine der Topf1-Mannschaften geben.

Norwegen und Ungarn sind bereits für die Gruppen B und D gesetzt, sodass eine Konstellation mit diesen beiden Nationen in einer Gruppe ausgeschlossen ist.

6

Montag, 19. Juni 2017, 19:15

Bitte verschone mich mit diesem unsäglichen Begriff "Todesgruppe"..gerade in den heutigen Zeiten sollte man soclhe Begriffe im Sport ( immer noch Nebensache ) möglichst vermeiden..Danke


Ernsthaft? Du bist doch sonst immer gegen politische Korrektheit. Im Sportjargon sind so einige militärische und martialische Begriffe die man da streichen könnte, zumal sehr klar ist, dass dieser Begriff nichts mit den "heutigen Zeiten" zu tun hat...bzw. wann denn die guten gestrigen Zeiten gewesen sein sollen, in denen man so was verwenden konnte. ;)

@Arcosh
Okay, dann scheinen mir potentiellen Konstellationen aus deutscher Sicht in der Tat lösbar...auch wenn ich nicht so selbstgewiss wie capitano daran gehen würde. Das wir Europameister sind, ist nach wie vor eine große Überraschung und das man als solcher im Achtelfinale einer WM ausgeschieden ist natürlich ebenfalls. :D

7

Freitag, 23. Juni 2017, 19:47

Gruppenphase zur EM 2018-Endrunde ausgelost - Deutschland trifft auf Mazedonien, Montenegro und Slowenien

Es ist soweit, die Auslosung zur Gruppenphase dieser Europameisterschaft ist erfolgt. Losfee waren Kristian Sæverås aus Norwegen, Gergely Harsanyi aus Ungarn, Gasper Marguc aus Slowenien und Ivan Cupic aus Kroatien. Sie losten wie folgt aus:

Gruppe A (Split)
Gruppe B (Porec)
Gruppe C (Zagreb)
Gruppe D (Varazdin)
KroatienFrankreichDeutschlandSpanien
SchwedenWeißrusslandMazedonienDänemark
SerbienNorwegenMontenegroTschechien
IslandÖsterreichSlowenienUngarn

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Funkruf« (24. Juni 2017, 10:57)


8

Freitag, 23. Juni 2017, 20:34

Habe leider bisher nicht gefunden, ob die Hauptrunde sich aus Gruppe A und C in Zagreb
und Gruppe B und D in Varazdin zusammensetzen oder ist es doch A und B sowie C und D
oder ist doch Split der zweite Austragungsort??

9

Freitag, 23. Juni 2017, 20:53

Genau, Zagreb und Varazdin sollen die Austragungsorte in der Hauptrunde sein. Zagreb soll Austragungsort der Halbfinal-, der Final- und der Platzierungsspiele sein. So steht es zumindest im Auslosungsablauf der EHF.

10

Freitag, 23. Juni 2017, 21:14

Österreich trifft in der Vorrunde auf den Weltmeister und Vizeweltmeister. Was auf den ersten Blick nach Chancenlosigkeit aussieht kann bei Bezrachtung der Ergebnisse in der EM-Qualifikation aber relativiert werden. Unangenehm Weißrussland, vom Spielstil her eine äußerst schwierige Aufgabe. Platz 3 aber realistisch, wird aber schwer.
Ungarn gegen Spanien und Dänemark Außenseiter, die Dänen sind aber mit dem Los auch nicht glücklich. Tschechien von einigen, wenigen Spieler abhängig, wird sich wohl mit Ungarn um Platz 3 matchen, wer weiterkommt wird kaum über Platz 10 hinauskommen.
Ist vorläufig die letzte EM mit 16 Teams, Nationen wie Russland und Polen nur Zuseher. Sollte bei 24 teilnehmenden Ländern nicht mehr passieren, ob aber eine Vorrundengruppe mit zB Kroatien (deren Fans die Vorrunde nur mäßig interessiert), Weißrussland, Tschechien und Litauen in Graz 2020 der große Kassenschlager wird bleibt abzuwarten.

11

Freitag, 23. Juni 2017, 23:28

mal angenommen, die Zwischenrundengegner kommen aus Gruppe D, dann sind das mit Spanien, Dänemark und Ungarn ganz große Kaliber
Also eine Platzierung

ausserhalb derMedaillenränge 1-3, auf 5-8 könnte durchaus möglich sein

12

Freitag, 23. Juni 2017, 23:31

Ungarn, finde ich, war mal großes Kaliber...

13

Samstag, 24. Juni 2017, 00:09

So steht es zumindest im Auslosungsablauf der EHF.


da steht aber gruppe c in varadzin? ?(

14

Samstag, 24. Juni 2017, 00:15

Stimmt aber nicht.

15

Samstag, 24. Juni 2017, 11:01

Überragend übrigens, dass die Teams, die in der Vorrunde in Zagreb spielen, für die Hauptrunde nach Varazdin müssen, obwohl in Zagreb auch eine Hauptrunde stattfindet. Manchmal fragt man sich, wer sich sowas ausgedacht hat.

16

Samstag, 24. Juni 2017, 11:13

Vielleicht aus Gründen der Fairness, damit nicht die gleichen Teams vor der mutmaßlich besten Kulisse spielen? Ist im Grunde auch im Sinne der Fans, die dann andere Teams zu sehen bekommen.

Zur Auslosung sehe ich als engste Gruppe die Kroatien-Gruppe. Kroatien als Gastgeber natürlich vorne dabei, aber sie hatten zuletzt oft Probleme ein konstante Turnier zu spielen. Wiedererstarktes Schweden und Serbien/Island sind ebenfalls keine Punktelieferanten, auch wenn es für Island zuletzt nicht gut lief.

Ebenfalls sehr eng könnte es in der Gruppe D zugehen. Das hängt auch stark davon ab wie Dänemark und Ungarn unter ihren neuen Trainern spielen werden. Während es bei Dänemark eher darum geht das Potential zu nutzen, wird es bei Ungarn interessant was ein Vranjes da kurzfristig schon erreichen kann oder eben nicht.

Deutschland wird denke ich mit Slowenien um den Gruppensieg in ihrer Gruppe kämpfen. Es wird sehr wichtig viele Punkte mitzunehmen, denn die Hauptrunde hat es dann mit mutmaßlich Spanien, Dänemark und Ungarn richtig in sich.

Die langweiligste Gruppe könnte B werden. Ich sehe wirklich nicht wie die anderen an Frankreich und Norwegen vorbeikommen wollen.

17

Samstag, 24. Juni 2017, 11:27

Nunja, was ist fair daran, wenn man Teams aus gewissen Töpfen vorab schon in gewisse Gruppen stecken kann? Manche Teams bewusst so, dass ihre eigenen Fans besser anreisen können. Das kann ich als Argument nicht gelten lassen. ;)

18

Samstag, 24. Juni 2017, 12:31

Nunja, was ist fair daran, wenn man Teams aus gewissen Töpfen vorab schon in gewisse Gruppen stecken kann? Manche Teams bewusst so, dass ihre eigenen Fans besser anreisen können. Das kann ich als Argument nicht gelten lassen. ;)


Nun, du hast gar nicht erst eines geliefert warum es ein Problem sei das ein paar Teams im Laufe des Turniers ihren Standort wechseln müssen. Ich habe da ja schon wohlwollend interpretiert für meine Erwiderung. Also lass ich meins erstmal gelten. ;)

19

Samstag, 24. Juni 2017, 14:01

ich stimme capitano zu,
wenn ich die ganze EM gucken möchte - was evtl. der falle sein wird - muß ich deshalb 2 x das quartier wechseln statt einfach 16 tage zagreb zu buchen.

20

Samstag, 24. Juni 2017, 16:34

@Paul: Es geht ja jetzt gar nicht mal um die Deutschen, egal ob Fans, Spieler oder Journalisten. Das ist eine generalle Sache, die ich für schlecht durchdacht halte. Es macht die EM für manche Leute unattraktiver. Dabei wäre es doch so simpel gewesen, indem man die Gruppen A und C zusammengelegt hätte. Oder man hätte Gruppe C Gruppe B genannt, wie auch immer.

Anzeige
handball-world.com - Partner