You are not logged in.

661

Sunday, June 9th 2019, 7:56am

@Paul Jonas

Gucke ich beides ab und an. Niente Snobismus.

Nur diese verbale Qualitätsoffensive find ich nicht gut. Diese Werbekampagne mit dem Slogan: "... weil wir Pferdeschwänze haben..." gefällt mir nicht. Offensichtlich möchten die Damen mehr verdienen. Da reicht bei Bayern München doch 1% des Etats und dann haben die Damen dort finanziell Männerhandballbundesliganiveau. Wenn sie dann die Allianzarena füllen, dann klingelt die Kasse doch ruckizucki. Von solchen Möglichkeiten kann man normalerweise nur träumen.

In den USA hat der Frauenfußball einen ganz anderen Stellenwert. Frauenhandball hat in Dänemark und Norwegen gigantisch hohe TV-Quoten. In Deutschland sieht das Ganze blasser aus. Da ist insbesondere das Interesse der weiblichen Spielerinnen an TV-Übertragungen ihrer Sportart einfach zu niedrig. Die Damenwelt schaut halt andere Formate. Das zeigt allein schon der klassische Streit um die Fernbedienung :D :hi:

662

Sunday, June 9th 2019, 8:18am

Naja, für mich ist Marketing eher egal. Ich gucke nicht das drumherum und wenn man so denkt ein Publikum erreichen zu können wünsch ich das beste. Ich bezweifle es auch...der Frauenfußball war hier mal weiter und der DFB wurde in den letzten Jahren nicht nur von den USA abgehängt, sondern auch von England, Frankreich und Spanien wo Stadien gefüllt werden können. Noch hält die Nationalmannschaft ihr Niveau und auch Vereine tauchen noch unter den letzten Runden der CL auf...aber das wird bei dieser Entwicklung nicht so bleiben.

Hier ging es aber jetzt nicht nur darum, sondern schon um Spielniveau bis generelle Daseinsberechtigung. Das stört mich schon ein bisschen.

663

Sunday, June 9th 2019, 9:05am

@ Paul Jonas

An der Daseinsberechtigung zu zweifeln, ist ja Unfug. Das zeigt schon die Resonanz von Schülerinnen, wenn sie mal von einer Sportlehrkraft zum Handball- oder Fußballspielen motiviert werden. Ein früherer Kollege von mir trainiert eine schwache Damenfußballbundesligamannschaft. Der hatte die Mädchenfußball-AG's randvoll. Selber hab ich mal 4-5 Handballerinnenjahrgänge unterstützt. Wir sind mit häufiger mit 100 Jungs und Mädels zur Jugendherberge Scharbeutz und haben in Flensburg, Kiel ... etliche Spiele gespielt. Die Möglichkeiten und der Bedarf bei den Schülerinnen ist riesengroß. Die Strukturen in den Vereinen sind oft allerdings wenig nachhaltig.

Das größte Problem: Man findet zu wenig qualifizierte Trainer. So versiegt das meiste in vielen Vereinen.

Dennoch: Gerade die Fußballvereine sind doch gigantische Unternehmen. Deren Bedingungen sind doch ideal, um den Frauenfußball anzukurbeln.

"... weil wir Pferdeschwänze haben ..." als Meinungsbildung der ÖR spricht mich da eher weniger an. Aber das ist Geschmacksache.

664

Sunday, June 9th 2019, 10:56pm

Der FC Bayern München hat einen Umsatz von 657,4 Millionen Euro.
Olympique Lyon(Frauen) sind jetzt dreimal hintereinander Champions League Sieger geworden mit einem geschätzten Etat von ca. 7 Millionen. Bayern München(Frauen) sollen einen Etat von ca. 3,5 Millionen Euro haben

665

Wednesday, June 12th 2019, 9:59am

Für alle die es nicht mitbekommen haben (wie ich auch), das Spiel Isreal - Deutschland wird heute 18:30 (18:45) vom ZDF gestreamt.

DerSepp

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

666

Wednesday, June 12th 2019, 10:25am

Der FC Bayern München hat einen Umsatz von 657,4 Millionen Euro.
Olympique Lyon(Frauen) sind jetzt dreimal hintereinander Champions League Sieger geworden mit einem geschätzten Etat von ca. 7 Millionen. Bayern München(Frauen) sollen einen Etat von ca. 3,5 Millionen Euro haben


Ein Spiel des FC Bayern verfolgen vermutlich regelmäßig, keine Ahnung, 50 Mio. Menschen weltweit? Lyon freut sich vermutlich über 5.000 Zuschauer? Wo ist also das Problem?

Anzeige