Sie sind nicht angemeldet.

121

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 09:19

Zitat

"Manchmal muss man so eine Bombe zünden"
so wurde zumindest der geschäftsführende Gesellschafter Dietrich Mayer in der Rheinpfalz zitiert, nachdem er gefragt worden ist, weshalb Geschäftsführer Endlich seinen Posten räumen muss. Ein weiteres qualitativ hochwertiges Argument von Mayer folgt zugleich:

Zitat

"Endlich ist Gastronom, ihm fehlte die Erfahrung"

Trotzdem würde mich interessieren, was er falsch gemacht haben soll. Wirtschaftlich stehen die Eulen auf guten Beinen, den Etat konnte er um 500.000€ nach oben schrauben, mehrere zusätzliche Sponsoren gewinnen und darüber hinaus in der vergangenen Runde auch noch wichtige Spieler verpflichten, um so eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, ohne dabei in finanzielle Schieflage zu geraten.

Des Weiteren deutet Mayer an, dass die positive Entwicklung primär auf Lisa Heßler zurückzuführen sei, da sie im Hintergrund als "zweite starke Hand" agierte. Glich die Arbeit von Endlich bei den Eulen also nur einem Wellness Urlaub? Wenn dem so wäre hätte der Verein schon viel früher die Reißlinie ziehen müssen, da man damit auch Personalkosten einsparen kann. Aber Mayers Äußerungen zeugen nicht gerade von Fairness, deswegen sollte man diese auch kritisch hinterfragen und nicht alles für bare Münze nehmen. Allen Anschein nach gab es dazu einen Machtkampf zwischen Mayer und Endlich, welchen der Gesellschafter für sich entscheiden konnte.

Ich finde es einfach schade, dass mit Endlich so umgegangen wird. Nach außen hin will der Verein ein Bild der Einheit und des Zusammenhalts abgeben, sägt dann jedoch auf eine höchst fragwürdige Art und Weise einen Geschäftsführer ab, dem man auf dem ersten Blick wenig bis gar nichts vorwerfen kann und äußert sich dann noch geringschätzend über diesen.

122

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 09:26

Offensichtlich wusste Mayer bei der Einstellung von Endlich wohl nicht dass dieser Gastronom ist :irony:

Irgendwie dokumentiert er durch so ein Statement ja seine eigene Inkompetenz

123

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:14

Komplett absurd.

Wenn ich eine Bombe zünden will, dann feuer ich doch nicht während der Saison den Geschäftsführer/Manager. Ist der Mannschaft doch wumpe, wer Geschäftsführer ist.

Wenn Endlich die Erfahrung fehlen soll, Hessler als Newcomer hat sie bestimmt :irony:
Ich glaube den Gesellschaftern fehlt hier wohl eher die Erfahrung/Know-How. Hessler müsste doch nun schon die 4. Geschäftsführerin seit 2015 sein oder? Und die dritte seit Mitte 2017. Das ist absurd.

Man könnte fast vermuten, dass im - für Vetternwirtschaft nicht ganz unbekannten RLP - die Karriere der eigenen Tochter schneller gepusht werden sollte :verbot:

124

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:16

Eventuell hat ja in irgendeinem Gehirn eine "Bombe" den Verstand weggesprengt um mal bei der Wortwahl dieses Herren zu bleiben :D

125

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 14:47

Man könnte fast vermuten, dass im - für Vetternwirtschaft nicht ganz unbekannten RLP - die Karriere der eigenen Tochter schneller gepusht werden sollte :verbot:
Und der Verein tut in seiner Öffentlichkseitsarbeit wirklich alles daran setzen, um diesen Verdacht nicht aus der Welt zu schaffen.

Anzeige
handball-world.com - Partner