You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Flink

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

1,261

Thursday, January 25th 2018, 9:06pm

Im Artikel steht u.a. dass Winczek am Ende des Spiels gegen Dänemark sich vor Prokop hingestellt hätte und diesen angebrüllt hätte, weil er mit der Taktik nicht einverstanden gewesen wäre. Ich habe das nicht gesehen (oder bemerkt), aber als Fernsehzuschauer ist man ja auch auf die gelieferten Bilder angewiesen.
Diese Szene war in der Übertragung doch zu sehen - Wiencek kommt raus und blafft Prokop an, nicht mehr, nicht weniger. Fragt sich, ob der Spiegel-Mensch gehört hat, was gesagt wurde. Kommt doch schon ab und zu vor (ok, nicht bei Bambam gegen Alfred, da ist es eher umgekehrt), weiß man, ob er sich Luft wegen der letzten Spielszene machte, maulig wegen des Wechsels war, sich rechtfertigen wollte wegen eines Fehlers oder tatsächlich so was sagte wie 'dein Plan ist scheiße und taugt nichts und überhaupt bist du ein mieser Trainer'.
Ich will jetzt nicht das Knirschen von der Hand weisen, aber nun solche Szenen als Beweis zu nehmen, ist typisch Presse. Damit bringt man den Spieler auch gleich in eine Ecke, ohne zu wissen, ob er da überhaupt rein will. Wenn ja kann er sich ja dazu äußern, wenn nein, ist er nun fast gezwungen, es zu tun.
Das ZDF-Interview mit Prokop wirkte auf mich eher so, dass es nicht nur Probleme zwischen Spielern und Trainer zu geben scheint, sondern auch mit dem Umfeld. Anders kann ich die schmallippige Antwort auf die Frage nach den Erfahrungen mit dieser EM nicht deuten (ich habe viele Erfahrungen gesammelt, die werde ich aber hier nicht preisgeben oder so ähnlich und auf Nachfrage was von den Spielen, der Mannschaft, dem Umfeld und Menschen überhaupt redete) - vielleicht fühlte er sich im Stich gelassen oder es wurde ihm was zugesagt, von wem oder bei was auch immer?
Vorstellbar ist auch, dass es innerhalb des Teams nicht stimmt, erst will keiner, dann wollen alle Leader sein; der Kapitän, der gar kein echter Gold-EM-BadBoy ist und als einziger nicht mehr im BULI-Alltag, hat vielleicht dadurch Probleme, seine Rolle auszufüllen und spielt dann auch noch schlecht.
Hat sich eigentlich Roggisch mal zu Wort gemeldet? Oder ist das nicht seine Baustelle?

Das Abschneiden des deutschen Teams ist schon enttäuschend, vor allem das wie. Aber der Aufschrei nun ist derart überzogen, da gibt es in Handballdeutschland wahrlich noch andere Dinge, die dem Handballsport nicht zuträglich sind. Und da gab es schon andere viel erfolgreichere Nationamannschaften, die plötzlich neben sich standen. Dass der Gastgeber nicht mal ins HF kommt, werden die Kroaten vermutlich auch nur mit dem Fehlen von Duvnjak erklären können, da nimmt sich das Fehlen von Lemke in einem Spiel fast spaßig aus.

1,262

Thursday, January 25th 2018, 9:18pm

Prokops fehlende internationale Erfahrung hat in der Mannschaft offenbar teilweise den Anreiz geweckt, mal zu auszutesten, wie es mit der Trainerautorität so aussieht. Unter keinem Trainer vor ihm hätte es derartige Eskapaden (einen letzten Spielzug komplett anders wie besprochen zu spielen, lancierte Durchstechereien bezüglich Unzufriedenheit über Einsatzzeiten) gegeben. Als Prokop Lemke und Dahmke zurückgeholt hat, wurde ihm das möglicherweise als Schwäche ausgelegt, sein Standing bei der Mannschaft hat das eher nicht stabilisiert. Wenn man Mannschaftssport betreibt ist, so was tödlich. Wie bei der WM gegen Katar hat für mich die Mannschaft versagt, die Trainer waren beide Male hilflos. Ob sie Sigurdsson oder Prokop heißen. Es ist Zeit, dass sich auch die Spieler in ihrer Selbsteinschätzung mal hinterfragen. Da klafft bei einigen eine riesige Lücke zwischen Einschätzung und Leistung.

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 694

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

1,263

Thursday, January 25th 2018, 9:44pm

Man sollte jetzt in Deutschland nicht alles in Frage stellen. Die letzte EM in Kroatien beendete das DHB-Team übrigens auch auf Platz 9 (2000). 2002 wurde man Vize-, zwei Jahre später Europameister. 2010 in Österreich gab es Rang 9, 2014 war man nicht mal qualifiziert, zwei Jahre später Europameister.
Wäre das eine oder andere Spiel anders gelaufen wäre man im Halbfinale. Nicht gefallen hat mir das DHB-Team nur nicht Anfang Hälfte 2 gegen Spanien, überzeugen konnten sich mich allerdings auch nicht, da ist klar Luft nach oben.
Schweden könnte mich auch nicht überzeugen, drei Niederlagen und trotzdem im Halbfinale. Da benötigt man einen Pakt mit der Glücksgöttin Fortuna.
Ich sehe Deutschland bei der WM 2019 unter den Top 3. Aber ständig ganz oben dabei sehe ich Deutschland nicht.

1,264

Thursday, January 25th 2018, 9:55pm

Nette Schlüsselsätze im dpa-Artikel auf Hhandball-world:

Hanning:

Quoted

"Das Aus wird uns nicht weh tun, weil wir die Heim-WM haben"]


Ich erinner mal an die Heim-Frauen WM (als alles im Verband von mindestens Halbfinale sprach) - ist doch noch gar nicht so lange her....(okay, hat Hanning vll. nicht mitbekommen)

Quoted

"Es gibt eine unverhandelbare Vision: Wir wollen eine WM-Medaille und Olympia-Gold. Das werden wir ab heute angehen."


Jo, Olympia-Gold als "unverhandelbar" war auch das Erste, was mir nach dem Spanienspiel einfiel

Prokop

Quoted

Ich mache mir überhaupt keine Gedanken über einen Rücktritt, weil auch ich Großes vorhabe


Soso, er hat was vor - irgendwie werfen aber die Spieler/Mannschaft die Tore, die stehen doch eigentlich im Mittelpunkt (wenn er wenigstens 'wir-Form' gewählt hätte)

Quoted

. "Ich habe eine klare Vorstellung von einer Spielphilosophie. Ich möchte eine Mannschaft sehen, die mit viel Tempo spielt und nicht ausrechenbar ist", formulierte er den Anspruch.


Jo, die Nichtausrechenbarkeit ist ja schon umgesetzt - kaum antizipierbar, was da gespielt wird (und wieder zweimal ICH)

Michelmann:

Quoted

"Das, was hier passiert ist oder nicht passiert ist, werden wir auswerten und dann mehr dazu sagen."


Häh, was passiert ist oder nicht?

Alles in einem kleinen Artikel: DHB richtet Blick nach vorne: "Das Aus wird uns nicht weh tun, weil wir die Heim-WM haben"
Raluca Băcăoanu: Wir haben Cristina nicht verloren, denn wir haben sie bei uns. Sie ist das Gehirn und die Seele der Mannschaft

("Nu am pierdut-o pe Cristina, ci o avem lângă noi. Este creierul şi sufletul echipei")

1,265

Thursday, January 25th 2018, 9:58pm

Kann mal jemand den selbsternannten Trainer-Gott, der sich selbst als Schiedsrichter aus der Gegend unseres größten Flusses benannt hat, ruhigstellen. Ich hab so langsam Angst, dass der Mann kurz vor nem Herzinfarkt stehen muss. So extrem wie der sich immer über unseren Bundestrainer aufregt, der noch gut viereinhalb Jahre Vertrag hat.
Lieber Rheinland-sr,
Komm doch einfach mal runter von dem Zeug, was du genommen hast! Wir haben einen NEUEN Trainer und ja, verwirrenderweise braucht der möglicherweise noch etwas einhewöhnungszeit. Sollte man ihm gönnen!

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

1,266

Thursday, January 25th 2018, 10:53pm

Tolles Wandschneider-Interview .WNZ nr.1161

Welche Rolle/Aufgaben hat denn Roggisch ?

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,559

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

1,267

Thursday, January 25th 2018, 11:06pm

Manche sehen eine Mannschaft, bei der das Gros der Titelträger von 2016 fehlte und durch 20 Zwerge ersetzt wurde. Hm, gefehlt haben einige, Wiede, Strobel,Ernst, Pieczkowski. Vielleicht hab ich noch ein oder zwei vergessen. Lichtlein war wohl auch dabei. Strobel spielt nicht mehr Nati. Ernst und Pieczkowski sind verletzt. Wiede hät ich zwar gern gesehen, aber vom Gros würd ich da nicht sprechen. Aber das Schneewittchen und die Zwerge haben tatsächlich gefehlt, obwohl die ja für manche das Gros ersetzt haben.
Andere sehen die beste deutsche Mannschaft aller Zeiten, mit riesigen Potential. Seit Spätsommer 2016 hab ich keine spielerische Entwicklung mehr gesehen. Im Gegenteil, das Leistungsvermögen stagnierte, begann teilsweise zu sinken. Dagegen hat auch Dagur nichts machen können. Die Erwartungshaltumg stieg allerdings unermessliche. Gehypt von den Medien, getragen von den Fans bis zur Selbstüberschätzung bei Spielern.
Diese EM hat dagegen die Schwächen der deutschen Nationalmannschaft schonungslos offen gelegt.

Die SG—Fans werden mir immer sympathischer und @rosso: guter Beitrag.

kuestentanne

schon süchtig

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 4,701

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

1,268

Thursday, January 25th 2018, 11:15pm

Man nehme Wandschneiders und Roths Aussagen zur NM und Prokop und man weiss sofort, wer fachlich und menschlich besser ist.
Also so ein Gekeife wie von Roth ueber einen Kollegen kenne ich nur von Mourhino und Guardiola ...

1,269

Thursday, January 25th 2018, 11:44pm

Kein Mensch hier weiss was vor den Spielen bei der Videoanalyse und später in der Halbzeit gesagt wurde. Den Einbruch komplett den "selbstüberschätzenden" Spielern anzulasten und zu erzählen "Prokop isse nixe schuld" ist Kaffeesatzleserei unterster Güte. Hanning hat offenbar Prokop derartig was an den Kopf geworfen dass der laut SpOn ja wortlos rausgestürmt ist, also muss der Ideen haben die nicht lauten "alle Spieler sind total schei**e, können nix, überschätzen sich selbst und haben vorsätzlich geputscht, Ball fangen konnten die auch noch nie".

ALLES hängt davon ab was in der Kabine und sonstwo zwischen Trainer und Spielern gelaufen ist, insbesondere das was in der Halbzeit Dland-Spanien gesagt wurde. Das wird man Hanning ja von Spielerseite gesteckt haben, weshalb der eben auch nicht mehr bedingungslos hinter Prokop steht. Er will zwar weitermachen mit ihm, aber nicht so wie bisher, und ganz sicher auch nicht mit "wir kreuzigen jetzt erstmal 7 Spieler und suchen welche die machen was ich sage!".

Ich hoffe da kommt was raus das keine Kinderk*cke ala "die haben sich nur alle überschätzt" ist. Soviel Verstand traue ich dem Bob dann doch zu. Holprig wird ein Neustart trotzdem, weil Prokop natürlich nicht so super dasteht wenn der Kader 2019 eher nach Dagur aussieht. Andererseits reicht es vielleicht, die Fehler in der Arbeit mal hinter verschlossenen Türen abzustellen und einfach mal nicht öffentlich drüber zu reden was gelaufen ist oder wer schuld ist. Wenn Prokop aber darauf beharrt alles richtig gemacht zu haben, signifikante Spieler rauswerfen will um neue willfährige Spieler reinzuhieven die keiner kennt um eine Spielidee durchzusetzen die gegen Topteams nicht funktioniert, wird er 2019 nicht mehr Trainer sein.

This post has been edited 1 times, last edit by "MiniMe" (Jan 25th 2018, 11:51pm)


  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 1,387

Location: Kiel

  • Send private message

1,270

Thursday, January 25th 2018, 11:55pm

Kein Mensch hier weiss was vor den Spielen bei der Videoanalyse und später in der Halbzeit gesagt wurde. Den Einbruch komplett den "selbstüberschätzenden" Spielern anzulasten und zu erzählen "Prokop isse nixe schuld" ist Kaffeesatzleserei unterster Güte. Hanning hat offenbar Prokop derartig was an den Kopf geworfen dass der laut SpOn ja wortlos rausgestürmt ist, also muss der Ideen haben die nicht lauten "alle Spieler sind total schei**e, können nix, überschätzen sich selbst und haben vorsätzlich geputscht, Ball fangen konnten die auch noch nie".

ALLES hängt davon ab was in der Kabine und sonstwo zwischen Trainer und Spielern gelaufen ist, insbesondere das was in der Halbzeit Dland-Spanien gesagt wurde. Das wird man Hanning ja von Spielerseite gesteckt haben, weshalb der eben auch nicht mehr bedingungslos hinter Prokop steht. Er will zwar weitermachen mit ihm, aber nicht so wie bisher, und ganz sicher auch nicht mit "wir kreuzigen jetzt erstmal 7 Spieler und suchen welche die machen was ich sage!".

Ich hoffe da kommt was raus das keine Kinderk*cke ala "die haben sich nur alle überschätzt" ist. Soviel Verstand traue ich dem Bob dann doch zu. Holprig wird ein Neustart trotzdem, weil Prokop natürlich nicht so super dasteht wenn der Kader 2019 eher nach Dagur aussieht. Andererseits reicht es vielleicht, die Fehler in der Arbeit mal hinter verschlossenen Türen abzustellen und einfach mal nicht öffentlich drüber zu reden was gelaufen ist oder wer schuld ist. Wenn Prokop aber darauf beharrt alles richtig gemacht zu haben, signifikante Spieler rauswerfen will um neue willfährige Spieler reinzuhieven die keiner kennt um eine Spielidee durchzusetzen die gegen Topteams nicht funktioniert, wird er 2019 nicht mehr Trainer sein.
Ganz ehrlich! Wie oft willst du die gleiche Botschaft - nur mit leicht geänderter Wortwahl - eigentlich noch hier posten? Deine Meinung, dass man ein Hauptaugenmerk auf die Halbzeitansprache der gestrigen Partie legen sollte, ist angekommen. Ich denke eine fast stündliche Wiederholung ist nicht nötig.

Massas

Master

  • "Massas" is male
  • Favorite club

Posts: 820

Location: Kraichgau

  • Send private message

1,271

Friday, January 26th 2018, 12:09am

Kein Mensch hier weiss was vor den Spielen bei der Videoanalyse und später in der Halbzeit gesagt wurde. Den Einbruch komplett den "selbstüberschätzenden" Spielern anzulasten und zu erzählen "Prokop isse nixe schuld" ist Kaffeesatzleserei unterster Güte. Hanning hat offenbar Prokop derartig was an den Kopf geworfen dass der laut SpOn ja wortlos rausgestürmt ist, also muss der Ideen haben die nicht lauten "alle Spieler sind total schei**e, können nix, überschätzen sich selbst und haben vorsätzlich geputscht, Ball fangen konnten die auch noch nie".

ALLES hängt davon ab was in der Kabine und sonstwo zwischen Trainer und Spielern gelaufen ist, insbesondere das was in der Halbzeit Dland-Spanien gesagt wurde. Das wird man Hanning ja von Spielerseite gesteckt haben, weshalb der eben auch nicht mehr bedingungslos hinter Prokop steht. Er will zwar weitermachen mit ihm, aber nicht so wie bisher, und ganz sicher auch nicht mit "wir kreuzigen jetzt erstmal 7 Spieler und suchen welche die machen was ich sage!".

Ich hoffe da kommt was raus das keine Kinderk*cke ala "die haben sich nur alle überschätzt" ist. Soviel Verstand traue ich dem Bob dann doch zu. Holprig wird ein Neustart trotzdem, weil Prokop natürlich nicht so super dasteht wenn der Kader 2019 eher nach Dagur aussieht. Andererseits reicht es vielleicht, die Fehler in der Arbeit mal hinter verschlossenen Türen abzustellen und einfach mal nicht öffentlich drüber zu reden was gelaufen ist oder wer schuld ist. Wenn Prokop aber darauf beharrt alles richtig gemacht zu haben, signifikante Spieler rauswerfen will um neue willfährige Spieler reinzuhieven die keiner kennt um eine Spielidee durchzusetzen die gegen Topteams nicht funktioniert, wird er 2019 nicht mehr Trainer sein.
Ganz ehrlich! Wie oft willst du die gleiche Botschaft - nur mit leicht geänderter Wortwahl - eigentlich noch hier posten? Deine Meinung, dass man ein Hauptaugenmerk auf die Halbzeitansprache der gestrigen Partie legen sollte, ist angekommen. Ich denke eine fast stündliche Wiederholung ist nicht nötig.

Vor allem muss niemand aus der Spielerseite Henning was gesteckt haben! Wer die EM aufmerksam verfolgt hat weiß, dass Hanning jedes Spiel selbst mit in der Kabine war!!! :hi:
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!!!

1,272

Friday, January 26th 2018, 12:19am

@MiniMe
Wenn schon Bezug auf Medienberichte ,hier SpOn.,genommen wird ,bitte nicht verdrehen oder eigenwillig "interpretieren"
Wenn man den Artikel nachliest wird klar dass es da nicht um die Halbzeitpause ging (wie Du versuchst zu vermitteln)sondern die Schilderung des Spiegel betrifft die Situation nach dem Spiel im Besprechungsraum des Teamhotels.
"Als die Runde offiziell beendet war suchte der 39-Jährige fluchtartig den Ausgang"

"Von derartig was an den Kopf geworfen" ist da nichts zu finden und dass der Trainer nach diesem miesen Spiel nicht zu einem gemütlichen Plausch und weiterem Verbleib im Besprechungsraum aufgelegt war kann wohl jeder nachempfinden.

Also vielleicht die Bälle etwas flach halten und nicht übertreiben. :verbot:

1,273

Friday, January 26th 2018, 12:24am

Dann teilt Hanning ja die Parole "die Mannschaft ist alleine schuld, und muss aufgelöst und mit neuen Spielern und ganz anderem offensivem und defensivem System neu aufgebaut werden!" nicht, denn wieso sollte Prokop sonst wortlos von der ersten Aufarbeitung rausstürmen. Das ist der Punkt. Die Idee von Prokop wie er reagieren möchte, und wie Hanning, scheint nicht kongruent gewesen zu sein. Und ehrlich gesagt beruhigt mich das eher, weil die Ideen die sonst hier so geäussert werden eher damit enden dass Deutschland ohne Turnierausrichter zu sein kein einziges Endturnier mehr erreichen wird.

Ich habe nicht gesagt dass dieses Gespräch in der Haltzeitpause stattgefunden hat (Bullsh*t), sondern dass das was dort gesagt wurde den Einbruch verursacht hat und vordringlich aufgearbeitet werden muss, weil es symptomatisch für die Arbeitsweise war. Und zwar ohne "weiter so!" und mit 12 neuen Spielern die keine Sau kennt und die deshalb machen was man ihnen sagt wenn man es ihnen sagt. Das wird sicher wahnsinnig erfolgreich.

1,274

Friday, January 26th 2018, 12:32am

Und schon wieder übertreibst du.
Ich hab von Prokop nichts derartiges gehört.

1,275

Friday, January 26th 2018, 12:35am

Und zwar ohne "weiter so!" und mit 12 neuen Spielern die keine Sau kennt und die deshalb machen was man ihnen sagt wenn man es ihnen sagt. Das wird sicher wahnsinnig erfolgreich.


Ich glaube niemand, weder offizielle, Medien, noch irgendwer in diesen Threads hat sowas ansatzweise als Weg in den Raum gestellt. Scheint mir daher sinnlos zu sein, zu betonen das das falsch wäre. Selbst wenn du Prokop für geistig nicht zurechnungsfähig halten würdest, glaubst du auch selber nicht das sowas geplant ist. ;)

1,276

Friday, January 26th 2018, 12:36am

Das kommt auch nicht von Prokop sondern ist hier ja der Tenor, als Erklärung, Quintessenz und Allheilmittel.

Mein Eindruck vom davonstürmenden Prokop ist trotzdem, dass er auf die Ideen von Hanning nicht eingehen wollte, bzw. der nicht auf seine. Sonst stürmt man nicht davon, sondern steht auf, lächelt, gibt sich die Hand und ist zufrieden.

Massas

Master

  • "Massas" is male
  • Favorite club

Posts: 820

Location: Kraichgau

  • Send private message

1,277

Friday, January 26th 2018, 1:09am

So, auch mit einem Tag Abstand ist es immer noch schwer, diese 10 Minuten von gestern zu akzeptieren. Als Handballfan taten diese 10min extrem weh und jeder dieser
Ballverluste war nochmal ein Stich ins Herz.
Was ich aber noch viel schlimmer finde als die Leistung der Deutschen Nationalmannschaft in den letzten zwei Wochen sind manche Kommentare (teilweise derart unter der Gürtellinie und von einem hohen Ross herunter). von vermeintlichen Experten und Besserwissern.

Lieber Rheinland-SR, Du magst nicht mit allem was Du schreibst unrecht haben, aber wer so dickköpfig nur auf seiner Meinung beharrt und jegliche andere Meinung ignoriert und mit nicht nachweisbaren Thesen ins Lächerliche zieht, den nimmt man irgendwann nicht mehr für voll. :nein:
Du tust so, als wärst Du als stilles Mäuschen in jeder Sitzung dabei gewesen und wüsstest genau, was zwischen Spieler XY und Bundestrainer Prokop vorgefallen ist.
Des Weiteren vertraust Du einer durch jahrelange Handballaffinität aufgefallenen Nachrichten-Website wie Spiegel Online. Wenn dort drinsteht, der Prokop und der Wiencek haben sich in die Haare gekriegt, dann ist das automatisch ein nicht mehr aus der Welt zu schaffendes Problem zwischen der ganzen Mannschaft und Bundestrainer Prokop?
Woher hast Du diese Infos? Nur weil das Deine Interpretation von einem "Vorfall" ist, den Du vermutlich im Fernsehen auf den ersten Blick gar nicht gleich wahrgenommen hast und der vom Handballfachmagazin Spiegel Online im Nachhinein aufgegriffen wurde macht es dies dann zur Tatsache?
Woher nimmst Du die Sicherheit oder soll ich sagen das "Wissen", dass mit einem Bundestrainer Baur alles besser gewesen wäre/werden wird?
Was hat Baur in seiner Trainerkarriere bisher nachgewiesen, um von Dir diese Lorbeeren zu bekommen? :nein:
Gudmundsson, der von Dir auch als "auf alle Fälle besser als Prokop" eingeschätzt wird, ist mir - und eventuell auch einigen anderen Löwenfans - in seinen Jahren hier als akribischer Arbeiter und Videoanalyst aufgefallen, der Gegner bis ins kleinste Detail studiert und immer einen genauen Matchplan hatte. Ist dieser aufgegangen war alles gut. Hat jedoch ein Gegner irgendetwas umgestellt oder verändert, stand er regelmäßig ratlos da und hatte keinen Plan B oder konnte nichts mehr ändern, um darauf reagieren zu können.

Der von Dir geforderte neue Bundestrainer hat genauso wenig ein Pflichtspiel vor der Heim WM wo er den Ernstfall proben kann!?!? Dies sollte also kein KO-Kriterium gegen Prokop sein!

Ich will hier nichts beschönigen und schon gar nicht schönreden. Ich hätte diese fatalen 10 Minuten von gestern dem DHB Team auch nicht zugetraut.
Aber ich bin nicht mit der Erwartungshaltung, die hier von manchen an den Tag gelegt wird, einverstanden. Prokop hätte in den Augen vieler hier wohl auch mit dem Halbfinale schon das Ziel verfehlt. Und ich bleibe dabei, auch als größter Handballverband der Welt haben wir nicht den Anspruch darauf automatisch um die Medaillen spielen zu können.
Es gibt 7-8 Mannschaften, die sich zurecht auch Hoffnungen auf den EM Titel machen/gemacht haben.... Da gibt es automatisch 3-4 enttäuschte Mannschaften. Dieses Mal gehört Deutschland dazu. Nichtsdestotrotz haben wir uns gegen keinen Außenseiter blamiert oder gegen einen Gegner verloren gegen den man nicht verlieren kann/darf.
Wir haben trotz schwacher Leistung gegen sehr gute Mazedonier und gegen sehr gute Slowenen einen Punkt geholt. Alles in allem, war es aber einfach zu wenig um bei diesem Turnier um die vorderen Plätze mitzuspielen. Das muss man anerkennen, analysieren und seine Lehren daraus ziehen. Aber nicht indem man einen Sündenbock sucht und alleine verantwortlich macht, sondern indem man alles hinterfragt und jeden Stein umdreht. Und da darf weder vorm Bundestrainer noch vor den Spielern Halt gemacht werden.

Zum Schluss noch eine Sache die ich, bei all der Kritik hier, nicht unerwähnt lassen möchte. Uwe Gensheimer ist sicher selbst alles andere als zufrieden mit seiner Leistung bei diesem Turnier. Alle wissen, dass er es besser kann und nicht ansatzweise das auf die Platte gebracht hat, was die Nation, seine Mitspieler und auch er selbst von sich erwartet hat.
Es ist immer leicht auf einen Menschen draufzuhauen, wenn es mal nicht läuft...und ihm dann gleich Selbstüberschätzung und Arroganz oder was auch immer vorzuwerfen.
Ich möchte daran erinnern, dass Uwe ziemlich genau vor einem Jahr beim letzten großen Turnier in Frankreich auf plötzliche und tragische Art und Weise seinen Vater verloren hat. Und bevor hier noch einige weiter auf seiner Leistung/Nicht-Leistung rumreiten, sollte man vielleicht mal in Erwägung ziehen, dass dies eventuell auch ein Grund dafür gewesen sein kann, dass er mit seinem Kopf und mit seinen Gedanken nicht so bei diesem Turnier war, wie das nötig gewesen wäre, um seine gewohnte Leistung abzurufen.
Egal was viele von ihm halten, auch er ist ein Mensch, der solche Schicksalsschläge und die Erinnerungen direkt im Jahr danach unter Umständen nicht einfach so abschütteln und ausblenden kann. Im Gegensatz, für mich wäre es mehr als verständlich!

Manchmal wäre ein bisschen mehr Niveau und vor allem der Respekt einem Menschen gegenüber eher angebracht, als irgendwelche voreilige Phrasen und Behauptungen und Beschimpfungen in die Welt zu posaunen.

Danke dafür!
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!!!

This post has been edited 1 times, last edit by "Massas" (Jan 26th 2018, 1:05am)


1,278

Friday, January 26th 2018, 7:01am

Soll ich schon mal sicherheitshalber mit dem Sammeln anfangen, dass du danach noch was zum Leben hast?


Brauchste nicht.

So beschi.... wie bei dieser EM tritt diese Mannschaft unter Baur niemals auf!

Man könnte auch nen Duo Baur/Kehrmann machen.
Dann läge der Druck nicht voll bei einer Person. Gerade für ne Heim-WM.


Man könnte auch ein Triumvirat kreieren - Baur/Kehrmann/Stephan beispielsweise. Dann läge der Druck nicht voll auf zwei Personen. Falls man aus drei dann noch vier machen möchte, empfehle ich unbedingt Beuchler. Dann sind die Lasten wirklich gut verteilt und es kann quasi nix mehr schiefgehen.

FuexxeFan3

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

1,279

Friday, January 26th 2018, 7:18am

„Die 27:31-Niederlage gegen Spanien ist für das deutsche Team ein sehr bitteres Aus. Die erste Halbzeit war noch in Ordnung, auch wenn Details wie die Abwehr am Kreis nicht gut waren. Die Wechsel waren richtig, das Umschalten von der Abwehr in den Angriff war gut. Bis zur Pause gab es wenig Auffälliges.
Aber das, was dann kam – und ich schaue seit 1976 Länderspiele, als Manfred Hofmann gegen die DDR den Siebenmeter von Hans Engel hielt – habe ich noch nie gesehen. Dass eine Mannschaft in neun aufeinanderfolgenden Angriffen neun technische Fehler wie Fehlpässe und Fangfehler macht, hat immer etwas mit der Kommunikation zu tun. Das war ein kompletter Blackout. Was das deutsche Team gegen Spanien abgeliefert hat, ist wegen dieser zehn Minuten ein Desaster. Im Grunde genommen war es eine Art Sitzstreik. Das hat man in der Form noch nicht gesehen. Als Außenstehender ist man ob dieses Einbruches, der so nachhaltig war, ratlos. Deutschland hat sich selbst in wenigen Minuten komplett zerlegt.

Es war insgesamt ein sehr holpriges Turnier. Ich hatte nie den Eindruck, dass sich die Mannschaft freispielt, sondern dass alle eine schwere Last mit sich herumtragen. Das ist nicht mit Druck zu erklären. Die Leistung am Mittwoch war ein Symptom dafür, dass im Team – und dazu gehören Trainer, Delegationsleitung, Spieler – ganz essenziell etwas nicht gestimmt hat. Wir haben keinerlei interne Informationen, aber das war keine Einheit. Aus den Bad Boys wurden für zehn Minuten die Mad Boys.


Wenn von außen viele taktische Entscheidungen nachvollziehbar wirken, dann liegt es nicht nur am Trainer. Die Fehler haben deutlich gemacht, dass es eine Kopfsache war. Es ist kein junges Team mehr. Die DHB-Auswahl soll eigentlich die Früchte ernten. Deutschland hat eine starke Mannschaft, die über internationale Erfahrung verfügt und in der Tiefe sehr gut besetzt ist. Zurecht haben die Spieler gesagt, dass das Ziel in Kroatien das Halbfinale sei. Man kann das Ziel mal verfehlen, aber nicht auf diese Art und Weise. Es ist nun das zweite große Turnier in Folge, das in den Sand gesetzt worden ist.

Es hat sich keine erste Besetzung herauskristallisiert, es fehlte eine Hierarchie, es wirkte wild durcheinander gewürfelt. Diese EM ist von A bis Z komplett verkorkst. Das fängt mit den Nominierungen an und geht bis zu Anpassungsproblemen des Bundestrainers – etwa die wilden Wechsel gegen Slowenien. Das darf auf diesem Niveau nicht passieren. Aber wenn die ersten Schritte in die falsche Richtung gehen, dann wird es schwer, das umzukehren.

Die Frage ist: Wie wird miteinander kommuniziert? Welche Form der Führung wird in der deutschen Nationalmannschaft gepflegt? Gibt es wirklich eine gegenseitige, offene, ehrliche Kommunikation? Ich hatte den Eindruck, dass Christian Prokop extrem gefrustet war. Er hat es angedeutet, als er sagte, er habe sehr viel gelernt. Das hatte nichts mit Taktik, sondern offensichtlich mit Verhalten zu tun. Wenn das bevorzugte Kleidungsstück der Mantel des Schweigens ist, dann darf man sich nicht wundern, wenn man keinen Schritt voran kommt. Intern muss Tacheles geredet werden. Da besteht dringender Klärungsbedarf. Wir brauchen runde Tische mit eckigen Entscheidungen.

Ich würde nie pushen, dass jemand seinen Posten räumen muss, aber man muss sich unbedingt zusammensetzen – auch mit Blick auf die Heim-WM 2019.“

Kai Wandschneider in der WNZ


Der Mann kann formulieren!

Solche Analyse, solch klaren Worte hätten mal vom Kapitän Gensheimer oder Assi Roggisch oder mit viel Hoffnung auch von Bob kommen ... können? , nein müssen!

Stattdessen: " ... das bevorzugte Kleidungsstück der Mantel des Schweigens ist, .... "
Dann: " ... darf man sich nicht wundern, wenn man keinen Schritt voran kommt. ... "

Chapeau Herr Wandschneider!
mit Petko so geht nicht!
(Velimir Petkovic

Mein Herz schlägt links, der Kopf arbeitet rechts und die Brieftasche ist in den USA (André Kostolany)

This post has been edited 1 times, last edit by "FuexxeFan3" (Jan 26th 2018, 7:42am)


1,280

Friday, January 26th 2018, 7:22am

So, auch mit einem Tag Abstand ist es immer noch schwer, diese 10 Minuten von gestern zu akzeptieren. Als Handballfan taten diese 10min extrem weh und jeder dieser
Ballverluste war nochmal ein Stich ins Herz.
Was ich aber noch viel schlimmer finde als die Leistung der Deutschen Nationalmannschaft in den letzten zwei Wochen sind manche Kommentare (teilweise derart unter der Gürtellinie und von einem hohen Ross herunter). von vermeintlichen Experten und Besserwissern.


Das kann man kaum besser sagen.
"Wir haben festgestellt, dass Fondsanleger und Handballfans überdurchschnittlich intelligent sind"

Anzeige