Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. April 2017, 16:40

Pokalendrunde 2017 - Tops und Flops

Wie in jedem Jahr der Lob- und Kritikthread zu der Veranstaltung.

Crusty

schon süchtig

  • »Crusty« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 414

Wohnort: SH-Mitte

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. April 2017, 18:32

Flop: Den grossen Flop erwähne ich nicht

-Parkgebühren am Fussballtag geringer, als wenn nur Handball stattfindet
- Stimmungsmacher in der Halle mit Klangteppich, der alles zukleistert
- Das kulinarische Angebot wir einfach nicht besser

Top:

Flensburg endlich einheitlich mit bester Stimmung
Die Gelben Fans die immer wieder kommen
Die grünen, die auch am Finaltag noch Stimmung machen

Coco

Erleuchteter

  • »Coco« ist weiblich

Beiträge: 1 314

Wohnort: schönste Stadt der Welt... ;)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. April 2017, 18:40

Ein Top auf jeden Fall das Spiel zwischen Spenge und Bad Blankenburg!
"Alles was man wirklich will
kann einem auch gelingen",
sagte sich das Krokodil
und versuchte sich im singen.

4

Sonntag, 9. April 2017, 18:52

Flop:

RNL...RNL...RNL

Top: wir konnten bei dem super Wetter heute getrost in den Park gehen

Lelle1605

wohnt hier

  • »Lelle1605« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 7 141

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. April 2017, 19:41

Top:
Super Stimmng von allen 4 Fan-Gruppen in der Halle

Flop:
Ein kleiner Teil von Flensburger Idioten, die Stress machen (ein Kieler Bus wurde an der Abfahrt gehindert)

6

Sonntag, 9. April 2017, 20:42

Top:
- zur Stimmung: einerseits bunt, laut, krachig - richtiges Event - andererseits aber auch Gänsehaut, anrührend, heimelige Handballfamilie - also für jede/n was dabei
- die Leipziger Fans, die auch am Sonntag noch gute Stimmung machten, obwohl ihre Mannschaft nicht mehr auf dem Feld stand
- gute, straffe Oragnisation mit passendem Timing

Flop:
- für mich oft zuviel des Event bei der Lautstärke und zuviel der Ansagen und Musikeinspieler, das hätten die Fanblöcke meist auch alleine gekonnt, das wirkte wie Anordnung von oben in Sachen guter Stimmung

baloo

Erleuchteter

    Lieblingsverein

Beiträge: 1 027

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. April 2017, 22:13

Top:
- das sich immer wiederholende Erscheinen der Jungs und Mädels aus Mannheim (und inzwischen ehrlicherweise auch von uns Flenburgern)
- Halbfinalspiele gegen die RNL
- das perfekte Verhalten unterschiedlicher Fangruppierungen miteinander (trotz unserer unkontrollierbaren Minderheitengruppe). Man stelle sich mal solche Veranstaltung im Fußball mit den Teilnehmern Bayern, Dortmund, Schalke und Leipzig vor
- die Stimmung in der Halle => trotz siehe "Flop"
- der SG-Oberrang (der einzige Block ohne Klatschpappen bzw. Pappklatschen, wie der Marktschreier sagt) und trotzdem deutlich hörbar war


Flop:
- der nie nachlassende Marktschreier (oder auch gerne: dauergrinsende Selbstdarsteller), der die einzelnen Fangruppierungen gar nicht richtig zur Geltung kommen läßt. Die Stimmung wäre sonst wohl noch einzigartiger. Negativer Höhepunkt war für mich heute die Zeit nach dem Abpfiff, in der er meinte, die Kieler sogar beim Feiern anleiten zu müssen. Ich glaube, das können die ziemlich gut alleine (leider) und brauchen niemanden, der ihnen sagt, was sie jetzt tun müssen
- die Lautstärke der Musik und des Schreiers
- der Spiel-Hallensprecher, der immer meint, er müsste das Spiel kommentieren, statt einfach nur die Namen der Torschützen oder Bestraften zu nennen ("...zum 7-m treten an für die SG Flensburg-Handewitt Linksaußen Anders Eggert gegen den Kieler Torwart Niklas Landin..."). Braucht kein Mensch - es sind fast ausschließlich Handball-Kenner in der Halle.
- ich würde die Halle auch gerne mal wieder als Sieger verlassen
- die Preise in der Halle sind eine Frechheit! Für einen Becher Cola bekomme ich "draußen" fast eine ganze Kiste.
- SPORT1 als angeblicher Handballsender, der den Höhepunkt des deutschen Handballs praktisch ins laufende Programm irgendwie gefühlt reinquetscht. Ob es wirklich so war, kann ich nicht beurteilen, denn ich war ja in der Halle.
- Warum präsentieren fünf abgehalfterte Stars den Pokal (Geltungsbedürfnis?). Ich hätte einer kleinen Gruppe Kindern die Freude gemacht!
- die Demütigung der Verlierer, nach der Siegerehrung ein weiteres Mal deprimiert an den Siegern vorbeischleichen zu müssen. Reicht das recht freundschaftliche Shake-Hands nach dem Abpfiff nicht aus?

PS: Nach der rituellen Entwicklung der letzten Jahre, fände ich es echt interessant, wie wohl ein Finale "RNL gegen Flensburg" ausgehen würde :pillepalle:
EINMAL FLENSBURG - IMMER FLENSBURG!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »baloo« (10. April 2017, 20:25)


Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 546

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. April 2017, 07:10

Top:
  • Spannende Endspiele
  • Umgang der Fans miteinander
  • Landin im Tor
  • Insgesamt gute Schiedsrichterleistungen (siehe aber auch Flop)

Flop:
  • Die letzten 20 Minuten der Rhein NeckarLöwen
  • Im Endspiel wurde zuviel Härte zugelassen, was in meinen Augen zu einer gesundheitsgefährdenden Spielweise geführt hat

9

Montag, 10. April 2017, 20:57

Hatte ich es richtig gesehen, dass einige Löwen- und Leipzig-Spieler beim Finale in der Halle waren? :bigok:

10

Montag, 10. April 2017, 21:29

mehrere Leipziger Spieler auf jeden Fall.
hab gesehen z.B. J.Vortmann,B.Roscheck.N.Pieczkowski ,l. Krzikalla

Sinola

Meister

  • »Sinola« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 900

Wohnort: Trier

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. April 2017, 22:35

Top: keine Ahnung. Bin ich denn bekloppt, bei dem geilen Wetter vor der Glotze zu hocken?
Flop: der ganze Pokalwettbewerb. ICH möchte einen Modus, in den dem Teams wie Erlangen, Minden oder auch Saarlouis eine realistische Chance haben, weit zu kommen...ob ins Finale, sei mal dahingestellt. So sind es letztlich immer dieselben Teams mit minimalen Abweichungen und der Konsequenz bitterer Gleichgültigkeit, wenn man nicht grade Fan der üblichen Verdächtigen ist.

12

Montag, 10. April 2017, 23:08

@sinola: Häh, GWD ist letztes Jahr knapp im Viertelfinale gegen Wuppertal-Solingen ausgeschieden - jene waren in Hamburg dabei....(und Magdeburg hat ja gewonnen, auch wenn sich außerhalb der Gegend um die Magdeburger Börde da kaum noch einer richtig dran erinnern wird)

Generell weiß ich aber was du meinst (aber das kann man schlecht ändern, Handicaps für Spitzenmannschaften einzuführen oder so wär ja nun wahrlich keine Lösung) - mich interessiert das ehrlich gesagt auch nur beiläufig, ob Flensburg, Kiel oder auch die RNL den DHB-Pokal gewinnen... - und bin mir ziemlich sicher, dass ich da nicht allein stehe...

Das ist schon ein Problem, dass all dieses Vereine, welche die Titel holen, nicht polarisieren (die RNL tun das ja auch nicht mehr)...und in der CL und in der Bundesliga sich dann auch noch duellieren...

Von daher ist der Modus selbst für mich als prinzipiellen F4-Gegner mittlerweile TOP (elegante Wendung, um on-topic zu sein) - ein weiteres Heimspiel der SG und des THW gegen ihren (ehemaligen) Rivalen braucht eigentlich auch niemand - so hat man es halt schnell und schmerzlos in 2 Tagen an einem Wochenende erledigt (und irgendwelche Leute können die Endrunde ja vielleicht als Treffpunkt oder Wochenendvertreib oder so nutzen...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl« (10. April 2017, 23:08)


13

Dienstag, 11. April 2017, 05:06

Hatte ich es richtig gesehen, dass einige Löwen- und Leipzig-Spieler beim Finale in der Halle waren? :bigok:

Kim Ekdahl Du Rietz wurde während der Fernsehübertragung eingeblendet,

Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 546

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. April 2017, 05:41

Hatte ich es richtig gesehen, dass einige Löwen- und Leipzig-Spieler beim Finale in der Halle waren? :bigok:

Kim Ekdahl Du Rietz wurde während der Fernsehübertragung eingeblendet,

Die Mannschaft war ziemlch vollständig im Fanblock während des Finales.

Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 546

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. April 2017, 05:43


Flop: der ganze Pokalwettbewerb. ICH möchte einen Modus, in den dem Teams wie Erlangen, Minden oder auch Saarlouis eine realistische Chance haben, weit zu kommen...ob ins Finale, sei mal dahingestellt. So sind es letztlich immer dieselben Teams mit minimalen Abweichungen und der Konsequenz bitterer Gleichgültigkeit, wenn man nicht grade Fan der üblichen Verdächtigen ist.

Wie könnte denn aus deiner Sicht so ein Modus aussehen?

foerdefuchs

immer im Vordergrund

  • »foerdefuchs« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 375

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. April 2017, 08:07

Zitat

Wie könnte denn aus deiner Sicht so ein Modus aussehen?
Vielleicht eine Final-Four-Wildcard für einen Zweitligisten, eine Wildcard für einen Amateurverein und zwei Wildcards für Erstligisten.
Um diese Wildcards wird dann vorher gespielt - jeder bleibt vorher in seiner Liga...

Sozusagen ein "DHB-Pokal der verschiedenen Geschwindigkeiten" ;)

Hat dann aber natürlich nix mehr mit der Grundidee des Pokals "jeder gegen jeden" zu tun - würde aber bei günstiger Losung einen unterklassigen Verein im Finale ergeben... wenn man das denn möchte...

Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 546

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. April 2017, 08:15

Zitat

Wie könnte denn aus deiner Sicht so ein Modus aussehen?
Vielleicht eine Final-Four-Wildcard für einen Zweitligisten, eine Wildcard für einen Amateurverein und zwei Wildcards für Erstligisten.
Um diese Wildcards wird dann vorher gespielt - jeder bleibt vorher in seiner Liga...

Sozusagen ein "DHB-Pokal der verschiedenen Geschwindigkeiten" ;)

Hat dann aber natürlich nix mehr mit der Grundidee des Pokals "jeder gegen jeden" zu tun - würde aber bei günstiger Losung einen unterklassigen Verein im Finale ergeben... wenn man das denn möchte...

Das verringert aber die Chancen von Erlangen und Minden weit zu kommen. Bei aller Kreativität deines Vorschlags, er passt leider nicht zur Ausgangsbedingung! :hi: ;)

18

Dienstag, 11. April 2017, 08:16

@Fördefuchs:
Das würde dann aber jedem unterklassigen Verein während der Saison auch die Chance geben, einen Bundesligisten im Rahmen eines Pokalspiels für ein Heimspiel zugelost zu bekommen.
Geweint wird nur, wenn es stark blutet oder komisch wegsteht! ;)

19

Dienstag, 11. April 2017, 08:18

Das solche Vereine wie dieses Jahr im Finale stehen, hat ja nichts mit dem neuen Modus zu tun. Das war auch schon vorher sehr häufig der Fall. Im Handball gibt es eben weniger "Ausrutscher" als im Fußball, wo ja durchaus gerne mal ein Drittligist sehr weit kommen kann. Allerdings ist auch für diesen meistens weit vor einem Halbfinale Schluss. Im Handball hat man zumindest im Viertelfinale regelmäßig Zweitligisten zu Gast. Der Pokal interessiert einen oder nicht, aber es werden immer 2-3 der Topteams in Hamburg anzutreffen sein.

Sinola

Meister

  • »Sinola« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 900

Wohnort: Trier

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. April 2017, 10:01

Mein Modus: 128er Runde mit KO-System bis zum Finale, Teilnahme von allen 38 Bundes- und Zweitligisten sowie 90 Teams von 3.Liga abwärts, die sich wiederum in ihren Landesverbänden analog wie im Fußball qualifizieren. Keine Setzliste bei den Auslosungen. Heimrecht wird getauscht, sobald ein Team unterhalb der 3.Liga auf ein Erst, Zweit- oder Drittligateam trifft. Back to the roots und leider nicht durchzusetzen, aber so würde der Pokal wieder zum Pokal und nicht zum Gewohnheitsrecht.

Anzeige
handball-world.com - Partner