You are not logged in.

21

Saturday, August 7th 2021, 5:02pm

Quoted

Wie soll denn so ein anteiliges Wahlsystem funktionieren, ohne dass die Eltern Einfluss auf dieStimme der Kinder nehmen?

?(
Bis die Kinder 16 bzw. 18 sind wählen die Eltern für ihre Kinder.^Die Eltern sind ja wohl diejenigen, die sich am meisten um die Kinder kümmern und deswegen sollten deren Belange durch die übertragenen Stimmen der Kinder verstärkt durchgesetzt werden können.
Sobald Parteien merken, dass ihnen gute Kinder- und Jugendpolitik Stimmzuwächse bringen, werden sie sich auch entsprechend umorientieren.
Na super! Wenn die Eltern rechts- oder linksextrem sind, wird den Kindern deren Stimme aufgezwungen! Du weißt aber schon, dass es sich bei Kindern und Jugendlichen um selbstständig denkende Menschen mit EIGENER Meinung handelt?!

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

22

Tuesday, September 28th 2021, 10:24am

Da im THW-Thread gerade wieder hochgekommen ist, dass wir ja so super Talente haben, weil sie in der Jugend ja so viele Titel gewinnnen komme ich mal ich mal wieder zurück zu diesem Thema. Mir ist da nämlich neulich auf Sportschau.de ein Artikel untergekommen (der wohl nicht mehr existiert), der auch für den deutschen Handball-Nachwuchs 1:1 so stimmen sollte (man sortiert zu kleine und zu schmächtige Talente aus - egal wie gut sie sind - aufgrund ihrer Spätentwicklung.

Im Fussball ist das bereits super erforscht unter dem Titel "Die Gnade der frühen Geburt". Und das sehe ich 1:1 auch im Handball passieren. Und im Handball ist der Effekt ja noch viel viel größer zwischen Spät- und Frühentwicklern als bei Fussballern.

Hier mal zwei Artikel dazu:
301 Moved Permanently
Die Gnade der frühen Geburt - Warum deutschen Teams… – 11FREUNDE
Ich finde diese Artikel geben reichlich Anlass mal das aktuelle System der Auswahl zu überdenken anstatt sich zu erzählen, dass ja immer noch genug Talente den Weg schaffen (wie im deutschen Fussball).

23

Tuesday, September 28th 2021, 10:39am

Das mag durchaus richtig sein und sollte dringend überdacht werden - wie einiges in der Jugendförderung hier in Deutschland. Dahingehend stimme ich dir zu.
Das hat allerdings rein gar nichts mit dem eigentlichen Punkt zu tun - schließlich gewinnen die Junioren dennoch viele Medaillen und obgleich unfair aussortiert wird oder nicht: das tun sie nicht mit irgendwelchen Spielern, sondern mit guten.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 4,385

Location: München

  • Send private message

24

Tuesday, September 28th 2021, 1:41pm

Erstens ist die Bundesliga einfach grundsätzlich zu stark für 18-20 jährige, die nicht das Mega-Talent schlechthin sind (fünf Minuten Gnadenspielzeit mal ausgenommen) und zweitens wird in der deutschen Nachwuchsausbildung nicht so sehr auf Individualität gesetzt wie in anderen Ländern, weswegen Dänen, Kroaten oder Schweden dann vielleicht doch einen Vorteil haben, wenn es um die Wurst geht.

Similar threads

Anzeige