Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • »Arcosh« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 685

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 21:49

Handball-WM 2019 - Vorrunde, Gruppe A

Gruppe A (Berlin)
Frankreich
Russland
Deutschland
Serbien
Brasilien
Korea


Spielplan:
Donnerstag, 10.01.2019
18:15 Uhr: Korea - Deutschland

Freitag, 11.01.2019
18:00 Uhr: Serbien - Russland
20:30 Uhr: Brasilien - Frankreich

Samstag, 12.01.2019
15:30 Uhr: Russland - Korea
18:15 Uhr: Deutschland - Brasilien
20:30 Uhr: Frankreich - Serbien

Montag, 14.01.2019
15:30 Uhr: Serbien - Brasilien
18:15 Uhr: Russland - Deutschland
20:30 Uhr: Frankreich - Korea

Dienstag, 15.01.2019
15:30 Uhr: Russland - Brasilien
18:15 Uhr: Korea - Serbien
20:30 Uhr: Deutschland - Frankreich

Donnerstag, 17.01.2019
15:30 Uhr: Brasilien - Korea
18:15 Uhr: Deutschland - Serbien
20:30 Uhr: Frankreich - Russland


Die Franzosen haben vier der letzten fünf Handball-Weltmeisterschaften gewonnen und gehen als einer der Titelfavoriten ins Turnier. Die beiden Fragezeichen beim Titelverteidiger sind aus meiner Sicht ob der Verlust von Nikola Karabatic aufgrund seiner Fußverletzung kompensiert werden kann und ob Vincent Gerard und Cyril Dumoulin ihre Leistungen der Handball-EM 2018 im Tor bestätigen können, denn das ist eine der Schlüsselpositionen. Die Franzosen besitzen die individuelle Klasse und das mannschaftliche Selbstvertrauen um problemlos die K.O.-Spiele erreichen zu können, aber sie sind den Gegnern nicht mehr soweit voraus wie noch vor zwei Jahren.

Für Gastgeber Deutschland muss die Hauptrunde das Minimalziel sein und zwei Punkte sollten sich im Gepäck nach Köln befinden. Der Auftakt mit Korea, Brasilien und Russland ist dafür wie gemalt und im Erfolgsfall könnte dann bereits die Hauptrundenqualifikation geschafft sein. Falls es einen Patzer geben sollte, kann es aber auch zum nervenzehrenden "Endspiel" gegen Serbien kommen, denn die Franzosen sind meiner Meinung nach derzeit eine Nummer zu groß für das DHB-Team ... Heimvorteil hin- oder her.

Für mich vollkommen offen und richtig interessant ist der Kampf um Platz 3:
Russland steht nach dem Achtelfinal-Aus bei der WM 2017 gegen das Überraschungsteam aus Slowenien und der sensationell verspielten EM-Qualifikation für 2018 vor einem Neuanfang. In der WM-Qualifikation konnten die Russen immerhin Tschechien bezwingen. In der Gruppenphase trifft Russland auf alte Bekannte, denn bereits bei der WM 2017 spielten sie in einer Vorrundengruppe mit Frankreich und Brasilien und gegen die Südamerikaner reichte es nur zum mühsamen 28:24 (14:15)-Arbeitssieg.

Die Brasilianer sind Dauergast bei Weltmeisterschaften. Seit 1995 haben sie keine Weltmeisterschaft verpasst und waren vor zwei Jahren nah dran erstmals den Sprung unter die letzten Acht zu schaffen. Am Ende behielten aber die Spanier mit 28:27 (16:18) denkbar knapp die Oberhand im Achtelfinale. Ich denke, dass sie die Hauptrunde erreichen werden, aber sie dürfen sich keinen Fehler erlauben.

Die Serben sind erstmals seit 2013 wieder für eine WM-Endrunde qualifiziert. Allerdings geben die letzten Ergebnisse aus der EM-Qualifikation für 2020 wenig Grund zur Euphorie. Zuhause ein 27:27 gegen Belgien und eine 24:29-Niederlage in der Schweiz sind ernüchternd und bedeuten den letzten Platz in einer Gruppe in der auch noch Kroatien wartet. Das Auftaktspiel der Serben gegen Russland wird zeigen, ob sie bei dieser Weltmeisterschaft eine Rolle spielen können oder im President's Cup landen. Ich persönlich glaube nicht, dass sie den Sprung in die Hauptrunde schaffen werden, aber bei guter Tagesform können sie für die ein oder andere Mannschaft zum Stolperstein werden.


P.S.: Bemerkenswert, dass sich bei einer WM in Deutschland offensichtlich die Übertragungszeiten-Präferenzen der Franzosen (20:30 Uhr) gegen die der deutschen Öffentlich-Rechtlichen (18:15 Uhr) durchgesetzt haben. Obendrein verliert der Co-Gastgeber so den Vorteil des letzten Gruppenspiels um evtl. auf die Ergebnisse der Konkurrenz reagieren zu können.


Mein Tipp:
1. Frankreich
2. Deutschland
3. Brasilien
4. Russland
5. Serbien
6. Korea

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 22:02

Bei den Spielzeiten ist es doch ganz einfach : Die Ö R haben kein Interesse an Übertragungen um 20.30 Uhr...da läuft das übliche Abendprogramm das man doch nicht wegen Handball umschmeisst...

Der Beitrag von »Rheiner« (Donnerstag, 3. Januar 2019, 23:40) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Erledigt. (Donnerstag, 3. Januar 2019, 23:41).

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • »Arcosh« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 685

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Januar 2019, 05:57

@Roter Teufel:
Dass sie Öffentlich-Rechtlichen den Spieltermin um 18:00/18:15 Uhr bevorzugen, ist klar. Um es für Dich ein wenig deutlicher zu formulieren: Das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich findet um 20:30 Uhr statt, was für mich ein klares Indiz dafür ist, dass sich das französische Fernsehen bei der Spielplangestaltung gegenüber den deutschen Sendern durchgesetzt hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arcosh« (4. Januar 2019, 05:57)


5

Freitag, 4. Januar 2019, 08:53

Ich freue mich auf Perunicic,mal sehen, was er mit dieser Truppe schaffen kann.

6

Freitag, 4. Januar 2019, 11:02

Kann ja auch sein. Das deutsche Fernsehen war ja wieder recht spät und da wird vieles schon festgezurrt gewesen sein was Sonderwünsche angeht. Allerdings muss das ja auch gar nicht sowas bedeuten. 18:15 und 20:30 sind auch Zeiten die bei anderen Turnieren schon von den ÖR getestet wurden. Auch hier wird man die idealen Zeiten für so eine Übertragung kennen.

Könnte in der Hauptrunde relevant werden. Glaube nicht das es schon wichtig ist wie genau Frankreich gegen Russland spielt bzw. wenn das wichtig sein sollte, muss sich Deutschland ums Halbfinale keine Gedanken machen. ;)

Wombat

Meister

    Lieblingsverein

Beiträge: 878

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Januar 2019, 11:58

Da alle Frankreich-Spiele auf 20:30 terminiert sind wird der französische Fernsehsender einfach mehr gezahlt haben.
Wenn dem so ist, dann werden die Anwurfzeiten in der Hauptrunde auch entsprechend angepasst. Dieses Recht hat sich die IHF vorbehalten.

8

Freitag, 4. Januar 2019, 13:26

Da alle Frankreich-Spiele auf 20:30 terminiert sind wird der französische Fernsehsender einfach mehr gezahlt haben.
Wenn dem so ist, dann werden die Anwurfzeiten in der Hauptrunde auch entsprechend angepasst. Dieses Recht hat sich die IHF vorbehalten.


Das würde ich ausschließen, denn die deutschen Termine in der Hauptrunde sind fix kommuniziert, inklusive TV-Übertragung. Dann muss FRA am 19.1. auf 18:00 ausweichen, an den anderen Spielterminen ist ja 20:30 Uhr frei. Ich würde ja tippen, dass auf FRA als 1. und GER als 3. spekuliert wird, dann hat FRA am 19.1. spielfrei und kann auch am 20.1. um 20:30 Uhr spielen.

9

Freitag, 4. Januar 2019, 13:27

Ich glaube nicht, dass Frankreich mit Null Minuspunkten da durchmarschiert. Dafür haben sie zu viele Hitzköpfe im Team, allen voran Mahe. Wenn er wieder eine ähnlich große Rolle bekommt wie zuletzt, verliert er ihnen sicher ein Spiel.

10

Freitag, 4. Januar 2019, 13:33

Dass Deutschland in der Vorrunde rausfliegen kann, glaub ich nicht.

Ich tippe auf Platz 3 hinter Frankreich und Russland.

Serbien und Brasilien dahinter (Reihenfolge offen).

Korea auf 6.

Deutschland kämpft dann mit Russland und Island oder Mazedonien um die Hauptrundenplätze 4 bis 6.
Insgesamt dann irgendwas zwischen Platz 7 und 12 für Deutschland.

11

Freitag, 4. Januar 2019, 14:08

Warum scheinen vielen hier die Russen jetzt so Angst zu machen? Das ist doch maximal eine solide bis gute Truppe und kein Weltklasseteam.

12

Freitag, 4. Januar 2019, 14:09

Warum scheinen vielen hier die Russen jetzt so Angst zu machen? Das ist doch maximal eine solide bis gute Truppe und kein Weltklasseteam.

Tradition seit über 100 Jahren..

13

Freitag, 4. Januar 2019, 14:09

Dass Deutschland in der Vorrunde rausfliegen kann, glaub ich nicht.

Ich tippe auf Platz 3 hinter Frankreich und Russland.

Serbien und Brasilien dahinter (Reihenfolge offen).

Korea auf 6.

Deutschland kämpft dann mit Russland und Island oder Mazedonien um die Hauptrundenplätze 4 bis 6.
Insgesamt dann irgendwas zwischen Platz 7 und 12 für Deutschland.


Du und Arcosh, ihr seid die Mutigsten hier, solche Prognosen traut sich nicht jeder (zu). Nicht schlecht.

Zu dem Russentipp: Im Moment noch nicht ganz vorstellbar, mal sehen was sie morgen gegen die Schweden abliefern. Ich habe bis jetzt noch kein Testspiel o.ä. gesehen, aber dass die Hackernation Russland vor Germany in irgendeiner Handballtabelle erscheint...

TCLIP

schon süchtig

  • »TCLIP« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 483

Wohnort: BRD / NRW

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. Januar 2019, 14:11

????

wem machen die russen angst...

ich sehe hier nur jemanden, der bemüht ist seine einschätzung unseres teams mit irgendwas zu begründen-
und das ist nunmal die einschätzung, dass die russen vor uns sind...
lassen wir uns doch überraschen, obs sportlich dann tatsächlich so kommt-
ich persönlich glaube, dass die russen max. 4. in unserer gruppe werden...

15

Freitag, 4. Januar 2019, 14:14

Warum scheinen vielen hier die Russen jetzt so Angst zu machen? Das ist doch maximal eine solide bis gute Truppe und kein Weltklasseteam.

Das bestreitet ja auch keiner.

Das Problem ist, dass noch nicht mal klar ist, ob Deutschland in dieser Konstellation überhaupt "solide bis gut" ist.

Ich hätte ja gerne von dem Spox-Redakteur in deinem Podcast gehört, warum er Zweifel am deutschen Erfolg hat.
Aber da hast du ihn ja leider abgewürgt.

TCLIP

schon süchtig

  • »TCLIP« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 483

Wohnort: BRD / NRW

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Januar 2019, 14:35

also....capitano......das geht auch nicht.....einfach würgen.....

17

Freitag, 4. Januar 2019, 14:55

Ich habe bis jetzt noch kein Testspiel o.ä. gesehen, aber dass die Hackernation Russland vor Germany in irgendeiner Handballtabelle erscheint...


Wenn das deutsche Angriffsspiel auch nur ansatzweise so aussieht wie bei der EM (Gewürge ohne jegliche spielerische Mittel), glaube ich, dass es gerade auch die "Hackernationen" sein werden, gegen die man große Probleme bekommt.

18

Freitag, 4. Januar 2019, 15:25

Ich kann einfach nur allen Usern empfehle die Prognosen dieses einen Users hier zu ignorieren und nicht mehr weiter zu bewerten

Mich interessiert das was da ausgeführt wird noch weniger als der berühmte Sack Reis

TCLIP

schon süchtig

  • »TCLIP« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 483

Wohnort: BRD / NRW

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. Januar 2019, 15:40

Hacker Pschorr
hat sich grad gemeldet-
die wollen sich die namensrechte an "hacker-nation" sichern...
sie würden dann nach dem halbfinaleinzug der deutschen nati auch freibier spenden.....

20

Freitag, 4. Januar 2019, 15:57

Mein Tipp:

1. Frankreich
2. Deutschland
3. Russland
4. Brasilien
5. Serbien
6. Korea

Anzeige