You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mbo

Professional

  • "mbo" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

1

Wednesday, August 17th 2016, 2:57pm

Diskussion - Livestreampflicht für Handball-Bundesligisten

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal eine kleine Diskussion anstoßen:

Die Göppinger haben ja seit letzter Saison einen Livestream zur Verfügung gestellt, den ich wirklich spitze finde.
Aufgrund der wenigen Spiele die im TV ausgetragen werden, ist diese Alternative (vor allem für Anhänger der Vereine die nicht Kiel, RNL oder Flensburg heißen) absolut spitze.

Ich würde mir Menschen, dass jeder Verein verpflichtend einen Livestream zur Verfügung stellen müsste.
Dadurch würde ein Mehrwert geboten werden, der dem Sport im gesamten helfen würde (meiner Meinung nach).
Zudem hätten die Vereine/ die Liga eine weitere Werbeplattform zur Verfügung.

Verzichten könnte man meiner Meinung nach auf verschiedene Kameraperspektiven, Wiederholungen, etc., um es so einfach wie nur möglich für die Vereine zu machen. Eine gemeinsame Plattform mit den Livestream-Angeboten wäre sicherlich von Vorteil.

Was würdet ihr davon halten?
Vor allem auch in Hinblick auf die Punkte:
- Kosten & Aufwand für die Vereine
- Umsetzbarkeit (Technik, Internetanbindung, etc.)
- Lizenzierung
- Ausführung (Kommentatoren, verschiedene Kameraperspektiven)
- Besucherzahlen - Livestream
- Besucherzahlen in der Halle (möglicherweise sinkend?)

Gruß, mbo!

2

Wednesday, August 17th 2016, 3:00pm

Ich finde es rechtlich sehr fraglich ob man Vereine zu so etwas "verpflichten" kann und ich wüsste auch nicht warum man das tun sollte...wenn ein Verein das machen will, dann ist das ok, aber "verpflichten"? warum denn das und auf welcher rechtlcihen Grundlage? und mit welchen Sanktionen wenn ich dem nicht nachkomme?

mbo

Professional

  • "mbo" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

3

Wednesday, August 17th 2016, 3:03pm

Eine Video-Zusammenfassung und/oder eine Pressekonferenz sind doch schon verpflichtend, oder? Und warum: um den Sport zu fördern in Hinblick auf Zuschauerzahlen, Bekanntheitsgrad, etc.

4

Wednesday, August 17th 2016, 3:23pm

In der höchsten Liga der Schweiz ist ab dieser Saison ein Livestream Pflicht (sowohl Damen als auch Herren).

Wacker Thun war dabei der Vorreiter, die haben jetzt im Auftrag des Handballverbandes ein Set zusammengestellt, welches alle anderen Vereine erwerben konnten inkl. Schulung. Wie das dann herauskommt und ob das genutzt wird werden wir sehen.

Handballer2105

schon süchtig

  • "Handballer2105" is male
  • Favorite club

Posts: 3,700

Location: bei Heilbronn

  • Send private message

5

Wednesday, August 17th 2016, 3:30pm

Die Mitglieder der HBL könnten das wahrscheinlich entscheiden. Zur Zeit erwarte ich aber von den Vereinen dazu keine Mehrheit. Nach meinem Dafürhalten würde das bei schlechten Anwurfzeiten zu einer weiteren Verringerung der Zuschauerzahlen führen.
Offenbar glaubt auch der THW nicht, dass er damit sein Vermarktunspotential steigern kann; oder aber, der THW befürchtet, dass er dann alle Heimspiele produzieren darf und dann Sport1 nur noch die Spiele überträgt.
Für die Rhein Neckar Löwen bin ich auch nicht sicher, ob sie dafür wären. Solange die SAP Arena nicht besser gefüllt ist und die Anwurfzeiten nicht richtig gut planbar sind, würde man sich damit kannibalisieren.
Persönlich würde ich ja einen Livestream begrüßen. Ich wäre sogar bereit, dafür zu zahlen. Die Höhe hängt dann von der Qualität und des Umfangs der Übertragungen ab.

6

Wednesday, August 17th 2016, 3:55pm

Ich glaube nicht das momentan Zusammenfassungen Pflicht sind. Flensburg macht nur das Pressekonferenz-Video und ich nehme mal nicht an das sie irgendein Sonderrecht genießen.

Ich denke wenn die Fernsehrechte nochmal "klassisch" vergeben werden sollten, werden sich mehr und mehr Vereine auf den Weg von Göppingen begeben. Sollte so ein Modell wie bei der BBL kommen, macht es momentan einfach keinen Sinn auf eigene Faust vorzugehen. Kann mir gut vorstellen das da auch einige Vereine erst einmal abwarten.

7

Wednesday, August 17th 2016, 4:11pm

Gute Idee ansich, ja, aber verpflichtend.
Warum denn die Vereine verpflichten und dazu zwingen? Ich weiß nicht ...

Von der Pflicht von Pressekonferenz aufzunehmen oder Spiele zusammenzufassen weiß ich nix. Wäre mir neu.

Bei uns Wetzlar z.B. wird nach jedem Heimspiel die Pressekonferenz online gestellt bei youtube und im facebook.
Das machen aber soweit ich weiß viele Vereine, wenn nicht sogar fast alle, die ihre Pressekonferenz nach den Heimspielen "online stellen".

Ansonsten bekommen wir, die HSG-Fans, nach jedem Heimspiel eine Zusammenfassung vom Spiel. Das wird von einem externen Partner (Medienpartner) gemacht, also hat die HSG ansich da eigentlich gar nix mit zu tun, mal so blöd gesagt ;)

Was ist richtig cool finde ist dieses Webradio der Leutzscher Welle aus Leipzig, die jedes Heimspiel der Leipziger im Internet, glaube inzwischen kannst du das auch per Telefon anhören, streamen. Echt ein super Service mit einem richtig coolen Moderator. :D
So hat zumindest hier jeder Fan der nicht mit nach Lepzig fährt die Gelegenheit seine Mannschaft bzw. das Spiel per Audiostream zu verfolgen.

Bei Göppingen ist dieser Livestream der Heimspiele aber auch extern oder macht das direkt jemand vom Verein?
Wir hatten doch in Wetzlar auch mal, paar Jahre her, so eine Art Webradio (Audiostream) ausprobiert. Das war bei einem Auswärtsspiel und danach gab es das dann nie mehr soweit ich weiß. Eigentlich war das gar nicht so schlecht damals.

Weiß halt nicht wie das aussieht mit den Kosten und sowas wie Preis/Leistung, ob sich das für die Vereine lohnt, da muss jemand (warscheinlich sogar 2 Leute) extra mitfahren zu den Auswärtsspielen, die Technik aufbauen und das alles machen, moderieren, filmen usw. ...
Was da rechtlich alles dahinter steckt keine Ahnung.

mbo

Professional

  • "mbo" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

8

Wednesday, August 17th 2016, 4:28pm

Für mich wäre der Hauptgrund für eine Verpflichtung, dass man dem Fan ein 100%ig vollständiges Produkt anbieten kann.
Und zwar, dass jeder Fan die Möglichkeit hat JEDES Spiel seines Lieblingsvereins anzuschauen.

Bzgl. Zuschauerverluste in Hallen:
Da würde ich gerne mal die Statistiken/ Erfahrungen aus der BBL betrachten. Meiner Meinung nach sind die aber auch vor allem aufgrund des besseren TV/ Internet (dank Telekom) Angebots auf der Überholspur.

Ich wäre im übrigen auch bereit dafür zu zahlen. Anbieten würde sich sicherlich eine Zusammenarbeit mit DAZN, etc.?

9

Wednesday, August 17th 2016, 6:30pm

Nein, es bitete sich nichts mit DAZN an, denn die übernehmen nur Bilder und produzieren nichts selbst vor Ort. Alle Kommentare werden nur in München im Studio vorgenommen. Vor allem werden sich die Vereine aber nicht wenige Monate, bevor der Telekom-Deal bekannt gegeben wird, verpflichten.

Trollinger

Mittendrin statt nur dabei

  • "Trollinger" is male
  • Favorite club

Posts: 2,036

Location: Göppingen

  • Send private message

10

Wednesday, August 17th 2016, 6:57pm


Bei Göppingen ist dieser Livestream der Heimspiele aber auch extern oder macht das direkt jemand vom Verein?


Extern durch Home Live-TV - filstalwelle

mbo

Professional

  • "mbo" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

11

Wednesday, August 17th 2016, 7:12pm

Bedeutet ein möglicher Telekom Deal nicht aber auch ein Abo? Und zwar T-Entertain?




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

12

Wednesday, August 17th 2016, 7:31pm

Möglicher Telekom Deal?
Für die Handball Bundesliga?

13

Wednesday, August 17th 2016, 8:39pm

Um die letzten drei Fragen zu beantworten: Nein, ja, ja. ;)

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,559

Location: München

  • Send private message

14

Wednesday, August 17th 2016, 10:08pm

Die Mitglieder der HBL könnten das wahrscheinlich entscheiden. Zur Zeit erwarte ich aber von den Vereinen dazu keine Mehrheit. Nach meinem Dafürhalten würde das bei schlechten Anwurfzeiten zu einer weiteren Verringerung der Zuschauerzahlen führen.
Offenbar glaubt auch der THW nicht, dass er damit sein Vermarktunspotential steigern kann; oder aber, der THW befürchtet, dass er dann alle Heimspiele produzieren darf und dann Sport1 nur noch die Spiele überträgt.
Für die Rhein Neckar Löwen bin ich auch nicht sicher, ob sie dafür wären. Solange die SAP Arena nicht besser gefüllt ist und die Anwurfzeiten nicht richtig gut planbar sind, würde man sich damit kannibalisieren.
Persönlich würde ich ja einen Livestream begrüßen. Ich wäre sogar bereit, dafür zu zahlen. Die Höhe hängt dann von der Qualität und des Umfangs der Übertragungen ab.

Das ist falsch. Die Zuschauerzahl der Göppinger ist auch nicht runter in dieser Saison.

15

Thursday, August 18th 2016, 1:57pm

Die Spiele dürften doch schon aufgenommen werden.
Man könnte dieses Video einfach streamen.
Unkommentiert und unkompliziert...
Offense wins games, Defense wins Championships. - Junior Seau

16

Thursday, August 18th 2016, 2:18pm

Die Spiele dürften doch schon aufgenommen werden.
Man könnte dieses Video einfach streamen.
Unkommentiert und unkompliziert...

Und du erkennst den Unterschied nicht?

Szenario 1: Aufnehmen
1. Kamera, Film aufnehmen
2. Upload einer Datei auf einen Server / Geschwindigkeit der Verbindung irrelevant, kann von überall aus geschehen

Szenario 2: Streaming
1. Film direkt über Datenleitung mit sicherer Bandbreite (upstream >3Mbit) auf Streaming Server übertragen (bin mir nicht sicher, ob sowas einfach in jeder Halle der 1. Liga geht)
2. Streaming Dienstleister mit geeigneten Kapazitäten - kostet Geld
3. Live on demand - kostet noch mehr Geld

Also alles ganz einfach

Brummsel

schon süchtig

  • "Brummsel" is male
  • Favorite club

Posts: 3,551

Location: Hamburg / Ofterdingen

  • Send private message

17

Thursday, August 18th 2016, 2:19pm

Ich finde es rechtlich sehr fraglich ob man Vereine zu so etwas "verpflichten" kann und ich wüsste auch nicht warum man das tun sollte...wenn ein Verein das machen will, dann ist das ok, aber "verpflichten"? warum denn das und auf welcher rechtlcihen Grundlage? und mit welchen Sanktionen wenn ich dem nicht nachkomme?
Och, die rechtliche Grundlage sollte kein Problem sein. Immerhin sind alle Bundesligisten Mitglied der HBL und als solche kann diese natürlich verpflichtende Dinge in ihre Statuten aufnehmen. Ob das Sinn macht oder überhaupt mehrheitlich gewollt ist, ist ne andere Frage.

Ich hab zwar keine Ahnung, was die Produktion der HSV-Spiele nächste Saison kostet. Aber so wie ich das im "Probelauf" mitbekommen habe - Livestream einer Kamera ohne Kommentar sowie On-Demand-Angebot im Nachhinein - dürften sich die Kosten in Grenzen halten. Das hat dann natürlich nicht die Qualität wie bei sport1, aber es reicht denke ich.
Den Göppinger Livestream kenne ich bislang nicht, werde diese Bildungslücke aber in naher Zukunft schließen, allein schon um einen Vergleich zum HSV-Stream zu haben. ;)
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

18

Thursday, August 18th 2016, 2:29pm

Sie kann aber nicht einfach nach Gutdünken rechtliche Verpflichtungen aufnehmen...oder meinst Du man könnte z.B. auch rechtlich verpflichtend die Verwendung von KLatschpappen vorschreiben? :P

ich halte einen solchen Livestream ja auch für sinnvoll, hingegen nicht eine "Verpflichtung"..das solte auf freiwilliger Basis erfolgen..es muss ja nicht immer alles vorgeschrieben/regelementiert werden

Was wäre denn Deiner Meinung nach die Konsequenz wenn man das "verpflichtend" vorschreibt und jemand hält sich frei nach Sean Brummel nicht danach? Lizenzentzug? :)

mbo

Professional

  • "mbo" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

19

Thursday, August 18th 2016, 2:38pm

Quoted

Sie kann aber nicht einfach nach Gutdünken rechtliche Verpflichtungen aufnehmen...oder meinst Du man könnte z.B. auch rechtlich verpflichtend die Verwendung von KLatschpappen vorschreiben? :P

ich halte einen solchen Livestream ja auch für sinnvoll, hingegen nicht eine "Verpflichtung"..das solte auf freiwilliger Basis erfolgen..es muss ja nicht immer alles vorgeschrieben/regelementiert werden

Was wäre denn Deiner Meinung nach die Konsequenz wenn man das "verpflichtend" vorschreibt und jemand hält sich frei nach Sean Brummel nicht danach? Lizenzentzug? :)


Ziemlich einfach: Eine Strafzahlung, die etwas höher ist, wie die Kosten für das Bereitstellen des Streams.

Brummsel

schon süchtig

  • "Brummsel" is male
  • Favorite club

Posts: 3,551

Location: Hamburg / Ofterdingen

  • Send private message

20

Thursday, August 18th 2016, 2:41pm

Erstens sage ich nicht, dass eine Verpflichtung sinnvoll wäre. Und zweitens kann man in einem Vertrag - und der liegt ja der HBL zugrunde meines Wissens - so ziemlich alles vereinbaren (Ausnahmen gibts natürlich), was man möchte. Darunter mit ziemlicher Sicherheit auch eine Verpflichtung zur Übertragung per Livestream. Wenn das alle Mitglieder der HBL so wollten, könnten sie es machen. Aber wiegesagt, sinnvoll ist anders. Hinsichtlich zu vieler Regelungen bin ich ja Deiner Ansicht.
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

Anzeige