You are not logged in.

1

Monday, January 13th 2020, 9:43am

Rote Karte wegen Spielbericht-Fehler?

Hallo Forum,

ich habe da mal eine Frage an die Regelkundigen.

Folgendes ist passiert: Bei einem B-Jugend-Spiel stand eine spielberechtigte Spielerin bei Anpfiff auf dem Platz. Es wurde jedoch aus Schusseligkeit vergessen, sie im Spielbericht einzutragen. Das fiel auf, als sie nach 5 Minuten ihr erstes Tor warf. Sie wurde vom Schiedsgericht per roter Karte vom Platz gestellt und das Spiel wurde als verloren gewertet.

Ist diese Entscheidung richtig?

Die Bank war voll besetzt, 14 Spielerinnen eingetragen sowie die maximale Anzahl an Trainern/Offiziellen. Sie hätte also auch nicht nachgetragen werden können.

Wäre ein solcher Nachtrag überhaupt möglich gewesen, wenn noch Platz auf der Bank/in der Aufstellung gewesen wäre? Dann lediglich Gelb gegen die Bank?

Hätte man eine Spielerin aus der Aufstellung nehmen können und dafür die betroffene Spielerin nachtragen können?

Vielen Dank für Eure Kommentare.

Hagi63

Intermediate

  • "Hagi63" is male
  • Favorite club

Posts: 91

Location: im wunderschönen Mecklenburg

  • Send private message

2

Monday, January 13th 2020, 2:01pm

vom Schiedsgericht per roter Karte vom Platz gestellt
geht nicht, disqualifizieren können nur die Schiedsrichter
das Spiel wurde als verloren gewertet.
macht in erster Instanz die spielleitende Stelle, in der Regel also der Staffelleiter
Ist diese Entscheidung richtig?
für diesen speziellen Fall ja, da diese Spielerin nicht teilnahmeberechtigt gewesen ist, und damit ggf. auch die Bedingungen für eine Wertung gegen die betreffende Mannschaft vorliegen
Wäre ein solcher Nachtrag überhaupt möglich gewesen, wenn noch Platz auf der Bank/in der Aufstellung gewesen wäre? Dann lediglich Gelb gegen die Bank
ja das wäre dann so


Hätte man eine Spielerin aus der Aufstellung nehmen können und dafür die betroffene Spielerin nachtragen können?

Eigentlich Nein, die Regel lautet wer zu Spielbeginn im Protokoll eingetragen und anwesend ist, ist teilnahmeberechtigt. Ursprünglich waren Streichungen auf dem Spielberichtsbogen aus Papier nicht gestattet, in der heutigen digitalen Zeitrechnung relativiert sich dies etwas, da man ja nicht streicht sondern löscht.Heißt
also bis zum Start und der digitalen Unterzeichnung des digitalen
Spielprotokolls könnte man jederzeit seine Mannschaftsaufstellung
entsprechend korrigieren bis zur regelkonformen Maximalanzahl von
Spielern. Nach dem Start nicht mehr.
Es sei denn die Durchführungsbestimmungen der Verbände geben hier Regelungen vor.
Bei einem B-Jugend-Spiel stand eine spielberechtigte Spielerin bei Anpfiff auf dem Platz. Es wurde jedoch aus Schusseligkeit vergessen, sie im Spielbericht einzutragen. Das fiel auf, als sie nach 5 Minuten ihr erstes Tor warf. Sie wurde vom Schiedsgericht per roter Karte vom Platz gestellt und das
Spielberechtigung implementiert nicht automatisch die Teilnahmeberechtigung am Spiel. Spielberechtigungen werden durch die jeweiligen Passstellen der Landesverbände erteilt und gelten nach Vorlage aller Voraussetzungen, können unter Umständen eingeschränkt sein oder bspw. durch Sperren außer Kraft gesetzt werden. Da bei Deinem Beispiel bereits 14 Spielerinnen eingetragen waren ist ein mögliches Nachtragen also ausgeschlossen gewesen. Damit gehen die Folgewirkungen in Ordnung abgesehen von den oben gemachten Bemerkungen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann mit Erfahrung.

Joda

Professional

  • "Joda" is male
  • Favorite club

  • Send private message

3

Monday, January 13th 2020, 2:51pm

So eine Vorgehensweise ist natürlich hoch motivierend für alle Spielerinnen, Betreuer und Eltern....

...und natürlich auch unbedingt notwendig: B-Jugend und einen formellen Fehler durchgehen lassen. Wo kommen wir dahin?!

4

Monday, January 13th 2020, 3:02pm

Danke Hagi 63 für die ausführliche Antwort! Hatte ich schon befürchtet...

Sinola

Master

  • "Sinola" is male
  • Favorite club

Posts: 967

Location: Trier

  • Send private message

5

Monday, January 13th 2020, 3:40pm

So eine Vorgehensweise ist natürlich hoch motivierend für alle Spielerinnen, Betreuer und Eltern....

...und natürlich auch unbedingt notwendig: B-Jugend und einen formellen Fehler durchgehen lassen. Wo kommen wir dahin?!


Ist das dein Ernst? "Nur" weil es Jugendhandball ist, sollte ein solcher Fehler keine Konsequenzen haben? Wenn wir das Regelwerk über Bord schmeißen, brauchen wir keine Regeln mehr. Gilt für den Handball wie fürs Leben. Ob hoch motivierend oder nicht.

rrbth

Professional

  • "rrbth" is male

Posts: 411

Location: Bayern

  • Send private message

6

Monday, January 13th 2020, 4:02pm

… deswegen ist es auch wichtig, daß der/die Schiedsrichter vor dem Anpfiff zählen, wieviel Leute bei jeder Mannschaft auf der Auswechselbank sitzen.
Ich schreib mir auf mein Zählkärtchen immer zusätzlich auf, wieviel Auswechselspieler und Betreuer in der Summe teilnehmen, dann ist das schnell nachgezählt.

Zumindest wenn niemand z.B. noch im Umkleideraum oder wo auch immer ist, dann dürften im Auswechselraum zum Spielbeginn (7 Spieler sind auf den Feld) – bei voller Ausschöpfung der Kontingente – nicht mehr als 11 Personen sein:

7 Auswechselspieler + 4 Offizielle = maximal (!) 11 Personen auf der Bank

Achtung:
Die maximale Anzahl der teilnahmebrechtigten Spieler kann auch höher*) sein – siehe jeweilige Durchführungsbestimmung.


*) Kann die Anzahl, z.B. bei Turnieren, auch mal niedriger sein?
_____Videos zu Handballregeln auf meinem YouTube-Kanal: rrbth

Quellcode

1
2
3
   o__           __g     __o     __o
  _.>/,_       _ \<._  _ \<._  _ \<._
_(_) \(_)_____(_)/ (_)(_)/ (_)(_)/ (_)____

This post has been edited 1 times, last edit by "rrbth" (Jan 13th 2020, 4:38pm)


Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,919

Location: Köln

  • Send private message

7

Monday, January 13th 2020, 4:24pm

Die Entscheidung der spielleitenden Stelle das Spiel als verloren für die fehlbare Mannschaft zu werten, scheint mir regelkonform zu sein.

Aber die Rote Karte ist in meinen Augen falsch. Eine Spielerin, die nicht im Spielprotokoll eingetragen ist, nicht nachgetragen werden kann und somit nicht teilnahmeberechtigt ist, kann nicht vom Schiedsrichter (und vom Schiedsgericht sowieso nicht) progressiv bestraft werden. Progressiv zu bestrafen ist lediglich der Mannschaftsverantwortliche.

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,265

Location: Birkenwerder

  • Send private message

8

Monday, January 13th 2020, 4:26pm

Macht ihr eigentlich sowas wie technische Besprechung? Da müsst ihr doch einen Meldezettel für die Mannschaftsaufstellung dem Sekretär geben, der dann die Aufstellungen einträgt. Oder gehört ihr zu den LVs, wo der MV das immer noch selber macht (Berlin ist so ein Fall)? Normalerweise wird ja nochmal nachgefragt, ob es Änderungen gibt. Aber so ist das natürlich sehr ungünstig für die Mannschaft. Wie Arcosh schon richtig angemerkt hat, gibt es nurnoch die progressive Bestrafung des MVs wegen Verstoß des Auswechselraumsreglements (Nicht gewährt, dass nur teilnahmeberechtigte Spieler und Offizielle im Auswechselraum sind).

rrbth, wie kommst du auf 12 Bankpersonen? Wir haben 7 Spieler auf den Feld und 7 Auswechselspieler normalerweise (also 14 gemeldete Spieler). Zu diesen 7 Auswechselspieler kommen maximal 4 Offizielle. Wäre 7+4 dann nicht 11?

rrbth

Professional

  • "rrbth" is male

Posts: 411

Location: Bayern

  • Send private message

9

Monday, January 13th 2020, 4:43pm

Tja, wie komm ich auf 12 ????
Ganz einfach: 7 + 4 = 12

Eieieieiei …

Ich besser's aus, danke und sorry.

(Dann weiß ich auch, warum das nie paßt – nein, das war jetzt Spaß.)
_____Videos zu Handballregeln auf meinem YouTube-Kanal: rrbth

Quellcode

1
2
3
   o__           __g     __o     __o
  _.>/,_       _ \<._  _ \<._  _ \<._
_(_) \(_)_____(_)/ (_)(_)/ (_)(_)/ (_)____

This post has been edited 1 times, last edit by "rrbth" (Jan 13th 2020, 4:43pm)


HendrikS

Intermediate

  • "HendrikS" is male
  • Favorite club

Posts: 136

Location: Bayern

  • Send private message

10

Monday, January 13th 2020, 5:03pm

B-Jugend und einen formellen Fehler durchgehen lassen. Wo kommen wir dahin?!


Was hätte man denn Deiner Meinung nach statt dessen tun sollen? Die einfach mit 15 Spielern antreten lassen? Das Spiel trotzdem werten?

Hier geht es ja nicht um ein Spiel bei den Minis sondern B Jugend! Da sind alle Beteiligte in einem Alter, in dem man bis 14 Zählen können sollte und man davon ausgehen kann, dass die grundlegenden Handballregeln verstanden und beachtet werden.

Joda

Professional

  • "Joda" is male
  • Favorite club

  • Send private message

11

Monday, January 13th 2020, 7:25pm

Ich war zehn Jahre lang Jugendtrainer. Ehrenamtlich. Wer weiß, wie wichtig es ist, die Kinder zu motivieren, würde anders handeln. Schließlich ist es nur B-Jugend. Es geht darum, dass Kinder Spaß haben. Ob die 15 Mädels an diesem Tag Spaß hatten? Ein Scheisstag weil ein ehrenamtlicher Betreuer einen Fehler macht?

Aber wir sind ja in Deutschland. Da sind Vorschriften ja wichtiger als Pädagogik.

12

Monday, January 13th 2020, 10:01pm

Ich war zehn Jahre lang Jugendtrainer. Ehrenamtlich. Wer weiß, wie wichtig es ist, die Kinder zu motivieren, würde anders handeln. Schließlich ist es nur B-Jugend. Es geht darum, dass Kinder Spaß haben. Ob die 15 Mädels an diesem Tag Spaß hatten? Ein Scheisstag weil ein ehrenamtlicher Betreuer einen Fehler macht?

Aber wir sind ja in Deutschland. Da sind Vorschriften ja wichtiger als Pädagogik.
Was hätte der Schiedsrichter sonst machen sollen? Das eine Mädchen nachtragen, ein anderes dafür austragen? Und wenn dann der andere Verein Protest einlegt, weil das absolut nirgends in den Regeln steht?

Zu erwarten, dass man nicht nur die Regeln kennt, sondern sich auch noch spontan eine eigene Regelung ausdenkt, die beide Mannschaften zufriedenstellt, halte ich für einen übertriebenen Anspruch an die Schiedsrichter(ehrlicherweise muss man in tiefen Ligen froh sein, dass man überhaupt noch Schiedsrichter hat).

13

Monday, January 13th 2020, 10:23pm

Ich war zehn Jahre lang Jugendtrainer. Ehrenamtlich. Wer weiß, wie wichtig es ist, die Kinder zu motivieren, würde anders handeln. Schließlich ist es nur B-Jugend. Es geht darum, dass Kinder Spaß haben. Ob die 15 Mädels an diesem Tag Spaß hatten? Ein Scheisstag weil ein ehrenamtlicher Betreuer einen Fehler macht?

Aber wir sind ja in Deutschland. Da sind Vorschriften ja wichtiger als Pädagogik.
Allen Ernstes? Der Spielbericht soll manipuliert werden? Nichts anderes wäre das Löschen/Streichen der einen und das Eintragen der fehlbaren Spielerin.

14

Monday, January 13th 2020, 10:41pm

Ich war zehn Jahre lang Jugendtrainer. Ehrenamtlich. Wer weiß, wie wichtig es ist, die Kinder zu motivieren, würde anders handeln. Schließlich ist es nur B-Jugend. Es geht darum, dass Kinder Spaß haben. Ob die 15 Mädels an diesem Tag Spaß hatten? Ein Scheisstag weil ein ehrenamtlicher Betreuer einen Fehler macht?

Aber wir sind ja in Deutschland. Da sind Vorschriften ja wichtiger als Pädagogik.
Allen Ernstes? Der Spielbericht soll manipuliert werden? Nichts anderes wäre das Löschen/Streichen der einen und das Eintragen der fehlbaren Spielerin.


Das einfachste wäre gewesen, alles so festzuhalten, wie es passiert ist, und dann unabhängig vom feststehenden Resultat das Spiel fortsetzen. Nur halt nicht mehr als Wettkampf, sondern als Trainingsspiel zwischen 2 Mannschaften. Dann hätte man auch noch etwas Spaß gehabt.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,919

Location: Köln

  • Send private message

15

Tuesday, January 14th 2020, 8:50am

Ich war zehn Jahre lang Jugendtrainer. Ehrenamtlich. Wer weiß, wie wichtig es ist, die Kinder zu motivieren, würde anders handeln. Schließlich ist es nur B-Jugend. Es geht darum, dass Kinder Spaß haben. Ob die 15 Mädels an diesem Tag Spaß hatten? Ein Scheisstag weil ein ehrenamtlicher Betreuer einen Fehler macht?

Aber wir sind ja in Deutschland. Da sind Vorschriften ja wichtiger als Pädagogik.
Allen Ernstes? Der Spielbericht soll manipuliert werden? Nichts anderes wäre das Löschen/Streichen der einen und das Eintragen der fehlbaren Spielerin.


Das einfachste wäre gewesen, alles so festzuhalten, wie es passiert ist, und dann unabhängig vom feststehenden Resultat das Spiel fortsetzen. Nur halt nicht mehr als Wettkampf, sondern als Trainingsspiel zwischen 2 Mannschaften. Dann hätte man auch noch etwas Spaß gehabt.

Das Spiel dürfte fortgesetzt worden zu sein, denn die Entscheidung über die Spielwertung fällen nicht die Schiedsrichter oder das Kampfgericht vor Ort, sondern erst die spielleitende Stelle im Nachhinein.

16

Tuesday, January 14th 2020, 3:52pm

Das einfachste wäre gewesen, alles so festzuhalten, wie es passiert ist, und dann unabhängig vom feststehenden Resultat das Spiel fortsetzen. Nur halt nicht mehr als Wettkampf, sondern als Trainingsspiel zwischen 2 Mannschaften. Dann hätte man auch noch etwas Spaß gehabt.
Unabhängig davon, dass das Spiel in der Tat fortgesetzt wurde: Wie wandele ich als SR ein Meisterschaftsspiel in ein Freundschaftsspiel um? ?(

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,265

Location: Birkenwerder

  • Send private message

17

Tuesday, January 14th 2020, 4:19pm

Garnicht, das ist nicht unsere Aufgabe. Das Spiel ist normal fortzusetzen.

18

Tuesday, January 14th 2020, 5:46pm

Ich glaube nicht, dass die Frage ernst gemeint war :lol: :lol:

Anzeige