You are not logged in.

Joda

Intermediate

  • "Joda" is male
  • Favorite club

  • Send private message

2,041

Friday, December 6th 2019, 11:56am

Es handelt sich um einen langen Artikel und einen Kommentar. Insgesamt wird recht düster der IST-Zustand und die Zukunft geschildert. Angeblich sorgen sich mehrere Spieler um die Zukunft, wenn es nicht zu Neuverpflichtungen kommt. Es wird aber auch betont, dass der Bruch schon unter Jakobsen da war.

Im Kommentar wird Unverständnis darüber geäußert, dass man sich keine Expertise von außen holt. Jakobsen wird hier vorgeschlagen. Außerdem hätten sich die Konkurrenten bereits mit guten Verpflichtungen verstärkt, während sich bei den Löwen wenig tut. Außerdem hätten manche Spieler wenig Verständnis, dass Guardiola gehen muss.

Im Prinzip steht in den Artikel alles, was einzelne hier auch schon geschrieben haben oder Andy Schmid schon gesagt hat. Der Tonfall und der Tenor sind aber erstmals seit ein paar Jahren wirklich kritisch, auch bezüglich der Geschäftsleitung. Die Zeiten der Hofberichterstattung sind wohl vorbei.

2,042

Friday, December 6th 2019, 12:58pm

Mal was Positives, der neue Schwede, der auf HR kommt, hat mir gestern
wieder sehr viel Freude bereitet. In der kommenden Saison, wird Jonny viel
mehr Bälle auf Außen bekommen, es sei denn Lagergreen wird von Schmid
nicht angespielt, aber er kann auch, weil er sehr nahe auf die Deckung läuft,
dann von zwei Mann angegangen wird, herrlich den Ball an den Kreis legen.
Außerdem hat er gestern in vielen Situationen gezeigt, wie Abwehr geht,
wie er den bulligen Kreisläufer der SG mehrere Male festgemacht hat, prima.
Aber das ist halt Zukunftsmusik, hilft der Mannschaft nicht wirklich für diese
Runde.

Lagergren ist für mich Petersson 2.0 nur jünger.
Mein Problem dabei ist, dass er auch wieder Schwede ist. So wird Andresson nie deutsch lernen. Ja, Deutsch ist schwer, aber wenn man so lange weiß, dass man zukünfitg in Deutschland trainiert, erwarte ich eigentlich bessere Sprachkenntnisse als die unseres Trainers. ich weiß auch nicht, ob alle Spieler seine Anweisungen in den Auszeiten verstehen, oder ob nur ich sein "Denglisch" nicht verstehe...
Es ist momentan schwierig, da der gesamte deutsche Handball im internationalen Umfeld verliert. Und das nicht nur gegen die finanziellen Großmächte im Handball, sondern auch gegen kleinere Vereine, siehe auch Flensburg in der CL.
Ich denke, oder hoffe zumindest, trotzdem, dass man intern bei den Löwen anders spricht als nach Außen, dden mit der Spielweise kann und darf man nicht zufrieden sein, gerade wenn man auch in Zukunft weiter oben angreifen will.
Bei Neuzugängen wird es auch nicht leichter, da die letzten Zugänge, gerade jüngere, alle mehr oder weniger versauert sind (Taleski, Tollbring (warum hat er verlängert?), Fäth, usw.). Da würde ich als junger Spieler mit Potential auch lieber zu Vereinen wie Flensburg gehen, wo der Trainer diesen Spielern auch richtige Einsatzzeiten gibt. Das ist aber auch kein Andresson Problem sondern fing schon unter Jacobsen an.
Das schlimme ist aus meiner Sicht, dass ich momentan auch keine Lösung sehe, da es ja nicht nur ein Trainer-Problem ist (fing schon unter jacobsen an).
Im Erfolg macht man eben die meisten Fehler und so wurde aus meiner Sicht zu lange, bis heute, an den alten Kämpen aus der Erfolgszeit festgehalten und somit die jungen eingebremst. Es gab gerade zu Jacobsen-Zeit genug Spiele um den jungen wichtige Spielzeiten zu geben, aber dies wurde versäumt. Hier sehe ich auch Roggisch mit im Boot, den er hätte hier schon auf Jacobsen einwirken können und müssen, da dieser im Spiel oft im Tunnel war. Letztes Jahr ging es dann schon bergab, sodass man immer wieder auf die alten setzte, um das Spiel doch zu gewinnen, was die Jungen weiterhin blockierte.

Ich habe schon einmal von jemandem, der eigentlich gut vernetzt ist, gehört, dass die Mannschaft wohl nicht mit dem Trainer kann. Wollte das aber nicht so recht glauben. Wenn jetzt auch erstmals die Presse in diese Richtung geht, ist vielleicht doch irgend etwas dran...
Zu Guardiola sage ich nichts mehr.... Da zweifel ich am Handballverstand der Sportverantwortlichen, aber vielleicht ist ja auch etwas anderes vorgefallen. Lemgo darf sich auf jeden Fall freuen. Ist für mich einer der Top5- Abwehrspieler der HBL. Abutovic in der FLOP 5. Alle Angriffe, werden über ihn gespielt....

This post has been edited 1 times, last edit by "Handballelton" (Dec 6th 2019, 10:40pm)


  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 1,415

Location: Kiel

  • Send private message

2,043

Friday, December 6th 2019, 2:11pm

Nichts für ungut, aber in deinem Beitrag sind locker 20 bis 30 Fehler. Viel schlechter hätte Andresson das auch nicht machen können. Und ich vermute mal, dass Deutsch deine Muttersprache ist... :hi:

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,933

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

2,044

Friday, December 6th 2019, 3:21pm

für mich ist abutovic seit ich ihn in der hbl1 sehe, für top niveau zu langsam in seinen bewegungen und
seinem spielverständnis..
er ist für mich so ein ähnlicher spieler wie der an der bank rumhüpfende in seinen jüngeren jahren- der hat auch
erst spät gelernt, vernünftig bzw. mit überschaubaren 2 minuten strafen zu spielen....da hat man das gefühl,
als ob grad dieser sich zutraut, abutovic zu entwickeln....bis jetzt geht das für mich eher in die hose....

wenn die halben dann die qualität hätten, dann würde schmid sie auch einsetzen- wie kohlbacher...warum auch nicht...
aber ausser petersson, der gefühlt 5x im spiel noch ne sternstunde hat, hinken für mich alle anderen doch arg hinter
den erwartungen zurück...
und genauso wie schmid richtig gesagt hat, dass da die geilheit auf den ff4 einzug fehlte,
wird er auch realisieren, dass mögliche abspiel auf die halben zu oft ohne erfolg bleiben...vorsichtig ausgedrückt...

für mich landen die rnl nach den bisherigen darbietungen eher auf platz 5-6

2,045

Friday, December 6th 2019, 10:43pm

:P
Nichts für ungut, aber in deinem Beitrag sind locker 20 bis 30 Fehler. Viel schlechter hätte Andresson das auch nicht machen können. Und ich vermute mal, dass Deutsch deine Muttersprache ist... :hi:
Da hast du recht

2,046

Saturday, December 7th 2019, 1:31am

Zitat


Zu Guardiola sage ich nichts mehr.... Da zweifel ich am Handballverstand der Sportverantwortlichen, aber vielleicht ist ja auch etwas anderes vorgefallen. Lemgo darf sich auf jeden Fall freuen. Ist für mich einer der Top5- Abwehrspieler der HBL.

Schon komisch, wie bei dir "nichts mehr sagen" aussieht. Aber davon mal abgesehen: hast du mal kurz, nur ganz kurz, darüber nachgedacht, warum ein so guter Spieler (deiner Meinung nach) nach Lemgo wechselt? Neue Sprache lernen wird es wohl nicht sein.
Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.

Celje 2002

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

2,047

Saturday, December 7th 2019, 9:22am

Köstlich, der 35 jährige Guardiola ist der Heilsbringer

2,048

Saturday, December 7th 2019, 9:30am

Natürlich nicht. Da das Team der RNL ohnehin überaltert ist ist die Trennung logisch

Borah

schon süchtig

  • "Borah" is male
  • Favorite club

  • Send private message

2,049

Saturday, December 7th 2019, 11:43am

Nichts für ungut, aber in deinem Beitrag sind locker 20 bis 30 Fehler. Viel schlechter hätte Andresson das auch nicht machen können. Und ich vermute mal, dass Deutsch deine Muttersprache ist... :hi:

Und direkt nach Dir kommt ein Beitrag, den man vor lauter Fehlern schon gar nicht mehr liest. Das relativiert das ganze doch etwas. ;)

Aber apropos Überalterung und somit alternativlose Trennung von Guardiola: Bin mal gespannt, ob die Löwen den jetzt bereits einsetzenden Abwärtstrend werden stoppen können, wenn Petersson und Schmid nur noch mit Rollator aufs Spielfeld kommen. :D

Mannheim66

Intermediate

  • "Mannheim66" is male
  • Favorite club

Posts: 114

Location: Mannheim

  • Send private message

2,050

Thursday, December 12th 2019, 9:04pm

Der Slogan der RNL lautet ja " 1Team ein Ziel"

Jetzt weiss man auch welches Ziel das ist: Möglichst viele Anhänger zu vergraulen. Die heutigen FB Einträge zeigen dass es gelingt. Glückwunsch.

2,051

Thursday, December 12th 2019, 9:49pm

Wie lange wollen die Verantwortlichen den Verfall dieses tollen Teams noch zuschauen. Das wird nicht mehr von alleine besser.
Kein Spielsystem, Mannschaft nicht motiviert, Abwehr so schlecht wie seit Jahren nicht.

Wir haben Ziele, schon vergessen ????
Man trifft sich immer 2 mal im Leben (in der Saison).

Joda

Intermediate

  • "Joda" is male
  • Favorite club

  • Send private message

2,052

Friday, December 13th 2019, 6:38am

Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Man hat bei der Auswahl des Trainers daneben gegriffen. Aufgrund seiner Erfolge mit der schwedischen Nationalmannschaft war damit nicht zu rechnen. Jetzt kann man aber den Fehlgriff nicht mehr leugnen. Die Saison ist ohnehin verkorkst. Vor der EM Pause müsste die Trennung erfolgen.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,589

Location: München

  • Send private message

2,053

Friday, December 13th 2019, 10:11am

Das jetzt auf den Trainer zu schieben, halte ich für äußerst zweifelhaft. Euer Problem ist eher, dass ihr auf beiden Halbpositionen mit Bundesliga Mittelmaß besetzt seid. Euer Kader strotzt momentan nur so vor überbewerteten Spielern: Pettersson, Lagarde (was hatte dieser Mann für Vorschusslorbeeren - tja, Bundesliga ist eben doch was anderes als französische Liga!!), Mensa, Fäth, Abutovic, Gensheimer, Groetzki. Entweder sind diese Jungs weit über ihren Zenit hinaus oder waren noch nie so gut wie in der Presse dargestellt. Das einzige, was ich Andresson zum Vorwurf mache, ist, dass er Abutovic Guardiola vorzieht.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,366

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

2,054

Friday, December 13th 2019, 10:33am

Gensheimer und Groetzki sind ja nun echt kein Problem. Für mich liegen die Hauptprobleme in der Abwehr bei Abutovic und einem nicht mehr so starken TW-Duo wie in den vergangenen Jahren. Im Angriff ist alles wie immer zu sehr auf Schmid zugeschnitten und der schafft es nicht auch seine Halben mal einzubinden. Petersson ist übern Zenit, ohne Frage, aber das er immer noch besser funktioniert als der 15 Jahre jüngere Backup ist schon ein bißchen wie die Tragik, dass Claudia Pechstein immer noch Schlands beste Eis(nicht mehr ganz so )schnellläuferin ist. Mit Lagarde und Kirkeløkke hat man 2 gute junge Halbe, die noch nicht passen und mit Fäth und Mensah noch 2, die irgendwie noch nie gepasst haben. Das ist mit 4 Rückraumern, die unterperformen oder meist gar nicht, ein bißchen viel für die Ansprüche der Kröstis.
Ich sehe auch ein klares Trainerproblem. Wenn von Jacobsen schon in der letzten Saison keine großen Impulse mehr zu erwarten waren, so sind sie beim Neuen bisher komplett ausgeblieben. Das ist das eigentlich erschreckende dabei.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,589

Location: München

  • Send private message

2,055

Friday, December 13th 2019, 10:56am

Gensheimer und Groetzki sind nicht direkt von der Leistung her ein Problem, aber Gensheimer kostet brutal viel und hinten dran hat man einen viel viel billigeren Spieler auf dem gleichen Level. Das Geld für Gensheimer wäre besser in einen sehr guten Rückraumspieler investiert gewesen. Außerdem schreibst du, hlp, von zu schlechten Halben, dann aber wieder vom Trainerproblem. Passt nicht zusammen.

2,056

Friday, December 13th 2019, 10:59am

Bezug auf # 2053 und #2054
"ÜBERBEWERTETE DURCHSCHNITTSSPIELER UND MITLÄUFER"


HALBE LEISTUNG = HALBES GEHALT
ÄNDERUNGSKÜNDIGUNG MIT GEHALTSREDUZIERUNG

für enttäuschende Spieler, Trainer und Co-Trainer/Manager

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,366

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

2,057

Friday, December 13th 2019, 11:16am

Gensheimer und Groetzki sind nicht direkt von der Leistung her ein Problem, aber Gensheimer kostet brutal viel und hinten dran hat man einen viel viel billigeren Spieler auf dem gleichen Level. Das Geld für Gensheimer wäre besser in einen sehr guten Rückraumspieler investiert gewesen. Außerdem schreibst du, hlp, von zu schlechten Halben, dann aber wieder vom Trainerproblem. Passt nicht zusammen.

Doch, passt zusammen. Fäth und MML können besser Handball spielen. Sie haben es schon gezeigt, nur zu selten und nicht stabil genug. Da kommt dann der Trainer ins Spiel.
Kirkeløkke und Lagarde sind für mich noch zu frisch in der Liga, um die seriös beurteilen zu wollen. Aber auch die haben schon so performt, dass sie für die Kröstis überhaupt interessant geworden sind und ich kann mich nicht dran erinnern, dass Aufschreie der Enttäuschung oder des Unverständnisses durchs Forum hallten als bekannt wurde, dass Lagarde geholt werden soll. Da konnte es gar nicht schnell genug gehen. Aber wie gesagt, bei der Konstellation Lagarde, Kirke und Andresson ist mir das alles noch etwas zu frisch, aber das eigentlich alle früher schon mal deutlich besser waren als jetzt lässt für mich dann doch wieder mehr den Trainer in den Fokus rücken. Wen denn auch sonst?
Schließlich sind nicht nur 1 oder 2 Spieler in einem Loch, sondern fast die ganze Truppe.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

2,058

Friday, December 13th 2019, 11:31am

Wenn Spieler nur punktuell gute Leistungen bringen dann könnte das ganz vielleicht auch an deren Qualität liegen. Nicht immer ist der Trainer an allem schuld. Zumal es ja bei dem alten Trainer dann auch nicht mehr wirklich funktioniert hat am Ende.

kuestentanne

schon süchtig

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 4,710

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

2,059

Friday, December 13th 2019, 11:53am

Wer hat eigentlich das Sagen bei den Löwen? Andrésson wohl nicht wirklich. Die Löwen spielen den selben Stiefel wie letzte Saison unter Jacobsen. Das ist nun nicht gerade der Stil, den Andrésson bisher zeigte.
Bei Abutovics quasi Einsatzgarantie (schon letzte Saison) kann man sich auch nur wundern. Ich zweifle mittlerweile daran, dass das auf dem Mist inzwischen zweier Trainer gewachsen ist, wenn jeder Handballlaie erkennen kann, dass es mit Guardiola besser läuft.

Schmids Leistung gestern, wenn man seine Leistung und sein Interview aus dem Pokalspiel nimmt, könnte man meinen, er wollte mal zeigen, wie es aussieht, wenn er sich nicht den Arsch aufreisst.
Nun gut, so ist das halt bisweilen in einem UMBRUCH. Insbesondere dann, wenn man damit etwas spät angefangen hat.

Bei Kirkelökke hab ich zumindest den Eindruck, dass der mit mehr Vertrauen seitens des Trainers und entsprechenden Einsatzzeiten den Pettersson leistungsmäßig überflügeln würde.
Bei Lagarde hab ich den Eindruck, der hat sich von Fäth anstecken lassen...

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,589

Location: München

  • Send private message

2,060

Friday, December 13th 2019, 12:33pm

Wenn Spieler nur punktuell gute Leistungen bringen dann könnte das ganz vielleicht auch an deren Qualität liegen. Nicht immer ist der Trainer an allem schuld. Zumal es ja bei dem alten Trainer dann auch nicht mehr wirklich funktioniert hat am Ende.

So ist es. Sowohl Mensa als auch Fäth haben nur äußerst punktuell in ihrer Karriere gute Leistungen gezeigt. Ihre momentane "Krise" (so kann man es ja nicht nennen, weil sie die meiste Zeit ihrer Karriere nicht auf Spitzenniveau performt haben) kann man somit nicht dem Trainer in die Schuhe schieben. Spieler sind für ihre Leistung zuallererst selbst verantwortlich.

Anzeige