Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

obotrit

immer im Vordergrund

  • »obotrit« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 457

Wohnort: Zuarin

Beruf: Entkerner

  • Nachricht senden

6 761

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 23:37

Dem Tüchtigen ist das Glück hold und daher sind die „die schlechtesten Tabellenführer ever“ verdient an der Spitze. Respekt, was Machulla dort seit letzter Saison für Arbeit macht. Das sieht alles nach kontinuierlichem Wachsen aus, ohne dass dort von Wachstum geredet wird. Ich seh nur noch den in Kiel so verehrten Alfred, der den Flensen noch die Suppe versalzen kann.

6 762

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:01

Flensburg erledigt in der Liga die Hausaufgaben eben souverän. In den Liga-Spielen gegen "stärkere" Gegner gelang ja auch das ein oder andere Ausrufezeichen (+7 gegen die RNL, +5 in Berlin und +6 in Melsungen).

Könnte ein Dreikampf werden, wenn sich die RNL durch die Auswärtsspiele schadlos durchwurschteln können.

Der SCM wird am Monatsende sehr wahrscheinlich im Dreikampf um Platz 4 angekommen sein.

6 763

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:45

Wenn sich Magdeburg nicht fängt sicherlich. Als X-Faktor für die Rückrunde sehe ich Berlin an. Mit 12 Minuspunkten natürlich schon distanziert von den ersten 4...aber wenn die ihre Truppe mal versammeln kann das was werden. Habe bei den Füchsen schon den Verdacht das sie auf Platz 2 oder 3 stehen würden ohne die Verletzungen. Ich kann mir aber auch vorstellen das Wiegert mit der Zeit Lösungen finden wird. Ich glaube es kann einen schon aus dem Konzept bringen, wenn sowas wie in Porto passiert. Es geht ja nicht darum das ein System plötzlich nicht mehr funktioniert, sondern wie man dann plötzlich auseinanderfällt. Wenn etwas bisher so gut geklappt hat vor allem.

Zu Flensburg:
Was Glücksfaktoren angeht, kann ich als Fan einer Mannschaft die sehr oft zweiter geworden ist (vielleicht ja auch dieses Jahr?) folgendes sagen: Aus der Perspektive eines direkten Verfolgers wirkt es sehr oft so als wenn der direkt vor einem stehende, ob es nun über die Jahre Kiel oder Mannheim waren, dann doch oft sehr viel Glück hat. In bestimmten knappen Spielen, wo man in Bedrängnis gerät dann doch noch irgendwie in der Schlussphase den 2er festzumachen usw. Das passiert dieses Jahr halt mal in Flensburg und nicht zuletzt als Fan reibt man sich die Augen...oder um Machulla zu zitieren:

Zitat

„Das ist fast schon unrealistisch und unwirklich. Aber wir machen es gut und schwimmen auf einer Welle“


Natürlich ist die von mir beschriebene Perspektive unfair und die besagten Leistungen der Vergangenheit der Kieler und Mannheimer Teams waren auch Ausdruck einer Disziplin, Kampfgeist und Konstanz. Das nervt mich deswegen auch gerade. Wir haben ja nicht 6 Neuzugänge und 6 Abgänge von nicht eben unwichtigen Spielern und Positionen gehabt. Es ist ja auch so das die Hierarchie im Team total verändert wurde. Wer ersetzt diesen Chef/Motor/Herz Mogensen, wie ist es jetzt das erste mal seit Jahren keine Nr.1 im Tor zu haben, wie genau sieht der neue Mittelblock aus usw.

Aber dann geht es halt ständig: Huh, Glück 6 1-Tore-Siege...man sind sie schlecht und haben Dusel. :lol:

6 764

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:50

Andere Teams haben ja ab und an auch "Dusel"..wenn ich z.B. an die RNL denke, Sieg in Wetzlar in letzter Sekunde, Remis gegen Leipzig in letzterSekunde, gewürgte Siege gegen Erlangen und Minden

also mach Dir da keine Gedanken

6 765

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:51

Flense muß in der Rückrunde nach Wetzlar, Hannover, Magdeburg, Kronau, Göppingen, Kiel, zu Hause gegen Berlin, da sind locker 10 Minuspunkte drin

Micha58

Erleuchteter

  • »Micha58« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 152

Wohnort: Magdeburg

  • Nachricht senden

6 766

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:58

Flense muß in der Rückrunde nach Wetzlar, Hannover, Magdeburg, Kronau, Göppingen, Kiel, zu Hause gegen Berlin, da sind locker 10 Minuspunkte drin


Es werden aber weniger sein.
Unter der Asche ist noch Gut.

6 767

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:24

Da sind sogar 14 Minuspunkte möglich :hi:

6 768

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:36

...und 14 Pluspunkte. :P

Ich finde ja den Hinweis auf die schweren Auswärtsspiele immer ganz folgerichtig, aber das geht halt schon sehr von komplett problemlosen Durchmärschen der Konkurrenz aus. Kiel war auch letzten November und Dezember richtig gut dabei und hatte den Rückstand auf Mannschaften wie Flensburg fast komplett abgeknabbert. Das haben sie dann nicht bestätigen können.

Magdeburg hat jetzt unverhofft den Vorteil im Februar keine Zusatzbelastung zu haben. Kiel dagegen schon und gerade beim umschalten waren sie in den letzten Jahren einfach nicht gut, egal ob der EHF Pokal geringer belastet als die CL.

kuestentanne

schon süchtig

  • »kuestentanne« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 181

Wohnort: Stockholm

Beruf: Jäger und Sammler

  • Nachricht senden

6 769

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:20

Wenn der THW sein Heimspiel gegen Flensburg gewinnt, wäre ich schon mal erleichtert. Keine 68-0 Saison bitte ;)
So wie es derzeit aussieht, darf der THW eigentlich keinen einzigen Punkt mehr abgeben und muss was fuer die Tordifferenz tun, um noch Meister werden zu können.

6 770

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:39

Das Torverhältnis spricht ja schon mal für den THW.
Warten wir mal ab, was bei der WM passiert und wer da alles angeschlagen zurück kommt...

obotrit

immer im Vordergrund

  • »obotrit« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 457

Wohnort: Zuarin

Beruf: Entkerner

  • Nachricht senden

6 771

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:57

Flense muß in der Rückrunde nach Wetzlar, Hannover, Magdeburg, Kronau, Göppingen, Kiel, zu Hause gegen Berlin, da sind locker 10 Minuspunkte drin


Ich habe doch gesagt, der Meister wird um die 10 Minuspunkte haben. Da wird die schon zum Jahreswechsel haben, geht´s ab Januar wieder aufwärts :hi:

obotrit

immer im Vordergrund

  • »obotrit« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 457

Wohnort: Zuarin

Beruf: Entkerner

  • Nachricht senden

6 772

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:01

Ich glaube es kann einen schon aus dem Konzept bringen, wenn sowas wie in Porto passiert. Es geht ja nicht darum das ein System plötzlich nicht mehr funktioniert, sondern wie man dann plötzlich auseinanderfällt. Wenn etwas bisher so gut geklappt hat vor allem.


Es ist ja nicht erst in Porto passiert. Dort passierte nichts weiter, als dass ein Tendenz mit steigender Fehlerzahl, verworfenen Bällen, nachlassender Abwehrarbeit ganz offensichtich wurde. Die Ursachen liegen davor und da konnte man eben nicht gegensteuern. Seit gestern weiß ich, es lag an der Länderspielpause :hi:

6 773

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:29



Die Ursachen liegen davor und da konnte man eben nicht gegensteuern. Seit gestern weiß ich, es lag an der Länderspielpause :hi:
Na dann liegt es schon mal nicht an uns :D :D :D

hlp

immer im Vordergrund

  • »hlp« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 271

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Gerüstbauer

  • Nachricht senden

6 774

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:34

Und vor allem war durch die Länderspielpause auch nur der SCM betroffen, auch klar. Keinesfalls liegt es aber am Trainer, dem körperlichen Verschleiß und einer evtl. eindimensionalen Spielanlage ohne Alternativen.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!

6 775

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:08

Porto war kein Ausrutscher der einfach so passiert sondern Folge des Kaders, der eine hohe spielerische Verantwortung auf wenige Füße stellt. Die Füße wackelten da schon gewaltig. Ohne Chrapkowski war die Abwehr nicht mehr der Grundstein für die einzige Stärke des SCM. Der Positionsangriff ist auch nicht auf höchstem Level, wenn sie abbrechen mussten. Dazu kamen dann Wehwechen und Ausfälle.

6 776

Freitag, 7. Dezember 2018, 20:16

Gegen Porto war die physische Unterlegenheit das Problem.
Gefühlt waren Portos Spieler alle 20cm länger und 20kg schwerer und dennoch unheimlich flink auf den Beinen.
Selbst den Musa haben die einfach so aus den Weg geräumt.
Und nicht zu vergessen das ständige 7:6

6 777

Freitag, 7. Dezember 2018, 20:24

Können SCM und FCM in diesem Jahr noch einen Sieg einfahren? Wenn nicht, wäre der SCM seit 6, der FCM seit ca. 10 Spielen sieglos.

Nord Hesse

Meister

  • »Nord Hesse« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 789

Wohnort: Ahle Worscht Land

  • Nachricht senden

6 778

Freitag, 7. Dezember 2018, 23:43

Dem Tüchtigen ist das Glück hold und daher sind die „die schlechtesten Tabellenführer ever“ verdient an der Spitze. Respekt, was Machulla dort seit letzter Saison für Arbeit macht. Das sieht alles nach kontinuierlichem Wachsen aus, ohne dass dort von Wachstum geredet wird. Ich seh nur noch den in Kiel so verehrten Alfred, der den Flensen noch die Suppe versalzen kann.

Ich stimme dir zu, obwohl es schön gewesen wäre wenn der SCM mal die Phalanx der Löwen, THW und Flens durchbrochen hätte. Das ihr jetzt auch noch die Verletzungseuche habt stimmt mich traurig. Schade es war einfach geiler Handball den der SCM bisher gespielt hatte. Aber diese Art des Handballs kostet auf die Dauer leider viel Kräfte, was jetzt wahrscheinlich auch zum tragen kommt. Man wie der SCM zuhause den THW weggesägt hat, was war das ein geiles Spiel.

Nord Hesse

Meister

  • »Nord Hesse« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 789

Wohnort: Ahle Worscht Land

  • Nachricht senden

6 779

Freitag, 7. Dezember 2018, 23:52

Ausrufezeichen (+7 gegen die RNL, +5 in Berlin und +6 in Melsungen).

das plus 6 gegen die MT kann ich nicht als Ausrufezeichen stehen lassen. Glück für Flens, dass Julius und Domba verletzt sind. Das wäre ganz anders gelaufen sonst. 6 Stammspieler verletzt, das kannst schreiben. Bis Minute 40 war noch alles drin, dann ging den MT´lern die Kraft aus, weil keine Alternativen auf der Bank waren. Mikkelsen hatte auch noch über die Woche Grippe und konnte genauso wie Birkefeld (Magen Darm) nicht trainieren. Das denen dann mal die Luft ausgeht ist logisch. Gegen Berlin war auch kein Meisterstück bei den vielen Verletzten. und die Neckar Löwen waren im Spiel gegen Flens in Halbzeit 2 einfach schlecht in der Offensive. Flens hat viel Können gezeigt aber auch ne Menge glück gehabt wie es die vielen knappen Siege beweisen. Wenn der Dulle beim THW keine Verletzung erleidet sind die Favorit Nummer 1, denn Flens muss zum THW, nach Magdeburg zu den Neckarlöwen und das Glück kann sich auch in engen Spielen einmal wenden.

6 780

Samstag, 8. Dezember 2018, 07:27

Mein erster Beitrag.

Ausrufezeichen (+7 gegen die RNL, +5 in Berlin und +6 in Melsungen).

das plus 6 gegen die MT kann ich nicht als Ausrufezeichen stehen lassen. Glück für Flens, dass Julius und Domba verletzt sind. Das wäre ganz anders gelaufen sonst. 6 Stammspieler verletzt, das kannst schreiben. Bis Minute 40 war noch alles drin, dann ging den MT´lern die Kraft aus, weil keine Alternativen auf der Bank waren. Mikkelsen hatte auch noch über die Woche Grippe und konnte genauso wie Birkefeld (Magen Darm) nicht trainieren. Das denen dann mal die Luft ausgeht ist logisch. Gegen Berlin war auch kein Meisterstück bei den vielen Verletzten. und die Neckar Löwen waren im Spiel gegen Flens in Halbzeit 2 einfach schlecht in der Offensive. Flens hat viel Können gezeigt aber auch ne Menge glück gehabt wie es die vielen knappen Siege beweisen. Wenn der Dulle beim THW keine Verletzung erleidet sind die Favorit Nummer 1, denn Flens muss zum THW, nach Magdeburg zu den Neckarlöwen und das Glück kann sich auch in engen Spielen einmal wenden.
Hallo,


Kann man fast alles so sehen...
Wo ich aber besonders widersprechen muss, ist wenn man schreibt die Löwen waren einfach nur schlecht und deshalb hat Flensburg gewonnen (oder so ähnlich). Flensburg hat die beste Abwehr nach Gegentoren und deshalb haben sie völlig verdient mit einer guten Leistung das Spiel gegen die Löwen gewonnen.


Gegen Melsungen und auch in anderen Spielen spielen die Flensburg zum Teil wirklich nicht überzeugend. Also sie spielen dann so schlecht und gewinnen trotzdem.

Ich halte Kiel im Moment auch für die beste Mannschaft, so wie Magdeburg vor ein paar Wochen.
Es kann sich alles wirklich sehr schnell in eine andere Richtung Drehen. Wobei Kiel einen viel ausgeglicheneren Kader besitzt und ich es dort nicht erwarte.

VG





Anzeige
handball-world.com - Partner