You are not logged in.

8,441

Thursday, September 12th 2019, 2:52pm

Also ich kann mich noch dran erinnern, dass man mit Christiansen zuletzt offensiv quasi in Unterzahl spielte, da er trotz überwiegender Ballverteilerphasen bei seinen seltenen Würfen - sicherlich aus gewissen Gründen - oftmals eine unterirdische Quote aufwies und er auch vor technischen Fehlern nicht zurückschreckte. So extrem war das bei Steinert dann bisher doch nicht. Und ist halt auch noch arg früh. So ne Halbserie sehe ich persönlich ja als Mindestzeitraum an.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 2,984

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8,442

Thursday, September 12th 2019, 3:11pm

Also ich kann mich an einige Spiele erinnern, in denen der gute Määätz Quoten von 4/7 oder 5/7 hatte. Gefühlt war er zwar der Verweigerer schlechthin, aber es gab eben auch anderes. Ich würde niemals über Steinert jetzt schon den Stab brechen, aber gemessen an Määtzens besseren Spielen bleibe ich dabei, dass so etwas der Steini bisher noch nicht annähernd gezeigt hat.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Kervadec-fan

Intermediate

  • "Kervadec-fan" is male
  • Favorite club

Posts: 196

Location: Magdeburg

  • Send private message

8,443

Thursday, September 12th 2019, 3:29pm

Steinert wirft ja noch weniger als Määätz aufs Tor. Muss mir dafür auch noch einen Namen einfallen lassen.
Määätz, herrlich. Ich vermisse ihn....

8,444

Thursday, September 12th 2019, 3:44pm

Irgendwie muß man anscheinend die Zeit totschlagen bis zum Melsungen-Showdown und wenn es mit Kritik an Steinert nach 4 absolvierten Spieltagen ist, an denen er kaum Spielanteile hatte. Wenn's denn am Ende hilft ...

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 2,984

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8,445

Thursday, September 12th 2019, 3:52pm

Wir können uns auch alle unterhaken, schunkeln und "ooooooh wie ist das schööööööhön" singen. Wenn´s denn am Ende hilft.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

8,446

Thursday, September 12th 2019, 3:56pm

Das machen wir verbal ohnehin schon die ganze Zeit. Wird nur von Dritten oft nicht erkannt.

8,447

Thursday, September 12th 2019, 5:04pm

Also ich kann mich an einige Spiele erinnern, in denen der gute Määätz Quoten von 4/7 oder 5/7 hatte. Gefühlt war er zwar der Verweigerer schlechthin, aber es gab eben auch anderes. Ich würde niemals über Steinert jetzt schon den Stab brechen, aber gemessen an Määtzens besseren Spielen bleibe ich dabei, dass so etwas der Steini bisher noch nicht annähernd gezeigt hat.


Joar. Das Määäätz war in seinen besseren Spielen meist durchschnittlich. Meiner eigenen grauen, trüben Erinnerung nach reichte für das Zählen seiner wirklich guten Auftritte gefühlt eine Hand. Und ob der jetzt tatsächlich 2 Jahre dauerverletzt war und daher permanent im versetzungsgefährdeten Notenbereich rumdümpelte, glaube ich dann ja auch irgendwie nicht so richtig. Von daher soll Steinert ruhig fit werden und sich an die Abläufe gewöhnen. Dass das nicht bis zum Sanktnimmerlein dauern sollte und auch zwischendurch gern geliefert werden darf, steht doch außer Frage.

  • "anonymer-scm-fan" is male
  • "anonymer-scm-fan" started this thread
  • Favorite club

Posts: 800

Location: Hannover

  • Send private message

8,448

Friday, September 13th 2019, 12:59am

Vielleicht fragt unsere Vereinssprecher-Gruppe, die sich hier nicht dem allgemeinem Trott des "es ist und bleibt immer alles beschissen, weil es mir das Leben so einfach macht, rumzumeckern" mal beim Gunnar an, ob wir für unsere ehrenamtliche Tätigkeiten hier mal ein Schnittchen im VIP-Raum bekommen.

Christiansen war zu oft hochgradig torungefährlich. Die Spiele von Christiansen, in denen er 5 Tore gemacht hat, war gegen Abwehrreihen, wo du in den Momenten Gelenkbusse drin parken konntest. Gegen eine gute Abwehr oder in engen Spielen war er nie der Faktor.

Steinert agiert jetzt aktuell auch so. Es liegt an ihm und dem Trainer, dass künftig besser zu machen und auf RR keinen Mads 2.0 zu haben. Nur weil das nach 4 Spieltagen nicht passiert, schreibe ich eben Steinert nicht direkt ab.

Schafft er diesen Schritt nicht, bleibt er eben bis Vertragsende Nummer 2. Weil er heute die Erwartungen noch nicht erfüllen konnte, spielte dann eben auch Lagergren in der 2. HZ durch.

Genauso erwarte ich als Fan auch, dass Kuzmanovski hier so eingebunden wird, dass er die erhoffte Verstärkung wird und im Laufe der Saison im Angriff O'Sullivan auf RL ersetzen kann.

In Summe spielten Schmidt schon besser als Kalarash und Plaza, Kuzmanovski jetzt schon mehr als Molina in 2 Jahren, Steinert angeschlagen nicht anders als Christiansen und Thulin glücklicher und engagierter als Quenstedt. Es sind eben auch erst 4 Spiele gespielt...

Ach, und @hlp, dass du jetzt erst merkst, dass ich Wiegert positiver bewerte als einige andere hier, enttäuscht mich ja schon fast.

Ich erwarte jetzt in der Entwicklubg der Mannschaft mit diesen neuen Leuten auch eine gewisse Steigerung und Ausbau der taktischen Möglichkeiten. Wenn man nach 4 Spielen aber noxhvdie bewährten Mittel nutzt, gerade in engen Momenten, heißt doch nicht automatisch, dass die Neuen nichts taugen...

Aber wie schon mal gesagt: es würde hier auch Kritik geben, wenn wir mit 68:0 und Siegesserien im Pokal und der CL alles abräumen würden. Dann wären wir der schlechteste Triple-Sieger ohne Punktverluste in der Geschichte des deutschen Handballs...

This post has been edited 1 times, last edit by "anonymer-scm-fan" (Sep 13th 2019, 12:59am)


hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 2,984

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8,449

Friday, September 13th 2019, 9:34am

Ich sehe sogar vieles sehr ähnlich, aber was ich nun partout nicht akzeptiere ist, dass alle, die anderer Meinung sind immer nur rummeckern. Du nimmst dir doch auch die Freiheit mal etwas zu analysieren. Wo ist also das Problem? Ich registriere tatsächlich, dass du eine Wende vom Meckerer zum Verteidiger und Beschwichtiger hingelegt hast. Das fällt mir schon länger auf, aber ich hatte bisher noch keinen Anlass dazu was zu sagen. Es sei dir auch gegönnt. Warum denn nicht. Ich mache aus meinem Grundpessimismus ja auch keinen Hehl und ich erkenne ja auch einiges positives, z. B. die Entwicklung vom Atmungsaktiven. Auch Schmidt finde ich besser als gedacht. Das Überzahlspiel finde ich übrigens auch verbessert.
Zu Steinert habe ich auch mehrfach gesagt, dass ich immer noch an ihn glaube. Aber was ist denn bitte daran falsch, wenn man sagt, dass bisher eben noch nicht viel kam von ihm?
Die Probleme, die ich mit Wiegert habe sind immer noch die gleichen wie eh und je. Wir können nur Tempo bolzen und wir haben gegen aggressive, variable Deckungssysteme und Teams mit gutem Rückzugsverhalten Probleme wie eh und je. Und diese Gier von der Benno auch gerne redet, muss man dann eben auch auf die Platte bringen und das war gestern nicht der Fall. Dazu geht mir sein permanenter Veitstanz an der Außenlinie und sein Wechsel- oder besser Nichtwechselverhalten eben auch immer noch gegen den Strich. Ich kann es halt leider nicht ändern.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

This post has been edited 2 times, last edit by "hlp" (Sep 13th 2019, 9:48am)


Kervadec-fan

Intermediate

  • "Kervadec-fan" is male
  • Favorite club

Posts: 196

Location: Magdeburg

  • Send private message

8,450

Friday, September 13th 2019, 9:43am

Musst du auch nicht.
Das ist doch das schöne an der Hand- und Fußballstadt Magdeburg; egal wie es läuft, es gibt immer was labern...
In Melsungen interessiert deren Sieg von gestern keine Sau....

  • "anonymer-scm-fan" is male
  • "anonymer-scm-fan" started this thread
  • Favorite club

Posts: 800

Location: Hannover

  • Send private message

8,451

Friday, September 13th 2019, 10:13am

Das hat ja auch nichts mit "anderer Meinung" zu tun sondern eher damit, wie man die Meinung dann auch darstellt. Genauso wenig wie ich der Pressesprecher von Wiegert bin, werden andere hier Dauermeckerer sein, nur weil sie ihre Ansichten auch teils gebetsmühlenartig wiederholen.

Im Grunde, und wie du ja auch schon schriebst, sehen wir viele Sachen ähnlich.

Ich bewerte Wiegert als Coach in manchen Gesichtspunkten besser als manch andere hier.

Aber meine Meinung ist auch: Er hat jetzt das Spielermaterial, mit dem er die nächste Stufe (variablere Spielgestaltung) zünden kann. Jetzt muss das dann auch kommen oder die Rückraum-Zugänge wären (teils) nicht die richtigen Leute gewesen.

Bei Steinert und Kuzmanovski muss man in den nächsten Spielen dafür auch sehen, wie sehr sie in Torgefahr gebracht werden können. Darauf bin ich gespannt. Damgaard darf nicht der einzige bleiben, der ab 9 Metern trifft.

Je nachdem, wie diese beiden also im Training den Erwartungen entsprechen, die es braucht, um die Mannschaftsziele zu erreichen, wird er ihnen Spielzeit geben oder eben auch nicht.

Dieses Credo verfolgt Wiegert in meinen Augen ganz konsequent und das ist in meinen Augen auch richtig. Dafür ist es (Hoch-)Leistungssport mit Ambitionen an die nationale Spitze kommen zu wollen. Da kann man nicht nur um des Bringen willens Spieler einwechseln, denen man die erforderliche Qualität nicht zutraut. Das einzige richtige Opfer dieser Einsatzpolitik, betrachtet man die Dauer einer Vertragslaufzeit, war Molina. Das war aber eben eine für ihn ungünstige Situation, dass der Club scheinbar noch kurzfristig einen dritten RL wollte und Molina damals vertragsfrei wurde und man ihm aus Jugenderfolgen heraus wohl irgendwas zugetraut hat. Diese Art der Transfers gibts ja inzwischen auch nicht mehr, gerade seitdem Wiegert klar die Verantwortung für den sportlichen Bereich auch als GF inne hat.

Alle anderen haben ja immer auch Spielzeiten bekommen (Mertens vor der Verletzung ja auch und nach der Rückkehr mit Begründung eher nicht). Ob der ein oder andere mehr oder weniger hätte haben sollen, steht auch immer wieder auf einen anderen Blatt.

Mal sehen, was aus der qualitativen Verstärkung auf dem Papier dann auch wirklich auf der Platte ankommt.

This post has been edited 1 times, last edit by "anonymer-scm-fan" (Sep 13th 2019, 10:13am)


hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 2,984

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8,452

Friday, September 13th 2019, 10:14am

So lange Dinge so sind wie sie sind, werden sie auch gebetsmühlenartig wiederholt. Das liegt in der Natur der Sache. Die andere Variante wäre Dinge totzuschweigen. Ich weiß jetzt nicht, ob das besser wäre.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,220

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

8,453

Friday, September 13th 2019, 10:22am

Bei Steinert und Kuzmanovski muss man in den nächsten Spielen dafür auch sehen, wie sehr sie in Torgefahr gebracht werden können. Darauf bin ich gespannt. Damgaard darf nicht der einzige bleiben, der ab 9 Metern trifft.


Bei Kuzmanovski hätte man dies in bisher allen Spielen schon mal machen sollen. Er gehört auf RL, eventuell auch mal auf RM, aber nicht auf RR. Ebenso gehört an sich Sully nicht auf RL, dafür strahlt er einfach zuwenig Gefahr bei seinen Würfen aus. Selbst wenn er den Durchbruch schafft, sind die Würfe nun auch leider ziemlich oft nicht beste Sahne, was gestern auch mal wieder zu sehen war. Bisher fand ich ihn nur im Spiel gegen die Zebras gut. Leider. Und wenn unsere beiden RR nicht in der Lage sind, ihre Seite in der Abwehr einigermaßen dicht zu kriegen, muss Benno sich da was einfallen lassen, nur nicht das Potenzial eines Spielers wie Kuzma auf der falschen Seite zu verschwenden.

In Steinert hatte ich vor der Saison größere Hoffnungen gelegt und ich will ihn auch noch nicht abschreiben. Aber in den 5 Spielen hat er leider (bis auf ein o. zwei Szenen) nur enttäuscht. Hinten nichts und vorne viel zu viele Ballverluste (schwache Würfe, die in der Abwehr hängen bleiben, Fehlabspiele in die Arme des Gegners), die prombt zu Gegenstoßtoren führten. Gestern hätte ich ihn schon nach 5 min wieder runter genommen. Molina blieb da in der letzten Saison z. B. ewig auf der Bank sitzen. Kann man ja nur froh sein, dass Steinert nicht in Moskau geboren wurde, sonst hätte ihn Benno wohl schon die Bundesligatauglichkeit abgesprochen. Meine Hoffnung, dass es mit ihm auf RR besser wird, als es mit Määtz war, schwindet immer mehr.

This post has been edited 1 times, last edit by "obotrit" (Sep 13th 2019, 10:32am)


  • "anonymer-scm-fan" is male
  • "anonymer-scm-fan" started this thread
  • Favorite club

Posts: 800

Location: Hannover

  • Send private message

8,454

Friday, September 13th 2019, 10:35am

So lange Dinge so sind wie sie sind, werden sie auch gebetsmühlenartig wiederholt. Das liegt in der Natur der Sache. Die andere Variante wäre Dinge totzuschweigen. Ich weiß jetzt nicht, ob das besser wäre.


Die tatsächluche Wahrheit liegt dann irgendwo zwischen Pessimisten und Optimisten.


Bei Steinert und Kuzmanovski muss man in den nächsten Spielen dafür auch sehen, wie sehr sie in Torgefahr gebracht werden können. Darauf bin ich gespannt. Damgaard darf nicht der einzige bleiben, der ab 9 Metern trifft.


Bei Kuzmanovski hätte man dies in bisher allen Spielen schon mal machen sollen. Er gehört auf RL, eventuell auch mal auf RM, aber nicht auf RR. Ebenso gehört an sich Sully nicht auf RL, dafür strahlt er einfach zuwenig Gefahr bei seinen Würfen aus. Selbst wenn er den Durchbruch schafft, sind die Würfe nun auch leider ziemlich oft nicht beste Sahne, was gestern auch mal wieder zu sehen war. Bisher fand ich ihn nur im Spiel gegen die Zebras gut. Leider. Und wenn unsere beiden RR nicht in der Lage sind, ihre Seite in der Abwehr einigermaßen dicht zu kriegen, muss Benno sich da was einfallen lassen, nur nicht das Potenzial eines Spielers wie Kuzma auf der falschen Seite zu verschwenden.

In Steinert hatte ich vor der Saison größere Hoffnungen gelegt und ich will ihn auch noch nicht abschreiben. Aber in den 5 Spielen hat er leider (bis auf ein o. zwei Szenen) nur enttäuscht. Hinten nichts und vorne viel zu viele Ballverluste (schwache Würfen die in der Abwehr hängen bleiben, Fehlabspiele in die Arme des Gegners), die prombt zu Gegenstoßtoren führten. Gestern hätte ich ihn schon nach 5 min wieder runter genommen. Molina blieb da in der letzten Saison z. B. ewig auf der Bank sitzen. Kann man ja nur froh sein, dass Steinert nicht in Moskau geboren wurde, sonst hätte ihn Benno wohl schon die Bundesligatauglichkeit abgesprochen. Meine Hoffnung, dass es mit ihm auf RR besser wird, als es mit Määtz war, schwindet immer mehr.


Ich hätte mich auch gefreut, wenn man es gestern mal mit Kuzmanovski vorne auch auf RL probiert hätte als durchaus absehbar war, dass es mit O'Sullivan nicht reicht. Dann kam erstmal wieder Damgaard und in den letzten Minuten erst Kuzmanovski.

Dass er hinten aktuell auf RR aushilfsweise deckt, wird vermutlich an den Fitnesszuständen von Lagergren und Steinert liegen. Das ist wohl überwiegend erstmal eine Entlastungsmaßnahme, um die beiden RRs nicht übergebührend zu verheizen. Lagergren spielte ja vor seiner Verletzung auch in der Abwehr. Wenn dann einer wie Kühn die körperlichen Vorteile ausnutzt, ist es ja auch ein adäquates Mittel, mal einen anderen Spieler dagegen zu setzen.

Mal schauen, was die nächsten Wochen bringen. Gegen die RNL wird es bei den Einsatzzeiten noch business as usual sein.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 2,984

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8,455

Friday, September 13th 2019, 11:10am

Ich nehme als Beispiel noch mal das Überzahlspiel. Ich kann mich nicht erinnern, dass das in letzter Zeit von irgendwem thematisiert wurde und wenn ja, dann nur beiläufig und sicherlich mit positivem Bezug, weil es nämlich besser geworden ist wie ich finde. Es wird also mitnichten etwas immer gebetsmühlenartig wiederholt, weil man partout nicht aus seinen alten Denkschemen und Feindbildern rauskommt.
Was aber nie meine Sache werden wird, ist alles abzufeiern wenn es läuft und wenn etwas nicht läuft oder schlecht war lieber gar nix zu sagen, weil Kritik als Majestätsbeleidigung empfunden wird. Das hat mich früher schon gestört und das wird mich auch weiter stören.
Das eine muss genauso wie das andere sagbar bleiben.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Anzeige