You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,461

Saturday, May 25th 2019, 10:11am

Also ich habe bisher 0 Trainings von Heiko Grimm angeguckt. Also ich kann schlecht beurteilen ob er ein guter Trainer ist. Das sollte man in der täglichen arbeit beurteilen. Top Spieler gibt es nur begrenzt in dem Kader. Also besser als Platz 5 ist der Kader nicht. Daher ist man voll im Soll.

Mal ehrlich, welches Spiel nach der WM Pause und Rückkehr der Verletzten war denn gut? Letztlich wird ein Trainerteam an den Resultaten gemessen, tja und da steht die MT zwischen 5-8. Soweit so gut, trotzdem ist das gebundene Spiel teilweise von Hektik und Hilflosigkeit geprägt. Jedesmal wenn die gegnerische Mannschaft Mikkelsen kurz gedeckt hatte, war der Ofen aus. Die Außen wurden wie schon unter Roth selten ins Spiel einbezogen. Ich will mal klarstellen dass ich nix gegen H. Grimm habe. Aber es ist kein Spielsystem erkennbar. Mag daran liegen dass noch alte Zöpfe eine Rolle mitspielen. Bis auf Simic konnte man gegen die Recken kaum Begeisterung und von 60 Minuten Vollgas wenig feststellen. Das Trainerteam sollte, wenn man die Top 4 angreifen will zur neuen Saison einiges ändern. Interessant finde ich und einig bin ich mit dem Beitrag von Handball-Zwerg (Beitrag 10)unter:

[32. Spieltag] MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf
Vielleicht braucht das Trainerteam auch noch die Zeit, etwas zu entwickeln, wenn die alten Spieler weg sind und die neuen Spieler mittrainieren.

Das wird man bis Weihnachten 2019 dann sehen. Jetzt braucht die MT 4 Punkte, wenn sie Platz 5 sichern will. Insbesondere Erlangen ist zuhause schwer schlagbar und auch der sehr wehrhafte TBV ist noch nicht besiegt.
P.S. dass einige Mitstreiter hier in diesem Forum, u.a. auch ich, mit ihrer Meinung nicht allein stehen, wird in der örtlichen Presse ähnlich betrachtet:
https://www.hna.de/sport/mt-melsungen/mt…5-12315777.html

This post has been edited 2 times, last edit by "Nord Hesse" (May 25th 2019, 10:26am)


1,462

Saturday, May 25th 2019, 10:17am

Bei Machulla war am Anfang auch einiges nicht ganz stimmig. Er selbst hatte gerade im Spiel-Coaching Defizite. Seine diesjährigen Auszeiten sind kein Vergleich zu seinen Vranjes-Imitationen vom letzten Jahr und Timing hatte er letztes Jahr auch oft nicht was das angeht. Gleichzeitig hat er anfangs sehr auf Vranjes altes System gesetzt, was eben schon seine Grenzen erreicht hatte bzw. den Gegner wohl bekannt war (als Beispiel vom Kreis mehr oder wengier harmlos zu sein, weil der Kreisläufer offensiv eher passiv agierte). Ich bin auch nach wie vor eher skeptisch, wenn Schmäschke und Co behaupten ihn niemals in Frage gestellt zu haben. Da fallen mir schon 2-3 Zeitpunkte in der Saison ein, wo Spielweise und Ergebnisse nicht den Ansprüchen genügten.

Was Machulla allerdings hatte, ist eine bereits zuvor klug zusammengestellte Mannschaft. Auch deswegen kann der Generationenwechsel eher reibungslos funktionieren, denn die Lücken die nicht gefüllt werden müssen, sind gut besetzt und so fällt es den neuen (und jungen) dann vielleicht leichter als in anderen Vereinen da reinzukommen.

Ich denke da versucht Melsungen aber auch zu korrigieren. Müllers als Beispiel. Das wird sicher auch von Grimm ausgegangen sein. Ich verstehe ein paar Kaderentscheidungen nach wie vor nicht...als Beispiel Häfner...nichts gegen ihn, aber wenn die Ablösesumme stimmt, muss man sich fragen ob man da nicht noch einen ganz anderen Spieler hätte holen können, der vor allem jünger ist. Vielleicht irre ich mich allerdings auch. Ich sehe Melsungen in diesem Jahr weniger skeptisch als die eigenen Fans. Es wird einem ja auch gerade hier immer versichert, dass die jetzige Position von Melsungen ungefähr auch der derzeit Anspruch des Vereins ist. Es kann ja nicht beides richtig sein, wenn es auf der anderen Seite wieder kritikwürdig ist, was die Mannschaft so abliefert.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,327

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

1,463

Saturday, May 25th 2019, 10:33am

ich hätte häffner sofort geholt- notfalls auch für ablöse....

aber dann den jüngeren von stuttgart......

1,464

Saturday, May 25th 2019, 10:51am

@ Paul Jonas, was hier oft kritisiert wird ist die Art und Weise der Spiele der User Gondor hat es unter Beitrag 7 hier [32. Spieltag] MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf
ganz gut beschrieben.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,327

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

1,465

Saturday, May 25th 2019, 11:03am

ich glaube, dass der user unter 1459 das richtig beschrieben hat-

und ich glaube auch kaum, dass auch nur ein fan glücklicher wäre, wenn die von ihnen selbst beschriebene spielweise
für ihn selbst ansehnlicher wäre und dafür das internationale geschäft verpasst wäre..

aus dem vorhandenen spielrpotenzial das rausholen was möglich ist um damit das saisonziel erreichen-
wenn grimm dies schafft - und danach sieht es aus - dann hat er viel richtig gemacht.
defizite auf der kreisläuferposition konnte er kaum ändern-danner mittelmaß-der bessere längere zeit verletzt-
defizite auf der spielmacherposition - erst zu beheben, als mikkelsen auf touren kam
bei so wichtigen spielern in der masse verletzungen, da gehört einiges zu, dann überhaupt einigermassen wieder
einen spielfluss herzustellen, da liegt grimm für meine begriffe richtiger darauf zu achten, dass dieses jahr wenigstens
die ergebnisse stimmen und es für international reicht anstatt dass man in schönheit stirbt....

1,466

Saturday, May 25th 2019, 11:17am

anstatt dass man in schönheit stirbt....
?( ?( ?( Ist der TBV gegen den SCM in Schönheit gestorben? Nö haben zwar knapp verloren aber gefightet.

Gondor

Intermediate

    Favorite club

Posts: 176

Location: Hamburg

  • Send private message

1,467

Saturday, May 25th 2019, 1:05pm

Im Endeffekt ist die Diskussion wahrscheinlich müßig, weil jeder ja auch eigene Maßstäbe anlegt, um die Verfassung seines Lieblingsvereins zu bemessen. Ich fand z.B. bei Eintracht Frankfurt den unbändigen Willen diese Saison viel cooler als die Tatsache, dass sie ins Halbfinale eingezogen sind. Mir hätte bei solchen Auftritten auch ein früheres Ausscheiden Spaß gemacht, weil die sich auf dem Platz zerrissen haben. Erfolg ist dann natürlich super, aber für mich eher als zusätzliche Kirsche auf der Torte. Ich bin z.B. seit Jahren Sympathisant von Arminia Bielefeld und fand die letzten Saisons für die wirtschaftlichen Verhältnisse gut, aber mit dem Aufstieg haben die rein gar nichts zu tun.
Insgesamt ist nüchtern betrachtet Platz 4-6 mit dem Kader der MT drin und durch die Verletzten kann man rein tabellarisch nicht meckern. Daher muss man immer die Kirche im Dorf lassen, auch wenn mir das direkt nach einem weiteren spielschwachen Spiel selbst nicht immer gelingt.
Ich sehe eine Sache jedoch anders als manche Vorredner: Gerade wenn man einen Kühn oder Pavlovic ersetzen muss, schaue ich doch, dass ich das ganze Spiel ganzheitlich ausrichte und nicht auf Einzelaktionen münze. Ich kann ja gerade dann weniger auf Qualität als auf ein Kollektiv setzen. Und das fehlt mir seit Jahren. Wo man im Angriff variabler geworden ist, sehe ich bis heute nicht. Es gibt ja Gründe, warum man gegen die Top4-Mannschaften absolut null Chance hatte.

1,468

Saturday, May 25th 2019, 1:16pm

Wie ich schon sagte...bzw. Gondor nochmal bestätigt...hier im Thread habe ich immer wieder gelesen das so Platz 5,6 und vielleicht 4 das höchste der Gefühle für Melsungen wäre bzw. etwas womit man zufrieden sein könnte. Das bedeutet in der Endabrechnung eben meistens schon 20 Minuspunkte+ und das bedeutet eben auch, dass man mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Punkte gegen auf dem Papier schwächere liegen lässt oder sich da öfters schwertut.

Ich glaube daher schon das die Melsungen-Fans mit ihrer ausgesprochenen Erwartung etwas tief stapeln, da sie eine Spielweise von dieser Mannschaft erwarten, mit der sie ein bisschen weiter oben in der Tabelle wären.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,327

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

1,469

Saturday, May 25th 2019, 1:26pm

also ich würde von melsungen auch eine andere spielweise erwarten-
wenn sie denn nicht tatsächlich extrem vom verletzungspech gebeutelt würden diese saison-
und letztlich profitieren alle- auch die wiederkehrenden spieler wie kühn etc. davon, wenn sie näcshte saison international spielen...

und frankfurt : ja, tolle spiele-ich möchte aber nicht wissen, wie man tatsächlich damit umgegangen wäre, wenn nächste
saison nicht mal international dabei rumgekommen wäre..

bielefeld seh ich absolut anders-
es gibt wohl kaum einen verein in liga 2, der in den letzten 10 jahren so viel geld verbrannt hat wie die arminia-
wenn sie nicht durch verkauf der alm und andere finanztransaktionen wie auch fast jedes jahr gesondertes geld einsammeln
damit überhaupt die lizenz erreicht wurde, gehandelt hätten, hätte beinahe jedes jahr die insolvenz vor der tür gestanden-
da ist die arminia leider für bekannt- seit gefühlt 50 jahren....
übertüncht wird das ganze ein bisschen vom sportlich sehr guten letzten halben jahr-
gabs vorher aber auch schon - und trotzdem wurde der vorher erfolgreiche trainer dann nach ein paar (mehr) erfolglosen
spielen wieder vorzeitig getauscht- konstanz sieht anders aus....

1,470

Monday, May 27th 2019, 10:23am

echt unglaublich wie viel Dusel die MT hat, wenn es um den EHF-Platz geht... :rolleyes:
jetzt gewinnen die Eulen gegen den BHC...
damit kann man die Niederlage der RNL gegen die Füchse gut verschmerzen, darauf hatten alle MT Fans ja gehofft,
damit könnte sich die MT eine Niederlage in den nächsten beiden Spielen leisten,
allerdings ist die Tordifferenz bei nur +6, bei einer Niederlage könnte daher jedes Tor am Ende entscheiden

Gondor

Intermediate

    Favorite club

Posts: 176

Location: Hamburg

  • Send private message

1,471

Tuesday, June 4th 2019, 11:14pm

Was sagen die anderen User zu den aktuellen Transfergerüchten? Bis auf die Tatsache, dass man eindeutig auf eine primär deutsche Truppe setzt, sehe ich da noch kein schlüssiges Gesamtkonzept. Klar spielen ab nächstem Jahr noch mehr deutsche Nationalspieler im Team, aber außer Kühn eben keiner aus der ersten Riege. Bei all den guten Entscheidungen der letzten Monate: Reicht das, um mittelfristig ein Wort im Kampf um die CL mitzureden?

1,472

Wednesday, June 5th 2019, 1:04am

Ehrlich gesagt, glaube ich da nicht wirklich dran.
Ein so auf Teufel komm raus "zusammengekauftes" MT Deutschland ist definitiv kein Garant für einen Erfolg. Im Umfeld fehlt es noch, seit einem Jahr macht Geercken den TW Trainer, habe keine anderen Infos das da eine Änderung erfolgt ist/erfolgen wird. In der Halle und außerhalb gab es viel Kritik an Entscheidungen von Heiko Grimm, war hier ja auch schon mehrfach Thema..... evtl passen da die gestellten Erwartungen nicht.

In den letzten HNA Artikel war von einer Verjüngung im Team die Rede. Häfner demnächst 30, Heinevetter m.E 35 Jahre, ab einem gewissen Alter wird man einfach bequem, merke es an mir selber. Dann wird sehr wahrscheinlich der Vertrag von Dimitri nach 2 Jahren nicht verlängert obwohl er seine Sache gut gemacht hat wenn er Tobias vertreten hat.

Da passt in meinen Augen nicht das in der letzten Zeit so viel "Werbung" für die Jugend gemacht wird und dann so ein Signal gesendet wird.

Auf älle Fälle muss so ein Team zusammenwachsen, da gehört viel dazu und da bin nächstes Jahr/nächsten Jahre gespannt drauf. Mit den Müllers gehen 2 die die MT in den letzten 6 Jahren stark geprägt haben, wie die neuen integriert werden und was Sie selber für Impulse setzen können..... Wie hieß es mal so schön: Schaun mer mal, dann sehn mer scho

Kurz gesagt sind da noch viele Rädchen die gestellt werden wollen, und das kann nicht nur mit dem Einkauf aktueller Nationalspieler erfolgen. Zu den Rädchen gehört aber m.E. auch ein Änderung der Spielweise, so wie in der letzten Saison wenn nichts geht zu Kühn und Kraft wird es richten, oder wenn es gegen eine 5-1 geht, gehen die Ideen aus kann es nicht weitergehen. Mit Heinvetter kommt ja ein TW der die Bälle m.E. nacht öfters mal schnell nach vorne spielt, so das die beiden Außen ihren WhatsApp Status "Auf Urlaub" hoffentlich rausnehmen können.

This post has been edited 1 times, last edit by "OldGoalKeeper" (Jun 5th 2019, 7:20am)


1,473

Wednesday, June 5th 2019, 10:16am

Im Prinzip kann man den Aussagen OldGoalKeeper kaum etwas hinzufügen. Persönlich glaube ich nicht, dass man mit der Mixtur CL Plätze angreifen kann. Der MT fehlte bislang (Ausnahme HZ 2 gegen Erlangen) der Teamspirit. Viel wurde auf Verletzungen etc. geschoben. Ich sehe die MT in der kommenden Besetzung zwischen Platz 4-7. Dass man auf Altstars setzt, kann auch ich nicht nachvollziehen. Was ein Heinevetter besser kann als ein Sjöstrand weiss ich nicht. Mit Ignatov stellt man ein Talent aus den eigenen Reihen, dass jedoch gegen ein anderes Talent ggf. ausgetauscht werden soll? Ich habe da mehr Fragen als Antworten. Wichtig ist Teamgeist und der absolute Wille und das permanent und nicht nur halbzeitweise. Trotzdem finde ich Veränderungen im Kader wichtig. Inwieweit Grimm ein Top Trainer ist, der das ganze vorran bringt muss er in der Zukunft beweisen. Trotzdem sehe ich nicht nur Schatten sondern auch Licht. Mit der Rückraumtruppe der MT ist das Team toll aufgestellt. Aber wie der Goalie schrieb müssen alle Zahnräder ineinandergreifen. P.S. die wichtigste Verpflichtung war Roman Sidorowicz!

1,474

Monday, June 10th 2019, 10:32am

Fazit: Platz 5 ist erreicht und damit das Saisonziel ebenso. Auch gegen Lemgo, die quasi mit einer Notmannschaft spielten, war nicht alles Gold was glänzte. Dennoch ist die MT vor den Füchsen und Frischauf gelandet. Damit war im Saisonverlauf nicht zu rechnen. Man sollte die positiven Aspekte in die neue Serie mitnehmen. Es geht auch ohne Kühn, soll heißen mit ihm und auch mit einer besseren Besetzung auf RR wird man auch mal einen der großen 3 ärgern können. Hoffentlich bleibt so eine Verletzungsmisere in der nächsten Saison aus. Den Müllers wünsche ich an neuer Spielstätte viel Glück. Das Kempator von den beiden gestern war für sie ein versöhnlicher Abschluss. Danke für das geleistete und auch an den Simon, der manchmal wie ein Stier wirkte und doch so oft hängenblieb, viel Glück in Schweden.

1,475

Monday, June 10th 2019, 4:04pm

Platz 5 ist unter den gegebenen Randbedingungen das beste Ergebnis, was man erreichen konnte. Mehr war nicht drin. Es wird schwer genug, den Platz in der kommenden Saison wieder zu erreichen.
Immerhin ist ein Spieler aus dem MT Nachwuchs deutscher Meister geworden mit Machulla und der SG, Johannes Golla. Schade, dass der dort ist und nicht bei der MT. Er soll wohl die Nachfolge von Karlsson im Mittelblock antreten. Das nennt man wohl das Ergebnis von guter Förderung und konsequenter Arbeit des jungen Spielers. Zu Golla kann man der SG nur Gratulieren, die werden noch viel Freude an dem 'Kleinen' haben.
Die beiden Grantler, die Müllers, sind nun fort. Einerseits Schade, andererseits folgerichtig nach Roths Abgang. Die haben sich hin und wieder was geleistet, aber auch Leistung gebracht auf Ihre Art.
Mal sehen was kommt in der nächste Saison.

Gondor

Intermediate

    Favorite club

Posts: 176

Location: Hamburg

  • Send private message

1,476

Monday, June 10th 2019, 6:01pm

Insgesamt muss man mit der Platzierung zufrieden sein. Kadertechnisch war mit so vielen Ausfällen und/oder Inkonstanz auf der Kreisposition und auf den beiden Halbpositionen (v.a. Rückraum rechts) nicht mehr drin. Schade ist, dass sich der Abstand zu den Topmannschaften sichtbar vergrößert hat. Mittelfristig täte man gut daran Platz 4-5 anzuvisieren. Die Top 4 der HBL sind in manchen Aspekten strukturell einfach besser aufgestellt. Ich würde mir wünschen, dass die Mannschaft zuverlässig kämpferisch auftritt und den "Großen" der Liga etwas mehr Paroli bieten kann.

Ansonsten ist es schön, mal wieder europäisch unterwegs zu sein. Der Kern der Mannschaft geht nächstes Jahr immerhin in das dritte gemeinsame Jahr, da darf man schon gespannt sein.

Similar threads

Anzeige