Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • »Arcosh« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 741

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 21:46

Handball-WM 2019 - Vorrunde, Gruppe D

Gruppe D (Kopenhagen)
Schweden
Ungarn
Katar
Argentinien
Ägypten
Angola


Spielplan:
Freitag, 11.01.2019
15:30 Uhr: Angola - Katar
18:00 Uhr: Argentinien - Ungarn
20:30 Uhr: Ägypten - Schweden

Sonntag, 13.01.2019
15:30 Uhr: Katar - Ägypten
18:00 Uhr: Ungarn - Angola
20:30 Uhr: Schweden - Argentinien

Montag, 14.01.2019
15:30 Uhr: Ungarn - Katar
18:00 Uhr: Argentinien - Ägypten
20:30 Uhr: Schweden - Angola

Mittwoch, 16.01.2019
15:30 Uhr: Angola - Argentinien
18:00 Uhr: Ungarn - Ägypten
20:30 Uhr: Katar - Schweden

Donnerstag, 17.01.2019
15:30 Uhr: Ägypten - Angola
18:00 Uhr: Katar - Argentinien
20:30 Uhr: Schweden - Ungarn


Auf den ersten Blick eine lockere Aufgabe für die Schweden auf dem Weg in die Hauptrunde nach Herning. Die Herausforderung besteht darin, dass die Gegner sehr unterschiedliche Spielstile pflegen. Von den körperlich-robust agierenden Nordafrikanern und Arabern bis hin zum wurfgewaltigem Rückraum der Ungarn. Vor zwei Jahren bei der WM in Frankreich meisterte Schweden die Vorrundengegner Argentinien (35:17), Katar (36:25) und Ägypten (33:26) allesamt souverän und die Mannschaft scheint seitdem weiter gereift zu sein. Evtl. sind sie dieses Jahr bereit zum großen Wurf.

Die Ungarn haben sich zuletzt positiv präsentiert und in den WM-Playoffs die Slowenen ausgeschaltet. Ich persönlich würde mich freuen, wenn Argentinien ebenso die Kataris hinter sich lassen könnte. Aber die Plätze 2 bis 5 scheinen in dieser Gruppe vollkommen offen zu sein. Da kann jeder jeden besiegen.


Mein Tipp:
1. Schweden
2. Ungarn
3. Argentinien
4. Katar
5. Ägypten
6. Angola

2

Montag, 7. Januar 2019, 13:39

Sehe auch Schweden als ganz klaren Favoriten, dessen einziges Ziel es nur sein kann, zwei Siege in die Hauptrunde mitzunehmen.
Papierformmäßig wohl Ungarn erster Anwärter auf den Aufstieg in die Hauptrunde. Bei den Magyaren wechselt aber sehr oft Licht und Schatten, am besten nachvollziehbar mit den Ergebnissen in der Vorbeteitung gegen Dänemark, sehr abhängig auch von der Tagesform von Mikler. Er kann ein sehr starker Rückhalt sein und das gibt dem Rest der Mannschaft genügend Selbstvertrauen, um die nötigen Tore in der Offensive zu erzielen. Bei viel Schatten wäre auch ein Vorrundenout (bzw. die bedeutungslosen Platzierungsspiele) möglich, bei viel Licht, wie etwa beim Sieg im Play Off in Slowenien sogar eine Überraschung gegen das Dreikronenteam. Am Ende wird es wahrscheinlich zu Platz 2 oder 3 reichen, Ziel ist im Endklassment Platz 7 (Olympiaqualifikation!).
Argentinien für mich auch für den letzten Aufstiegsplatz leicht zu favoritisieren, aber auch Ägypten wäre hier keine Überraschung. Der Vizeweltmeister 2015 Katar ist schwer einzuschätzen, hat bei der letzten WM eigentlich auch überrascht, Angola für mich Außenseiter.

3

Montag, 7. Januar 2019, 14:43

In der Spitze wohl die schwächste, in der Tiefe vielleicht die stärkste Gruppe! Grade der Kampf um Platz drei wird interessant sein! Ich tippe hier auf die gleiche Tabelle wie Acrosh. Den Ungarn traue ich eine Überraschung zu.

Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 609

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Januar 2019, 16:03

Die Plätze 1 und 2 sehe ich auch bei Schweden und Ungarn. Bei den restlichen Teams kann ich im Augenblick nur würfeln.

5

Mittwoch, 9. Januar 2019, 20:00

Wenn man sich den Turnierbaum mal aus schwedischer Perspektive anguckt, ist es ja eigentlich schon so das sie von allen ansatzweise fürs Halbfinale in Frage kommenden Mannschaften den einfachsten Weg nach Hamburg haben. Aus dieser Gruppe hier sollten sie mit 0 Minuspunkten rausgehen, den dritten aus der C-Gruppe ebenfalls sicher schlagen können. Norwegen oder Dänemark werden Minuspunkte mitnehmen, vielleicht sogar beide und mindestens einer viel stärker unter Druck sein.

6

Mittwoch, 9. Januar 2019, 21:44

Wenn man sich den Turnierbaum mal aus schwedischer Perspektive anguckt, ist es ja eigentlich schon so das sie von allen ansatzweise fürs Halbfinale in Frage kommenden Mannschaften den einfachsten Weg nach Hamburg haben. Aus dieser Gruppe hier sollten sie mit 0 Minuspunkten rausgehen, den dritten aus der C-Gruppe ebenfalls sicher schlagen können. Norwegen oder Dänemark werden Minuspunkte mitnehmen, vielleicht sogar beide und mindestens einer viel stärker unter Druck sein.

;) Das wurde ja schon an verschiedenen Stellen erwähnt. Wenn die Schweden in der Hauptrunde früh alles klar machen könnten, dann wäre bei einer Halbfinalteilnahme der konditionelle Vorteil enorm. Die Kunst ist dann nur in der Hauptrunde nicht zu sehr runterzufahren und mit verändertem Personal ordentlich weiter zu spielen.

Aber das ist alles Theorie! Außerdem haben die Schweden wahrscheinlich noch einen Heimvorteil!?

msrSebastian

Fortgeschrittener

  • »msrSebastian« ist männlich

Beiträge: 82

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Sportmedienanalyst

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:47

Ich sehe die Schweden auch im Halbfinale. Die hatte ich schon vor der EM auf dem Zettel, wo ich damals noch ausgelacht wurde. Ich traue ihnen auch das Finale zu, aber sollten sie dort auf Dänemark treffen, glaube ich nicht, dass sie den Titel gewinnen werden.
Auf der Suche nach einem Partner für einen Handball-Podcast.

Crusty

schon süchtig

  • »Crusty« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 564

Wohnort: SH-Mitte

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Januar 2019, 16:03

Die eingebürgerten Neukataris kommen in die Jahre und lassen sich teilweisen von den Angolanern vorführen. REICHMANN, Kraus, Zeitz ...wie wär's? ;)

Brummsel

schon süchtig

  • »Brummsel« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 448

Wohnort: Hamburg / Ofterdingen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Januar 2019, 16:11

Munteres Spielchen mit einigen technichen Fehlern, aber auch vielen schönen Aktionen. Angola ist athletisch überlegen und spielt teilweise auch recht ansehnlich. Ob der Torhüter so gut ist (einige sehr schöne Paraden waren dabei) oder die Abschlüsse der Kataris so miserabel, kann ich nicht so recht sagen. Jedenfalls auch dort ein klares Übergewicht auf Seiten Angolas. Bisher hatte ich nur die Damen-Nationalmannschaft auf dem Schirm, aber das ändert sich jetzt. 12-8 zur Pause für die Afrikaner. So kanns gerne weitergehen. :hi:
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • »Arcosh« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 741

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Januar 2019, 16:59

Angola - Katar 24:23 (12:8)
Der Letztplatzierte der WM 2017 besiegt den Vize-Weltmeister von 2015 durch zwei Tore in den letzten 30 Sekunden. :klatschen:
Angola ist damit wohl so etwas wie der Angstgegner der Kataris. :P Bei der Handball-WM 2007 siegte Angola im Rahmen des President's Cup ebenfalls gegen Katar und schickte Letztere damit ins Spiel um Platz 23/24. Für Angola ist es bei der vierten WM-Teilnahme der erste zweite Sieg in einer Vorrunde. Zuletzt war dies den Afrikanern bei ihrer WM-Premiere 2005 im Spiel gegen Kanada gelungen.

11

Freitag, 11. Januar 2019, 17:08

Ich würde am liebsten das Wort Buzzer Beater benutzen. Denn mit dem 24:23 (vorher 23:23) kam dann die Schlusssirene. Dementsprechend war natürlich eine Riesenfreude bei Angola ausgebrochen. War eine sehr spannende Partie. Beide Mannschaften waren ebenbürtig, das Ergebnis war fast immer auf Gleichstand.

12

Freitag, 11. Januar 2019, 17:12

Angola hat wirklich gewonnen?
Cool.
Das ist ja dann gleich mal die erste fette Überraschung.

13

Freitag, 11. Januar 2019, 17:34

Vor allem der erste richtig emotionale Moment des Turniers, da sie sich gefreut haben wie nach einem WM-Sieg. Ist ihnen zu gönnen, aber für Katar sieht das natürlich gar nicht gut aus.

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • »Arcosh« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 741

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Januar 2019, 19:35

Argentinien - Ungarn 25:25 (10:13)
Das Turnier macht heute schon richtig Laune. Argentinien holt ein Unentschieden gegen Ungarn - und ein Sieg der Südamerikaner wäre nicht unverdient gewesen. Der Kampf um Platz 2 und 3 verspricht spannend zu werden.

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 375

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Januar 2019, 20:42

Der schwedische Fanblock macht was her, ist ja schon kein Block mehr, die Halle ist ueberwiegend in blågul :)

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 375

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. Januar 2019, 20:45

Bis auf die Torhueter aber bisher mieses Niveau.

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 375

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. Januar 2019, 21:02

Kim Andersson ist gut in Form! Macht Spass im zuzusehen.

18

Freitag, 11. Januar 2019, 21:44

Argentinien - Ungarn 25:25 (10:13)
Das Turnier macht heute schon richtig Laune. Argentinien holt ein Unentschieden gegen Ungarn - und ein Sieg der Südamerikaner wäre nicht unverdient gewesen. Der Kampf um Platz 2 und 3 verspricht spannend zu werden.

Ungarn grottenschlecht, Ideen- und Konzeptlos im Angriff, fehlerhaft in der Abwehr, können den Punkt vor allem Mikler verdanken. Der "Sieg des Jahres 2018" in Slowenien scheint eine Eintagsfliege gewesen zu sein.

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 375

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. Januar 2019, 21:50

Schweden spielt sich eine Scheisse zusammen ...

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 375

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. Januar 2019, 21:59

Siegt dann dank Palle und Gottfridsson, der 56 Minuten så där spielt und dann 3 Tore macht.

Ähnliche Themen

Anzeige