Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. Juli 2012, 10:30

Der TBV-Lemgo-Thread

....... und es kann jeden treffen.

TBV wendet wirtschaftlichen Ruin im letzten Moment ab

TBV-Aktuell: TBV wendet Ruin im letzten Moment ab | LZ.de - Lemgo
"Wat? Dä Papst tritt zurück? Und wat säht sing Frau dozu?"

BIELSTEINER JECK
ungläubig auf die Nachricht vom Rücktritt Benedikts XVI.
(aus OVZ vom 12.02.2013)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ronaldo« (8. September 2012, 16:41)


FEH

Erleuchteter

  • »FEH« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 002

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Juli 2012, 11:12

Bin mal gespannt wieviel der Bundesligisten ihren Etat auf Luftschlösser gebaut haben. Irgendwie habe ich zur Zeit ein ziemlich schlechtes Gefühl, vor allem vor dem Hintergrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation in Deutschland bzw. Europa.

3

Freitag, 13. Juli 2012, 11:29

Bin mal gespannt wieviel der Bundesligisten ihren Etat auf Luftschlösser gebaut haben. Irgendwie habe ich zur Zeit ein ziemlich schlechtes Gefühl, vor allem vor dem Hintergrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation in Deutschland bzw. Europa.


In der Handballwoche stand, dass 13-14 Clubs überschuldet sind, das ist Tatsache. Da braucht keiner mehr über den anderen herzuziehen, alle stehen am Abgrund. Das ist ein Teufelskreis.Fällt ein Sponsor ausfällt dann brennt es. Der Handball gibt nicht mehr her. Spieler müssen wieder billiger werden. Viele Vereine kommen dann zum Schluss schon fast mit Erpressermethoden und verlangen Geld sonst gibt es uns nicht mehr, dann seht ihr was an uns verloren geht.

4

Freitag, 13. Juli 2012, 12:02

Jemand hat mit einem Bauunternehmen einen Vertrag zum Bau eines Hauses abgeschlossen. Doch der fängt einfach nicht an zu bauen. Das Umgekehrte ist jetzt Lemgo passiert. Jeder hat zwar einen Vertrag, aber die vereinbarte Leistung erfolgt nicht. Die kann man einklagen, aber Dauer und Erfolg sind ungewiss.

Es kann keiner im Endeffekt behaupten, gegen so was immun zu sein. Dummerweise steht bei solchen Firmen nämlich kein Schild "Unseriös" dran.

Trollinger

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »Trollinger« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 015

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juli 2012, 12:09

Der Handball gibt nicht mehr her. Spieler müssen wieder billiger werden. Viele Vereine kommen dann zum Schluss schon fast mit Erpressermethoden und verlangen Geld sonst gibt es uns nicht mehr, dann seht ihr was an uns verloren geht.


Sehe ich im Prinzip ähnlich. Deshalb hätte ich kein Problem damit wenn wirklich einmal ein oder zwei namhafte Clubs mit Donnerhall über die Wupper gehen würde...

Mal eine Frage Richtung Lemgo: Wer hat denn die zwei "unseriösen" Sponsoren aufgerissen?

Markus76

Erleuchteter

  • »Markus76« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 008

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. Juli 2012, 13:08

Aber nicht nur in Deutschland brennt der Baum...
http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-10-39998.html


Valladoid hat eine Millionen Schulden ;)
Naja im Vergleich zu Real Madrid oder Barcelona ist das nix stimmt...

Gravierend finde ich auch, dass die Meldungen wie jetzt Lemgo oder zuletzt Gummersbach potenzielle Sponsoren abgeschreckt werden, weil die sich vielleicht mit einer gewissen Summe beteiligen würden, aber halt nicht mehr.
Im Falle einer beinahe Pleite wäre der Druck dann aber so groß, dass sie vielleicht doch einspringen "müßten"...

Also ich tippe auch mal drauf das 1-2 Vereine diese Saison nicht zu ende spielen...
...oder wieder "gerettet" werden müssen...
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun." (Orson Welles)

Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 616

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. Juli 2012, 13:17

Kein Verein kann sich wirklich davor schützen. Wenn Sponsoren ihre vertraglich vereinbarten Leistungen nicht einhalten bzw. nicht einhalten können, steht der Verein vor finanziellen Problemen. Ebenso hat die HBL bei der Lizensierung das Problem, dass sie nicht überprüfen kann wie solide die vermeintlich zugesicherten Gelder sind. Das lässt viel Spielraum für Mauscheleien ...

Der beschlossene Ansatz von den Vereinen in Zukunft Eigenkapital in Höhe von 1/12 des Personalaufwandes einzufordern ist richtig und notwendig. So wäre der Ausfall eines mittleren Sponsors zu kompensieren.


Spieler müssen wieder billiger werden.

Es obliegt doch den Vereinen zu kalkulieren welche Gehälte sie zahlen können. Wer über seine finanziellen Grenzen geht um einen Spieler zu verpflichten oder zu halten der darf sich hinterher nicht über zu hohe Gehälter beschweren.

8

Freitag, 13. Juli 2012, 14:02

Alles etwas seltsam beim TBV. So langsam lässt sich vielleicht erahnen, was z.B. die wahren Gründe für die Trennung von Mait Patrail waren. Die finanzielle Notlage scheint ja nicht erst vor 14 Tagen entstanden zu sein. Dass die zwei Unbekannten Gesellschaften auf einmal kein Geld überweisen, hat ja nicht unbedingt was mit dem nicht vorhandenen Hauptsponsor zu tun? Sein Vorbereitungsspiel am Mittwoch hat der TBV noch ohne Brustbeflockung gemacht? Warum? Hinzu kommt der Großangriff in China, sollte da ein neuer Hauptsponsor gesucht werden?
Um nochmal auf Patrail zurück zukommen, warum gibt man einen RL sowie Abwehspieler aus dem Mittelblock kurz vor Ende der Saison ab, wenn man immer noch beste Chancen auf die Europapokalplätze hat. Zum zeitpunkt der Trennung hatte man nur Strobel und Dietrich als Rechthänder im Rückraum. Schneider war immer noch verletzt. Vermutlich oder ggf. musste man schon im April dringend Geld sparen, daher die Trennung. Patrail war sicherlich kein größerer Partylöwe als Kraus (gehtjaauchgarnicht :P ) Kraus hingegen, wurde noch nicht einmal für ein Spiel auf die Tribüne gesetzt. Und Patrail wird direkt zum teufel gejagt? Wobei Beuchler deutlich weniger Toleranz haben wird, wie Mudrow.

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 423

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juli 2012, 18:54

Aber nicht nur in Deutschland brennt der Baum...
http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-10-39998.html


Valladoid hat eine Millionen Schulden ;)
Naja im Vergleich zu Real Madrid oder Barcelona ist das nix stimmt...

Gravierend finde ich auch, dass die Meldungen wie jetzt Lemgo oder zuletzt Gummersbach potenzielle Sponsoren abgeschreckt werden, weil die sich vielleicht mit einer gewissen Summe beteiligen würden, aber halt nicht mehr.
Im Falle einer beinahe Pleite wäre der Druck dann aber so groß, dass sie vielleicht doch einspringen "müßten"...

Also ich tippe auch mal drauf das 1-2 Vereine diese Saison nicht zu ende spielen...
...oder wieder "gerettet" werden müssen...


Heinz Lieven aus Dormagen hat im März den Anfang gemacht, aber er ist nicht der einzige unseriöse Mäzen im Handball. :/:

Gruß Flevo

10

Freitag, 13. Juli 2012, 19:16

Aber nicht nur in Deutschland brennt der Baum...
/quote]
"Wat? Dä Papst tritt zurück? Und wat säht sing Frau dozu?"

BIELSTEINER JECK
ungläubig auf die Nachricht vom Rücktritt Benedikts XVI.
(aus OVZ vom 12.02.2013)

11

Freitag, 13. Juli 2012, 19:16

jede "blase" platzt irgendwann einmal, sei es auf den internationalen fianzmärkten oder eben im sport wenn vereine über jahre unseriös wirtschaften...siehe glasgow rangers im fussball, seit heute nur noch 4. liga....den ganz grossen "rums" wird es demnächst in spanien machen und zwar sowohl im fussball als auch im handball...und auch die deutsche handball szene wird sich die nächsten jahre gravierend ändern, von vorteil ist dies für seriös wirtschaftende klubs

12

Freitag, 13. Juli 2012, 19:22

Aber nicht nur in Deutschland brennt der Baum...
/quote]

Auch bestimmt bald in Kopenhagen

Donnerhall in Kopenhagen: Jesper Nielsen zieht sich zurück - Löwen-Forderung in Millionenhöhe?
http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-3-40011.html
"Wat? Dä Papst tritt zurück? Und wat säht sing Frau dozu?"

BIELSTEINER JECK
ungläubig auf die Nachricht vom Rücktritt Benedikts XVI.
(aus OVZ vom 12.02.2013)

Lord Vader

Krösti

  • »Lord Vader« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 6 119

Wohnort: Östringen

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juli 2012, 22:46

Jemand hat mit einem Bauunternehmen einen Vertrag zum Bau eines Hauses abgeschlossen. Doch der fängt einfach nicht an zu bauen. Das Umgekehrte ist jetzt Lemgo passiert. Jeder hat zwar einen Vertrag, aber die vereinbarte Leistung erfolgt nicht. Die kann man einklagen, aber Dauer und Erfolg sind ungewiss.

Es kann keiner im Endeffekt behaupten, gegen so was immun zu sein. Dummerweise steht bei solchen Firmen nämlich kein Schild "Unseriös" dran.



Das haben aber einige im Falle Weinerplan anders gesehen ;)

Aber ich teile Deine Auffassung - es kann keine absoluten Garantien für die Vertragserfüllung geben
Platz



Möge die Macht mit Euch sein

Steinar

vorm. meteokoebes

  • »Steinar« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 20 625

Wohnort: CCAA

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Juli 2012, 23:03

Jemand hat mit einem Bauunternehmen einen Vertrag zum Bau eines Hauses abgeschlossen. Doch der fängt einfach nicht an zu bauen. Das Umgekehrte ist jetzt Lemgo passiert. Jeder hat zwar einen Vertrag, aber die vereinbarte Leistung erfolgt nicht. Die kann man einklagen, aber Dauer und Erfolg sind ungewiss.

Es kann keiner im Endeffekt behaupten, gegen so was immun zu sein. Dummerweise steht bei solchen Firmen nämlich kein Schild "Unseriös" dran.



Das haben aber einige im Falle Weinerplan anders gesehen ;)

Aber ich teile Deine Auffassung - es kann keine absoluten Garantien für die Vertragserfüllung geben


Immerhin sind die Zahlen von Weinerplan und Essen interessant, wenn man sie den Zahlen von Nielsen und den Löwen bzw. Lemgo und Heristo/den zwei ungenannten Sponsoren mal gegenüberstellt.
Original von rro.ch
Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


15

Freitag, 13. Juli 2012, 23:11

Ich habe schon vor 2 Jahren geschrieben, dass die Spieler der Vereine sich mehr einsetzen, wo die nächste Gehaltszahlung noch nicht klar ist.
In Lemgo haben sich in den Zeiten des Millionen-Sponsoring die Spieler bei gutem Gehalt ausgeruht. Heute macht es wieder mehr Laune, die Spiele anzuschauen. Der Abwärts-Trend hat auch gute Seiten.

Huhn

Erleuchteter

  • »Huhn« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 232

Wohnort: Lipper im Bielefelder Exil

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. Juli 2012, 02:31

Alles etwas seltsam beim TBV. So langsam lässt sich vielleicht erahnen, was z.B. die wahren Gründe für die Trennung von Mait Patrail waren. Die finanzielle Notlage scheint ja nicht erst vor 14 Tagen entstanden zu sein. Dass die zwei Unbekannten Gesellschaften auf einmal kein Geld überweisen, hat ja nicht unbedingt was mit dem nicht vorhandenen Hauptsponsor zu tun? Sein Vorbereitungsspiel am Mittwoch hat der TBV noch ohne Brustbeflockung gemacht? Warum? Hinzu kommt der Großangriff in China, sollte da ein neuer Hauptsponsor gesucht werden?
Um nochmal auf Patrail zurück zukommen, warum gibt man einen RL sowie Abwehspieler aus dem Mittelblock kurz vor Ende der Saison ab, wenn man immer noch beste Chancen auf die Europapokalplätze hat. Zum zeitpunkt der Trennung hatte man nur Strobel und Dietrich als Rechthänder im Rückraum. Schneider war immer noch verletzt. Vermutlich oder ggf. musste man schon im April dringend Geld sparen, daher die Trennung. Patrail war sicherlich kein größerer Partylöwe als Kraus (gehtjaauchgarnicht :P ) Kraus hingegen, wurde noch nicht einmal für ein Spiel auf die Tribüne gesetzt. Und Patrail wird direkt zum teufel gejagt? Wobei Beuchler deutlich weniger Toleranz haben wird, wie Mudrow.





Naja, angesichts der recht dünnen Faktenlage läßt sich natürlich fast beliebig spekulieren.

Die akute Notlage erscheint mir tatsächlich recht kurzfristig aufgetreten zu sein. Immerhin hat man vor nicht allzu langer Zeit die Lizenz für die nächste Saison ohne Auflagen erhalten. Eine zu Beginn der Vorbereitungsphase noch blanke Brust ist auch im Profisport nicht unbedingt ein Novum, vielleicht wollte man dort tatsächlich in China etwas abschließen. Warum auch nicht, wäre ja legitim. Das sich Heristo zurückzieht ist lange bekannt, ebenso lange gibt der TBV öffentlich zu Protokoll, dass der Etat gesenkt wird ( zwei Jahre passt, denke ich ). Man kann m. E. nicht sagen, dass man sehenden Auges in so etwas gerannt ist.

Was die Vertragsauflösung mit Patrail angeht nehme ich persönlich an, dass man nicht eben böse gewesen ist, einen vermutlich recht teuren Spieler von der Gehaltsliste bekommen zu können. Ich nehme allerdings eher an, dass man dort einfach die entsprechende Leistung vermisst hat, sich die Situation mit Katar irgendwie ergeben hat ( ich weiß freilich nicht, wie häufig sich üblicherweise ein Scheich gegen Ende einer Saison bei einem Bundesligaverein meldet und anfragt, ob nicht Jemand zur Verfügung steht ;) ) und die Trennung zum Saisonnde ohnehin vorgesehen war. Tatsächlich ist es mir ( und zumindest keinem mir bekannten TBV-Fan ) auch nicht negativ aufgefallen, daß in den letzten sieben oder acht Spielen ein knapp 20-jähriger Patrails Platz eingenommen hat. Vielleicht hat Beuchler einfach gewusst, dass Lemke für Patrail keine Verschlechterung mit sich bringen wird, weil er beide Spieler kennt? Immerhin hat Lemke in mindestens drei Spielern mehr Feldtore gemacht als Patrail bei seinem torreichsten Spiel ( Gedächtnisprotokoll, vielleicht waren es auch 4 Spiele ;) ). Wenn man die Presse verfolgt hat, konnte man dieser bereits mehrere Monate vor der Trennung von Patrail entnehmen, dass es offensichtlich mehrere Gespräche rund um das Thema Profihandballer als Beruf gegeben hat. Offenbar, so wurde es ja auch kundgetan, brachten sie nicht das gewünschte Resultat.

Der ehemalige TBV-Spieler mit der Nr. 2 - wie hieß er doch gleich? Sorry, is mir grad entfallen ;) - wurde übrigens durchaus mal aus disziplinarischen Gründen ( irgendwann in Düsseldorf ) nicht eingesetzt. Vor der Saison 2010 verzichtete man auf seine Anwesenheit beim Mannschaftsfoto, obwohl damals zumindest offiziell noch nicht klar war, dass er denn bzw. wohin gehen würde. ( Allerdings gehe ich irgendwie auch ziemlich sicher davon aus, dass Beuchler da insgesamt weniger moderat mitgekaspert hätte. :D ) Ach ja, und hinzu kommt noch, dass man auch als Verein jederzeit das Recht hat, aus etwaigen Fehlern der Vergangenheit zu lernen.

Die Spieler waren offensichtlich bereit, finanzielle Einbußen in Kauf zu nehmen. Natürlich ist das für Niemanden ein Grund, die Korken knallen zu lassen. Sportlich muß sich das nicht negativ auswirken, wie man m. E. am Beispiel Flensburg vor 2 oder 3 (?) Jahren gesehen hat.

Der Beiratsvorsitzende Haverkamp wird hier

http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_li…_Moment_ab.html

wie folgt zitiert:

"Aufgrund der geschilderten Ereignisse wird der TBV Lemgo organisatorisch neu strukturiert und mit Hilfe wirksamer Kontrollmechanismen vor Wiederholungen dieser Art geschützt."

Was kann gemeint sein? Meine Interpretation: "Ein Sponsor X darf zukünftig mit dem geplanten Engagement nicht mehr als y % des Etats abdecken." ( Ich kann nicht sagen, ob es derzeit eine entsprechende Regelung beim TBV bereits gibt. ) Hat jemand eine andere Deutung?
Teil 5 der Handball-Satire mit dem Titel "Wo die Bälle trudeln 2016 2017: (K)eine Strahlkraft" ist jetzt zum kostenlosen Download verfügbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Huhn« (14. Juli 2012, 02:31)


Arcosh

wohnt hier

  • »Arcosh« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 616

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Juli 2012, 06:10

Der Beiratsvorsitzende Haverkamp wird hier

http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_li…_Moment_ab.html

wie folgt zitiert:

"Aufgrund der geschilderten Ereignisse wird der TBV Lemgo organisatorisch neu strukturiert und mit Hilfe wirksamer Kontrollmechanismen vor Wiederholungen dieser Art geschützt."

Was kann gemeint sein? Meine Interpretation: "Ein Sponsor X darf zukünftig mit dem geplanten Engagement nicht mehr als y % des Etats abdecken." ( Ich kann nicht sagen, ob es derzeit eine entsprechende Regelung beim TBV bereits gibt. ) Hat jemand eine andere Deutung?

Im Artikel ist davon die Rede, dass zehn Unternehmen und kommunale Organisationen die Etatlücke von über einer Million Euro geschlossen haben. Da könnte ich mir vorstellen, dass ein Großteil dieser Summe in Form einer Kapitalerhöhung z.B. durch zwei oder drei Sponsoren geflossen ist und diese im Ggegenzug zu Gesellschaftern des TBV Lemgo aufgestiegen sind. Diese "organisatorische Neustrukturierung" kann man dann nach Außen hin als großen Fortschrittt verkaufen. ;)


P.S.: Darf ich mir die Bemerkung erlauben, dass Fynn Holpert nicht zum ersten Mal auf windige Investoren hereingefallen ist. ;)

P.P.S.: Parallelen zwischen der Itelligence AG und China-Reisen des TBV Lemgo zu HRC und den Japan-Deals beim DHC Rheinland sind hoffentlich nur zufällig. Immerhin scheint die Itelligence AG solider zu sein als das HRC-Luftschloss.

Crusty

schon süchtig

  • »Crusty« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 414

Wohnort: SH-Mitte

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. Juli 2012, 07:50

....... und es kann jeden treffen.
Das klingt mir ein wenig zu einfach. Ist es "Schicksal", dass es Lemgo getroffen hat oder stehen dahinter Fehler im Management? Ich kenne mich bei Lemgo zu wenig aus, kann mich aber gut an Holpert in FL erinnern und weiß auch, dass solche Entwicklungen normalerweise nicht vom Himmel fallen. Wer sind denn die beiden "untreuen" Firmen? Warum hatte man denn bis zum Trainingsbegin (der Ausstieg von Appel ist doch ewig bekannt) keinen Hauptsponsor, sondern fliegt mit nebulösen Hoffnungen in den fernen Osten?

Ne, das kommt mir genauso fadenscheinig vor, wie momentan Herr Nielsen, der die AGK verläßt, weil seine Familie angeblich durch ein Boulevardblatt verfolgt wird, obwohl alle wissen, dass der Mann schlichtweg kein Geld mehr hat. Hat man sich auch in Lemgo verzockt?

19

Samstag, 14. Juli 2012, 09:03

Ich muß "C"rusty ein wenig recht geben. Es ist schließlich auch immer eine Frage des Management-Ansatzes, ob man einen höheren Etat plant, oder nicht. Plant man höher, hat man bei den Geldgebern vielleicht nicht immer die Möglichkeit, wählerisch zu sein, da in höheren Regionen diese nicht in Hülle und Fülle vorhanden sind. Plant man eher konservativ, ist die Ausfallwahrscheinlichkeit etwas geringer, dafür muß man aber ggf. 2-3 Tabellenplätze weiter unten planen.

Das Flensburger Beispiel, daß Huhn erwähnte, ist ein typisches dafür. Hier ist, wenn mein Gedächtnisprotokoll mich nicht trügt, kein Sponsor abgesprungen. Tatsächlich hat ein Sponsor, mit dem erfolgsabhängige Prämien vereinbart wurden, nach einer verkorksten Saison seine Zahlungen schlicht vertragsgemäß reduziert, die vorher höheren Zahlungen waren aber im Etat fest mit verplant. Das ist dann kein Fall von Wehrlosigkeit, sondern schlicht ein Managementfehler.

Trollinger

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »Trollinger« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 015

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Juli 2012, 10:13


P.S.: Darf ich mir die Bemerkung erlauben, dass Fynn Holpert nicht zum ersten Mal auf windige Investoren hereingefallen ist. ;)


Deshalb ja auch meine Frage nach der Person welche die "unseriösen" Geldgeber aquiriert hat... ;)

Da hat der Herr Haverkamp schon recht, wenn "zwei Gesellschaften von außerhalb Lippes" mit "unvorstellbarer Dreistigkeit" (zeitgleich und mit signifikanten Summen!) ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, dann ist das schon eine "Räuberpistole". Fragt sich nur von wem?

Anzeige
handball-world.com - Partner