You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

S.B.

Master

  • "S.B." is male
  • "S.B." started this thread

Posts: 648

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

1

Tuesday, May 8th 2018, 6:40pm

Wechsel feststehend 2020/2021

André Haber übernimmt ab 2020 in Leipzig das Zepter von Michael Biegler

https://www.mdr.de/sport/handball/sc-dhf…l-eins-100.html

Texaner

Professional

  • "Texaner" is male
  • Favorite club

Posts: 273

Location: Magdeburg

Occupation: Lebenskünstler

  • Send private message

2

Tuesday, May 8th 2018, 7:26pm

André Haber übernimmt ab 2020 in Leipzig das Zepter von Michael Biegler

https://www.mdr.de/sport/handball/sc-dhf…l-eins-100.html
Jede Wette das Haber eher Cheftrainer wird.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,554

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

3

Tuesday, May 8th 2018, 7:29pm

so langsam sehen sie ein, dass biegler auf dauer wohl nicht zu halten ist...

vorbauen für einen trainerwechsel....

da fällt die ausrede für die übernahme spätestens ende 2018 dann leichter...
und evtl. fallen biegler dann alte rückenschmerzen ein, die ihn nur noch im bereich
sportdirektor/ manager arbeiten lassen...

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

4

Tuesday, May 8th 2018, 8:28pm

Aha, CP war und ist also der Felix Magath des deutschen Handballs? Hat er seinem Nachfolger eine ausgelutschte Zitrone hinterlassen? Alles mentale Wracks? So liest sich die Begründung.
Bei seinem Abschied in Magdeburg sprach Biegler ja ganz oft von der Keimzelle, die er hinterlässt. Scheint wieder ein paar Samenkörner einplanzen zu müssen in den nächsten 2 Jahren.
Die vorherrschende Meinung hier ist doch, dass die Spieler mit dem losen taktischen Korsett im Vergleich zu CP nicht klar kommen, oder?

Quoted

Ja, ab 2020. So ist der klare Plan. Aus voller Überzeugung sage ich, dass wir sehr froh sind, dass wir Michael Biegler hier haben. Auf dem Weg Richtung Topmannschaft zeigt er uns sehr viele Potenziale auf - mit seiner langjährigen Erfahrung, die er auf dem internationalen Parkett sammeln konnte: gewisse Strukturen zu erweitern, aufzubrechen, zu erneuern, die langfristig wichtig sein werden. Wir sind auf einer Erfolgswelle geritten, haben aber auch die Zitrone unsere Mannschaft mittlerweile bis auf den letzten Tropfen ausgequetscht. Ein weiter so geht nicht. Wir müssen neue Zugänge finden, um Potenziale herauszukitzeln.

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,227

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

5

Tuesday, May 8th 2018, 9:01pm

Das interpretierst du hinein. Muss aber gar nicht so gemeint sein. Kannst ja mal beim GF von Leipzig nachfragen, ob CP die Zitrone bis zum Ende ausgequetscht hat. Was Bieglers Keimzelle betrifft, so wie ich das wahrgenommen habe, gabs zumindest nach seinem Antritt beim SCM sichtbares. Nach längerem Wirken keimte dort aber auch nicht mehr viel. Es war aber beim SCM einfacher, zunächst erfolgreich zu starten, da vorher schon schlecht war. In Leipzig ist genau andersrum gewesen. Biegler hat ne für ihre Verhältnisse gut spielende und erfolgreiche Truppe übernommen. Das macht was nachweisbares zu liefern schon schwerer. Dazu kamen starke Gegner, Verletzungsausfälle im eigenen Team und die ganzen Störfeuer während und nach der WM, die an Leipziger Spielern garantiert nicht ohne Einfluss vorbeigingen. Aber nun irgendwann müßte er als Trainer mal liefern. Und wenn dies bis Ende 2018 nicht passiert, kann ich mir auch einen früheren Wechsel vorstellen.

Insgesamt finde ich die Antworten von Karsten Günther sehr professionell.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

6

Tuesday, May 8th 2018, 9:13pm

Das interpretierst du hinein

Nein. meine subtile Form der Ironie.
Man kann das Interview professionell finden im Sinne, dass der Mann dem Trainer eine intelligente Rückendeckung gibt. Auf den ersten und auch zweiten Blick ist das nur hohles Gefasel über neue Phase, Neuorientierung, Verschleiss. Was für ein Verschleiss soll das sein? Leipzig hat nen normalen 14-er Kader und keine Europacupbelastung.

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,227

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

7

Tuesday, May 8th 2018, 9:19pm

Ah, auf die subtile Form der Ironie war ich nicht gekommen, aber ok. Dein 2. Satz drückt genau das aus, was ich meine.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,008

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

8

Tuesday, May 8th 2018, 9:42pm

In Leipzig brennt das linke Triebwerk, das rechte stottert und im Flieger sind sie schon dabei den Notfallanweisungen von Hr. Günther zu lauschen, Sauerstoff und Schwimmweste und so. Käpt´n Beagle hat noch eine Hand am Steuerknüppel und friemelt mit der zweiten Hand aber schon am Fallschirm rum, während Co-Pilot Haber schon im Sitz Platz nimmt und Bereitschaft signalisiert, dass er die Maschine noch abfangen kann. :lol:
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

9

Tuesday, May 8th 2018, 11:06pm

Andre Haber hat in Leipzig super gearbeitet. Er ist ein besonderer Typ! Seine Nachfolge anzutreten konnte nicht einfach werden. Spieler und Trainer müssen einfach zusammen passen. Und wenn es passt...wehe es kommt ein anderer...

10

Tuesday, May 8th 2018, 11:17pm

Eine positive Seite hat die ganze Situation jetzt bekommen.

Die Nachfolge von M. Biegler ist auch offiziell geregelt
und man hat sich A.Habers Verpflichtung gesichert.
Unabhängig davon ,wann das im Endeffekt wirklich passieren wird,
Ist das doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung :)

Wenn es so unbefriedigend (wie seit Januar)weitergehen sollte, kann man sehr schnell und ohne grossen "Aufruhr" reagieren.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

11

Wednesday, May 9th 2018, 12:05am

Also aus meiner Sicht ist Beagle ab jetzt ne "lame duck". Glaubt jemand im Ernst, dass der Kollege Haben das Thema jetzt für zwei Jahre in die Schublade steckt?
Kennt jemand einen ähnlich gelagerten Fall im professionellen Handball. idealerweise noch mit positivem Ausgang, d.h. Übergabe wie geplant?
Also ich würde sagen das ist vom k. günther ne intelligent verpackte Kündigung. Man bräuchte jetzt mal ein direktes Interview mit Beagle. Den schätzte ich nicht also diplomatishen Verklausulierer ein. Ich interpretiere das Interview so, dass sich Karsten Günther daran erinnert wie lange Großwallstadt Beagle noch auf der payroll hatte. Sowas wie die erste Daumenschraube.

This post has been edited 1 times, last edit by "alter Sack" (May 9th 2018, 12:04am)


kuestentanne

schon süchtig

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 4,573

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

12

Wednesday, May 9th 2018, 12:54am

Und ob er jetzt ne lame duck ist und dann noch eine der besonderen Art, da der Nachfolger sein Vorgänger war, unter dem es besser lief. Wenn sich auch nur ein Bruchteil der Spieler danach zuruecksehnt, ist absehbar, wie motiviert die noch unter Biegler sein werden.
Dass es ab jetzt besser läuft, kann ich mir kaum vorstellen.

13

Wednesday, May 9th 2018, 8:17am

Also aus meiner Sicht ist Beagle ab jetzt ne "lame duck". Glaubt jemand im Ernst, dass der Kollege Haben das Thema jetzt für zwei Jahre in die Schublade steckt?
Kennt jemand einen ähnlich gelagerten Fall im professionellen Handball. idealerweise noch mit positivem Ausgang, d.h. Übergabe wie geplant?
Also ich würde sagen das ist vom k. günther ne intelligent verpackte Kündigung. Man bräuchte jetzt mal ein direktes Interview mit Beagle. Den schätzte ich nicht also diplomatishen Verklausulierer ein. Ich interpretiere das Interview so, dass sich Karsten Günther daran erinnert wie lange Großwallstadt Beagle noch auf der payroll hatte. Sowas wie die erste Daumenschraube.
Das scheint ja jetzt "Mode" zu werden. In Kiel gibt es ja mit Jicha eine ähnliche Situation.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,008

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

14

Wednesday, May 9th 2018, 8:27am

Andre Haber hat in Leipzig super gearbeitet. Er ist ein besonderer Typ! Seine Nachfolge anzutreten konnte nicht einfach werden. Spieler und Trainer müssen einfach zusammen passen. Und wenn es passt...wehe es kommt ein anderer...

Das finde ich den entscheidenden Punkt. Es gab doch gar keine Notwendigkeit das funktionierende System zu zerkloppen und eine Schlüsselposition neu zu besetzen.
Der einzige Grund, den ich verstehen könnte, wäre das Haber von sich aus wieder ins 2. Glied zurücktreten wollte. Wahrscheinlicher ist doch aber eine ABM von Kretzsche für seinen alten Buddy und nun muss man in Leipzig komische Verrenkungen machen, damit alle das Gesicht wahren können und keiner Fehler zugeben muss.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Flink

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

16

Wednesday, May 9th 2018, 8:35am

Der Vertrag mit Beagle kam doch gleich nach Prokops Abgang zustande - vielleicht hatte man im Vorfeld bei der Suche nach einem Nachfolger gar nicht an Haber gedacht, weil man es ihm nicht zutraute, sondern nur für die Übergangszeit? Zeigte sich dann ja recht schnell, dass er es dauerhaft kann, aber da war der Vertrag mit Beagle schon unter Dach und Fach.
Eine ziemlich bittere Ohrfeige für Biegler, aber durchaus nachvollziehbar.
Ich hatte im Kopf, dass Haber irgendwo im Jugendbereich untergekommen ist, er ist immer noch Co bei Leipzig?

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,227

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

17

Wednesday, May 9th 2018, 8:35am

Also aus meiner Sicht ist Beagle ab jetzt ne "lame duck". Glaubt jemand im Ernst, dass der Kollege Haben das Thema jetzt für zwei Jahre in die Schublade steckt?
Kennt jemand einen ähnlich gelagerten Fall im professionellen Handball. idealerweise noch mit positivem Ausgang, d.h. Übergabe wie geplant?
Also ich würde sagen das ist vom k. günther ne intelligent verpackte Kündigung. Man bräuchte jetzt mal ein direktes Interview mit Beagle. Den schätzte ich nicht also diplomatishen Verklausulierer ein. Ich interpretiere das Interview so, dass sich Karsten Günther daran erinnert wie lange Großwallstadt Beagle noch auf der payroll hatte. Sowas wie die erste Daumenschraube.
Das scheint ja jetzt "Mode" zu werden. In Kiel gibt es ja mit Jicha eine ähnliche Situation.


Das mag vielleicht so scheinen, ist doch aber ne grundsätzlich andere Situation. In Kiel hat man sich frühzeitig überlegt, wer nach Alfred weiter machen könnte. Er war dort sehr lange Cheftrainer und beendet wohl geplant seine Arbeit, geht in den Ruhestand. Ein ganz natürlicher Prozess. In Leipzig schlug Biegler einfach nicht wie erhofft ein. Also ganz andere Ursachen dort.

18

Wednesday, May 9th 2018, 8:49am

Der Vertrag mit Beagle kam doch gleich nach Prokops Abgang zustande - vielleicht hatte man im Vorfeld bei der Suche nach einem Nachfolger gar nicht an Haber gedacht, weil man es ihm nicht zutraute, sondern nur für die Übergangszeit? Zeigte sich dann ja recht schnell, dass er es dauerhaft kann, aber da war der Vertrag mit Beagle schon unter Dach und Fach.
Eine ziemlich bittere Ohrfeige für Biegler, aber durchaus nachvollziehbar.
Ich hatte im Kopf, dass Haber irgendwo im Jugendbereich untergekommen ist, er ist immer noch Co bei Leipzig?
Sehe ich ganz genau so.

und : Ja ,Haber ist Co in Leipzig und wirkt da durchaus aktiv.

Ausserdem ist er Bundestrainer der Junioren beim DHB.Wie das spätestens ab 2021 geregelt wird ist offen

This post has been edited 1 times, last edit by "stürmerfoul" (May 9th 2018, 8:49am)


19

Wednesday, May 9th 2018, 9:06am

Also aus meiner Sicht ist Beagle ab jetzt ne "lame duck". Glaubt jemand im Ernst, dass der Kollege Haben das Thema jetzt für zwei Jahre in die Schublade steckt?
Kennt jemand einen ähnlich gelagerten Fall im professionellen Handball. idealerweise noch mit positivem Ausgang, d.h. Übergabe wie geplant?
Also ich würde sagen das ist vom k. günther ne intelligent verpackte Kündigung. Man bräuchte jetzt mal ein direktes Interview mit Beagle. Den schätzte ich nicht also diplomatishen Verklausulierer ein. Ich interpretiere das Interview so, dass sich Karsten Günther daran erinnert wie lange Großwallstadt Beagle noch auf der payroll hatte. Sowas wie die erste Daumenschraube.
Das scheint ja jetzt "Mode" zu werden. In Kiel gibt es ja mit Jicha eine ähnliche Situation.


Das mag vielleicht so scheinen, ist doch aber ne grundsätzlich andere Situation. In Kiel hat man sich frühzeitig überlegt, wer nach Alfred weiter machen könnte. Er war dort sehr lange Cheftrainer und beendet wohl geplant seine Arbeit, geht in den Ruhestand. Ein ganz natürlicher Prozess. In Leipzig schlug Biegler einfach nicht wie erhofft ein. Also ganz andere Ursachen dort.
Ja, aber Alfred ist dort jetzt auch ein Trainer "auf Abruf". Ich kenne ein paar Leute aus Kiel und die haben mir erzählt, daß sein Stuhl auch dieses Jahr schon gewaltig gewackelt hat und die Variante mit Jicha im Prinzip nur die elegantere Variante für verdiente Trainer ist als in Melsungen. Man könnte dann nächstes Jahr den Wechsel auch relativ geräuschlos vorziehen.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,008

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

20

Wednesday, May 9th 2018, 9:19am

Die Möglichkeit eines "eleganteren" Vorziehens der Ablösung ist aber für mich so ziemlich die einzige Gemeinsamkeit. In Kiel bricht man dann aber auf ins Ungewisse und in Leipzig will man die Rolle rückwärts hinlegen, weil früher alles besser war. In Kiel geht eine Ära von was weiß ich wie lange??? zu Ende und in Leipzig will man einen Fehler korrigieren.
Die Situation in Leipzig ist für mich das kurioseste Ding in puncto Trainerwechsel an das ich mich erinnern kann.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Anzeige