You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Saturday, April 25th 2020, 9:11pm

Bedenken sollte man auch, dass die Spieler eventuell Bedenken haben könnten zu so einem Zeitpunkt nach Ägypten zu reisen, wo das Gesundheitssystem sicherlich nicht dem europäischen Standard entspricht. Wahrscheinlich kein zu unterschätzender Faktor.

22

Saturday, April 25th 2020, 9:30pm

man kann sich jetzt schon mal mit dem Gedanken befassen was passiert, wenn die WM nicht stattfindet. Rutscht der Termin und Austragungsort auf 2023?

2023 sind doch Polen und Schweden die Austragungsländer...


Mann kann doch 2022 ne WM und ne EM austragen oder 2023 2 WMs. Wäre als Idee doch die logische Vollendung des Handballsports. ;)

23

Saturday, April 25th 2020, 9:41pm

Quoted

Bedenken sollte man auch, dass die Spieler eventuell Bedenken haben könnten zu so einem Zeitpunkt nach Ägypten zu reisen, wo das Gesundheitssystem sicherlich nicht dem europäischen Standard entspricht. Wahrscheinlich kein zu unterschätzender Faktor.
Ich hatte am Freitag geschäftlich mit einigen Ägypten zu tun. Auch wenn es Trennung von der Familie heißt, waren sie doch alle froh, derzeit in Deutschland zu sein und nicht in Ägypten.

Dein Argument ist also anscheinend auch aus ägyptischer Sicht sehr valide.

Dass das aus Sicht des Pharaos natürlich anders aussehen wird, sollte uns natürlich allen klar sein.
Irgendwann ist auch mal Schluss!!!

24

Saturday, April 25th 2020, 11:41pm

Ich sehe da keinen Zusammenhang, weil das zwei in ihrer Art völlig unterschiedliche Wettbewerbe sind. Um eine Weltmeisterschaft auszutragen, benötigst Du teilnehmende Mannschaften. Um eine Saison für beendet zu erklären, musst Du aber keinen Meister ernennen. Es hätte dahingehend gereicht, dass Kiel und Flensburg die CL-Plätze zugesprochen werden. Im Endeffekt hätte sich an der Gesamtsituation eines Saisonabbruchs de facto nichts geändert. Hast Du aber keine Teilnehmer, dann kannst Du keine Weltmeisterschaft austragen.


Argument: Saison nicht fertig gespielt, also kein Meistertitel.

Wenn man so vorgeht dann darf man Flensburg auch nicht die CL auf Platz 2 geben, weil Magdeburg sie theoretisch auch noch einholen könnte. Ansonsten ist das doch inkonsequent.

25

Sunday, April 26th 2020, 9:24am

Ich sehe da keinen Zusammenhang, weil das zwei in ihrer Art völlig unterschiedliche Wettbewerbe sind. Um eine Weltmeisterschaft auszutragen, benötigst Du teilnehmende Mannschaften. Um eine Saison für beendet zu erklären, musst Du aber keinen Meister ernennen. Es hätte dahingehend gereicht, dass Kiel und Flensburg die CL-Plätze zugesprochen werden. Im Endeffekt hätte sich an der Gesamtsituation eines Saisonabbruchs de facto nichts geändert. Hast Du aber keine Teilnehmer, dann kannst Du keine Weltmeisterschaft austragen.


Argument: Saison nicht fertig gespielt, also kein Meistertitel.

Wenn man so vorgeht dann darf man Flensburg auch nicht die CL auf Platz 2 geben, weil Magdeburg sie theoretisch auch noch einholen könnte. Ansonsten ist das doch inkonsequent.


Nö, wenn die Saison annuliert hat man zwei Möglichkeiten:
Man überlässt es der EHF oder man nimmt die Vorsaison. Nach unten betrachtet ist letzteres sogar die einzige Möglichkeit, da dadurch schließlich die Aufsteiger dieser Saison erst in die Liga gekommen sind. Nach oben betrachtet behält sich die EHF sowieso das letzte Wort, da könnte man also einfach ein paar Mannschaften vorschlagen.

Aber natürlich...in so eine Diskussion begibt man sich in erster Linie weil man auf Krampf ein Turnier veranstalten will, bei dem man sich bewusst ist das es eine dumme Idee ist...was die Absage jeglicher Quali beweist.

This post has been edited 1 times, last edit by "Paul Jonas" (Apr 26th 2020, 9:31am)


26

Sunday, April 26th 2020, 10:25am

Ich sehe da keinen Zusammenhang, weil das zwei in ihrer Art völlig unterschiedliche Wettbewerbe sind. Um eine Weltmeisterschaft auszutragen, benötigst Du teilnehmende Mannschaften. Um eine Saison für beendet zu erklären, musst Du aber keinen Meister ernennen. Es hätte dahingehend gereicht, dass Kiel und Flensburg die CL-Plätze zugesprochen werden. Im Endeffekt hätte sich an der Gesamtsituation eines Saisonabbruchs de facto nichts geändert. Hast Du aber keine Teilnehmer, dann kannst Du keine Weltmeisterschaft austragen.


Argument: Saison nicht fertig gespielt, also kein Meistertitel.

Wenn man so vorgeht dann darf man Flensburg auch nicht die CL auf Platz 2 geben, weil Magdeburg sie theoretisch auch noch einholen könnte. Ansonsten ist das doch inkonsequent.


Nö, wenn die Saison annuliert hat man zwei Möglichkeiten:
Man überlässt es der EHF oder man nimmt die Vorsaison. Nach unten betrachtet ist letzteres sogar die einzige Möglichkeit, da dadurch schließlich die Aufsteiger dieser Saison erst in die Liga gekommen sind. Nach oben betrachtet behält sich die EHF sowieso das letzte Wort, da könnte man also einfach ein paar Mannschaften vorschlagen.

Aber natürlich...in so eine Diskussion begibt man sich in erster Linie weil man auf Krampf ein Turnier veranstalten will, bei dem man sich bewusst ist das es eine dumme Idee ist...was die Absage jeglicher Quali beweist.


Bei Wertung!

27

Sunday, April 26th 2020, 10:57am

Naja, man wir das ja beispielhaft an Ungarn sehen. Ist gerade die Liga in meinem Kopf, vermutlich nicht die einzige die komplett annulliert wurde. Daran sehen wir dann welche Mannschaften international spielen werden. Muss man sich nicht über Sinn und Unsinn in der deutschen Liga für streiten. Meine starke Vermutung ist allerdings, das man dann die Vorsaison zu Rate zieht.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,729

Location: München

  • Send private message

28

Sunday, April 26th 2020, 11:33am

Kroatien wurde meines Wissens nach auch komplett annulliert. Dies fällt aber wohl nicht so stark ins Gewicht wie in Ungarn, da es hier keine zwei Vereine gibt, die sich um dem CL-Platz streiten würden.

29

Monday, April 27th 2020, 1:11pm

man kann sich jetzt schon mal mit dem Gedanken befassen was passiert, wenn die WM nicht stattfindet. Rutscht der Termin und Austragungsort auf 2023?

2023 sind doch Polen und Schweden die Austragungsländer...


Mann kann doch 2022 ne WM und ne EM austragen oder 2023 2 WMs. Wäre als Idee doch die logische Vollendung des Handballsports. ;)
Die Idee halte ich nicht für so abwegig, gerade weil in diesem Jahr ja keine Fusball WM im Sommer ist. Also die WM in Ägypten im Januar 22 und die EM in Ungarn/Slowakai im August 22, also schon in der neuen Saison, genau 1 Jahr nach Olympia. Dann hätte man also 2 Saisons hintereinander 2 Turniere in einer Saison, eins im August, eins im Januar. Dass man die Wm nichts absagt, kann ich gerade im Hinblick auf das Gastgeberland, das bisher nur Kosten, aber keine Einnahmen hatten, verstehen. Mit einer Verlegung hätte man aber den Vorteil, dass man sowohl im Hinblick auf die WM als auch auf die Liga besser planen kann, wenn diese womöglich auch erst später beginnen kann.
Als aller erstes würde ich aber die Olympia (Quali-) Teilnehmer für die EM setzen. Denn es gibt ja nicht nur das Problem mit dem April Termin, auch der Juni Termim ist in Hinblick auf Olympia im August nicht gerade förderlich. Die Gruppen sind, anders als bei der Wm Quali, sowieso noch nicht ausgelost. Wenn man jetzt 12 Mannschaften setzt (inkl. der Gastgeber), bleiben noch 24 Mannschaften übrig. Also 6 4er Gruppen, wovon sich die ersten beiden qualifizieren. Es kann sich also noch jedes Team qualifizieren.
Bei der aktuellen Situation würde ich an Stelle der Top Nationen schon ein B Team in die Quali schicken, wenn es wieder gilt, Teams wie Israel une Finnland zu schlagen, um die EM zu erreichen.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

30

Monday, April 27th 2020, 2:38pm

und die EM in Ungarn/Slowakai im August 22


dagegen werden diese Ausrichter sich aber sträuben. im august kriegst du doch keine Leute in die Halle.

einfach die WM Auf 2023 verschieben und polen/schweden rutscht ebenfalls nach hinten.

Allerdings geht es bei einer WM auch um sehr viel Geld für die IHF. Von daher ist das Szenario nicht auszuschließen.

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 839

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

31

Tuesday, April 28th 2020, 10:26am

Mit dem WM/EM-Termin im Jänner war man niemals restlos glücklich, und es war vor etwa 10-15 Jahren angedacht, für diese Bewerbe in den Juni zu wechseln. Für die WM's wäre es kein Problem gewesen, aber die EM's wären wohl nur alle 4 Jahre durchführbar gewesen, da man sich mit Olympia überschnitten hätte und man in den geraden Jahren Probleme mit der FußballWM als Konkurrenz gehabt hätte. Ist dann vom Tisch gekommen. Ist dann mWn nochmals für 2022 angedacht worden, als erste EM für 24 Nationen, über ganz Europa verteilt, damit auch kleine Nationen hier zB eine Vorrunde veranstalten können (Island, Nordmazedonien zB), wo es aber Handballbegeisterung sehr wohl gibt. Wollte hier Werbung für Handball in ganz Europamachen. Ist aber auch bald von Tisch gekommen.
Hier so langfristig zu planen halte ich bei der jetzigen Situation sowieso als nicht sinnvoll, man muss warten wie die Situation um Covid19 sich weiter entwickelt. MMn nicht einmal Olympia nächstes Jahr in Japan in trockenen Tüchern, viele andere Pläne wie der EC im Herbst mMn Weihnachtsmannwunschdenken.
Im Eishockey mWn die geplante WM in der Schweiz heuer auch ersatzlos gestrichen, man will aber für 2023(?) mit Hauptveranstalter Rußland sprechen, ob die Schweiz hier zumindest Co-Veranstalter werden könnte. Aber auch hier mehr oder weniger ein Weihnachtsmannwunschdenken.
Leider!

32

Wednesday, April 29th 2020, 1:05pm

Polen protestiert

301 Moved Permanently
Merkel sucht den Maulwurf

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 839

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

33

Wednesday, May 6th 2020, 5:31pm

und die EM in Ungarn/Slowakai im August 22


dagegen werden diese Ausrichter sich aber sträuben. im august kriegst du doch keine Leute in die Halle.

einfach die WM Auf 2023 verschieben und polen/schweden rutscht ebenfalls nach hinten.

Allerdings geht es bei einer WM auch um sehr viel Geld für die IHF. Von daher ist das Szenario nicht auszuschließen.

Nein - gegen eine Verschiebung der EM 2022 in den Juni hinein würde sich mMn keiner der beiden Veranstalter wehren. Ungarn hätte ein wenig mehr Luft um die neue Arena in Budapest fertig zu stellen, in der Slowakei müsstest du nicht die Eishockeyvereine im Jänner aus den Hallen ausquartieren. Und Konkurrenz durch eine FußballWM gibt es im Juni 2022 auch keine.

34

Wednesday, May 6th 2020, 6:42pm

Es wäre allerdings zu erwarten, dass nach einem Ende der Saison viele Topspieler auf eine EM eher verzichten, als sie das mitten in einer Saison täten. Deine Argumente sind allerdings schlüssig. Ich fände es ja generell besser, wenn das Turnier immer Ende Mai/Anfang Juni stattfinden würde.

35

Wednesday, May 6th 2020, 9:50pm

Es würde ja auch auf keinen Fall im Juni stattfinden, da man dann ja 3 Turniere in einer Saison hätte. Wenn es im Sommer 2022 eine EM gäbe, dann wohl eher nur Anfang August, also vor der neuen Saison, so wie es ja bei Olympia auch ist.

36

Wednesday, May 6th 2020, 10:10pm

Wo nimmst Du denn das dritte Turnier in einem Kalenderjahr her?

37

Thursday, May 7th 2020, 12:34pm

wo habe ich denn von einem Kalenderjahr gesprochen? Ich hab immer nur von der Saison gesprochen, also der Saison 21/22.

Forum5

Master

  • "Forum5" is male

Posts: 839

Location: Wien

Occupation: DGKP

  • Send private message

38

Thursday, May 7th 2020, 2:19pm

Es spielen nicht alle Mannschaften, welche bei der EM teilnehmen, bei der WM, und schon gar nicht bei Olympia mit. Zudem könnte man auch den Spielekalender ein wenig entlasten, wenn man die Plätze für die WM 2023 abhängig vom Abschneiden dieser EM vergibt. MMn aber nicht ganz unrealistisch, die WM in Ägypten doch noch termingerecht durchführen zu können. Covid19negativ getestet vor dem Turnier, danach die Aktiven in Hotelquarantäne abgeschottet. Eher eine finanzielle Frage wenn man kaum bzw. keine Einnahmen aus dem Verkauf von Einzrittskarten hat.

39

Thursday, May 7th 2020, 3:42pm

wo habe ich denn von einem Kalenderjahr gesprochen? Ich hab immer nur von der Saison gesprochen, also der Saison 21/22.


Sorry, mein Fehler, dass ich vom Jahr gesprochen haben. Aber woher nimmst Du dann drei Turniere in der Saison 2021/22? Die fängt nämlich erst im Juli 2021 an und schließt die WM 2021 nicht mit ein, weil die schon im Januar stattfindet (sofern das denn so kommt).

Zeitzi20

immer im Vordergrund

  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 2,161

Location: Kiel

  • Send private message

40

Thursday, May 7th 2020, 3:43pm

Eher eine finanzielle Frage wenn man kaum bzw. keine Einnahmen aus dem Verkauf von Einzrittskarten hat.
Könnte mir vorstellen, dass das in diesem Fall gar kein so großes Problem wäre. Ich weiß nicht, wie viele zahlende Zuschauer tatsächlich in den Hallen erwartet werden, aber sicherlich nur ein Bruchteil von dem was wir aus Deutschland kennen. Dazu werden die Karten ebenfalls deutlich weniger kosten.

Anzeige