You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Wednesday, August 7th 2019, 12:18pm

Da kann man dir leider nur zustimmen.Bereits die Sportschulsichtungen erfolgen doch getreu dem Motto "je größer, je besser".

Was genau da der einzelne kann und ob er das Spiel verstanden hat spielt dabei schon seit Jahren keine große Rolle. Wichtig ist das der C-Jugendliche mindestens 1,90 groß ist-den Rest lernt er. Und wenn nicht wird der nächste großgewachsene Junge gesucht der das Spiel dann VIELLEICHT versteht. Der SCM macht das schon seit Jahren so. Das reicht auch um in den Jugendmannschaften vorn mit zu spielen. Aber letztlich gibt es ja offenbar Gründe warum hier abgesehen von Musche kein Magdeburger Eigengewächs im Kader ist.
Wenn du über den Tellerrand hinausblickst wirst du aber feststellen, dass in vielen HBL Mannschaften Spieler auf dem Platz sind, die im Nachwuchsbereich ihre Ausbildung beim SCM bekommen haben (Bsp. Leipzig). Man darf auch nicht vergessen, dass die Ansprüche mit einem besseren Platz in der Tabelle auch steigen und da sind Talente überall dünn gesät.
Wenn jedes Jahr nur einer hochkommen würde, hättest du nach ein paar Jahren eine komplette Mannschaft aus dem eigenen Nachwuchs. Sowas passiert aber eigentlich nie (außer bei der Mannschaft Anfang der 80er, die den Meistercup geholt halt und wo keine Spieler weiter als 30 km entfernt von Magdeburg aufgewachsen ist).

22

Wednesday, August 7th 2019, 1:00pm

Quoted

Ja, du hast den erfolgreichsten deutschen Rückraumspieler übersehen.
Zeitz.
Es hieß ja auch der "letzte" und Mimi war doch noch länger präsent als Zeitzi (der unbestritten ein grandioser Spieler für besondere Momente war)

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

23

Wednesday, August 7th 2019, 1:10pm

Auch wenn ich diese Diskussion eher albern finde...Kai Häfner misst 1,88m

nosp52

Master

Posts: 579

Location: Südwesten

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

24

Wednesday, August 7th 2019, 3:08pm

Ich sehe seit Jahren massive Mängel in der "Herstellung" einer situativen Entscheidungssituation , allein schon im Tempo des Anlaufens f r o n t a l zum Tor, der dynamischen Kraft, im Sprung stabil zu bleiben auch bei Oberkörperattacken, der Anwendung
und die Sicherheit von vielseitigen Wurfvarianten, die sowohl die Abwehrspieler in der Stellung zum Angreifer immer wieder vor Probleme stellen aber auch die Torhüter hilflos erscheinen lassen.
Die deutschen Spieler sind nicht sicher in der Ausführung und selbstbewusst (Kopf und Wahrnehmung) in ´der situativen Anwendung
der Wurfaktion.
Ich vermute, dass ausld. Talente in höherer Intensität im Tr aining in Entscheidungssituation getrieben werden....
Die Deutschen gehen zögerlich in Richtung Tor und brechen in der Regel zum Kreuzen ab.....

Oder kennt jemand im dt. Jugendhandball die Anwendung sicherer Unterarmwürfe oder den peitschenartigen Wurf über vden falschen Fuß. Sowas erwirbt man bis zur sicheren Ausführung im Spiel nur intensiven Übungswiederholungen in Kleingruppen.
Die Ausführung des Wurfes, der Schnellkraft des "Wurfarmhebels" nicht erworben mit Langhanteltrainings......

Schauen wir in der TRainingslehre nach Skandinavien oder jetzt Portugal , wie die das im Kinder- und Jugendtraining
üben und bis zur erfolgreichen Wettkampfreife stabilisieren?

25

Thursday, August 8th 2019, 8:10am

Da kann man dir leider nur zustimmen.Bereits die Sportschulsichtungen erfolgen doch getreu dem Motto "je größer, je besser".

Was genau da der einzelne kann und ob er das Spiel verstanden hat spielt dabei schon seit Jahren keine große Rolle. Wichtig ist das der C-Jugendliche mindestens 1,90 groß ist-den Rest lernt er. Und wenn nicht wird der nächste großgewachsene Junge gesucht der das Spiel dann VIELLEICHT versteht. Der SCM macht das schon seit Jahren so. Das reicht auch um in den Jugendmannschaften vorn mit zu spielen. Aber letztlich gibt es ja offenbar Gründe warum hier abgesehen von Musche kein Magdeburger Eigengewächs im Kader ist.
Wenn du über den Tellerrand hinausblickst wirst du aber feststellen, dass in vielen HBL Mannschaften Spieler auf dem Platz sind, die im Nachwuchsbereich ihre Ausbildung beim SCM bekommen haben (Bsp. Leipzig). Man darf auch nicht vergessen, dass die Ansprüche mit einem besseren Platz in der Tabelle auch steigen und da sind Talente überall dünn gesät.
Wenn jedes Jahr nur einer hochkommen würde, hättest du nach ein paar Jahren eine komplette Mannschaft aus dem eigenen Nachwuchs. Sowas passiert aber eigentlich nie (außer bei der Mannschaft Anfang der 80er, die den Meistercup geholt halt und wo keine Spieler weiter als 30 km entfernt von Magdeburg aufgewachsen ist).



Da brauch ich keinen Tellerrand um zu sehen dass beim SCM mit den eigenen Jungs nicht geplant wird. Und das hat auch nix mit nem steigenden Tabellenplatz zu tun. Sonst hätte man sich in den letzten Jahren nicht so viele Junge Spieler aus dem Ausland geholt die am Ende nur Backup oder noch weniger als das waren.

Phillip Weber und Roje sind 2 Rückraumspieler die durch SCM-Schule gegangen sind und langfristig in der 1.Liga ankamen...Baujahr 85 und 92 wenn ich nicht irre. Sicher kann nicht aus jedem Jahrgang einer oben ankommen...Das ist unrealistisch. Aber wie viele Rückraumspieler gab es denn davon ab noch die überhaupt oben angekommen sind? Meinst du nicht dass man da grundsätzlich was ändern sollte? Außen entwickeln können wir ja scheinbar deutlich besser...

26

Thursday, August 8th 2019, 4:37pm

Da kann man dir leider nur zustimmen.Bereits die Sportschulsichtungen erfolgen doch getreu dem Motto "je größer, je besser".

Was genau da der einzelne kann und ob er das Spiel verstanden hat spielt dabei schon seit Jahren keine große Rolle. Wichtig ist das der C-Jugendliche mindestens 1,90 groß ist-den Rest lernt er. Und wenn nicht wird der nächste großgewachsene Junge gesucht der das Spiel dann VIELLEICHT versteht. Der SCM macht das schon seit Jahren so. Das reicht auch um in den Jugendmannschaften vorn mit zu spielen. Aber letztlich gibt es ja offenbar Gründe warum hier abgesehen von Musche kein Magdeburger Eigengewächs im Kader ist.
Wenn du über den Tellerrand hinausblickst wirst du aber feststellen, dass in vielen HBL Mannschaften Spieler auf dem Platz sind, die im Nachwuchsbereich ihre Ausbildung beim SCM bekommen haben (Bsp. Leipzig). Man darf auch nicht vergessen, dass die Ansprüche mit einem besseren Platz in der Tabelle auch steigen und da sind Talente überall dünn gesät.
Wenn jedes Jahr nur einer hochkommen würde, hättest du nach ein paar Jahren eine komplette Mannschaft aus dem eigenen Nachwuchs. Sowas passiert aber eigentlich nie (außer bei der Mannschaft Anfang der 80er, die den Meistercup geholt halt und wo keine Spieler weiter als 30 km entfernt von Magdeburg aufgewachsen ist).



Da brauch ich keinen Tellerrand um zu sehen dass beim SCM mit den eigenen Jungs nicht geplant wird. Und das hat auch nix mit nem steigenden Tabellenplatz zu tun. Sonst hätte man sich in den letzten Jahren nicht so viele Junge Spieler aus dem Ausland geholt die am Ende nur Backup oder noch weniger als das waren.

Phillip Weber und Roje sind 2 Rückraumspieler die durch SCM-Schule gegangen sind und langfristig in der 1.Liga ankamen...Baujahr 85 und 92 wenn ich nicht irre. Sicher kann nicht aus jedem Jahrgang einer oben ankommen...Das ist unrealistisch. Aber wie viele Rückraumspieler gab es denn davon ab noch die überhaupt oben angekommen sind? Meinst du nicht dass man da grundsätzlich was ändern sollte? Außen entwickeln können wir ja scheinbar deutlich besser...

Warum beschräkst du das jetzt auf Rückraumspieler und Leipzig?
Zu Leipzig noch ein Beispiel - Jahnke oder Geballa (der hat bekanntlich seine letzten Nachwuchsjahre auch hier verbracht).
Es gibt auch in anderen Vereinen noch Spieler die früher hier waren.

27

Friday, August 9th 2019, 9:42am

Da kann man dir leider nur zustimmen.Bereits die Sportschulsichtungen erfolgen doch getreu dem Motto "je größer, je besser".

Was genau da der einzelne kann und ob er das Spiel verstanden hat spielt dabei schon seit Jahren keine große Rolle. Wichtig ist das der C-Jugendliche mindestens 1,90 groß ist-den Rest lernt er. Und wenn nicht wird der nächste großgewachsene Junge gesucht der das Spiel dann VIELLEICHT versteht. Der SCM macht das schon seit Jahren so. Das reicht auch um in den Jugendmannschaften vorn mit zu spielen. Aber letztlich gibt es ja offenbar Gründe warum hier abgesehen von Musche kein Magdeburger Eigengewächs im Kader ist.
Wenn du über den Tellerrand hinausblickst wirst du aber feststellen, dass in vielen HBL Mannschaften Spieler auf dem Platz sind, die im Nachwuchsbereich ihre Ausbildung beim SCM bekommen haben (Bsp. Leipzig). Man darf auch nicht vergessen, dass die Ansprüche mit einem besseren Platz in der Tabelle auch steigen und da sind Talente überall dünn gesät.
Wenn jedes Jahr nur einer hochkommen würde, hättest du nach ein paar Jahren eine komplette Mannschaft aus dem eigenen Nachwuchs. Sowas passiert aber eigentlich nie (außer bei der Mannschaft Anfang der 80er, die den Meistercup geholt halt und wo keine Spieler weiter als 30 km entfernt von Magdeburg aufgewachsen ist).



Da brauch ich keinen Tellerrand um zu sehen dass beim SCM mit den eigenen Jungs nicht geplant wird. Und das hat auch nix mit nem steigenden Tabellenplatz zu tun. Sonst hätte man sich in den letzten Jahren nicht so viele Junge Spieler aus dem Ausland geholt die am Ende nur Backup oder noch weniger als das waren.

Phillip Weber und Roje sind 2 Rückraumspieler die durch SCM-Schule gegangen sind und langfristig in der 1.Liga ankamen...Baujahr 85 und 92 wenn ich nicht irre. Sicher kann nicht aus jedem Jahrgang einer oben ankommen...Das ist unrealistisch. Aber wie viele Rückraumspieler gab es denn davon ab noch die überhaupt oben angekommen sind? Meinst du nicht dass man da grundsätzlich was ändern sollte? Außen entwickeln können wir ja scheinbar deutlich besser...

Warum beschräkst du das jetzt auf Rückraumspieler und Leipzig?
Zu Leipzig noch ein Beispiel - Jahnke oder Geballa (der hat bekanntlich seine letzten Nachwuchsjahre auch hier verbracht).
Es gibt auch in anderen Vereinen noch Spieler die früher hier waren.



Oh das war jetzt nur weil ich denke das Außen doch in deutlich höherer Anzahl und Qualität beim SCM hervorgegangen sind.

Und davon ab find ich persönlich nicht das man einen Jahnke,Gebala,Steinert etc. in diese Liste aufnehmen kann. Diese Jungs haben Ihr Handball ABC nicht in MD gelernt.Die kamen irgendwann zu den Youngstern und haben dann den Sprung nicht geschafft.

Ich meine aber eher Jungs die beim SCM als Jugendspieler waren, hier ausgebildet wurden und es dann zum Bundesligaspieler schafften. Und da ist Philip Weber der letzte an den ich mich erinnern kann. Davor war es Roje. dazwischen liegen 7 Jahre. Und talentierte Jungs gab es da genug. Sicher wird nicht jeder Profi und es gibt unterschiedliche Gründe warum die Jungs nicht oben ankommen. Aber ich denke eben auch das hier das Nachwuchskonzept des SCM seit Jahren nicht optimal ist und die Sichtung auf Baumlange Kerls einfach nicht alles sein kann.

28

Friday, August 9th 2019, 2:50pm

Kann jemand was zum Spiel gegen die Serben beisteuern?

Sind die Jungs nun im Turnier "angekommen" oder waren die beiden Gegner nach den Portugiesen (Tunesien,Serbien) so schwach? Wäre ja gut wenn man das erste Spiel in die Kategorie Ausrutscher einordnen könnte...

Und wer tut sich denn nun nach 3 Spielen bei den Jungs als Leistungsträger hervor? Ich hatte eigentlich erwartet das ein Johannes Jeppsen, Veit Mävers oder Philip Ahouansou hier dazu gehören. Konnte bisher aber leider noch viel zu wenig sehen.

29

Friday, August 9th 2019, 8:46pm

Serbien war jetzt nicht sehr stark. Das deutsche Team in der Abwehr gut, deutlich verbessert. Mävers gut auf Mitte. Auf Ahouansou setzt der Trainer anscheinend weniger. Er setzt mehr auf Meyer-Siebert, den finde ich in der Abwehr aber sehr unbeweglich.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

30

Monday, August 12th 2019, 8:01pm

Was auch beim heutigen Sieg gegen Island aufgefallen ist, daß das Überzahlspiel
sehr effektiv von der Deutschen Mannschaft gespielt wird und wenn ich dann
an unsere U 21 denke, wie kläglich hier diese Situationen vergeben wurden,
kann nur sagen mit der Effiziens der U 19, wäre eine Endspielteilnahme
der U 21 sehr leicht möglich gewesen. Ich drücke den Jungs in Skopje die
Daumen und sehe das erste Spiel mittlerweile als Ausrutscher an und hoffe
aber dennoch, daß die Torhüterleistung in den kommenden Spielen besser
wird.

Rheinhesse

Intermediate

    Favorite club

Posts: 111

Location: Rheinhessen

  • Send private message

31

Thursday, August 15th 2019, 8:51pm

Sechster Sieg in Folge - aber alle schauen nur auf die erste Niederlage?

Ich bin irritiert - Deutschland verliert das erste Spiel und es gibt ca. 20 Beiträge. Über das schlechte Spiel, die schlechte Ausbildung, über allerlei Mängel. Danach gewinnt Deutschland 6 Spiele in Folge, steht im Halbfinale. Und es finden sich hier 3 Kommentare insgesamt.

Ich bin kein Trainer, kein Ex-Spieler; nur ein Handball-Konsument und habe auch nur 3 Spiele jetzt komplett gesehen. Mir hat es zum größten Teil gut gefallen, die Abwehr war teils sehr gut und auch im Angriff habe ich gute Lösungen gesehen.

Aber das scheint nicht in das "Feindbild" zu passen. Hier scheint nur ein Vergnügen zu bestehen, wenn etwas nicht gut läuft (ist auch in anderen Beiträgen oft so zu sehen). Dafür habe ich kein Verständnis. :wall: Kritik ist okay, aber nur, wenn bei guten Leistungen auch ein Lob ausgesprochen wird. Das scheint aber manchen Forums-Teilnehmern zu widerstreben ... ?(

Daher von meiner Seite: gut gemacht Jungs, weiter so und Daumen drücken für das Halbfinale.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

32

Thursday, August 15th 2019, 8:59pm

Die Ungarn mit 10 zu schlagen ist mal ne Ansage.

33

Thursday, August 15th 2019, 9:38pm

In der Tat. Ich habe anfangs kritisiert, kann jetzt auch loben. Das Team hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

zocker12

Master

  • "zocker12" is male
  • "zocker12" started this thread
  • Favorite club

Posts: 557

Location: Göppingen

  • Send private message

34

Friday, August 16th 2019, 9:00am

Ja super, war am Anfang auch verwundert, Deckung mit ein klein bißchen Glück des Tüchtigen sensationell. Wenn sie jetzt noch aus 35 Meter das leere Tor treffen is alles gut. Weber in der 6:0 viel wirkungsvoller als in der 5:1 im 1.Spiel gegen Portugal. Ahouansou wie Air Jordan, beeindruckend. Lichtlein so wendig und schnell, eigentlich der Spielmacher , coole Variante ihn auf RR zu stellen. Nur mit Bergener und Fuss kann ich mich nicht so richtig anfreunden(brauchen die Jungs ja auch nicht, sind im Halbfinale), da find ich Tobler und Damm schon um einiges krasser. Portugal, Dänemark und Ägypten sind die anderen Halbfinalisten? oder? Ägypter sind ganz schöne Kraftmaier, langen teilweise ziemlich link hin.

35

Friday, August 16th 2019, 9:50am

Glückwunsch an Erik Wudtke und seine Truppe!! ;)

36

Friday, August 16th 2019, 2:26pm

Glückwunsch an die U19. In meinen Augen hat Wudtke bisher keine richtige Starting 7, was man auch positiv auf grund der Breite des Kaders auslegen kann. Bergner hat gegnüber Damm in Abwehr und Angriff (Damm spielt nur Angriff) den besten Eindruck hinterlassen. Ungewöhnlich ist, dass Diedrich besser ins Turnier gekommen ist und weiterhin die zwei bleibt. Ahouansou, außer im letzten Spiel, mit zu wenig Einsatzzeiten, der hat eigentlich immer geliefert, wenn er gespielt hat. Meddeb, der vergessene auf der Bank, für mich mit Lichtlein auf Augenhöhe.

37

Saturday, August 17th 2019, 8:53pm

Geht im Pokalgetümmel mit seinen tollen streams gerade etwas unter...
Aber unserwe U19 liefert den Dänen gerade einen schönen Kampf und liegt verdient vorn.

Mentalität, Einstellung durch die Trainer und Spielfreude sind prima.Nur mit den Fernwürfen könnte es noch besser klappen.
Ich hoffe in der 2. Halbzeit wird das Finale klar gemacht.

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,749

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

38

Saturday, August 17th 2019, 9:27pm

Deutlicher Sieg gegen Dänemark. Morgen dann im Finale gegen Ägypten.
Die deutsche Mannschaft spielte sehr konzentriert und hat in meinen Augen verdient gewonnen.
Nach dem ersten Spiel gegen Portugal hätte ich das nicht so erwartet.
Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam.

39

Saturday, August 17th 2019, 9:28pm

Am Ende Dänemark geschlagen mit 31:23.
Sauber,sauber. Respekt und Gratulation zum Einzug ins Finale.

  • "siebenberger" is male

Posts: 948

Location: Süddeutschland

  • Send private message

40

Saturday, August 17th 2019, 9:32pm

Glückwunsch zum Einzug ins Finale. Tolle Einstellung. Es passt alles gut zusammen.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

Anzeige