You are not logged in.

5,821

Saturday, June 15th 2019, 2:12am

Das Video ist lustig, wir trauern so sehr...

Einfach nur albern, Gummibach ist abgestiegen, mehr nicht, der Verein ist nicht tot.
Arschbacken zusammen kneifen und los geht‘s.
Mittwoch ist PK, mal schauen, was da verkündet wird.

Geilste Klub der Welt, köstlich, Herr Schindler
Ja das dachte ich mir auch... Klar sind die Fans traurig. Und enttäuscht über den Abstieg aber ich finde auch dass das Wort Trauer hier irgendwie unpassend war.

Janos

Professional

  • "Janos" is male
  • Favorite club

Posts: 495

Location: Mittelhessen

  • Send private message

5,822

Saturday, June 15th 2019, 7:27am


Es ist immer besonders erfrischend wenn sie Anhänger eines Ex-Stasi/SED Clubs der keine Tradition in der Bundesliga hat einen Kommentar abgeben müssen.
Offensichtlich habt ihr immer noch nicht überwunden das der VFL Gummersbach der erste gesamtdeutsche Mesister geworden ist.


Was hast du denn geraucht? Du hast schon gemerkt, das es ein paar Jahre her ist das die Mauer gefallen ist? Bis auf die in deinem Kopf offensichtlich.....
Es ist doch total egal welcher Verein eine längere Tradition hat, mir als neutralem Handballfan auf jeden Fall. Das was in Gummersbach seit Jahren abläuft ist ein einziges Trauerspiel. Solche Situationen gab es in anderen Vereinen, auch in Magdeburg und zum Beispiel auch in Wetzlar, ganz genauso. Dort wurde wurde aber im Gegensatz zu Gummersbach, eine Lösung gefunden und die Probleme beseitigt. In Gummersbach wurden Sie von Jahr zu Jahr größer....
Das du als Fan trotzdem zu deinem Verein hälst, ist doch vollkommen in Ordnung. Aber solche Sprüche kannst du dir echt verkneifen....

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,293

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

5,823

Saturday, June 15th 2019, 7:36am

ganz viele fans des eigenen vereins bezeichnen doch den eigenen verein
als geilsten club der welt-
da seh ich nichts beonderes dran...

und der grüne torwartpullover begibt sich mit seinem kommentar 5818 leider auf das niveau
der wc ente.....ewig gestrige ? ich hab noch die hoffnung dass 5818 ein ausrutscher war...

im übrigen muss man manchmal auch berücksichtigen, dass beim selbstverständnis einiger scm fans,
dass mit erreichen von platz 3 viel zu wenig geschafft wurde, der rekordtorschütze der hbl ganz viel spiele auf
niedrigem niveau gespielt hat und ganz oft schon viel früher hätte ausgetauscht werden müssen. dass auch der zweite
von den eigenen anderen fans ausgezeichnete spieler (green) ganz ganz oft keinen ball gehalten hat und
die mannschaft im gegensatz zu der meinung ganz vieler hbl-trainer in deren spielanalysen, viele spiele auf einem
duetlich unter erwartung liegenden niveau gespielt hat - bei diesen eigenen ansprüchen kann man natürlich
dann auch verstehen, dass solche kleinigkeiten wie der abstieg des vfl, einfach nur albern sind...
allerdings:
arschbacken zusammenkneifen und los gehts - vlt. robust ausgedrückt - trifft aber den nagel auf den kopf....

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

5,824

Saturday, June 15th 2019, 9:27am

Es ist immer besonders erfrischend wenn sie Anhänger eines Ex-Stasi/SED Clubs der keine Tradition in der Bundesliga hat einen Kommentar abgeben müssen.
Offensichtlich habt ihr immer noch nicht überwunden das der VFL Gummersbach der erste gesamtdeutsche Mesister geworden ist.


Was hast Du getrunken?
Köstlich, Ex-Stasi/ SED Club, wer hat Dir das eingeflößt? Zu lange BILD konsumiert? Immer wieder erstaunlich, was für Schäden solch ein Blatt anrichtet.
Bezüglich der Tradition sollte auch Dir Hirni bekannt sein, daß der Klub unterdessen fast 30 Jahre in der Bundesliga spielt

This post has been edited 1 times, last edit by "Celje 2002" (Jun 15th 2019, 9:27am)


Goetzuwe

Professional

  • "Goetzuwe" is male
  • Favorite club

Posts: 459

Location: Wuppertal

  • Send private message

5,825

Saturday, June 15th 2019, 10:43am

Aus eigener Abstiegserfahrung in Wuppertal/ Solingen kann ich nur sagen:
Nicht zurückblicken, Ärmel Hochkrempeln und nach vorne schauen.
Auch muss der Kader optimiert werden.
( beim BHC hatte es deshalb geklappt, weil wir den Kader in Liga2 hatten,
mit dem wir in Liga 1 Platz 7 schafften ( trotz mehrere (Dauer-)Verletze der ersten Mannschaft).

Die neue Saison wird schwer, da mehrere Ex 1. Bundesliga-Vereine nach oben streben.
Solle das Geld fehlen, um das Team zu verstärken, sehe ich schwarz.
Nur ein Aufstieg nach Max. 3 Jahren kann den Verein retten.
Sonst sehe ich den VFL in der Bedeutungslosigkeit ( auch nicht mehr in Liga2)

Daher viel Erfolg auf diesem Weg.

  • "stählerne Wiese" is male
  • Favorite club

Posts: 7

Location: Oberbergischer Kreis

  • Send private message

5,826

Saturday, June 15th 2019, 11:04am

Da bin ich bei Goetzuwe - es streben eine Menge guter Teams nächste Saison Richtung Tabellenspitze der 2.Liga.

Darunter einige Teams, die eine Vergangenheit in der BuLI nachweisen können. Von daher sehe ich den VfL aktuell so aufgestellt, dass er ganz sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird. Meines Erachtens aber auch ganz bestimmt nichts mit dem Aufstieg !!

Kurz zurück zum Schindler-Video: Habe es skeptisch begonnen zu schauen und musste am Ende einlenken. Er hat es hanz ordentlich gemeistert !! Da hätte ein durchaus "dümmeres" Video kommen können. Ob sowas sein muss - ganz allein die Entscheidung des VfL.

5,827

Saturday, June 15th 2019, 1:26pm

Zum Video. Was soll Schindler auch machen? Dieser Tage entscheiden Fans und sonstige Zuschauer, ob sie dem Verein die Stange halten oder abspringen. In Bietigheim hörte ich auf dem Weg zum Parkplatz frustrierte Zuschauer, die erklärten, nun nicht mehr in die Halle zu gehen oder gar häufiger zum VfB (hört, hört!). Das ist nicht repräsentativ, aber es wird diesen Schwund geben, auch in Gummersbach. Für Schindler ist es zu diesem Zeitpunkt wichtig, für die kommende Saison Dauerkarten zu verkaufen. Die Schwalbe ist so groß, dass man -z.B. im Gegensatz zu Balingen- jederzeit an der Abendkasse einen guten Platz bekommt. Damit ist aber schwer zu kalkulieren. Der Dauerkartenverkauf ist für Verein und Sponsoren Indikator für den kommenden Zuschauerzuspruch. Deshalb sein Appell: "Ich möchte euch bitten dabei zu bleiben." Und wenn er versucht, das über Emotionen zu erreichen - why not? Das ist probat. Das ist sein Job.
:schrei: H-B-W-----H-B-W-----H-B-W

5,828

Sunday, June 16th 2019, 10:09am

Man sollte allerdings auch emotional sein, wenn man Leute über die Emotionen bekommen möchte. :)

  • "stählerne Wiese" is male
  • Favorite club

Posts: 7

Location: Oberbergischer Kreis

  • Send private message

5,829

Sunday, June 16th 2019, 10:34pm

Man sollte allerdings auch emotional sein, wenn man Leute über die Emotionen bekommen möchte. :)



Nein - und genau das eben nicht !!

Die Tatsache dass sich Schindler in dem Interview jedwede Mimik schenkt macht es für mich persönlich glaubwürdiger. Aber ist auch wiederum nur mein persönliches Empfinden ;-)

Tinnitus

Beginner

  • "Tinnitus" is male
  • Favorite club

Posts: 18

Location: Stehplatz

Occupation: Trommler

  • Send private message

5,830

Sunday, June 16th 2019, 11:14pm

Nachdem sich mein PC fünf Tage lang mit dem Update auf Windows-Version 1903 beschäftigt hat, kann ich heute endlich meine Eindrücke vom letzten Wochenende schildern.
Saison-Abschlussfahrt mit dem Fanclub BWD nach Kornwestheim (ca. 50 Teilnehmer):
- Samstag Hinfahrt mit Stop im Technik-Museum Sinsheim;
- Sonntag Besichtigung des alten Stellwerks in Kornwestheim, anschließend zum Spiel nach Bietigheim;
- Montag Rückfahrt mit Weinfest in Zwingenberg (Bergstraße)
Bis auf das Ergebnis in Bietigheim bzw. bei den Eulen eine sehr gelungene Fahrt. Diese war schon lange geplant, auch ohne gesponserte Karten. Die Stimmung in der Halle hatten die VfL-Fans mit über 30 Trommeln fest im Griff.
Das Spiel war zwar nicht wirklich gut, aber spannend. Drago Vukovic hat bei seinem überraschenden Einsatz gezeigt, wie wichtig er in halbwegs fittem Zustand für den VfL hätte sein können.
Negativ in Erinnerung bleibt mir der Hallensprecher, der, als Marvin Sommer am Boden lag, anmerkte, dass er jetzt wisse, warum der VfL in der "Schwalbe"-Arena spielt. So etwas gehört sich nicht. :verbot:
Über das Verhalten einer kleinen Gruppe von (alkoholisierten?) Bietigheimer Fans, die lautstark die Eulen feierten, nachdem das Ergebnis aus Ludwigshafen feststand, kann ich nur sagen: Bevor ich mich darüber jetzt ärgere, ist es mir lieber egal. :hi:
Ich glaube, der Abstieg hat die Mannschaft deutlich schlimmer getroffen als uns Fans. Insbesondere Carsten Lichtlein saß hinterher weinend auf der Stoßstange des Mannschaftsbusses und wiederholte immer wieder, dass es ihm leid täte.
Wir Fans haben vielleicht durch die letzten Jahre schon etwas Hornhaut auf der Seele. Irgendwann war der VfL nun wohl mal fällig. :(

Was mich etwas genervt hat, war die recht einseitige Diskussion hier im Forum über Wettbewerbsverzerrung im Abstiegskampf, insbesondere wenn der VfL von dieser angeblichen Wettbewerbsverzerrung profitiert. Bei anderen Mannschaften wurde da etwas großzügiger drüber hinweg gesehen. Man stelle sich aber nur einmal vor, was hier los gewesen wäre, wenn der BHC nicht gegen die Eulen sondern gegen den VfL einen 8 Tore Vorsprung aus der Hand gegeben hätte, um dann am letzen Spieltag wieder eine tolle Leistung gegen Flensburg zu zeigen. Bevor mich hier wieder jemand falsch versteht, ich will dem BHC hier keine Wettbewerbsverzerrung vorwerfen. Jede Mannschaft hat im Laufe der Saison mal schwache Spiele. Vielleicht verstummen hier jetzt aber endlich einige verbohrte BHC-Fans, die immer noch den VfL für ihren damaligen Abstieg verantwortlich machen. :pillepalle:


Zur hier kritisierten Stimmung in der Schwalbe-Arena:
Wenn mit Stimmung das Auspfeifen und Beschimpfen des Gegners bzw. teilweiser der eigenen Mannschaft gemeint ist, so besteht in der Schwalbe-Arena in der Tat noch ein gewisser Nachholbedarf. Ich bin mir aber nicht sicher, dass ich eine solche "Stimmung" bei uns haben möchte.
Zum Vergleich mit dem Fußball: Fangesänge wie im Fußball kann man wohl nur in einer Sportart anstimmen, bei der einem vor lauter Langeweile nichts Besseres einfällt oder wenn man sich nicht wirklich für das Spiel interessiert. :lol:

Zur Mannschaft in den neuen Saison:
Meines Wissens nach dürften Zhukov und Nouruzi als Nicht-EU-Ausländer keine Aufenthaltsgenehmigung für einen Profi-Vertrag in der 2. Liga bekommen. Wenn sie aber aus anderen Gründen eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, z.B. für ein Studium, so könnten sie auch eine Spielgenehmigung bekommen. Keine Ahnung, ob da was möglich ist.
Der neue Torhüter wird nicht kommen, der neue Kreisläufer vermutlich auch nicht.
Sommer würde gerne erstklassig bleiben, wird aber zum jetzigen Zeitpunkt als Linksaußen vermutlich keinen anderen Club mehr finden.´
Martinovic würde bei einem passenden Angebot wohl auch wechseln.

Zu den Alternativen aus der 2. Mannschaft:
Die von Capitano monierten Zahlen von Eldar Starcevic sind deshalb so schlecht, weil er nie wirklich fit ist. Schon seit B- und A-Jugend war er immer wieder schwer verletzt. Zur Zeit laboriert er an einem Achillessehnenriss. Dürfte wohl noch ein halbes Jahr dauern. Wenn er denn mal fit ist, ist er durchaus ein guter Spieler, auch wenn er für einen Rückraumspieler ehr klein ist.
Der Wechsel von Shawn Pauly zur 2. Mannschaft von Lemgo, mit Perspektive auf Einsätze in der ersten Mannschaft, wurde bereits vor mehreren Wochen bekannt gegeben. Diese Perspektive hat er beim VfL zum damaligen Zeitpunkt hinter Martinovic und Baumgärtner wohl nicht gesehen. Torge Grewe hätte ihn wohl gerne gehalten, auch wenn Shawn aus beruflichen Gründen nur selten mit der ersten Mannschaft trainieren konnte.

Was den direkten Wieder-Aufstieg betrifft, bin ich skeptisch. Aber warten wir mal die Pressekonferenz am Mittwoch ab.

YPJ161

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

5,831

Sunday, June 16th 2019, 11:44pm

Zu den Alternativen aus der 2. Mannschaft:
Die von Capitano monierten Zahlen von Eldar Starcevic sind deshalb so schlecht, weil er nie wirklich fit ist. Schon seit B- und A-Jugend war er immer wieder schwer verletzt. Zur Zeit laboriert er an einem Achillessehnenriss. Dürfte wohl noch ein halbes Jahr dauern. Wenn er denn mal fit ist, ist er durchaus ein guter Spieler, auch wenn er für einen Rückraumspieler ehr klein ist.
Absolut. Anhand von Zahlen einen Spieler zu bewerten ist immer so eine Sache. Ich denke, wer ihn fit hat spielen sehen und über etwas Sachverstand verfügt, erkennt dass er das Niveau für die 2. Liga problemlos haben könnte. Ich kann mir vorstellen, dass er wie andere hier benannte Spieler schon weg gewesen wäre, wäre da nicht besagte Anfälligkeit für Verletzungen. Was natürlich im Endeffekt auch die Spreu vom Weizen trennen kann, wie gerade in der zweiten Liga immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt wird.

5,832

Monday, June 17th 2019, 7:19am

Negativ in Erinnerung bleibt mir der Hallensprecher, der, als Marvin Sommer am Boden lag, anmerkte, dass er jetzt wisse, warum der VfL in der "Schwalbe"-Arena spielt. So etwas gehört sich nicht. :verbot:

Also sooo schlecht war der jetzt auch wieder nicht. :lol:
Zu deiner BHC-Thematik: Spätestens mit eurem Abstieg sind wir drüber hinweg, gern - wenn auch unfreiwillig - geschehen, Eulen. ;)
Bergisch stabil: Die blaue Wand des BHC!

This post has been edited 1 times, last edit by "BHC06-JST" (Jun 17th 2019, 7:40am)


Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,803

Location: Köln

  • Send private message

5,833

Monday, June 17th 2019, 10:32am

Mein Gefühl sagt mir, dass der VfL Gummersbach zunächst den direkten Wiedersaufstieg versuchen wird. Sollte dies in der Saison 2019/20 nicht klappen, dann rechne ich mit der Insolvenz der Spielbetriebsgesellschaft inklusive Neustart in der 3. Liga, um frei von den Altlasten einen Neuanfang beginnen zu können. So bliebe ausreichend Zeit um in Gesprächen mit den Gläubigern die Folgen einer geordneten Insolvenz zu erötern und zu besprechen wer bereit wäre diesen Weg mitzugehen.

Ich bin zwar kein Befürworter der Variante seine selbstverschuldeten Schulden mittels Insolvenz auf Kosten anderer abzuschütteln, aber rational betrachtet wäre dies die sinnvollste Lösung, da in der zweiten Bundesliga ein Schuldenabbau kaum machbar scheint.

oko

immer im Vordergrund

  • "oko" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,834

Monday, June 17th 2019, 12:02pm

Mein Gefühl sagt mir, dass der VfL Gummersbach zunächst den direkten Wiedersaufstieg versuchen wird. Sollte dies in der Saison 2019/20 nicht klappen, dann rechne ich mit der Insolvenz der Spielbetriebsgesellschaft inklusive Neustart in der 3. Liga, um frei von den Altlasten einen Neuanfang beginnen zu können. So bliebe ausreichend Zeit um in Gesprächen mit den Gläubigern die Folgen einer geordneten Insolvenz zu erötern und zu besprechen wer bereit wäre diesen Weg mitzugehen.

Ich bin zwar kein Befürworter der Variante seine selbstverschuldeten Schulden mittels Insolvenz auf Kosten anderer abzuschütteln, aber rational betrachtet wäre dies die sinnvollste Lösung, da in der zweiten Bundesliga ein Schuldenabbau kaum machbar scheint.

Betreibst da nicht zu große Schwarzmalerei, warum sollte ein Plan auf z.B. 2-3 Jahre nicht auch funktionieren können beim VFL?

Ein direkter Aufstieg ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, sofern der VFL jetzt nicht noch einen Gönner aus der Tasche zieht, der hier entsprechende Mittel zur Verfügung stellt. Aber selbst dann wird es schwer, weil auf dem Markt sicher nur noch wenige Spieler verfügbar sind, die diese dafür benötigte Qualität haben.
Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,803

Location: Köln

  • Send private message

5,835

Monday, June 17th 2019, 12:13pm

Mein Gefühl sagt mir, dass der VfL Gummersbach zunächst den direkten Wiedersaufstieg versuchen wird. Sollte dies in der Saison 2019/20 nicht klappen, dann rechne ich mit der Insolvenz der Spielbetriebsgesellschaft inklusive Neustart in der 3. Liga, um frei von den Altlasten einen Neuanfang beginnen zu können. So bliebe ausreichend Zeit um in Gesprächen mit den Gläubigern die Folgen einer geordneten Insolvenz zu erötern und zu besprechen wer bereit wäre diesen Weg mitzugehen.

Ich bin zwar kein Befürworter der Variante seine selbstverschuldeten Schulden mittels Insolvenz auf Kosten anderer abzuschütteln, aber rational betrachtet wäre dies die sinnvollste Lösung, da in der zweiten Bundesliga ein Schuldenabbau kaum machbar scheint.

Betreibst da nicht zu große Schwarzmalerei, warum sollte ein Plan auf z.B. 2-3 Jahre nicht auch funktionieren können beim VFL?

Ein direkter Aufstieg ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, sofern der VFL jetzt nicht noch einen Gönner aus der Tasche zieht, der hier entsprechende Mittel zur Verfügung stellt. Aber selbst dann wird es schwer, weil auf dem Markt sicher nur noch wenige Spieler verfügbar sind, die diese dafür benötigte Qualität haben.

Sicherlich könnte der VfL Gummersbach auch nach 2-3 Jahren in der 2. Bundesliga wieder sportlich in die erste Liga zurückkehren - aber dann wohl mit demselben Schuldenstand wie in den letzten Jahren der Erstligazugehörigkeit, der die Handlungsspielräume deutlich einschränkt hat. Was wäre damit gewonnen?

Sofern die Sponsoren und Gläubiger mitziehen könnte man dann ebensogut den Gang in die 3. Liga antreten um schuldenfrei neuzustarten und bestenfalls in 3-4 Jahren ebenfalls wieder in der 1. Bundesliga anzukommen. Aber dann mit der Aussicht den Etat auch wirklich in eine konkurrenzfähige Mannschaft investieren zu können.

5,836

Monday, June 17th 2019, 1:00pm

Mitgliederversammlung des VfL Gummersbach verspricht Spannung.


https://www.oberberg-aktuell.de/handball/mitgliederversammlung-des-vfl-gummersbach-verspricht-spannung-a-280


Auf der Versammlung wird sich auch die Zukunft des VfL Holger Jahn und von C. Schindler entscheiden.

oko

immer im Vordergrund

  • "oko" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,837

Monday, June 17th 2019, 1:33pm

Mitgliederversammlung des VfL Gummersbach verspricht Spannung.


https://www.oberberg-aktuell.de/handball/mitgliederversammlung-des-vfl-gummersbach-verspricht-spannung-a-280


Auf der Versammlung wird sich auch die Zukunft des VfL Holger Jahn und von C. Schindler entscheiden.

Da ist ein Fehler im Link...der hier müsste stimmen:


https://www.oberberg-aktuell.de/handball…spannung-a-2805
Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,660

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

5,838

Monday, June 17th 2019, 1:34pm

Mitgliederversammlung des VfL Gummersbach verspricht Spannung.


https://www.oberberg-aktuell.de/handball/mitgliederversammlung-des-vfl-gummersbach-verspricht-spannung-a-280


Auf der Versammlung wird sich auch die Zukunft des VfL Holger Jahn und von C. Schindler entscheiden.

Beim Link fehlt ein 5; also
https://www.oberberg-aktuell.de/handball…spannung-a-2805

oko

immer im Vordergrund

  • "oko" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,839

Monday, June 17th 2019, 1:48pm

Mein Gefühl sagt mir, dass der VfL Gummersbach zunächst den direkten Wiedersaufstieg versuchen wird. Sollte dies in der Saison 2019/20 nicht klappen, dann rechne ich mit der Insolvenz der Spielbetriebsgesellschaft inklusive Neustart in der 3. Liga, um frei von den Altlasten einen Neuanfang beginnen zu können. So bliebe ausreichend Zeit um in Gesprächen mit den Gläubigern die Folgen einer geordneten Insolvenz zu erötern und zu besprechen wer bereit wäre diesen Weg mitzugehen.

Ich bin zwar kein Befürworter der Variante seine selbstverschuldeten Schulden mittels Insolvenz auf Kosten anderer abzuschütteln, aber rational betrachtet wäre dies die sinnvollste Lösung, da in der zweiten Bundesliga ein Schuldenabbau kaum machbar scheint.

Betreibst da nicht zu große Schwarzmalerei, warum sollte ein Plan auf z.B. 2-3 Jahre nicht auch funktionieren können beim VFL?

Ein direkter Aufstieg ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, sofern der VFL jetzt nicht noch einen Gönner aus der Tasche zieht, der hier entsprechende Mittel zur Verfügung stellt. Aber selbst dann wird es schwer, weil auf dem Markt sicher nur noch wenige Spieler verfügbar sind, die diese dafür benötigte Qualität haben.

Sicherlich könnte der VfL Gummersbach auch nach 2-3 Jahren in der 2. Bundesliga wieder sportlich in die erste Liga zurückkehren - aber dann wohl mit demselben Schuldenstand wie in den letzten Jahren der Erstligazugehörigkeit, der die Handlungsspielräume deutlich einschränkt hat. Was wäre damit gewonnen?

Sofern die Sponsoren und Gläubiger mitziehen könnte man dann ebensogut den Gang in die 3. Liga antreten um schuldenfrei neuzustarten und bestenfalls in 3-4 Jahren ebenfalls wieder in der 1. Bundesliga anzukommen. Aber dann mit der Aussicht den Etat auch wirklich in eine konkurrenzfähige Mannschaft investieren zu können.
Eine absichtliche Insolvenz um in der 3. Liga zwecks Neuanfang zu spielen kann ich mir absolut nicht vorstellen. Auch wenn es "nur" die 2.Liga ist, ist es dennoch eine Profiliga. 3. Liga sind nun mal Amateure. Ein absichtlicher Gang würde viel zu viel Porzellan zerschlagen, wichtige "Verbindungen" würden abreißen und nach dem was ich hier alles gelesen habe, glaube ich auch nicht dass das Umfeld des VFL dies mittragen würde. Diesen Weg geht keiner "freiwillig". Vorher werden die wichtigen Gläubiger des VFl (Wer sind diese?) sicher einer Stundung/Prolongation zustimmen. Da glaube ich tatsächlich eher, dass der VFL und sein Umfeld den steinigen Weg der 2. Liga geht und dort längerfristig sein Glück versucht, auch wenn es vielleicht einige Jahre dauern wird.
Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,293

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

5,840

Monday, June 17th 2019, 3:55pm

ich wundere mich eh immer wieder darüber, wie mit der möglichkeit einer insolvenz hier umgegangen wird....

insolvenz heisst nicht automatisch schuldenfrei-
insolvenz könnte bedeuten, wegfallen von zuschüssen-
insolvenz würde sicherlich bedeuten, dass einige sponsoren aufhören-
insolvenz hätte sicherlich einfluss auf verträge mit der schwalbe -arena-
insolvenz hätte ganz sicher einfluss auf die "strahlkraft" des vereins und auch der jugendabteilung-
insolvenz hätte auch zur folge, dass bestimmte sachen wieder besser abgesichert sein müssen als jetzt in der schwierigen lage-

ich sehe da insgesamt keinen vorteil einer insolvenz und halte auch das ständige reden davon (und sonderbarerweise einige
vfl-user, denen doch eher an einer nicht ganz so schlechten aussendarstellung gelegen sein müsste) nicht unbedingt für
ein positives faktum. die für mich schon überflüssige diskussion bzgl. lüttis gehalt oder auch andere spieler im verdienst/leistungsverhältnis
zeigt deutlich, wie negativ der ein oder andere gegen seinen eigenen vfl eingestellt ist - und hat auch nichts mit realismus zu tun.
da sollte lieber beim beirat etc. mal nachgefragt werden, wer denn wann wofür die hand gehoben hat.....

jeder -fast- etat der hbl-vereine ist auf kante genäht, unwägbarkeiten sind durch jeden verein schlecht abzufedern-
selbst beim thw brauchte man gelassenheit und ruhe um damit umgehen zu können....

Anzeige