You are not logged in.

621

Yesterday, 9:51pm

Dänemark überzeugt bisher, für mich auch stärker als Niederlande, Deutschland oder Schweden. Man sieht keine Schwachstelle im Team, weder im Angriff noch in der Abwehr. Freitag gegen Südkorea scheint mir demnach wohl das entscheidende Spiel um Platz 2 zu sein.

Germanicus

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

622

Yesterday, 9:59pm

Ungarn chancenlos gegen Dänemark und ist so sicher hinter Deutschland.

Das Spiel gegen Südkorea entscheidet also wahrscheinlich, wer das Viertelfinale erreicht.

Germanicus

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

623

Yesterday, 10:08pm

OK, rein theoretisch kann noch Ungarn zweiter sein. Gewinnt Ungarn gegen Korea, und Korea gegen Deutschland (und in allen anderen Spielen gweinnen die Favoriten), haben alle drei 6-6-6 Pluspunkte, und der Dreiervergleich entscheidet. Ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass es so sei, aber völlig unmöglich ist es nicht.

624

Yesterday, 10:12pm

Das ist heute auf jeden Fall ein schwaches Spiel von Deutschland
Meines Erachtens lag der Fokus heute darauf, das Spiel einfach nach Hause zu schaukeln und sich nicht zu verletzen. Deshalb ist auch keine deutsche Spielerin dorthin gegangen, wo es weh tut. Weh getan haben dem Zuschauer allein die wiederum schwachen Wurfquoten. Die müssen gegen Südkorea besser werden, um zu gewinnen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Löwenherz" (Yesterday, 10:40pm)


625

Yesterday, 10:18pm


OK, rein theoretisch kann noch Ungarn zweiter sein. Gewinnt Ungarn gegen Korea, und Korea gegen Deutschland (und in allen anderen Spielen gweinnen die Favoriten), haben alle drei 6-6-6 Pluspunkte, und der Dreiervergleich entscheidet. Ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass es so sei, aber völlig unmöglich ist es nicht.


Deine Ungarn haben den Fehler gemacht, dass sie auf Tomori vertrauten. Diesen Fehler machte schon der entlassene Siofok–Trainer. Dann kam noch das Pech mit Verletzungen und Covid dazu. Da gibt es nix mehr zu retten.

Spanien gerade mit glücklichem Sieg gegen Japan. Auch nicht der Hit.

Bei Dänemark scheint Hansen zu liefern. Soll ja manche hier geben, die meinten, dass sie Bölk das Wasser nicht reichen kann. :hi:

626

Yesterday, 10:22pm

Es soll auch manche geben, die behaupten, dass in Ungarn alles besser sei

627

Yesterday, 10:29pm

@Kommentator: fair sein, der zur Zeit in Spanien weilende Foren-Hauptprotagonist in der Thematik (von dem ich nach Heimkehr ganz, ganz viele lange Postings mit einer Unmenge an Eindrücken und Thesen erhoffe) bezieht das auf Strukturen der Jugendarbeit und die (beginnende) Einbindung in den Erwachsenenbereich - ob die Prognosen sich erfüllen, wird man in ca. 5 Jahren wissen..

Bölk wurde WM-U18-Vize 2014, schon ein bissel her, die Zeit sollte man den Ungarinnen auch lassen...(naja, die damalige Weltmeistertruppe mit 32-21 Finalsieg, sieht man jetzt zu Teilen in der rumänischen Auswahl bei der WM - so einfach ist das nicht, Spitze in der Jugend zu sein - und dann Weltspitze, keineswegs gibt es da einen Automatismus)

This post has been edited 2 times, last edit by "Karl" (Yesterday, 10:37pm)


  • "siebenberger" is male

Posts: 1,268

Location: Süddeutschland

  • Send private message

628

Yesterday, 10:31pm

Ungarn chancenlos gegen Dänemark und ist so sicher hinter Deutschland.

Das Spiel gegen Südkorea entscheidet also wahrscheinlich, wer das Viertelfinale erreicht.
Wenn Korea gegen Deutschland gewinnt ist auch Ungarn wieder im Rennen um das Viertelfinale. Warten wir's ab.

Die Däninnen spielen konsequent und kompromisslos. Tatsächlich haben sie starke Torhüterinnen und vorne finden sie immer Lösungen von allen Positionen. Wenn die deutschen Mädels wie in den letzten beiden Spielen weitermachen, bekommen sie von den Däninnen eine richtige Handball-Lektion.
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
Wolfgang von Goethe)

629

Yesterday, 10:36pm


Es soll auch manche geben, die behaupten, dass in Ungarn alles besser sei


Also 1. beziehen sich meine Äußerungen auf die Jugend und Zukunft und nicht auf Tomori und Planeta. 2. Hat D mit einem Tor gewonnen. Da sollte man mal entspannt bleiben. V.a.wenn man mal bedenkt, dass die Abwehspezialistin einfach keinen Bock hat und mit Kljber auch eine wichtige Spielerin fehlt. Dazu wurde die Nr..1 bei FTC degradiert und dann fällt die Nr.2 mit Corona aus. Zacsik dazu mit Nasenbruch gegen Györ. Welche Probleme hatte D? Zschocke war ein bißchen verletzt.

630

Yesterday, 10:44pm

Spanien gerade mit glücklichem Sieg gegen Japan.
Entscheidend war die frühe Verletzung der japanischen Torfrau. Auch die Schiedsrichter haben beim spanischen Sieg ordentlich mitgeholfen.

631

Yesterday, 10:44pm

dem ich nach Heimkehr ganz, ganz viele lange Postings mit einer Unmenge an Eindrücken und Thesen erhoffe)


Selber mal hinfliegen. Sehr interessant. Ich fliege nächstes Jahr sicher nach Skopje und/oder Podgorica. Nur Slowenien finde ich schwierig. Dazu sind Hauptstädte intersannter als Vororte von Valencia. Wetter in Skopje dürfte allerdings kälter sein.

632

Yesterday, 10:46pm

Spanien gerade mit glücklichem Sieg gegen Japan.
Entscheidend war die frühe Verletzung der japanischen Torfrau. Auch die Schiedsrichter haben beim spanischen Sieg ordentlich mitgeholfen.


Schön abgegrätscht von der BVB–LA. Die durfte im TV gleich mal ein Interview geben.

633

Today, 12:10am

Das Niveau der WM ist bisher "überschaubar", finde ich.

Norwegen oder Frankreich wird es sicherlich am Ende machen.

Ich habe nur ein Spiel von Südkorea in der Vorrunde gesehen. Da waren sie wirklich nicht gut. Auf jeden Fall schlagbar für die DHB-Damen. Wobei ich glaube, dass das Spiel gegen Ungarn mit einer fitten Klujber für Deutschland verloren gegangen wäre. Dann hätte man eine ganz andere Ausgangssituation.

Dänemark - Ungarn, das waren "Welten". Man hatte nicht das Gefühl, dass die Däninnen mit 100% gespielt haben, um den klaren Sieg einzufahren. Bei den Ungarinnen hätte ich vor dem WM nicht gedacht, dass die Bank so schwach ist. Vor allem bei den Spielerinnen von Györ zeigt sich, dass sie bei den Toren in der heimischen Liga eher von ihren internationalen Mitspielerinnen profitieren, als dann vor ihrer eigene Spielstärke.

634

Today, 1:00am

Wie hier immer alle davon ausgehen, dass Klujber Ungarn zum Sieg gegen Deutschland geführt hätte. Es ist ja nun auch nicht so, dass sie im Verein die Sterne vom Himmel spielen würde. Wer weiß also, wie sich das Spiel taktisch verändert und dadurch entwickelt hätte. Und auch ohne sie hätte es ja fast zu einem Punkt gereicht.

Ich sehe das Spiel gegen Korea auf jeden Fall als offen an. Allerdings ist die deutsche Defensive wirklich extrem gut und ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutschland in das Korea-Spiel mit einer Einstellung wie in das Spiel gegen Kongo gehen wird. Die Mannschaft selbst war sehr unzufrieden, das ist ein sehr gutes Zeichen. Ich rechne mit einem Sieg gegen Korea, wenn auch hart erkämpft.

Ein wichtiger Punkt in Bezug auf den hohen Sieg von Dänemark gegen Ungarn ist sicherlich, dass die Däninnen nicht reisen mussten und sich ausruhen konnten. Das macht schon einen Unterschied aus. Ich hatte außerdem den Eindruck, dass Ungarn mental und physisch alles in das Spiel gegen Deutschland gelegt hat. Das hat bestimmt auch eine Rolle gespielt.

Anzeige