You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, December 3rd 2019, 9:57pm

Zitat

Haben auf beiden Seiten tendenziell gern die 2 Min gezeigt


Kenne das Verhältnis der Zeitstrafen nicht aber bei den Strafwürfen waren es einer für den Gastgeber und ca.acht für die Gäste
also sehr ausgeglichen!!!!!
Gibt es eine neue Regel, die vorschreibt, dass 7m und Zeitstrafen ausgeglichen verteilt werden müssen?
Wie sinnbefreit ist die Aussage denn? Wenn eine Mannschaft mehr reinkloppt, bekommt sie eben mehr Bestrafungen!

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Es ist einfach lächerlich, denn wenn Abwehr im Kreis gepfiffen wird, dann bitte in Situationen auf beiden Seiten und
nicht hier Freiwurf und dort Strafwurf. Bitte fühlt euch doch nicht auf den Schlips getreten, die Gäste haben letztendlich
verdient gewonnen, weil sie über sechzig Minuten die bessere TW Leistung hatten. Basta

22

Tuesday, December 3rd 2019, 11:04pm

Leider verdient verloren

Letztendlich ein verdienter Sieg für Lemgo. Insgesamt die bessere Torwart Leistung, weniger Fehler, diszipliniert gespielt. Kommentar meines 15 jährigen Sohnes zu Kehrmanns Auszeit 11 Sekunden vor Schluss: wenn er’s braucht.
Fan von den Rhein-Neckar-Löwen, Eulen und dem TSV Iggelheim

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,911

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

23

Wednesday, December 4th 2019, 2:01pm

ich hab das ja bei zwei anderen vereinen auch schon geschrieben-

man gönnt jedem verein/ team nach dem spiel die freude und enttäuschung-
aber alle sind dann auseinander-
warum also soll man einem trainer das recht absprechen, dies 11 sekunden vorher zu machen-
auch wenn es evtl. nur ein hinweis in "kleiner runde" ist-
"seht ihr jungs-diesmal haben wir usn an unseren spielplan gehalten- ergebnis : gewonnen - also nehmt die freude
mit in die nächsten spiele und denkt dran, wo der unterschied bei jedem einzelnen liegen kann wenn ihr
euch an die vorgabne haltet und somit knapp gewinnt als dass einige sich mehr freiheiten nehmen und wir knapp verlieren"

was soll daran anstössig sein-
solange er sich nicht hinstellt-zb neben die runde- und mit provozierenden gesten gen publikum oder ähnlichem
auffällt ?

ich finde daran nichts auszusetzen-
ob man es tatsächlich machen muss, müssen und sollen die entscheiden, die direkt daran beteiligt sind....

  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 1,385

Location: Kiel

  • Send private message

24

Wednesday, December 4th 2019, 2:39pm

Das war eine scheiß Aktion, die sich auch nicht schön reden lässt und völlig überflüssig war. Ich kenne es so, dass das Team nach dem Spiel einen Kreis macht oder sich kurz gemeinsam in der Kabine trifft. Wenn sie das in Lemgo nicht hinbekommen, dann scheinen die Probleme ziemlich groß zu sein. Kann ich mir aber nicht vorstellen.

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,475

Location: GM

  • Send private message

25

Wednesday, December 4th 2019, 3:05pm

Das war eine scheiß Aktion, die sich auch nicht schön reden lässt und völlig überflüssig war.

Das kann man meinetwegen vor eigenem Publikum in eigener Halle machen, wenn es eh keinen Zeitplan mehr gibt und Heimspieler gerne mal was länger in der Halle bleiben.
Da ist es den 20 Auswärtsfans eh egal, wie die Mannschaft den Sieg zelebriert. Ist ja schließlich ihr Heimspiel.

Auswärts beim knapp geschlagenen Gegner für den es das Spiel des Jahres war, gebietet das einfach der Respekt, es damit gut sein zu lassen. Zumal die Auswärtsmannschaft zwangsläufig zeitnah zusammenkommt.

Darüber hinaus hoffe ich, dass die Lemgo-Fans Block A Mitte saßen.

Lelle1605

wohnt hier

  • "Lelle1605" is male
  • Favorite club

Posts: 7,804

Location: Kiel

  • Send private message

26

Wednesday, December 4th 2019, 8:00pm

Das war eine scheiß Aktion, die sich auch nicht schön reden lässt und völlig überflüssig war. Ich kenne es so, dass das Team nach dem Spiel einen Kreis macht oder sich kurz gemeinsam in der Kabine trifft. Wenn sie das in Lemgo nicht hinbekommen, dann scheinen die Probleme ziemlich groß zu sein. Kann ich mir aber nicht vorstellen.


Dem ist nichts hinzuzufügen! Kehrmann wird zunehmend unsympathischer. Schade.

Huhn

Sage

  • "Huhn" is male
  • Favorite club

Posts: 1,336

Location: Lipper im Bielefelder Exil

  • Send private message

27

Thursday, December 5th 2019, 1:03am

Tja. Sicherlich war das ebenso unnötig wie regelkonform, so what? Aber es ist schön, wenn Menschen keine anderen Sorgen haben, als sich über eine solche Nichtigkeit aufzuregen. Jede Saison passiert das mindestens einmal, mit wechselnden Protagonisten. Hoffe, es hat wegen dieser Auszeit niemand seine S-Bahn oder seinen Zug verpasst. Und wenn doch: Hm, was wäre im Falle einer Verlängerung gewesen? Was das mit Respekt vor dem Gegner zu tun hat, erschließt sich mir übrigens nicht. Der ärgert sich so oder so, weil er verloren hat, und kriegt so noch einen sinn-, nutz- und witzlosen Nebenschauplatz, an dem er sich etwas abreagieren kann. Wenn es denn hilft: schön. Und Webb nicht: Tja. Dann eben nicht. Wirklich zu schaden gekommen ist doch außer einigen unfehlbaren Moralaposteln durch eine Auszeit in einem Handballspiel noch niemand, oder? Oder wie ist es im Fußball, wenn Mannschaft X gegen Mannschaft Y in der 89. Minute 3-0 führt und noch eine Auswechslung durchführt?
Teil 5 der Handball-Satire mit dem Titel "Wo die Bälle trudeln 2016 2017: (K)eine Strahlkraft" ist jetzt zum kostenlosen Download verfügbar.

This post has been edited 1 times, last edit by "Huhn" (Dec 5th 2019, 1:15am)


Anzeige