Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lord Helmchen

immer im Vordergrund

  • »Lord Helmchen« ist männlich
  • »Lord Helmchen« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 155

Wohnort: Wetzlar

Beruf: Handballfan

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:32

Die Weihnachtsbotschaft der HSG ist es (finde ich) wert hier mal gepostet zu werden
Eine witzige Idee wie ich meine - gesanglich zwar nicht erstklassig, dafür aber im Handball :)

Sehr schöne Nummer! :)
Der Traditionsverein in Hessen. HSG Wetzlar - unabsteigbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord Helmchen« (20. Dezember 2011, 19:32)


Markus76

Erleuchteter

  • »Markus76« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 008

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:36

Ja fand ich sehr schön...
Klasse Idee :klatschen:
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun." (Orson Welles)

23

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 09:55

Letztlich ist das der richtige Weg um über ein eingespieltes Team weitere Schritte zu machen. Jetzt bleibt zu hoffen, daß Salzer ebenfalls verlängert! Die beiden Kreisläufer Chalkidis und Kristjansson dürften auch ganz gute Aussichten auf eine Verlängerung haben. Theuerkauf wäre höchstens eine Alternative für Kari, aber ich glaube nicht, daß er eine große Verstärkung auf der Position wäre. In der Abwehr ist Bruno ohnehin eine Bank und sicher besser! Ein neuer Kreisläufer macht sogesehen nur Sinn, wenn er sowohl in Angriff und Abwehr stark ist.

Die Meldungen vom möglichen Wechsel Theuerkaufs nach Balingen lassen darauf schließen, dass man wohl bei der HSG den Vertrag mit Kari Kristjiansson verlängert hat. Für mich wäre nun noch Sebastian Weber hierzu die ideale Ergänzung.
Er ist abwehrstark und würde auch die Identifikation der Mannschaft mit dem heimischen Raum weiter fördern. Zudem sollte er als möglicher Ersatz für Chalkidis das Budget entlasten.

Trommler

Meister

  • »Trommler« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 903

Wohnort: Nordhemmern

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 10:12

Die Weihnachtsbotschaft der HSG ist es (finde ich) wert hier mal gepostet zu werden
Eine witzige Idee wie ich meine - gesanglich zwar nicht erstklassig, dafür aber im Handball :)

Sehr schöne Nummer! :)


Ich finde diese Idee einfach nur super!
GWD Minden ist mein Verein!

Tix

Meister

  • »Tix« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 955

Wohnort: Wetzlar

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 14:24

Zitat


Die Meldungen vom möglichen Wechsel Theuerkaufs nach Balingen lassen darauf schließen, dass man wohl bei der HSG den Vertrag mit Kari Kristjiansson verlängert hat. Für mich wäre nun noch Sebastian Weber hierzu die ideale Ergänzung.
Er ist abwehrstark und würde auch die Identifikation der Mannschaft mit dem heimischen Raum weiter fördern. Zudem sollte er als möglicher Ersatz für Chalkidis das Budget entlasten.

scheint mir auch so zu sein. Ist Weber schon so stark, daß er einen Bruno ersetzen kann? Habe seine Abwehrleistung jetzt länger nicht "beobachtet" - menschlich wäre das auf jeden Fall jemand der super in das Team paßt und und daß er im Angriff gut ist, hat er ja schon vor seiner längeren Verletzungspause bei der HSG gezeigt. Nur leider bekam er damals nicht die Chance sich wieder an das Niveau heranzuarbeiten - daher ja der Wechsel zum TVH.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tix« (21. Dezember 2011, 14:24)


Bernd T.

Fortgeschrittener

  • »Bernd T.« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 162

Beruf: AD

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:05

Zitat


Die Meldungen vom möglichen Wechsel Theuerkaufs nach Balingen lassen darauf schließen, dass man wohl bei der HSG den Vertrag mit Kari Kristjiansson verlängert hat. Für mich wäre nun noch Sebastian Weber hierzu die ideale Ergänzung.
Er ist abwehrstark und würde auch die Identifikation der Mannschaft mit dem heimischen Raum weiter fördern. Zudem sollte er als möglicher Ersatz für Chalkidis das Budget entlasten.

scheint mir auch so zu sein. Ist Weber schon so stark, daß er einen Bruno ersetzen kann? Habe seine Abwehrleistung jetzt länger nicht "beobachtet" - menschlich wäre das auf jeden Fall jemand der super in das Team paßt und und daß er im Angriff gut ist, hat er ja schon vor seiner längeren Verletzungspause bei der HSG gezeigt. Nur leider bekam er damals nicht die Chance sich wieder an das Niveau heranzuarbeiten - daher ja der Wechsel zum TVH.


Der Wechsel von Theuerkauf nach Ballingen ist von dort bestätigt.

http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-1-35609.html

  • »franksolms« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 260

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:09

Das nun Harmandic wohl eine Vertragsverlängerung erhält und Salzer auf der Prioritätenliste ganz hinten steht von Thielmann finde ich sehr schlecht. Salzer ist für uns sehr wichtig und wenn er geht, wäre dies ein herber Verlust.

Tix

Meister

  • »Tix« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 955

Wohnort: Wetzlar

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:39

Das man Harmandic Salzer vorziehen sollte klingt fast nach einem Aprilscherz...
Harmandic läßt in der Abwehr immer wieder riesiege Löcher offen und im Angriff kann er genial spielen, zeigt das aber nur extrem selten. Das wäre schon mehr als ein herber Verlust wenn Salzer geht.

Das Interesse an Karipidis sehe ich mit gemischten Gefühlen. Ich bin nicht so ganz der Meinung, daß Wetzlar den braucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tix« (29. Dezember 2011, 10:39)


Tix

Meister

  • »Tix« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 955

Wohnort: Wetzlar

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. Januar 2012, 18:54

da gerade ein neuer Thread aufgemacht wurde zur HSG und ein mod den wohl in nächster Zeit mit diesem hier zusammenlegen wird, hier noch mal der Beitrag, den ich schon im Thread für "Wechsel feststehend geopstet habe (da wohl einige die Finanzierung der Spieler in Frage stellen):

Zitat



Ist denn etwas bekannt, dass sich die finanzielle Situation in Wetzlar verbessert hat? Für mich sieht das schon nach einem Schub innerhalb des Vereins aus, der ja irgendwo herkommen muß. Vielleicht ist natürlich auch im Moment einfach die Situation mit auslaufenden Spielerverträgen günstig, um das Team zu verändern.

Den Schub gibts es seit ein paar Monaten. Deutlich wird das durch eine Steigerung der Zuschauerzahlen um knapp 400, eine Steigerung der Geldgeber von 130 auf über 150 und erstmals eine Erhöhung des Etats auf über 3 Millionen.
hier nachzulesen

mal aufgelistet die bisherigen Änderungen:
Abgänge:
Valo oder Friedrich wenn der einen Verein findet und Valo Einschnitte hinnimmt
Jungwirth
Chalkidis

Zugänge:
Müller
Tiedke
Reichmann

Zusätzlich gab es mal die Info, (vor der Saison) daß noch Geld übrig wäre, was man in Spieler investieren könnte. Für eine Neuverpflichtung reichte es nicht und da die laufenden Verträge keine andere Option hergaben mußte man mit Verpflichtungen eben bis jetzt warten. Schaut man sich die Ab- und Zugänge an, dann wird der Kader wohl etwas teurer (wobei abzuwarten bleibt, wie der Kader unterm Strich wirklich aussieht), aber das Plus dürfte sich auch in Grenzen halten. Valo und Chalkidis sind zwei der teuersten Spieler der HSG (Valo angeblich DER teuerste), an der Stelle wird also auch Geld "frei". Für mich sieht es so aus, das die HSG mehr Geld hat und dieses Geld jetzt auf verschiedene Spielerpositionen so verteilt, daß man punktuelle Verstärkungen verpflichten kann. Was man so mitbekommt, kann man davon ausgehen daß da im Moment absolut seriös gewirtschaftet wird... aber das ist nur aus meinem bescheidenen Horizont - evtl. gibt es da Leute mit mehr HIntergrundwissen, die das Ganze bestätigen oder dementieren können :)

30

Freitag, 13. Januar 2012, 08:57

Ich glaube auch, dass die neue HSG Mannschaft nicht viel teurer als die alte sein wird, da es in der jüngsten Zeit offensichtlich zu einer Konsolidierung des Preisgefüges innerhalb der HBL gekommen ist. Nachdem die RNL nicht mehr alles verpflichten (können) was bei 3 nicht auf den Bäumen ist und auch beim HSV der Gürtel enger geschnallt wird, sind die Zeiten der explodierenden Gagen und Forderungen vorbei.
Dies spüren wohl auch einige (noch) bei der HSG tätigen Akteure und müssen sich dem Markt anpassen oder halt Wetzlar verlassen wenn sie was besseres finden sollten (dürfte aber sicher nicht ganz so leicht sein).

Die Finanzierung der neuen Truppe ist sicherlich vorbehaltlich unvorhersehbarer Ereignisse gesichtert und man spürt förmlich im Wetzlarer Umfeld die Aufbruchstimmung sowie die neue Identifikation mit dem Club, der ja in den vergangenen Jahren auch anderes erlebt hat. Dies trägt auch zu einer wesentlich besseren Vermarktungsmöglichkeit bei, denn auch die Sponsoren sind ja irgendwo meist Vereinsanhänger.

Einziges Risko sehe ich derzeit in der Tatsache, dass man noch einige Punkte zum Klassenerhalt benötigt und die Rückrunde erst noch gespielt werden muss. Wie sich die Spieler hier präsentieren und engagieren, die keine Vertragsverlängerung mehr erhalten (haben), bleibt abzuwarten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BUMM« (13. Januar 2012, 12:16)


FEH

Erleuchteter

  • »FEH« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 002

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

31

Freitag, 13. Januar 2012, 10:35

Einziges Risko sehe ich derzeit in der Tatsache, dass man noch einige Punkte zum Klassenerhalt benötigt und die Rückrunde erst noch gespielt werden muss. Wie sich die Spieler hier präsentieren und engangieren, die keine Vertragsverlängerung mehr erhalten (haben), bleibt abzuwarten.
Das Risiko sehe ich nicht. Die müssen sich ja auch für einen anderen Verein empfehlen.

Lord Helmchen

immer im Vordergrund

  • »Lord Helmchen« ist männlich
  • »Lord Helmchen« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 155

Wohnort: Wetzlar

Beruf: Handballfan

  • Nachricht senden

32

Freitag, 20. Januar 2012, 10:34

Zitat aus der Wetzlarer Neuen Zeitung (WNZ)
Quelle http://www.mittelhessen.de/sport/sport_a…ij_Chalepo.html

Zitat

Rund eine Million Euro an Verbindlichkeiten haben die beiden dem Vernehmen nach seit ihrer Amtsübernahme vor 15 Monaten bereits abgetragen, eine weitere Million soll bis Mitte 2013 folgen. Mit den vom neuen HSG-Boss Manfred Thielmann klar formulierten Zielen, "auf Dauer einen einstelligen Tabellenplatz" zu belegen und "die Halle nicht nur bei acht oder neun, sondern bei allen Heimspielen ausverkauft zu sehen."

Die WNZ spekuliert zwar immer gerne etwas in Blaue...

Aber die gute Arbeit des Vorstandes kann sich wirklich sehen lassen! Die tolle wirtschaftliche Entwicklung der letzten Monate soll künftig noch weiter gesteigert werden. Es ist offenbar sogar noch Geld übrig... bin mal gespannt, ob auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen wird.
Der Traditionsverein in Hessen. HSG Wetzlar - unabsteigbar!

Tix

Meister

  • »Tix« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 955

Wohnort: Wetzlar

  • Nachricht senden

33

Freitag, 17. Februar 2012, 08:55

HSG Wetzlar droht Punktabzug

Zitat

»Wir halten es für wahrscheinlich, dass Klimovets nicht für Wetzlar spielberechtigt ist«, erklärte gestern Frank Bohmann, Geschäftsführer der HBL, auf Anfrage dieser Zeitung. Grund für die Annahme ist die Tatsache, dass der Ex-Nationalspieler für diese Saison schon bei einem anderen Verein einen Spielerpass besitzt – und zwar beim Oberligisten TSG Hassloch in der Pfalz. Dort hatte Klimovets unter Freund und Trainer Andrej Siniak einige Wochen trainiert und einen Passantrag unterschrieben.

Quelle
Das ist ja wohl unfassbar. Sollte die HSG das gewußt haben wäre das unglaublich dämlich... Sollte Klimo davon nichts gesagt haben, wäre das vom ihm genauso dämlich. Mal abwarten was dabei heraus kommt, ich befürchte allerdings übles - da hat man wohl wenig Spielraum seitens der HBL.

Juli

Fortgeschrittener

  • »Juli« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 198

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

34

Freitag, 17. Februar 2012, 08:57

Sollten sich diese Fakten bestätigen, wäre es ein riesen Rückschlag für die HSG:



HSG Wetzlar droht Punktabzug



(mac) Die Verantwortlichen des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar um Aufsichtsratssprecher Manfred Thielmann haben sich offenbar einen schweren Fehler geleistet. Nach AZ-Informationen war Zugang Andrej Klimovets am Mittwoch für das Heimspiel gegen FA Göppingen nicht spielberechtigt.










Andrej Klimovets von der HSG Wetzlar (hier mit Keeper Nikolai Weber nach dem Sieg gegen Göppingen, der von der HBL aberkannt werden könnte. (Foto: Vogler)




Der Vorgang wird derzeit von der HBL geprüft. Im schlimmsten Fall wird der 26:25-Sieg gegen die Schwaben aberkannt. Außerdem dürfte Klimovets dann in dieser Saison nicht mehr für die Grün-Weißen auflaufen.

»Wir halten es für wahrscheinlich, dass Klimovets nicht für Wetzlar spielberechtigt ist«, erklärte gestern Frank Bohmann, Geschäftsführer der HBL, auf Anfrage dieser Zeitung. Grund für die Annahme ist die Tatsache, dass der Ex-Nationalspieler für diese Saison schon bei einem anderen Verein einen Spielerpass besitzt – und zwar beim Oberligisten TSG Hassloch in der Pfalz. Dort hatte Klimovets unter Freund und Trainer Andrej Siniak einige Wochen trainiert und einen Passantrag unterschrieben. »Ich habe gelesen, dass er für Wetzlar gespielt hat und mich sehr gewundert, weil wir seinen Spielerpass in der Mappe haben«, erklärte TSG-Verantwortlicher Egbert Best, der den Vorgang sofort an die zuständige Passstelle geleitet hat. »Wir wollen Wetzlar nicht schaden, Klimovets hat für uns kein Spiel bestritten, aber ich musste das tun, um Schaden von unserem Verein fernzuhalten«, so Best.

Der Vorgang wird derzeit von der HBL geprüft. Uwe Stemberg wollte dies nicht kommentieren. »Das ist ein schwebendes Verfahren«, sagte der Spielleiter der HBL. Bis heute haben die Wetzlarer Verantwortlichen Zeit, eine Stellungnahme abzugeben. »Unsere Entscheidung wird am Montag fallen, aber derzeit gehen wir davon aus, dass Klimovets für Hassloch spielberechtigt ist und bei zwei Vereinen unterschrieben hat. Wenn sich das als wahr herausstellt, könnte es sein, dass wir Wetzlar den Sieg über Göppingen aberkennen und Klimovets bis zum Saisonende sperren müssen«, erklärte Bohmann. Derzeit sieht es so aus, als hätten sich die Verantwortlichen der HSG um Handball-Insider Manfred Thielmann ausgerechnet vor dem heutigen Derby gegen den TV 05/07 Hüttenberg einen folgenschweren Fehler erlaubt, der die Truppe in den Abstiegskampf zurück katapultieren könnte. Dabei sollte Klimovets doch im Abstiegskampf helfen. "



Das würde den letzten Querelen die Krone aufsetzen.

Juli

Fortgeschrittener

  • »Juli« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 198

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

35

Freitag, 17. Februar 2012, 08:59

Da hatten wohl zwei dieselben Texte gelesen

SSV-AH

immer im Vordergrund

    Lieblingsverein

Beiträge: 1 653

Wohnort: Monnem

  • Nachricht senden

36

Freitag, 17. Februar 2012, 09:14

Tja Klimo - das ist Pech! :wall:

Der Theo wird sich nach dem "speziellen, verlängerten" Abgang bei den Löwen sicherlich ins Fäustchen lachen ... ;)

37

Freitag, 17. Februar 2012, 10:12

Jetzt werde ich aber hellhörig: "eine Million an Verbindlichkeitne wurde abgetragen, eine weitere soll bis 2013 folgen".
Da stellt sich mit die Frage: Sind dann immer noch Verbindlichkeiten übrig? Das nimmt ja Gummersbacher Verhältnisse an.
Ohne jetzt jemanden abstempeln zu wollen, da ich denjenigen nicht kenne: aber das Gebaren und die ständige Präsenz des Herrn AR-Vorstand erinnert mich an einen Kölner Bankenchef aus Gummersbacher Zeiten.

Tix

Meister

  • »Tix« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 955

Wohnort: Wetzlar

  • Nachricht senden

38

Freitag, 17. Februar 2012, 10:24

Kannst ja mal bei Euch in der Geschäftstelle nachfragen wie viel Wetzlar noch abtragen muß ;)
Ich kenne den "Herrn AR-Vorsitzenden" nicht persönlich, was man in der Presse liest, speziell der WNZ sollte man aber mit der nötigen Vorsicht genießen.

39

Sonntag, 19. Februar 2012, 09:15

Thielmann tritt zurück................

40

Sonntag, 19. Februar 2012, 09:32

Thielmann tritt zurück................
Quelle:

Zitat

Wetzlars Aufsichtsratsprecher Thielmann tritt zurück
(mac) Manfred Thielmann ist als Aufsichtsratsprecher der HSG Wetzlar
zurückgetreten. Am Samstagvormittag, nur einen Tag nach dem Derbysieg
der Grün-Weißen gegen den TV 05/07 Hüttenberg (26:22), hat Thielmann die
Mannschaft über seine Entscheidung informiert. Seine Gründe wurden
bislang nicht bekannt....

http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Sport/Lokalsport/Artikel,-Wetzlars-Aufsichtsratsprecher-Thielmann-tritt-zurueck-_arid,321672_regid,1_puid,1_pageid,115.html




Anzeige
handball-world.com - Partner