Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Oktober 2017, 14:15

Nach Sky Informationen wechselt Handball-Nationaltorhüter Andreas Wolff
nach Ende seines Vertrags beim THW Kiel 2019 zum polnischen Meister PGE
Vive Kielce. Der EM-Held von 2016 erhält beim Champions-League-Sieger
von 2016 einen Vertrag über vier Jahre.
https://sport.sky.de/handball/artikel/sk…5311?wkz=WXTNL1

krösti-bull

immer im Vordergrund

  • »krösti-bull« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 528

Wohnort: Östringen

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Oktober 2017, 14:20

Ob das eine guten Entscheidung ist? Wir werden sehen.
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

3

Montag, 2. Oktober 2017, 14:42

Nach Sky Informationen wechselt Handball-Nationaltorhüter Andreas Wolff
nach Ende seines Vertrags beim THW Kiel 2019 zum polnischen Meister PGE
Vive Kielce. Der EM-Held von 2016 erhält beim Champions-League-Sieger
von 2016 einen Vertrag über vier Jahre.
https://sport.sky.de/handball/artikel/sk…5311?wkz=WXTNL1
Das ist kein Gerücht, das entspricht den Tatsachen. Wolff wird gleich auf einer PK in Warschau vorgestellt.

4

Montag, 2. Oktober 2017, 16:36

Sehr schön. Bitter verpflichten, den kann man sich bei dem geringen Gehalt von Wolff ( :D ) ja wohl noch leisten und Wolff für ein Jahr auf die Tribüne oder nach Altenholz schicken. Mit der Aussicht wird schon noch eine Ablöse fließen, notfalls direkt vom weltbesten Berater. ;)

5

Montag, 2. Oktober 2017, 16:38

Wolff wird den THW 2018 verlassen, darauf kann man wetten. Bitters Vertrag wurde ja auch völlig bewusst nur um ein Jahr verlängert.

6

Montag, 2. Oktober 2017, 16:45

Wolff wird den THW 2018 verlassen, darauf kann man wetten. Bitters Vertrag wurde ja auch völlig bewusst nur um ein Jahr verlängert.
http://kielcehandball.pl/pl/aktualnosci/klubowe/14275,turbotransfers_dubai_and_the_pge_narodowy_stadium_eng.html
Hier ist von 2019 die Rede.

Enzo

Fortgeschrittener

  • »Enzo« ist männlich
  • Lieblingsverein

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Oktober 2017, 16:45

Wolff wird den THW 2018 verlassen, darauf kann man wetten. Bitters Vertrag wurde ja auch völlig bewusst nur um ein Jahr verlängert.

Hoffentlich, Dein Wort in Gottes Ohr.

8

Montag, 2. Oktober 2017, 16:53

Wolff wird den THW 2018 verlassen, darauf kann man wetten. Bitters Vertrag wurde ja auch völlig bewusst nur um ein Jahr verlängert.

Ja was denn nun?
Erst ist es "eine Tatsache", dass er 2019 wechselt, und dann kann man "darauf wetten", dass er 2018 den THW verlässt. Das Ganze innerhalb von 2 Stunden...

9

Montag, 2. Oktober 2017, 16:56

Nun, Du kannst mir jetzt jedes Wort im Mund herumdrehen, aber ich habe zunächst nur eine Meldung eines Kollegen bestätigt. ;)

10

Montag, 2. Oktober 2017, 17:05

Kielce wird gefragt haben was Kiel denn dafür haben will, wenn er 2018 schon kommen könnte. So ein Rahmen und dann 2019 wird dann wohl auch erst 2019 bedeuten. Weiß auch nicht was Kieler Fans dagegen haben könnten. Bis dahin haben sie nen günstigen Torwart der sehr gut ist. Nur weil Wolff bashing gerade in ist, macht ihn das ja nicht schlechter.

11

Montag, 2. Oktober 2017, 17:10

Naja im Moment geht seine Formkurve eher nach unten...Kiel koennte gut beraten sein ihn gegen gutes Geld 2018 gehen zu lassen und dafuer Bitter zu holen der auch eher ein Teamplayer ist

12

Montag, 2. Oktober 2017, 17:12

Ist er das denn? Bitter war doch in seinen Clubs bisher auch immer stets unangefochten die Nummer eins. Das kann man dahingehend also gar nicht beurteilen.

Handballer2105

schon süchtig

  • »Handballer2105« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 546

Wohnort: bei Heilbronn

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Oktober 2017, 17:25

Sehr schön. Bitter verpflichten, den kann man sich bei dem geringen Gehalt von Wolff ( :D ) ja wohl noch leisten und Wolff für ein Jahr auf die Tribüne oder nach Altenholz schicken.

Das klingt in meinen Ohren wie sich selber ins Knie schießen. Und wahrscheinlich arbeitsrechtlich auch gar nicht möglich. Wolff könnte sich ohne Probleme erstreiten, dass er am Training teilnehmen darf.

15

Montag, 2. Oktober 2017, 18:35

Naja im Moment geht seine Formkurve eher nach unten...Kiel koennte gut beraten sein ihn gegen gutes Geld 2018 gehen zu lassen und dafuer Bitter zu holen der auch eher ein Teamplayer ist


Kann man in der Logik dann aber über einige Kieler sagen. Da stimmt zumindes momentan nicht alles. Wolff ist lediglich kein positiver Ausreißer. Daher weiß ich nicht ob sowas fair ist. Ich mag ihn nicht, aber ein guter Torwart ist er.

16

Montag, 2. Oktober 2017, 22:50

Kiel hat keinen Euro in die Entwicklng von Wolff investiert und somit auch kein Recht jetzt rumzujammern. Wolff will mehr Einsatzzeiten, eine sporliche Perspektive und mehr Geld - dies alles bekommt er nicht mehr beim THW und zieht weiter - so einfach ist das heute im Profigeschäft! Er hat frühzeitig kommuniziert, dass er den Vertrag nicht verlängert und somit hat Kiel genug Zeit einen geeigneten Ersatz zu suchen - also kein Grund sich aufzuregen.

Wolff ist ein geiler Torwart, wenn alles passt aber beim THW passt im Moment halt gar nichts. Über die Art und Weise kann man sicher geteilter Meinung sein und wenn ein Spieler nicht mehr will, dann beendet man das „Missverständnis“ am besten schnellstens.
HSG go ahead, make my day

horny01

schon süchtig

  • »horny01« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 125

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. Oktober 2017, 23:23

Kiel hat keinen Euro in die Entwicklng von Wolff investiert und somit auch kein Recht jetzt rumzujammern. Wolff will mehr Einsatzzeiten, eine sporliche Perspektive und mehr Geld - dies alles bekommt er nicht mehr beim THW und zieht weiter - so einfach ist das heute im Profigeschäft! Er hat frühzeitig kommuniziert, dass er den Vertrag nicht verlängert und somit hat Kiel genug Zeit einen geeigneten Ersatz zu suchen - also kein Grund sich aufzuregen.

Wolff ist ein geiler Torwart, wenn alles passt aber beim THW passt im Moment halt gar nichts. Über die Art und Weise kann man sicher geteilter Meinung sein und wenn ein Spieler nicht mehr will, dann beendet man das „Missverständnis“ am besten schnellstens.


Wer jammert denn??

19

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 10:29

Naja das ist jetzt aber schon etwas hart..er wechselt ja nach Ablauf der Vertragslaufzeit, das ist doch ein normaler Vorgang..da könnte man ja auch sagen er sei wegen des "Rufes des Geldes" überhaupt erst nach Kiel gewechselt..der Kommentar klingt wie beleidigte Leberwurst

TCLIP

schon süchtig

  • »TCLIP« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 108

Wohnort: BRD / NRW

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 10:33

für mich ein ganz schwacher artikel des kommentators....

da kommt so ein bisschen beleidigte leberwurst durch, dass ein spieler beim thw nicht
vor demut zerfliesst vorm verein.

ich erinnere mich an etliche wechsel von spielern nach kiel, wo einfach gesagt wurde, dass
das nunmal profisport ist- stimmt auch - gilt aber für beide seiten.
wenn man mal jicha sieht -sein wechsel zum thw war auch im laufenden vertrag,dies mit ablöse,und
wir haben ihn triotzdem weiter spielen lassen bei uns nach bekanntgabe - und seinen wechsel nach barcelona-
viel getöse, viel hin- und her. im nachhinein muss man zugeben, dass es fürkiel doch gut war- der spieler
war doch in seinen spielen für barcelona aufgrund von verletzungen nie mehr so einsatzfähig,
wie man es für die championsleague gebraucht hätte, aber vorher wurde er in etlichen kommentaren aus kiel
als geldgierig bezeichnet.
im profisport gehören nunmal immer zwei seiten dazu- wenns zwischen kiel und wolff nicht passt-
ob sportlich oder menschlich- dann ist doch eine trennung das vernünftige. kiel hat zeit für die suche
eines nachfolgers und wenn die finanzen stimmen, geht der wechsel sicher am ende dieser saison
über die bühne.
das kiel nervös ist-klar, bei den ergebnissen....und vor allem...holstein kiel mit an der tabellenspitze
der 2. liga- das nimmt vom nimbus des alleinherrschers in kiel ganz gewaltig was weg....
vlt. ist tatsächlich mal ein bisschen demut in kiel gefragt-allerdings eher bei den "immer ganz oben"
fordernden- trainer,spieler und (ich hoffe) auch management scheinen das schon begriffen zu haben.
es gibt mittlerweile aber auch in germany etliche topteams die zumindest mithalten können...
und kiel hat nunmal eine sehr junge mannshcaft mit dem fehlenden "leitwolf"

Anzeige
handball-world.com - Partner