You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,010

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

201

Sunday, January 26th 2020, 2:47pm

na ja....
das wäre doch auch der kompromiss....der schon öfter mal vorhanden war..

vlt. tut sich ja tatsächlich etwas, weil die edeka zentrale an alter stätte neu gebaut wird-verwaltung-
genug platz für eine halle-die dann wesentlich besser in richtung lübbecke sein würde...wäre dann ja da....ebenso verkehrsanbindung i.o.
keine so hohen vorlaufkosten für entsorgung etc.

evtl. dann sogar ein modell 2 nummern kleiner dass für die sponsoren machbar wäre-bei trotzdem genug zuschauerplätzen

202

Sunday, January 26th 2020, 3:02pm

Klar, das werden die Mindener Sponsoren bestimmt bezahlen :lol: :

Kampahalle wird abgerissen, weil der Kreis als Eigentümer sie nicht renovieren will - und ein paar hundert Meter weiter wird dann auf Kosten von Privatfirmen eine neue Großsporthalle errichtet, die dann noch nicht einmal den Funktionsumfang der Kampahalle haben würde...

Ganz davon abgesehen ist die Multihalle von seiten der Stadt Minden her primär ein Stadtentwicklungsvorhaben - an der Wittelsbacher Allee (Edekazentrale) oder in Dützen gibts keinen Entwicklungsbedarf
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

203

Monday, January 27th 2020, 6:31am

Lothar schreibt:

Quoted

Das glaube ich nicht, weil dieses Altkreis-Denken nur noch rudimentär bei einigen reaktionären Älteren vorhanden ist; erst recht, was die Konkurrenz zwischen TuS und GWD angeht.


Vor kurzem hast Du dich dazu noch anders geäußert: Link, angesichts der Krankenhausdiskussionen, die der Landrat in gewohnter Manier gegen die Wand gefahren hat, sind 'Revanchegelüste' übrigens durchaus nachvollziehbar. Klar TuS oder GWD ist kein Faktor (zumal der TuS ja praktisch ein Privatverein von Gauselmann ist). Mein verlinkter WB-Artikel ist ja nunmal auch ein deutliches Indiz für ein 'Altkreis-Denken' bei den politischen Verantwortungsträgern im Altkreis Lübbecke.

Und wenn man mal ehrlich ist: für einen normalen Mindner Bürger ist die Ecke da 'gar nicht existent'

Quoted

Den meisten Kommunalpolitiker(innen) ist Handball einfach egal. Übrigens auch in Minden. Da geht es eher um Kita-Plätze etc, die die Wählerstimmen bringen. DAS ist das Problem...

Klar, Handball ist denen (traditionell) egal, aber die Schließung der Kampahalle ist durchaus für Wähler ein Thema, die kennt wirklich jeder in Minden. Vor allem natürlich, weil die Notwendigkeit der Schließung nun nicht gerade transparent begründet wurde. Nach der Affäre Striet und den 'Vertuschungsaktionen' (oder wie man das nennen soll) des gegenwärtigen Landrats kann man ja nun auch kaum noch automatisch von einer personlichen Integrität der Leitungsmitglieder der Kreisverwaltung ausgehen. Die Kampahalle ist ja auch nicht nur Handball und das Ganze passt in das völlig desolate Gesamtbild....

Es stellt sich mittlerweile die Frage, inwiefern Kommunalpolitiker überhaupt wichtig sind - es hat ja doch in vielen Fragen den Anschein, als ob man im Kreis Minden Lübbecke (und auch den Städten) in so einer Art Verwaltungsdikatatur leben würde - Kommunalpolitiker fungieren nur als schlecht informierte Abnicker der zwischen Verwaltungs- und Fraktionsspitzen ausgekungelten Angelegenheiten.

Quoted

Im Übrigen würde ich ziemlich viel darauf wetten, dass ein Rückzug von GWD kein Thema ist.

Ist sicherlich kein Thema - kann aber sehr, sehr schnell eins werden...Es sind nicht unwahrscheinliche Konstellationen denkbar, wo es einfach keinen Sinn mehr macht...

Quoted

Dass ich GWD und den TuS mittelfristig in der gleichen Liga sehe (und ich meine nicht die 1. Bundesliga)

Nö, GWD ist eine andere Hausnummer als der Gauselmann-Privatverein. Das ist schon einer der besseren Bundesligastandorte, wenn die leidige Zuschauerproblematik nicht da wäre und ein bissel mehr Emotionalität reinkäme, wäre sicherlich auch erheblich mehr möglich....

Quoted

Es sei denn, man bündelt im Kreis endlich mal die Kräfte für EINE Spietzenmannschaft....

Die Hineinnahme von Gauselmann in GWD (was anderes würde eine Fusion ja nicht bedeuten) würde sicherlich die gesamte GWD-Architektur durcheinanderbringen (zumal Gauselmann sich aus Erfahrungen aus den unseligen TuS Nettelstedt-Zeiten sicherlich nicht mit einer Geldgeberrolle begnügen würde)

Eine Fusion mit einer Spielstätte auf unabsehbarer Zeit in Lübbecke kann doch gar nicht zur Diskussion stehen....zumal die sicherlich auch keine Spitzenmannschaft zur Folge haben würde....
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

This post has been edited 2 times, last edit by "Karl" (Jan 27th 2020, 6:27am)


TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,010

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

204

Monday, January 27th 2020, 8:26am

karl
dein ewiges phlegma...kommunalpolitik.....geht bei dir soweit, dass du seiten linkst, auf denen deutlich das gegenteil
von dem steht, was du standhaft behauptest-
was können andere dafür, dass du offensichtlich mit deinem afd- geschreibsel hier wahlkampf machen möchtest ?

erst malst du das szenario vom rückzug auf- dann...."ist sicherlich kein thema"....

gwd ist natürlich besser als der von dir abqualifizierte gauselmann privatverein...klar...

und dein verlinkter artikel zeigt wirklcih alles auf-
die unwirtschaftlichkeit deiner noch vor kurzem bevorzugten halle am alten güterbahnhof-
verantwortungsvolle politiker (es mag auch voreingenommene geben) die auf die nicht machbaren gegebenheiten hinweisen-
dass sich grad die politiker seit jahren bemühen-aber eben an unseren gesetzen/vv auch grenzen sind-
dass du wirklich nicht dahinterkommst, warum die kampahalle geschlossen werden musste....

205

Tuesday, January 28th 2020, 5:16am

tclip schreibt:

Quoted

dein ewiges phlegma.


Ich kann ja nicht verhehlen, dass es ein gewisses Erstaunen bei mir auslöst, dass Du absolut keine Scheu davor hast, deine Schwierigkeiten im semantischen Bereich und beim rezeptiven Lesen (und anderem im sprachlichen Bereich) hier so zur Schau zu stellen....Okay, ohne jede Hemmungen zu leben, hat auch gewisse Vorteile...ist allerdings für die Kommunikation mit anderen Menschen eher hinderlich.

Wahlkampf ?( , AFD ?( - Häh?

Von der existenzbedrohemden Situation für GWD kann man jeden 2. Tag im Mindener Tageblatt lesen - man muss sich ja fragen, was denn die Konsequenz ist, wenn der Geschäftsführer sagt, dass spätestens in der übernächsten Saison wieder in Minden gespielt werden muss - und dies dann nicht möglich wäre. Oder wenn er zum 28.02 den Gesellschaftern keinen Etat vorstellen könnte, der es erlauben würde, eine voll konkurrenzfähige Mannschaft in der Bundesliga aufzustellen...(von den Rekrutierungsschwierigkeiten, die von Behren schon öfter erwähnt hat, die auch aus der Hallensituation heraus resultieren, mal ganz abgesehen - die darf man natürlich auch nicht unterschätzen).

6 Jahre Lübbecke (oder bis wann die Multihalle auch immer fertig wäre, wenn sie denn käme) gehen nicht, das Provisorium scheint in so so einer Art erster Sondierungsphase zu sein - eine Billiglösung (Großporthalle in Minden) erscheint für mich aus genannten Gründen heraus unwahrscheinlich...

Jo, da muss man sich doch überlegen, was wird, wenn es mit der Spielstätte so bleibt, wie es ist...
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

This post has been edited 1 times, last edit by "Karl" (Jan 28th 2020, 5:16am)


206

Sunday, February 2nd 2020, 3:58pm

Was wird?
Vielleicht doch eine SG mit den Nettelstedtern.



Das würde aus meiner Sicht als Süddeutscher bei euch am meisten Sinn machen.
Ich weiss wohl um die dauernde Rivalität seit den 70er Jahren, um Lübking, Grauselmann und Co.


Aber die Frage ist wohin geht es? Wenn ihr euch dauerhaft in Liga 1 etablieren wollt und nicht immer um den Klassenerhalt spielen wollt, geht es m.E. nach nur über Zusammenarbeit. Dass dies vielen nicht gefällt ist mir klar.


Ähnlich gab es um 1990 herum in Göppingen in Zusammenarbeit der SG Scharnhausen. Ohne die SG gäbe es wohl heute keinen Ersltigahandball mehr in Göppingen,weil der Gang in Liga 3 und die Insolvenz angestanden wäre. Ein Zusammenschuss kann also durchaus eine Chance sein, ich würde versuchen sie bei euch zu nutzen, Talente in Ostwestfalen gibt es genug- ich denke nur an den jungen Knorr.


Auch Flensburg ist ja eine SG, auch da gab es mal zwei rivalisierende Vereine, heute spricht keiner mehr davon, sondeern man ist stolz auf die SG, und das zurecht! Das sind dort auch gerade mal etwa 30 Jahre her.


Nueboy

Master

    Favorite club

Posts: 507

Location: Niederbayern

  • Send private message

207

Monday, February 3rd 2020, 1:41am

Oder in Erlangen… CSG und HG.

Trotzdem ist die Situation in Minden und Lübbecke speziell. Ich würde nicht gleich sagen dass ein Zusammenschluss das Problem beheben würde und eine neue Grossmacht entsteht.
Dazu fehlt die Fanbasis und vor allem die Halle.
Blau-Weiß CSG....

208

Monday, February 3rd 2020, 3:11am

Für mich kann ich sagen, dass wenn es einmal einen Zusammenschluss der Profimannschaft von GWD und dem TuS geben wird, ich dieses Projekt in keiner Form unterstützen werde.

Einmal Nettelstedt, immer Nettelstedt,

Ich denke, dass diese Einstellung auch vieke andere Fans auf beiden Seiten haben.
They do their best, they do what they can
They get them ready for Vietnam
From old Hanoi to East Berlin
Commando - involved again

Spezi81

Beginner

  • "Spezi81" is male
  • Favorite club

Posts: 15

Location: Iserlohn

  • Send private message

209

Tuesday, February 4th 2020, 11:34am

Oder in Erlangen… CSG und HG.

Trotzdem ist die Situation in Minden und Lübbecke speziell. Ich würde nicht gleich sagen dass ein Zusammenschluss das Problem beheben würde und eine neue Grossmacht entsteht.
Dazu fehlt die Fanbasis und vor allem die Halle.

Oder in Erlangen… CSG und HG.

Trotzdem ist die Situation in Minden und Lübbecke speziell. Ich würde nicht gleich sagen dass ein Zusammenschluss das Problem beheben würde und eine neue Grossmacht entsteht.
Dazu fehlt die Fanbasis und vor allem die Halle.


Das mit der Halle ist in jedem falle ein argument das nicht von der hand zu weisen ist...
erstligatauglich ist da schon mal nichts.

  • "Frank Wentzlawsky" started this thread
  • Favorite club

Posts: 687

Location: Minden

  • Send private message

210

Tuesday, February 11th 2020, 11:22pm

Nach dem 1. Pflicht-Heimspiel in Lübbecke ziehe ich mal ein erstes Fazit:

Zunächst erstmal ein großes Lob an die GWD-Verantwortlichen und ihre grün-weißen Helfer, die die Halle sehr schön im GWD-Look dekorieren konnten.
Das hat wirklich Spaß gemacht und zeitweise habe ich sogar vergessen, daß ich mich in einer Halle in Lübbecke befinde und nicht in einer in Minden. :lol: :nein: :nein: :nein: :nein:
Für die Rollstuhlfahrer ist die neue Situation natürlich blöd, was auch schon das "Mindener Tageblatt (MT)" ausführlich beschrieb.

Sie sitzen nun im Foyer an einer Kopfseite, somit nichts zur Stimmung beitragen und können zudem nicht mehr das vordere Tor sehen.

Wie schon von mir im Beitrag gegen Göppingen erwähnt, war die Stimmung im Fan-Block und in der ganzen Halle super (auch bedingt durch die bessere Akustik gegenüber der Kampa-Halle). Somit gab es auch positive Rückmeldungen am Abend von GWD-Verantwortlichen samt Spielern!

Im MT (und sicher auch anderswo) gab es dann auch Bemerkungen wie "GWD ist angekommen" und "GWD - auf Anhieb zu Hause".
Natürlich verstehe ich den Ansatz dieser Zitate. Wir sind sportlich und von der Fan-Unterstützung angekommen und gehörten am Sonntag nachmittag zu den Gewinnern in unserer Tabellenregion.

Aber für mich kann ich trotzdem sagen: Es ist und bleibt eine Ersatzhalle und damit ein (vorübergehendes) Ersatz-Zuhause und kein "auf Anhieb z7u Hause".
Unterschwellig hört sich das für mich schon wieder so an, als wenn der GWD-Standort Minden bereits vergessen ist!

Auch nach diesem 1.Spiel muß man weiter klarstellen, daß GWD durch das kleinere Platzangebot Einnahmeverluste entstehen, die gewaltige Deko ist ja nun auch kostenlos vom Himmel gefallen, im Gegenteil, und die Situation um eine temporäre Halle in Minden (oder Porta Westfalica) auch noch nicht gelöst. Man hört jedenfalls nichts.

Was bleibt, ist die Hoffnung, daß so ein Spiel wie vorgestern dafür gut ist, daß unsere Geldgeber GWD weiter am Leben in der Bundesliga erhalten und damit auch uns Fans weiterhin glücklich machen.

Zurück zur Fan-Unterstützung: Durch die automatische Dauerkarten-Umstellung von der Kampa-Halle Minden zur Kreissporthalle Lübbecke gab es kaum Stornierungen.
Aber wie sieht es nächste Saison aus, wenn voraussichtlich alle 17 Heimspiele (ich gehe mal fest vom Klassenerhalt aus bei der Qualität der Mannschaft, ohne größeres Verletzungspech wie in der Hinrunde zumindest) in Lübbecke stattfinden. Wie wirkt sich das auch auf den Dauerkarten-Preis aus, und werden die Shuttle-Busse weiterhin kostenlos sein?

Ich hoffe natürlich auf ein gutes Ende, aber viele Hürden mit finanziellen und organisatorischen Lasten muß GWD noch überspringen.

  • "Frank Wentzlawsky" started this thread
  • Favorite club

Posts: 687

Location: Minden

  • Send private message

211

Thursday, March 12th 2020, 12:19am

Ein weiterer, kleiner Hoffnungsschimmer in der endlosen Mindener Debatte um eine neue Arena:

www.mt.de/lokales/minden/22721776_Bundes…ionen-Euro.html

212

Thursday, April 9th 2020, 9:05pm

Der Chefredakteur des Mindener Tageblatts (Piel) schreibt in seinem täglichen Newsletter, dass die Kampahalle "wieder voll im Spiel" sei!

Begründet wird dies mit Corona....

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=…&type=3&theater
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,010

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

213

Friday, April 10th 2020, 8:00am

die dazugehörige politische sitzung war bereits m 12. 03.2020
da wurde aus dem bereich bürgerbegehren ein fragenkatalog vorgelegt :
dieser hat allerdings rechtlich keinerlei einfluss auf den fortgang des verfahrens-
die fördermittel vom bund wurden mittlerweile freigegeben....für die neue veranstaltungshalle.....

dass immer wieder -und evtl. auch mal herr piel- die kampahalle befeuert, ist ja relativ normal.
wenn dort interesse gewesen wäre, hätten sie letztes jahr die millionen auf den tisch legen sollen und das
geld zur renovierung wäre da gewesen-
scheinbar ist dem nicht so, die investoren wollen offenbar dann doch eher in die neue halle investieren...

214

Friday, April 10th 2020, 8:35am

@Tclip: Ich verstehe nicht so recht, was Du schreibst (XXXXXXXXXXXXX)...

Meinste nicht, dass sich seit dem 12.3. vielleicht so in der Welt, ja und auch in Minden so einiges geändert hat?


Provokation entfernt - Lord Vader , Moderator
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

This post has been edited 2 times, last edit by "Lord Vader" (Apr 10th 2020, 8:35am)


TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,010

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

215

Friday, April 10th 2020, 12:37pm

also ändern im bezug auf politisch beschlossene sachen kann nur die politik selbst-
da wird das wunschdenken von herrn piel wenig gegen ausrichten können

udn ich habe nur die offiziellen sachen hier eingestellt-sprich sitzung zum thema der politiker-
wenn es da neue beschlüsse geben sollte ?
ich hab davon nichts gehört und gelesen-
ich kann mir nun auch nicht vorstellen, dass die wegen dem wunschdenken einer kleinen minderheit,
die zudem jahrelang zeit hatte das ganze in eine andere richtung zu lenken,
wieder alles umwirft.

noch dazu heisst die freigabe von geldern für bestimmte sachen-hier neue halle- dass die gelder auch abgefordert
werden müssen - sonst verfallen sie schlichtweg-
man kann sie also nicht umleiten für andere zwecke.......

ich glaube auch, dass die derzeitige herangehensweise - offensichtlich ja ruhig im hintergrund,mit unterstützung vom
landrat,bürgermeister und den meisten fraktionen, wesentlich zieführender ist- auch für etwaige sponsoren die sich
beteiligen wollen.
die haben sicherlich genug über die "rettung" der kampahalle gelesen und mitgeteilt bekommen-
wenn sie dort der gleichen meinung gewesen wären, hätten sie doch auch in die renovierung der kampahalle investiert-
offensichtlich waren sie doch der meinung, dass ihre investition bei einer neuen halle besser aufgehoben ist

216

Friday, April 10th 2020, 2:09pm

Die Annahme, dass Corona und die Folgen (auch für die kommunale Finanzlage) auf unabsehbare Zeit eine Multihalle verunmöglichen und man deshalb auf politischer Ebene wegen der Kampahalle neu überlegt, ist also völlig abwegig und absurd?

Ich bin echt gespannt auf das Mindener Tageblatt am Dienstag....(Landrat und Kreisverwaltung hätten schon einiges zu 'erklären' - okay, dem bald Ex-Landrat könnte es egal sein - ist der Ruf erst ruiniert, dann....)

Neue Entwicklungen rund um die Kampahalle würden übrigens auch die ausgesprochen ruhige und zuversichtliche Reaktion der Geschäftsführung auf den Coronakomplex nachvollziehbar machen....(vgl.hier anklicken)
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

This post has been edited 1 times, last edit by "Karl" (Apr 10th 2020, 2:09pm)


217

Tuesday, July 21st 2020, 4:19pm

Die Kampa-Halle ist übrigens partiell still und heimlich wiedereröffnet worden.

https://twitter.com/gwdminden/status/1285570759994335233

Bilder vom heutigen Training stammen eindeutig aus der Kreissporthalle II (der Aufwärmhalle im Kampahalllenkomplex), die wie die ganze Halle, warum auch immer, vom Kreis Minden-Lübbecke und insbesondere seiner Verwaltungsspitze gesperrt und zum Abriss vorgesehen wurde.

Tja, an Wendungen in der ganzen Thematik fehlt es wirklich nicht....(und hier im Thread fehlen leider die Monate ab April - kann man gar nicht alles nachtragen, 'Aktenmodifikation' durch gegenüber dem Kreistag und Einsichtnehmer unterschlagenes Gutachten steht z.B. im Raum (das empfahl einfach den Weiterbetrieb) und so manch anderes steht so im Raum...

Landrat Niermann scheint im Moment übrigens die Renovierung der Kampahalle zu empfehlen....(mal gucken, in welchem Umfang die überhaupt erforderlich ist - er geht natürlich von umfangreichen Baumaßnahmen aus - ist jetzt halt die Frage, ob seine Position nur rein der Gesichtswahrung dient. Tippe mal, dass die Kommunalpolitik Entscheidungen bis nach der Kommunalwahl im September verschiebt - dann gibt es auch einen neuen Landrat und Kreistag)
CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe aus dem Altkreis Lübbecke:
"Die Kampahalle zu erhalten ist die schlechteste Lösung für alle da draußen"

This post has been edited 1 times, last edit by "Karl" (Jul 21st 2020, 4:17pm)


  • "Frank Wentzlawsky" started this thread
  • Favorite club

Posts: 687

Location: Minden

  • Send private message

218

Tuesday, July 21st 2020, 8:01pm

Nun, die Sperrung oder Schließung eines Objektes bedeutet nicht, daß damit automatisch auch die Betriebserlaubnis erloschen ist.

Für die Kampa-Halle ist die Betriebserlaubnis noch existent, demzufolge kann man also zumindest Teilbereiche problemlos wieder aufmachen bzw. benutzen.

Statt im Urlaub unterwegs habe ich am Montag, 15. Juni mal die kurze Anreise zu einer öffentlichen Kreistags-Sitzung gewählt.

Mit dem Stimmen der Kreis-GroKo wurde einstimmig ein weiteres Gutachten zur kurzfristigen Öffnung der Kampa-Halle zum Schulsport, aber durchaus für Veranstaltungen wie Bundesliga-Spiele beschlossen. Mal schauen, was da im September/Oktober so rauskommt.

Damit hat sich die SPD-Fraktion (eben mit der CDU zusammen) ganz bewußt gegen ihr Parteimitglied, eben Niermann, und die gesamte Verwaltungsspitze gestellt. Das Niermann restlos bedient war, kann man sich ja gut vorstellen, wobei mir das durch ein persönliches Treffen mit ihm dann bekannt war.

Also, ein neues Gutachten also, es geht in die nächste Runde. Wie groß die Chancen darauf sind? Weiß ich natürlich auch nicht.
Ganz ausschließen würde ich ein Erfolg des Gutachtens nicht, sitzen doch in der GroKo auch Leute aus dem Bauwesen.

Die hätten sich natürlich auch mal früher (zumindest öffentlich) melden können...

Anzeige