You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, November 10th 2019, 10:04pm

3 Angriffe Pause für verletzten Spieler

Wurde für solche Szenen nicht die Regel eingeführt?
Clever vom Spieler oder führt der SR die Regel "ad absurdum"?
Link zum Video

2

Sunday, November 10th 2019, 10:10pm

Wurde für solche Szenen nicht die Regel eingeführt?
Clever vom Spieler oder führt der SR die Regel "ad absurdum"?
Link zum Video

Keine Ahung, wie der Schiri sich hier verhalten muß. Die 3 Angriffe Pause Regelung bezieht sich auf einen verletzten Spieler auf der Spielfläche. In diesem Fall liegt der Spieler aber gar nicht auf der Spielfläche.

baloo

Sage

    Favorite club

Posts: 1,284

Location: Flensburg

  • Send private message

3

Sunday, November 10th 2019, 10:26pm

Darüber haben wir heute in Flensburg auch diskutiert.
Was passiert, wenn ein Spieler sich verletzt, durch den Schwung allerdings aus dem Spielfeld hinausrutscht und hinter der Torauslinie liegen bleibt? Wenn dann ein Betreuer gerufen wird, wird er ja eigentlich nicht auf dem Spielfeld behandelt und müsste weiterspielen dürfen, oder?
EINMAL FLENSBURG - IMMER FLENSBURG!!!

4

Sunday, November 10th 2019, 10:27pm

Wurde für solche Szenen nicht die Regel eingeführt?
Clever vom Spieler oder führt der SR die Regel "ad absurdum"?
Link zum Video

Keine Ahung, wie der Schiri sich hier verhalten muß. Die 3 Angriffe Pause Regelung bezieht sich auf einen verletzten Spieler auf der Spielfläche. In diesem Fall liegt der Spieler aber gar nicht auf der Spielfläche.
Das wäre dann völlig gegen den Sinn der Regel.Somit müsste jeder Außen nach dem Wurf außerhalb des Spielfelden liegen bleiben,und dann wäre jeder Gegenstoß oder schnelle Anwurf verhindert. :wall:

5

Sunday, November 10th 2019, 10:29pm

Darüber haben wir heute in Flensburg auch diskutiert.
Was passiert, wenn ein Spieler sich verletzt, durch den Schwung allerdings aus dem Spielfeld hinausrutscht und hinter der Torauslinie liegen bleibt? Wenn dann ein Betreuer gerufen wird, wird er ja eigentlich nicht auf dem Spielfeld behandelt und müsste weiterspielen dürfen, oder?
Dann machen die Spieler noch ein paar Rollen wie im Fußball damit sie hinter die Außenlinie gelangen :irony:

6

Monday, November 11th 2019, 8:31am

Ich hätte das Spiel einfach durchlaufen lassen.
Wenn ich das richtig sehe, war das der Florian Eisenträger? Der ist ja bekannt, dass er leicht fliegt und gerne liegen bleibt. :P
42

Grüße aus der Barbarossastadt

7

Monday, November 11th 2019, 11:21am

Die Pause gibt es nur in höheren Ligen, außerdem nur, wenn der Spieler auf der Spielfläche behandelt werden muss.301 Moved Permanently Ich halte es für irrelevant, ob er ausserhalb landet. Er bleibt auf Grund einer Aktion im Spiel liegen. Jetzt müssen die SR entscheiden, ob sie die Folgesituation unterbrechen, oder der Meinung sind, dass eine eventuelle Behandlung auch noch später erfolgen kann. (geht dabei ja erstmal nicht um Minuten.) Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

This post by "Baggersee" (Monday, November 11th 2019, 2:35pm) has been deleted by user "Trollinger" (Monday, November 11th 2019, 6:12pm) with the following reason: Doppelpost

BB2808

Intermediate

  • "BB2808" is male
  • Favorite club

  • Send private message

9

Monday, November 11th 2019, 2:42pm

Drei Angriffe Pause musst du ab der 3.Liga aufwärts machen, also wäre es auch bei dem Spiel in Kirchzell so gewesen. Allerdings musst du diese Pause nur machen, wenn die SR das Spiel unterbrechen und die Betreuer aufs Spielfeld rufen, auch wenn der Spieler neben dem Spielfeld liegt gilt das. Ob sie das sollen, haben sie vorher beim Spieler angefragt.
Nachdem dies hier nicht geschehen ist, muss der Spieler auch keine drei Angriffe pausieren. Unglücklich eher von den SR, dass sie die schnelle Mitte hier unterbrochen haben.

10

Monday, November 11th 2019, 2:50pm

Die Pause gibt es nur in höheren Ligen, außerdem nur, wenn der Spieler auf der Spielfläche behandelt werden muss.301 Moved Permanently Ich halte es für irrelevant, ob er ausserhalb landet. Er bleibt auf Grund einer Aktion im Spiel liegen. Jetzt müssen die SR entscheiden, ob sie die Folgesituation unterbrechen, oder der Meinung sind, dass eine eventuelle Behandlung auch noch später erfolgen kann. (geht dabei ja erstmal nicht um Minuten.) Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.
Was soll in diesem Einzelfall schwierig gewesen sein?
Hier wurde der Mannschaft in rot ein klarer Vorteil genommen. Genau für diese Szenen wurde die Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe wundert mich die Szene nicht mehr.

11

Monday, November 11th 2019, 4:00pm

Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe.......da wundert mich nichts.

12

Monday, November 11th 2019, 5:32pm

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.

Und wie groß wäre das Geschrei gewesen, wenn der Spieler wirklich ernsthaft verletzt gewesen wäre und die Schiedsrichter hätten nicht bei ihm nachgefragt?

Aber du wusstest ja schon vorher, dass keine ernsthafte Verletzung vorlag, oder? Bist du der Nostradamus vom Baggersee?
Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.

13

Monday, November 11th 2019, 7:38pm

Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe.......da wundert mich nichts.


Die Schiedsrichter haben auch eine Fürsorgepflicht gegenüber den Spielern. Sie müssen spontan entscheiden und wenn sie denken ein Spieler könnte schwerer verletzt sein auch unterbrechen Das ist in diesem Momebt dann wichtiger als die "schnelle Mitte"

14

Monday, November 11th 2019, 7:40pm

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.

Und wie groß wäre das Geschrei gewesen, wenn der Spieler wirklich ernsthaft verletzt gewesen wäre und die Schiedsrichter hätten nicht bei ihm nachgefragt?

Aber du wusstest ja schon vorher, dass keine ernsthafte Verletzung vorlag, oder? Bist du der Nostradamus vom Baggersee?

Ich kenne nur die Regel,mehr nicht.
Hätten die Schiedsrichter den schnellen Anwurf von rot zugelassen,dann wäre doch alles richtig gewesen.
Danach hätten sie sich immer noch dem verletzten Spieler zuwenden können.

Hat hier schon mal jemand die 3 Angriffe Sperre gefordert?

15

Monday, November 11th 2019, 8:01pm

Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe.......da wundert mich nichts.
  • Wo hab ich von diesem Fall geredet? Hab nichts gefunden. Bitte nur das kommentieren, was da steht. Danke.
  • Wo ist die für die Anwendung Regel erforderlich Behandlung auf dem Spielfeld? Hab ich nicht gesehen. Bitte nur das kommentieren, was im Video zu sehen ist. Danke!

rrbth

Professional

  • "rrbth" is male

Posts: 375

Location: Bayern

  • Send private message

16

Tuesday, November 12th 2019, 9:50am

„Bitte nur das kommentieren, was im Video zu sehen ist.“

Da muß auf jeden Fall der Bediener der Kamera eine Gelbe Karte bekommen.
_____Videos zu Handballregeln auf meinem YouTube-Kanal: rrbth

Quellcode

1
2
3
   o__           __g     __o     __o
  _.>/,_       _ \<._  _ \<._  _ \<._
_(_) \(_)_____(_)/ (_)(_)/ (_)(_)/ (_)____

17

Tuesday, November 12th 2019, 10:47am

Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe.......da wundert mich nichts.
  • Wo hab ich von diesem Fall geredet? Hab nichts gefunden. Bitte nur das kommentieren, was da steht. Danke.
  • Wo ist die für die Anwendung Regel erforderlich Behandlung auf dem Spielfeld? Hab ich nicht gesehen. Bitte nur das kommentieren, was im Video zu sehen ist. Danke!


tja man kann bernhard R. da nur beipflichten

bei dem ein oder anderen hier scheint man sich doch erst mal fragen zu müssen, wie sachlich die Betrachtung ist...
Man erkennt ja auf dem Schnipsel recht schnell, welchem Verein der Spieler angehört, dann erkennt man recht schnell den Spieler, der zunächst liegen geblieben ist und man kennt das Spiel das gezeigt wird und spätestens damit weiß man auch welche Schiedsrichter gepfiffen haben.
Die Kombination aus 1 bis 3 dieser Faktoren führen halt dann dazu, dass bei dem ein oder anderen die Scheuklappen direkt runtergehen und dann mit dem entsprechenden "Schaum vorm Mund" kommentiert wird......

Zitate eines Users:
"Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt."
+
"Ich kenne nur die Regel,mehr nicht."

In Kurzform lässt sich die entsprechende Regeländerungen wie folgt zusammenfassen:
Ein verletzter Spieler muss das Spielfeld verlassen, nachdem er auf dem Spielfeld medizinisch behandelt wurde, und darf es erst wieder betreten, wenn seine Mannschaft drei Angriffe abgeschlossen hat.
Quelle: 301 Moved Permanently

Besser kann man ja wohl als User kaum aufzeigen, dass man die Regel eben nicht wirklich kennt, Respekt dafür!
Oder wird nach dem Videoschnipsel mit der medizinischen Behandlung noch im Rodgauer Baggersee gefischt?

Auch die beiden Eingangsfragen dieses Threads lassen sich recht simpel beantworten:
Wurde für solche Szenen nicht die Regel eingeführt?
Nein, denn die Regel greift hier schlichtweg nicht wie oben bereits mehrfach beschrieben (es fand keine medizinische Behandlung (auf dem Spielfeld) statt.....)
Clever vom Spieler oder führt der SR die Regel "ad absurdum"?
Die Regel kann an der Stelle gar nicht "ad absurdum" geführt werden, da sie schlichtweg nicht greift.
Und ob man den Spieler hier an der Stelle wirklich als "clever" bezeichnen will dürfte reine Geschmackssache sein, je nachdem welche Vereinsbrille man gerade auf hat.
So eine "Cleverness" kann ja auch ganz schnell in "Blödheit" umschwenken wenn die Schiedsrichter sich eben nicht dazu entschließen nachzufragen und der Spieler dann eben hinten fehlt, reine Zockerei also

Insgesamt muss ich sagen, finde ich den Schnipsel aus einem Untermain Derby sogar regelrecht amüsant
Kann mich da noch an ein anderes Derby aus vergangenen Zeiten erinnern
Müsste die Saison 2015/2016 gewesen sein
TVK vs TVG in Amorbach, Sieger TVK
Damals lief ein gewisser Mario Stark für den TVK auf, er erzielte dabei mehrfach mit Durchbrüchen für den TVK Tore und blieb dann quasi auch jedes mal danach noch auf dem Boden liegen um die schnellen Gegenangriffe / Schnelle Mitte des TVG zu verhindern, auch damals sind die Schiedsrichter (sogar mehrfach) voll drauf eingestiegen
Gibt's das Video dieses Spiels in Kirchzell auch noch?
Dann könnte man ja davon mal einen Zusammenschnitt machen und dann die "Cleverness" des Spielers mit dem (damals) roten Trikot auch noch hier diskutieren, nur der Vollständigkeit/Fairness halber versteht sich...

Sein damaliger Trainer müsste der hiesige Threadersteller sein, kann mich nicht daran erinnern dass es seinerzeit da auch nur den Hauch von Empörung aus dem Odenwald gab, damals nahm man die "Cleverness" vermutlich einfach stillschweigend hin...

Leider sind das Allerwelt Szenen, die sollten sich am besten alle Spieler sparen wenn möglich, egal welcher Trikotfarbe, aber dann mit dem Finger auf nur 1 oder 2 Spieler zu zeigen (oder sich gar an genau 1 Szene aufzuhängen) ist in diesem Zusammenhang leider völlig albern.
Hat leider etwas von: schaut mal alle her, wir haben nach einem Derby tatsächlich noch was gefunden mit dem man ein bisschen Nachtreten könnte
Ich will mal den Verein sehen der glaubhaft von sich behauptet, das hat bei uns noch nie 1 Spieler gemacht, und "Liegenbleiber" wird es bei uns auch niemals geben.....

18

Tuesday, November 12th 2019, 10:59am

Also kann ich mir nach der Regeländerung auch schlichtweg nicht vorstellen dass das ein Spieler absichtlich macht. Da ist das Risiko doch viel zu gross dass die Schiris sagen er muss auf die Bank und aussetzen, egal ob auf oder neben dem Spielfeld. Und Eisenträger da Absicht zu unterstellen, naja, das hat für mich ein Geschmäckle.

Kann den Eisenträger am 14.12. aber genre mal genauer mal beobachten und berichten wie er sich verhält :P

19

Tuesday, November 12th 2019, 11:29am

Schwierig im Einzelfall richtig zu händeln.

Was soll in "diesem" Einzellfall schwierig zu händeln gewesen sein?
Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt.
Aber als ich die Schiedsrichter erkannt habe.......da wundert mich nichts.
  • Wo hab ich von diesem Fall geredet? Hab nichts gefunden. Bitte nur das kommentieren, was da steht. Danke.
  • Wo ist die für die Anwendung Regel erforderlich Behandlung auf dem Spielfeld? Hab ich nicht gesehen. Bitte nur das kommentieren, was im Video zu sehen ist. Danke!


tja man kann bernhard R. da nur beipflichten

bei dem ein oder anderen hier scheint man sich doch erst mal fragen zu müssen, wie sachlich die Betrachtung ist...
Man erkennt ja auf dem Schnipsel recht schnell, welchem Verein der Spieler angehört, dann erkennt man recht schnell den Spieler, der zunächst liegen geblieben ist und man kennt das Spiel das gezeigt wird und spätestens damit weiß man auch welche Schiedsrichter gepfiffen haben.
Die Kombination aus 1 bis 3 dieser Faktoren führen halt dann dazu, dass bei dem ein oder anderen die Scheuklappen direkt runtergehen und dann mit dem entsprechenden "Schaum vorm Mund" kommentiert wird......

Zitate eines Users:
"Die Schiedsrichter haben der Mannschaft in rot einen klaren Vorteil weggenommen.Genau für diese Fälle wurde die neue Regel eingeführt."
+
"Ich kenne nur die Regel,mehr nicht."

In Kurzform lässt sich die entsprechende Regeländerungen wie folgt zusammenfassen:
Ein verletzter Spieler muss das Spielfeld verlassen, nachdem er auf dem Spielfeld medizinisch behandelt wurde, und darf es erst wieder betreten, wenn seine Mannschaft drei Angriffe abgeschlossen hat.
Quelle: 301 Moved Permanently

Besser kann man ja wohl als User kaum aufzeigen, dass man die Regel eben nicht wirklich kennt, Respekt dafür!
Oder wird nach dem Videoschnipsel mit der medizinischen Behandlung noch im Rodgauer Baggersee gefischt?


Nochmals zum besseren Verständnis.
Ich habe nie gefordert das der Spieler 3 Angriffe pausieren sollte.Geht ja auch nicht,die Schiedsrichter haben ja keine Betreuer aufs Spielfeld gewunken.
Die Schiedsrichter haben gegen den Sinn der Regel gehandelt.
Mann wollte diese clevere Liegenbleiben verhindern indem man das Spiel,wie in diesem Fall, weiterlaufen lässt,damit dem Gegner kein Nachteil entsteht,und erst unterbricht wenn es sich nicht mehr nachteilig für den Gegner auswirkt.
Ich glaube da sind wir alle einer Meinung,die Regel war sinnvoll.Dieses theatralische Liegenbleiben hat sich auf ein Minimum reduziert.
Aber die Ausnahmen bestätigen eben die Regeln.Mann findet eben immer wieder einzelne Schiedsrichter die den Sinn der Regel nicht verstehen oder verstehen wollen,oder sie für jeweilige Mannschaften unterschiedlich auslegen.
Also hat der Threadersteller doch recht,der Spieler war clever, er hat die Zockerei wegen der Blödheit der Schiedsrichter gewonnen.
Noch eine Bemerkung,du sprichst ein Spiel aus der Saison 2015/16 an.Wenn es so war (was ich mir gut vorstellen kann,denn ich kenne den Spieler auch schon lange) dann ist dieses Beispiel irreführen,denn die Regel wurde erst zur Saison 2016/17 eingeführt.

20

Tuesday, November 12th 2019, 11:40am

Also kann ich mir nach der Regeländerung auch schlichtweg nicht vorstellen dass das ein Spieler absichtlich macht. Da ist das Risiko doch viel zu gross dass die Schiris sagen er muss auf die Bank und aussetzen, egal ob auf oder neben dem Spielfeld. Und Eisenträger da Absicht zu unterstellen, naja, das hat für mich ein Geschmäckle.

Kann den Eisenträger am 14.12. aber genre mal genauer mal beobachten und berichten wie er sich verhält :P

Es geht nicht darum Eisenträger was anzuhängen.
Es geht auch nicht darum das ein Verein behaupten möchte (@daabe) das er keinen "Liegenbleiber" in seinen Reihen hat.
Ich glaube nicht das Gottfried Kunz hier Eisenträger irgend etwas unterstellen möchte,ich glaube eher er wollte in der Regelecke darstellen wie es nicht gemacht werden sollte.Das er sich hier über die Unfähigkeit der Schiedsrichter ärgert,ist glaube ich auch für den glühendsten TVG Anhänger (Vereinsbrille) verständlich.

Anzeige