You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

21

Wednesday, May 9th 2018, 9:48am

Ich sehe bei Leipzig in erster Linie die Frage wie man das finanzielle regeln will. Wenn Beagle noch Vertrag für 2 Jahre hat, dann sind das vermutlich 300 Riesen konservativ geschätzt.
An Kretzsche und die Buddynummer kann ich nicht so recht glauben, bzw. der hat da keine Aktien und wird sich auch rauslabern.
Kiel ist wie von HLP beschrieben eine andere Nummer. Wie die auf die Idee kommen mit Jicha einen Novizen in die begehrteste deutsche Trainerposition zu schieben erschließt sich mir nicht.
Wenn Haber aktuell wirklich Co von Beagle ist, so wage ich die These, dass wir Biegler zum Start der Saison nicht auf dem Chefsessel sehen.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,019

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

22

Wednesday, May 9th 2018, 10:21am

Sicherlich spielt auch das finanzielle eine Rolle, wie eigentlich immer. Darum denke ich ja, dass man versucht mit Biegler irgendwie durch die neue Saison zu kommen, damit es nicht so teuer wird oder man sich im Falle des Falles, dass man die Reißleine ziehen muss, auf einen günstigeren Aufhebungsvertrag einigen kann. Auch würde man sicherlich einem Rücktrittsangebot von Biegler auch jetzt schon "schweren Herzens" zustimmen.
Das mit der Buddynummer ist natürlich sehr plakativ, aber es ist eben auch nicht völlig abwegig, weil die Beziehung zu Biegler von Kretzsche schon x-mal gepriesen wurde. Umgekehrt allerdings kann ich mich an nix erinnern, aber Kretzsche ist ja auch um einiges extrovertierter als Beagle.
Auch wenn Kretzsche offiziell natürlich nicht in das operative Geschäft eingreift, so kann mir doch aber keiner ernsthaft erzählen, das die sich da nicht auch mal über bestimmte Dinge intern unterhalten und wenn es nicht diese besondere Beziehung in Leipzig geben würde mit einem Kretzsche im Hintergrund, wäre es für mich z. B. auch viel wahrscheinlicher, dass man sich dann in Leipzig nicht auf so eine eigentümliche Lösung wie jetzt angekündigt, verstiegen hätte. Das geschieht m.M.n. auch in Abstimmung mit, bzw. unter Rücksichtnahme auf Kretzsche, egal, ob der sich dann, darauf angesprochen, raus labert oder nicht.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

23

Wednesday, May 9th 2018, 10:43am


Wenn Haber aktuell wirklich Co von Beagle ist, so wage ich die These, dass wir Biegler zum Start der Saison nicht auf dem Chefsessel sehen.
Was soll denn die Frageform bezüglich der Co-Trainerfunktion von Haber? Das ist doch das Einzige das völlig klar und eindeutig ist.

24

Wednesday, May 9th 2018, 10:50am

Die Situation in Leipzig ist für mich das kurioseste Ding in puncto Trainerwechsel an das ich mich erinnern kann.


Etwas anders gelagert, weil nicht aktiv geworden, war die Situation um Jan Gorr (2013???) und seine Verpflichtung beim VfL. Die Übergangslösung (Kurtagic) funktionierte und der bereits geschlossene Vertrag mit Jan Gorr wurde noch vor dessen Amtsantritt (im beiderseitigen Einvernehmen) aufgelöst. Auch dort hatte man Kurtagic offenbar als Dauerlösung nicht vertraut. Der UNterschied ist, dass Biegler angetreten ist und Gorr schon vorher abgesagt wurde. Für mich de facto nicht weniger kurios.
"Wir haben festgestellt, dass Fondsanleger und Handballfans überdurchschnittlich intelligent sind"

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,019

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

25

Wednesday, May 9th 2018, 11:01am

Etwas anders gelagert, weil nicht aktiv geworden, war die Situation um Jan Gorr (2013???) und seine Verpflichtung beim VfL. Die Übergangslösung (Kurtagic) funktionierte und der bereits geschlossene Vertrag mit Jan Gorr wurde noch vor dessen Amtsantritt (im beiderseitigen Einvernehmen) aufgelöst. Auch dort hatte man Kurtagic offenbar als Dauerlösung nicht vertraut. Der UNterschied ist, dass Biegler angetreten ist und Gorr schon vorher abgesagt wurde. Für mich de facto nicht weniger kurios.

Das mit Gummersbach habe ich damals so nicht mitbekommen oder vergessen. In dem Zusammenhang fällt mir auch wieder der geplatzte Kubes-Wechsel bei uns ein. Zwar Spieler und nicht Trainer, aber hatte der schon unterschrieben oder nur zugesagt??? Ich werde/bin alt. Weiß ich auch nicht mehr.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

26

Wednesday, May 9th 2018, 11:10am

Naja, am skandalösesten war schon der Noka-Wechsel. Mit diesem super aggressiven werben der Löwen um ihn und Karabatic, dann dieses "ausplaudern" der CL-Geschichte (was allein schon taktisch keinen Sinn gemacht hat, gelogen oder nicht) und dann Nokas gesundheitliche Absage und auch nicht zustande kommen des Karabatic-Wechsels. Da sahen alle beteiligten einfach nur supermies bei aus.

Bei Leipzig hat man sich eben anscheinend einfach verkalkuliert. Ich glaube schon das man nach Bieglers Zeit beim HSV optimistisch sein konnte, zu dem Zeitpunkt sah es ja auch so aus, als wenn es mit den Frauen hoch hinaus gehen könnte. Angesichts des Umstandes das der DHB den Trainer abwarb, hatte man halt eine blöde Situation. Nur frage ich mich auch, ob es nicht wirklich besser wäre Biegler dann gleich zu beurlauben. Dann doch lieber die Abfindung zahlen und vielleicht auf einen potentiellen Spieler verzichten. Der richtige Trainer ist immer wichtiger.

obotrit

schon süchtig

  • "obotrit" is male
  • Favorite club

Posts: 3,232

Location: Zuarin

Occupation: Entkerner

  • Send private message

27

Wednesday, May 9th 2018, 11:20am

Also aus meiner Sicht ist Beagle ab jetzt ne "lame duck". Glaubt jemand im Ernst, dass der Kollege Haben das Thema jetzt für zwei Jahre in die Schublade steckt?
Kennt jemand einen ähnlich gelagerten Fall im professionellen Handball. idealerweise noch mit positivem Ausgang, d.h. Übergabe wie geplant?
Also ich würde sagen das ist vom k. günther ne intelligent verpackte Kündigung. Man bräuchte jetzt mal ein direktes Interview mit Beagle. Den schätzte ich nicht also diplomatishen Verklausulierer ein. Ich interpretiere das Interview so, dass sich Karsten Günther daran erinnert wie lange Großwallstadt Beagle noch auf der payroll hatte. Sowas wie die erste Daumenschraube.
Das scheint ja jetzt "Mode" zu werden. In Kiel gibt es ja mit Jicha eine ähnliche Situation.


Das mag vielleicht so scheinen, ist doch aber ne grundsätzlich andere Situation. In Kiel hat man sich frühzeitig überlegt, wer nach Alfred weiter machen könnte. Er war dort sehr lange Cheftrainer und beendet wohl geplant seine Arbeit, geht in den Ruhestand. Ein ganz natürlicher Prozess. In Leipzig schlug Biegler einfach nicht wie erhofft ein. Also ganz andere Ursachen dort.
Ja, aber Alfred ist dort jetzt auch ein Trainer "auf Abruf". Ich kenne ein paar Leute aus Kiel und die haben mir erzählt, daß sein Stuhl auch dieses Jahr schon gewaltig gewackelt hat und die Variante mit Jicha im Prinzip nur die elegantere Variante für verdiente Trainer ist als in Melsungen. Man könnte dann nächstes Jahr den Wechsel auch relativ geräuschlos vorziehen.


Das mag schon so sein mit dem wackligen Stuhl in den Augen einiger. Ist ja bei unserem geliebten Verein nicht anders. Da wackelt der Trainerstuhl auch in regelmäßigen Abständen, je nachdem wie die Mannschaft performt. Zumindest in der Diskussion bei einigen Fans (da nehme ich mich nicht aus). Ist aber auch ein normaler Vorgang. Auf Vereinsebene natürlich nicht, da sollte nicht zu schnell was in Frage gestellt werden. Sonst mutiert der Stuhl zum Schleudersitz und dann müsste man den Trainerkandidaten gleich beim Jagdgeschwader der Bundeswehr suchen. Aber diesbezüglich bin ich bei unserem SCM ganz beruhigt, zu schnell hat man da noch nie reagiert :hi:

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 3,019

Location: Magdeburg

Occupation: Hedonist

  • Send private message

28

Wednesday, May 9th 2018, 12:04pm

Naja, am skandalösesten war schon der Noka-Wechsel. Mit diesem super aggressiven werben der Löwen um ihn und Karabatic, dann dieses "ausplaudern" der CL-Geschichte (was allein schon taktisch keinen Sinn gemacht hat, gelogen oder nicht) und dann Nokas gesundheitliche Absage und auch nicht zustande kommen des Karabatic-Wechsels. Da sahen alle beteiligten einfach nur supermies bei aus.

Stimmt, das hatte ja sogar noch kriminelle Sprengkraft + schönstem Intrigantenstadl. Dagegen ist das ja wirklich Kindergeburtstag in Leipzig, aber eben ungewöhnlich.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

29

Wednesday, May 9th 2018, 12:13pm

Das mit Gummersbach habe ich damals so nicht mitbekommen oder vergessen. In dem Zusammenhang fällt mir auch wieder der geplatzte Kubes-Wechsel bei uns ein. Zwar Spieler und nicht Trainer, aber hatte der schon unterschrieben oder nur zugesagt??? Ich werde/bin alt. Weiß ich auch nicht mehr.
Gehört zwar nicht zum Thema, aber Kubes hatte einen Vertrag mit dem SCM, dann keine Lust mehr und Lemgo hat eine Ablöse bezahlt.

Das mag schon so sein mit dem wackligen Stuhl in den Augen einiger. Ist ja bei unserem geliebten Verein nicht anders. Da wackelt der Trainerstuhl auch in regelmäßigen Abständen, je nachdem wie die Mannschaft performt. Zumindest in der Diskussion bei einigen Fans (da nehme ich mich nicht aus). Ist aber auch ein normaler Vorgang. Auf Vereinsebene natürlich nicht, da sollte nicht zu schnell was in Frage gestellt werden. Sonst mutiert der Stuhl zum Schleudersitz und dann müsste man den Trainerkandidaten gleich beim Jagdgeschwader der Bundeswehr suchen. Aber diesbezüglich bin ich bei unserem SCM ganz beruhigt, zu schnell hat man da noch nie reagiert :hi:
Ich denke mal, das mit der schnellen Reaktion ist relativ. Benno ist aktuell Trainer Nr. 14, seit der SCM in der Bundesliga spielt. Bei den ersten beiden Trainern (Krüger & Wiegert sen.) hat man, wenn ich nicht falsch liege, die zum Saisonende auslaufenden Verträge nicht verlängert. Danach haben alle Trainer ihre Verträge nicht erfüllen können, Interimstrainer mal ausgenommen. Auch Herr Biegler mußte früher gehen, nachdem er seinen Wechsel zum TVG verkündet hatte.

Das aktuelle Modell in Leipzig ist aus meiner Sicht sehr riskant. Geht es in die Hose, verlieren alle Beteiligten, was ich dem Verein nicht wünsche. Konkurrenz belebt das Geschäft und die Aussicht auf zwei heiße Ostderbys in den nächsten Spielzeiten, möchte ich nicht missen.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

30

Wednesday, May 9th 2018, 1:39pm

Am Ende des Tages ist es doch die beste Lösung in erster Linie für uns. In den nächsten Trainerstuhldebatten wird der Name Biegler immer gehandelt. Ich denke nicht, dass der Mann schon reif für die Rente ist. Dafür war er zu erfolgreich und wir werden ihn weiter an der Seitenlinie erleben. Genug Stoff für seitenlange Gedankenspiele.

S.B.

Master

  • "S.B." is male
  • "S.B." started this thread

Posts: 648

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

32

Friday, March 22nd 2019, 6:51pm

Endlich im richtigen Thema.

33

Friday, March 22nd 2019, 7:19pm

Was für ein Hammertransfer. Wenn Jicha die offensive 6-0 (0-6) aus Barcelona in Kiel erfolgreich einführt und mit Sagosen die norwegische Beschleunigung offensiv einschlägt, wird Kiel endlich ein Update gelingen. Der junge Isi wird dann endlich von der Weide geholt. Freut mich für Kiel. Die Vujingehälter suchen neue Abnehmer. Glückwunsch

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,415

Location: GM

  • Send private message

34

Friday, March 22nd 2019, 9:51pm

Endlich mal wieder ein internationaler Topspieler der in die Bundesliga wechselt!
Gut für den THW, gut für die Liga.

S.B.

Master

  • "S.B." is male
  • "S.B." started this thread

Posts: 648

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

35

Thursday, April 4th 2019, 3:04pm

Nach der kommenden Saison wechselt dann der Semper, Franz nach Flensburg.

Flink

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

36

Thursday, April 4th 2019, 7:14pm

Nach der kommenden Saison wechselt dann der Semper, Franz nach Flensburg.

Dann hoffentlich auch bei dieser Verpflichtung: gut für den Verein, gut für die Liga. :D

37

Thursday, April 4th 2019, 7:22pm

Das wird man dann sehen wenn der Spieler 2020 da aufläuft. :hi:

38

Friday, April 5th 2019, 9:07am

Der Wechsel von F.Semper 2020 aus meiner Sicht

Für DHfK: In der gegenwärtigen,unbefriedigenden Situation des Vereins in Bezug auf das Erreichen der selbstgesteckten Ziele kein gutes Signal.
Der beste Spieler aus dem eigenen Nachwuchs,ein Sympathie-und Leistungsträger verlässt den Verein.Welche Folgen wird das haben?



Für Flensburg: Guter Schachzug ,sich den im Moment besten jungen deutschen Linkshänder auf HR zu sichern
Für F.Semper: Die Möglichkeit international zu spielen.In einer sehr guten Mannschaft mit Impulsen durch einen neuen Trainer.Finanziell deutliche Ver-besserung.

Allerdings mit der Eventualität auf HR nicht mehr die NR.1 zu sein und nicht mehr praktisch immer zu spielen wie in Leipzig.
Es bleibt die Frage wieviel Spielzeit er bekommen wird.
Nur vom Training und vom Zugucken wird man nicht entscheident besser.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

39

Friday, April 5th 2019, 9:48am

Nur vom Training und vom Zugucken wird man nicht entscheident besser.

Da Flensburg sehr wahrscheinlich international spielen wird und Röd in seiner Nationalmannschaft gesetzt scheint wird er genug Gelegenheit bekommen. Ist ja auch in der Deckung kein Blinder.

Anzeige