You are not logged in.

3,201

Today, 12:40pm

Wenn Du gutes Management betreibst, dann kannst Du auch so die gleichen Sponsoren überzeugen

Der capitano mal wieder - natürlich kann er (oder seine Quelle) das aus der Entfernung beurteilen - in kompletter Kenntnis der Randbedingungen natürlich :pillepalle:

3,202

Today, 2:10pm

Selbstverständlich war die Verpflicgtung von Uwe zurück zu den RNL logisch und marketingtechnisch ein Coup, da dies schon medienwirksam war und auch der ein oder andere Sponsor will sich in solch einem Licht positionieren. Auch sportlich war es durchaus kein Fehler. Es ist leider nur schade, wenn man über Jahre einen Nachfolger erzieht und wenn die Zeit gekommen ist, dass auch mal mehr Spielanteile heauskommen können, dann lässt man den Azubi gehen. Aber so ist es nunmal. Auf den Außen hat man nun die Chance unseren Junglöwen, links wie rechts, einen "Azubivertrag" im Profibereich anzubieten. Da haben durchaus ein paar Talente die bereits an der Tür klopfen. Und das RIsiko auf AUßen ist begrenzter als beispielsweise im Rückraum oder im Abwehrblock. Die kurzen Vertragslaufzeiten, speziell bei Kirkelokke sind vielleicht auch den allgemein unsicheren Rahmenbedingungen geschuldet. Ich denke aber wir werden dennoch die ein und/oder andere Verpflichtung sehen für die nächste Saison.

3,203

Today, 2:19pm

Wenn Du gutes Management betreibst, dann kannst Du auch so die gleichen Sponsoren überzeugen

Der capitano mal wieder - natürlich kann er (oder seine Quelle) das aus der Entfernung beurteilen - in kompletter Kenntnis der Randbedingungen natürlich :pillepalle:


Herrschaftszeiten! Argumentier doch mal anders dagegen als mit persönlichen Angriffen. Das ist so billig, wirklich. Und erzähl mir bitte nicht, dass sich die Gensheimer-Rückkehr, im wahrsten Sinne des Wortes, für die Löwen bezahlt gemacht hätte. Man hat so den Linksaußen der kommenden Jahre vergrault. Es müssen in dem Geschäft eben manchmal harte Entscheidungen getroffen werden. Das war aber eine emotionale und keine rationale.

3,204

Today, 2:25pm

Wenn Du gutes Management betreibst, dann kannst Du auch so die gleichen Sponsoren überzeugen

Der capitano mal wieder - natürlich kann er (oder seine Quelle) das aus der Entfernung beurteilen - in kompletter Kenntnis der Randbedingungen natürlich :pillepalle:


Herrschaftszeiten! Argumentier doch mal anders dagegen als mit persönlichen Angriffen. Das ist so billig, wirklich. Und erzähl mir bitte nicht, dass sich die Gensheimer-Rückkehr, im wahrsten Sinne des Wortes, für die Löwen bezahlt gemacht hätte. Man hat so den Linksaußen der kommenden Jahre vergrault. Es müssen in dem Geschäft eben manchmal harte Entscheidungen getroffen werden. Das war aber eine emotionale und keine rationale.

Dein Gesabbel hat NICHTS mit dem Zitat und meiner Reaktion darauf zu tun.
Aber so machst du das ja gerne - mal eben schnell auf einen Nebenkriegsschauplatz ausweichen

Aexl

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

3,205

Today, 2:29pm

gensheimer war und ist eine handballgrösse die für den einzugsbereich der rnl sicherlich von bedeutung ist.

das damit abzutun, dass nicht mehr trikots verkauft werden oder man die sponsoren anders überzeugen kann,
zeugt lediglich davon, dass man keine ahnung von den marketinginstrumenten eines vereins hat.
da gehts weder um trikots noch um sponsorenaquise im eigentlichen sinn-
ein wirklich so verdienter spieler mit ehemals weltklasseformat, ist im konstrukt des vereins immer ein
magnet für etliche verschiedene sachen. egal ob es nur um präsentation- direkte oder indirekte werbung-
sponsorentermine- konzeptvorstellungen oder auch fernsehen/ medien etc. geht, selbst im handball ein
absolutes sahnehäubchen für den verein.

deswegen war die verpflcihtung auch grundsätzlich gut.
alles andere hat doch mit ihm selbst wenig zu tun, was bei den rnl derzeit schief läuft.
schwalbe hätte ich zugetraut, dass er tollbrink mehr spielzeiten gibt- was hätte ihm passieren sollen ?
die insgesamt etwas komplizierte situation derzeit ist doch nicht sein verschulden.
dass tollbrink geht -ob ers nun unbedingt wollte oder nicht- ist allein entscheidung der sportlichen führung-
diese entscheidung halte ich aber schlcihtweg auch für falsch.
Wenn Du gutes Management betreibst, dann kannst Du auch so die gleichen Sponsoren überzeugen

Der capitano mal wieder - natürlich kann er (oder seine Quelle) das aus der Entfernung beurteilen - in kompletter Kenntnis der Randbedingungen natürlich :pillepalle:


Herrschaftszeiten! Argumentier doch mal anders dagegen als mit persönlichen Angriffen. Das ist so billig, wirklich. Und erzähl mir bitte nicht, dass sich die Gensheimer-Rückkehr, im wahrsten Sinne des Wortes, für die Löwen bezahlt gemacht hätte. Man hat so den Linksaußen der kommenden Jahre vergrault. Es müssen in dem Geschäft eben manchmal harte Entscheidungen getroffen werden. Das war aber eine emotionale und keine rationale.
Dass das keine rationale Entscheidung war, würde ich so auch nicht stehen lassen. Klar, ein Großteil war emotional, aber als Fan mit Dauerkarte, kann ich diese Entscheidung sogar nachvollziehen. Rational gesehen, war Gensheimer zu diesem Zeitpunkt noch klar vor Tollbring, bei der Meinung bleib ich auch. Was die Entscheidung natürlich nicht war, war langfristig ausgelegt. Zu dem Zeitpunkt war aber auch gerade Andresson als künftiger Trainer angedacht und unter ihm war die Spielverteilung auch "besser", zumindest aus Tollbrings Sicht. Ich erinnere mich an ein Spiel gegen Flensburg, dass Tollbring angefangen hat.

Die Löwen haben seit der 1. Meisterschaft unfassbar viele Spieler geholt und auch wieder abgegeben. Da wird also nicht wirklich etwas "aufgebaut", sonst hätte man so namen wie Tollbring, Reinkind und auch Taleski nicht vergrault.

Aexl

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

3,206

Today, 2:35pm

Selbstverständlich war die Verpflicgtung von Uwe zurück zu den RNL logisch und marketingtechnisch ein Coup, da dies schon medienwirksam war und auch der ein oder andere Sponsor will sich in solch einem Licht positionieren. Auch sportlich war es durchaus kein Fehler. Es ist leider nur schade, wenn man über Jahre einen Nachfolger erzieht und wenn die Zeit gekommen ist, dass auch mal mehr Spielanteile heauskommen können, dann lässt man den Azubi gehen. Aber so ist es nunmal. Auf den Außen hat man nun die Chance unseren Junglöwen, links wie rechts, einen "Azubivertrag" im Profibereich anzubieten. Da haben durchaus ein paar Talente die bereits an der Tür klopfen. Und das RIsiko auf AUßen ist begrenzter als beispielsweise im Rückraum oder im Abwehrblock. Die kurzen Vertragslaufzeiten, speziell bei Kirkelokke sind vielleicht auch den allgemein unsicheren Rahmenbedingungen geschuldet. Ich denke aber wir werden dennoch die ein und/oder andere Verpflichtung sehen für die nächste Saison.
Ich muss da leider in ein paar Sachen widersprechen.
Die nächste Saison wird von der Belastung her bestimmt nicht geringer, eher wird sie noch schwerer, da die Sommerpause kürzer ist. Ich seh keine andere Mannschaft, die oben mitspielen will, auf Außen so dünn besetzt wie die Löwen. Kiel spielt auf LA mit Landin und hintendran Dahmke, Flensburg hat beide Seiten doppelt besetzt, der SCM ist da auch stärker unterwegs und auch Berlin hat zumindest auf RA 2 Nationalspieler und Matthes ist als nominell 2. LA auch weiter.
Selbst Melsungen hat beide Seiten gleichwertig besetzt, auch wenn RA deutlich stärker ist als LA.

Und zu den Verpflichtungen: Dort sehe ich den Sportvorstand (mal wieder) spät dran und selbst wenn, wen soll man holen? Ich vermute dass Patrail und gerade der realtiv junge Kirkelokke nur 1 Jahr bekommen haben, weil sie nicht unbedingt in den Plan von Hinze passen. Sollen die Löwen also jetzt nur noch Spieler für 1 Jahr holen, weil Hinze das ggf. wieder umkippen würde und er schon 2-3 für 2022 an der Hand hat?

Ich sehe das leider alles recht negativ in der momentanen Entwicklung. ?( ?(

3,207

Today, 3:01pm

Selbstverständlich war die Verpflicgtung von Uwe zurück zu den RNL logisch und marketingtechnisch ein Coup, da dies schon medienwirksam war und auch der ein oder andere Sponsor will sich in solch einem Licht positionieren. Auch sportlich war es durchaus kein Fehler. Es ist leider nur schade, wenn man über Jahre einen Nachfolger erzieht und wenn die Zeit gekommen ist, dass auch mal mehr Spielanteile heauskommen können, dann lässt man den Azubi gehen. Aber so ist es nunmal. Auf den Außen hat man nun die Chance unseren Junglöwen, links wie rechts, einen "Azubivertrag" im Profibereich anzubieten. Da haben durchaus ein paar Talente die bereits an der Tür klopfen. Und das RIsiko auf AUßen ist begrenzter als beispielsweise im Rückraum oder im Abwehrblock. Die kurzen Vertragslaufzeiten, speziell bei Kirkelokke sind vielleicht auch den allgemein unsicheren Rahmenbedingungen geschuldet. Ich denke aber wir werden dennoch die ein und/oder andere Verpflichtung sehen für die nächste Saison.
Ich muss da leider in ein paar Sachen widersprechen.
Die nächste Saison wird von der Belastung her bestimmt nicht geringer, eher wird sie noch schwerer, da die Sommerpause kürzer ist. Ich seh keine andere Mannschaft, die oben mitspielen will, auf Außen so dünn besetzt wie die Löwen. Kiel spielt auf LA mit Landin und hintendran Dahmke, Flensburg hat beide Seiten doppelt besetzt, der SCM ist da auch stärker unterwegs und auch Berlin hat zumindest auf RA 2 Nationalspieler und Matthes ist als nominell 2. LA auch weiter.
Selbst Melsungen hat beide Seiten gleichwertig besetzt, auch wenn RA deutlich stärker ist als LA.

Und zu den Verpflichtungen: Dort sehe ich den Sportvorstand (mal wieder) spät dran und selbst wenn, wen soll man holen? Ich vermute dass Patrail und gerade der realtiv junge Kirkelokke nur 1 Jahr bekommen haben, weil sie nicht unbedingt in den Plan von Hinze passen. Sollen die Löwen also jetzt nur noch Spieler für 1 Jahr holen, weil Hinze das ggf. wieder umkippen würde und er schon 2-3 für 2022 an der Hand hat?

Ich sehe das leider alles recht negativ in der momentanen Entwicklung. ?( ?(
Da has du natürlich Recht. Ein paar andere wären nominell besser besetzt. Am Ende spielt aber auch nur ein Spieler und im Risiko einem jungen Spieler eine Chance zu geben, steckt im Umkehrschluss auch immer eine Chance. Und damit hätte man auf den Außen eben jeweils 2 Spieler, die durchauas auch ihre Einsatzzeiten bekommen können, gerade weil man einen ganzen Berg von Spielen vor sich hat. Und Flensburg hat mit Steinhauser einen guten, aber auch keiner mit einem WEltklasse Format als Beispiel. In Kiel wird es hinter Ekberg auch nicht mehr die absolute Top Kategorie. Aber nochmal, mir wäre eine doppelt annähernd gleichbelegte Position auch lieber, aber wir haben aktuell andere große Themen als auf den Außenpositionen. Es ist dennoch alles sehr schwer einzusortieren was die genauen Beweggründe sind, um die aktuellen Entscheidungen nachvollziehen zu können.

kuestentanne

wohnt hier

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 5,468

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

3,208

Today, 3:19pm

Hatte man Sigurðsson ziehen lassen wegen Uwe oder wollte der eh nach Barcelona? Weiß es nicht mehr genau.
Jedenfalls hatte Tollbring da mehr Spielanteile als mit Uwe aud der Position.
Und dann kam sein Nationaltrainer und Uwe und schwubbs war er Bankwärmer.
Bestimmt nicht, weil Gensheimer so viel besser war als Goggi und der schwedische Nationaltrainer sein Talent versauern lassen wollte.
Gensheimer spielte quasi immer, weil die Sponsoren das so wollten.
Solche Sachen gehen nie gut aus.
Und wenn Gensheimer marketingtechnisch und finanziell gut war, dann hat man es nicht gewinnbringend eingesetzt, weder sportlich auf der Platte noch in den Kader.

3,209

Today, 3:38pm

Ich hatte Jerry jezut nie mit sovielen Einsatzzeiten im Kopf, auch als Sigurdson noch aktiv war. Und die Sponsoren haben mit Sicherheit keinen Uwe Gensheimer aufgestellt.

Aexl

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

3,210

Today, 3:53pm

Das Tollbring vor Gensheimer mehr gespielt hat, halte ich auch für Falsch. Auf gar keinen Fall die Topspiele. Jacobsen ist da auch einen ganz klaren Kurs gefahren was erste 7 und Rest angeht. Davon kann ja Reinkind ein Lied singen.

Mich würde das sehr sehr wundern, wenn Kettemann bzw. die Sponsoren von "oben" da eingreifen, das gibt auch keinerlei Interview in der Presse her. Auch heute hat sie dem Mannheimer Morgen wieder gesagt, dass nur die Trainer so etwas entscheiden und KEINER der bisherigen (vermutlich also auch Gärtner für die nächste Saison) Tollbring als ersten LA gesehen hat. ?(

3,211

Today, 4:38pm

Es wäre ja auch reichlich blöd, wenn sie das in der Presse öffentlich äußern würden.

kuestentanne

wohnt hier

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 5,468

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

3,212

Today, 6:04pm

Es wurde damals immerhin kommuniziert, dass Uwes Gehalt mindestens zum Teil von einem Sponsor gezahlt wird.

Tja, wer bezahlt, bestimmt die Musik. Und wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

Keiner der Trainer hat ihn also als ersten LA gesehen, aber mehr als Handtuch- und Flaschenreicher doch wohl schon. Oder warum wurde er verpflichtet?
Die Aussage ist ja albern.

Anzeige